Das Klinikum Augsburg – Spitzenmedizin für Schwaben

Das mächtige Gebäude des Klinikum Augsburg mit der neuen Luftrettungsstation auf dem Dach verkörpert das weithin sichtbare Sinnbild für die gesicherte Versorgung kranker und verletzter Menschen. Im letzten Jahr wurden hier eine viertel Million Menschen behandelt. Als Haus der Maximalversorgung, also der höchstmöglichen Versorgungsstufe, bietet das Klinikum medizinische Leistungen aus nahezu allen Fachbereichen, auf höchstem Niveau. Im letzten Jahr landete das Klinikum Augsburg als einziges nicht-universitäres Krankenhaus unter den Top 25 des Focus-Rankings der besten deutschen Krankenhäuser.

 

Ausbildung und Arbeit

Mit mehr als 5.400 Beschäftigten ist das Klinikum Augsburg einer der größten Arbeitgeber der Region. Zudem ist es akademisches Lehrkrankenhaus der Ludwig-Maximilian-Universität in München und bietet 96 Pflichtfächer jeweils zur Hälfte in der Inneren Medizin und der Chirurgie sowie 100 Wahlfächer aus weiteren Fachrichtungen. Vielfältige Karriere und Entwicklungsmöglichkeiten bietet auch die Akademie für Gesundheitsberufe. Rund 600 Schülerinnen und Schüler sowie Auszubildende erlernen dort in den verschiedenen Berufsfachschulen  und Bildungseinrichtungen zahlreiche Gesundheitsberufe mit verschiedensten Abschlüssen, wie zum Beispiel dem Gesundheits- und Krankenpfleger oder auch, in Kooperation mit Hochschulen,  dem Bachelor of Science (Duales Studium).

 

Hohe Investitionen in die Zukunft

Stadt und Landkreis Augsburg als Träger sowie der Freistaat investieren bis 2020 gemeinsam 350 Millionen Euro in die Generalsanierung des Hauses und Modernisierung der Medizintechnik. Im Juli kann zum Beispiel die neue Kinderklinik Augsburg | Mutter-Kind-Zentrum Schwaben eröffnet werden. Damit wird das Klinikum eine noch modernere Versorgung in der Kinder- und Jugendmedizin nach neuesten Standards leisten können. Für Schwangere bietet das Mutter-Kind Zentrum neben einem familiengerechten, modernen Umfeld ein Maximum an Sicherheit für Kind und Mutter.     

 

Gerade Früh- und Neugeborene brauchen eine bestmögliche Gesundheitsbetreuung. Bereits heute befindet sich am Klinikum Augsburg in der Klinik für Kinder und Jugendliche ein so genanntes „Perinatalzentrum“ der höchsten Versorgungsstufe. Alle Kinder und Mütter finden dort, gerade bei Früh-, Mehrlings- oder  Risikogeburten, eine optimale medizinische und persönliche Betreuung. Auf der anderen Seite des Klinikums wird noch in diesem Jahr mit dem Bau des 23.000 qm großen Anbaus West begonnen, in dem unter anderem die Intensivmedizin mit rund 140 Intensiv- und Intermediate-Care Betten untergebracht wird. Desweiteren werden dort die Institute für Laborato­riumsmedizin und Mikrobiologie, für Transfusionsmedizin und Hämostaseologie, das Institut für Pathologie sowie tagesklinische Strukturen unterschiedlicher Fachdisziplinen angesiedelt.

 

Auf dem Weg zur Uniklinik

Bereits 2009 hatte der Bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer die Worte „Die Uniklinik kommt!!!“ in das goldene Buch der Stadt Augsburg geschrieben. Im letzten Jahr konkretisierte er diese Zusage in seiner Regierungserklärung. Dort kündigte er an, dass das Universitätsklinikum Augsburg bis zum Ende der Legislaturperiode 2018 verwirklicht werden soll. Darüber hinaus soll an der Universität Augsburg eine Vollfakultät mit einem auf sie abgestimmten Profil angesiedelt werden. Derzeit wird diese Umwandlung in mehreren Arbeitsgruppen vorbereitet.

 

Zum www.klinikum-augsburg.de

Leistung auf höchstem Niveau für Ihre Gesundheit

Bilder: Klinikum Augsburg