Wald und Flur

Augsburg ist mit einer Gesamtfläche von rund 7.000 Hektar der größte kommunale Waldbesitzer in Bayern. Der Wald bietet einer artenreichen Tier- und Pflanzenwelt Lebensraum. Annähernd die Hälfte der Farn- und Blütenpflanzen kommt in Wäldern vor. Durch die Großflächigkeit und den Strukturreichtum ist die Zahl der Tierarten in Wäldern insgesamt höher als in anderen Ökosystemen. Auch die Augsburger Umgebung besitzt weite Landschaften Wald und Flur.

Augsburger Stadtwald - Verbringen Sie einen erfüllten und spannenden Tag im Wald

Wegen seiner günstigen Lage am Südrand des Ballungsraumes Augsburg ist der Stadtwald ein leicht erreichbares, 7.000 Hektar großes Naherholungsgebiet. Die Bedeutung des Waldes für die Erholung hat in den letzten Jahrzehnten stark zugenommen. Kühle, saubere Waldluft und vielfältige Mischwälder mit schönen alten Bäumen fördern Erholung und Entspannung. Der Stadtwald lädt mit seinem umfangreichen Wegenetz auch zur sportlichen Betätigung ein, sei es zum Walken, Joggen, Fahrrad fahren, Reiten oder einfach nur zum Spazierengehen. Auch für Schulausflüge, Wandertage oder andere Exkursionen findet man dort genügend Möglichkeiten, einen erfüllten und spannenden Tag im Wald zu verbringen. (Bild: Stadt Augsburg)

Königsbrunner und Kissinger Heide - Eine einzigartige botanische Welt

Wertvolle Flächen von Schotterheiden finden sich im südlichen Grenzbereich Augsburgs, nahe der Stadt Königsbrunn. Die Königsbrunner Heide und die wenige Kilometer entfernt gelegene Kissinger Heide bieten, was Entstehung, Geschichte und Reichtum an seltener Pflanzenwelt betrifft, ein fast gleiches Bild. Aber was macht diese Heiden in der botanischen Welt grenzüberschreitend bekannt? Es ist die schon erwähnte Vielfalt an bemerkenswerter und gefährdeter Flora, die hier auf kleinem Raum vereint ist. Hier, wo seltene Pflanzen wachsen, hat sich eine ungewöhnliche Kleintierwelt wie besondere Schmetterlingsarten, Heuschrecken und Käfer usw. eingefunden. (Bild: Zanker, Regio Augsburg Wirtschaft GmbH)

Naturpark Augsburg Westliche Wälder - Natur erleben

Der Naturpark Augsburg Westliche Wälder, vor den Toren Augsburgs und keine Autostunde von München entfernt, umfasst ein 1.200 Quadratkilometer großes Gebiet. Er wird umgrenzt von den Flüssen Wertach bzw. Schmutter im Osten, Mindel im Westen und Donau im Norden. Mit weniger als 100 Einwohnern je Quadratkilometer ist der Naturpark dünn besiedelt. 45 Prozent seiner Fläche sind mit Wald bedeckt. Als Holzlieferant, als Garant für saubere Luft und reines Wasser und nicht zuletzt für Erholungssuchende ist er von herausragender Bedeutung in Bayerisch-Schwaben. (Bild: Naturpark Augsburg Westlliche Wälder e.V.)