Gewerbeflächenentwicklung im Wirtschaftsraum Augsburg

RAHMENPROGRAMM // EXKURSION

09.30-11.30 Uhr

Besichtigungen

Augsburg Innovationspark im erweiterten Umfeld: Universität, Institute, Technologiezentrum Augsburg, Baufeld 40 (09.30-11.30 Uhr)

  • Wolfgang Hehl, Geschäftsführer, Augsburg Innovationspark GmbH

Rundgang über das Areal der ehemaligen Augsburger Kammgarnspinnerei (10.00-11.30 Uhr)

  • Ulf Gnauert-Jende, Stadtplanungsamt Augsburg

Sonderausstellung im tim: Carbon – Stoff der Zukunft (10.00-11.30 Uhr)

11.30-12.15 Uhr

Check-In // Mittags-Imbiss // Teilnehmerregistrierung

Eröffnung Fachausstellung mit geführtem Rundgang „Aussteller Elevator Pitch“

MARKTTRANSPARENZ // IMMOBILIENMARKT IM WIRTSCHAFTSRAUM AUGSBURG IM ÜBERBLICK

 

Begrüßung und Anmoderation

  • Andreas Thiel, Geschäftsführer, Regio Augsburg Wirtschaft GmbH
  • Peter Fahrenholz, Ressortleiter Beilagen und Mobiles Leben, Süddeutsche Zeitung

12.15-12.30 Uhr

Wirtschaftsstandort Augsburg

Wie attraktiv und erfolgreich ist Augsburg im deutschlandweiten Vergleich, welche Perspektiven bieten sich in der Region?

  • Dr. Markus Cieleback, Group Head of Research, Group Executive Director, PATRIZIA Immobilien AG

12.30-12.50 Uhr

Markttransparenz - Immobilienmarkt A³

Der Wirtschaftsraum Augsburg steigert seine Marktransparenz, um sich bei Immobilieninvestoren besser zu positionieren. Präsentation des neuen Immobilienmarktreports in Auszügen. Marktdaten und Investmentmarktreport.

  • Michael Thiede, Geschäftsführer, Real Estate Solutions GmbH

12.50-13.10 Uhr

Augsburg im Umbruch: Identifikation zwischen Abstiegskampf und European Player?

Vernetzung mit dem Großraum München: Pendlerbeziehungen, Wanderungen, Unternehmensverlagerungen; Wohnen und Arbeiten: Was ist in den nächsten Jahren zu erwarten und wie sind die Perspektiven anderer Standorte?

  • Dr. Heike Piasecki, Niederlassungsleiterin, Prokuristin, bulwiengesa AG München

QUALITATIVE FLÄCHENENTWICKLUNG

13.10-13.40 Uhr

Qualitative Flächenentwicklung

Anforderungen an die künftige Gewerbeflächenentwicklung im Gesichtspunkt von Nachhaltigkeit und Flächenknappheit

  • Stephan Deurer, Urban Land Institute ULI Germany

13.40-13.50 Uhr

Fragen & Antworten

  • Peter Fahrenholz, Ressortleiter Beilagen und Mobiles Leben, Süddeutsche Zeitung

13.50-14.20 Uhr

Zeit für Business und Kommunikation

14.20-14.40 Uhr

Augsburg Innovationspark - Chancen eines Sondergebiets für Forschung & Entwicklung

Der Augsburg Innovationspark stellt nicht nur mit seiner Dimension und visionären Ausrichtung auf die Innovationsförderung von ressourcenoptimierten Produktionstechnologien ein herausragendes Projekt dar, auch städtebaulich spiegelt sich der hohe Anspruch an Qualität und Nachhaltigkeit wider. Anhand  welcher Gestaltungsrichtlinien und Maßnahmen diese Ziele erreicht werden sollen, erläutert Frau Weber anschaulich in ihrer Projektpräsentation.

  • Eva Weber, 2. Bürgermeisterin, Wirtschafts- und Finanzreferentin, Stadt Augsburg

14.40-15.00 Uhr

Und was sagt der Investor? Ansprüche von Investoren an Projekte wie den Augsburg Innovationspark

Bewertung von Chancen und Risiken qualitativer, langfristiger Ansiedlungsstrategien

  • André Haase, Geschäftsführer, GEDO Grundstücksentwicklungs- und Verwaltungsgesellschaft mbH & Co. KG

15.00-15.45 Uhr

Panel I: Augsburg Innovationspark – Chancen und Herausforderungen im Blick von außen

  • Christof Prange, Head of Business Development, Goodman Germany GmbH
  • Dr. Heike Piasecki, Niederlassungsleiterin, Prokuristin, bulwiengesa AG, München
  • Ferdinand Rock, Regional Director, Niederlassungsleiter München, Jones Lang LaSalle GmbH
  • Wolfgang Hehl, Geschäftsführer, Augsburg Innovationspark GmbH
  • Stephan Deurer, Geschäftsführer, ASSET Grundbesitz- und Vermögensverwaltungs GmbH

15.45-16.15 Uhr

Zeit für Business und Kommunikation

REVITALISIERUNG // INNENENTWICKLUNG // INTEGRIERTE ANSÄTZE

16.15-16.35 Uhr

Transformationsimmobilien und Ihre Bedeutung für die Stadtentwicklung - Best Practices und Implikationen für den Riedinger Park

Die Arbeitswelt befindet sich im Umbruch: Trends wie Urbanität, Digitalisierung und die Sharing Economy stellen Unternehmen und Vermieter vor neue Herausforderungen. Was ein Büro- und Gewerbebau ist und was es künftig können muss,  wird künftig neu durchdacht werden. Der Campus übernimmt hierzu wichtige Funktionen der früheren einzelnen Gebäude. Ein Campus verbindet Tradition, Design und Heimatgefühl und stellt den Mieter in den Vordergrund.

  • Volker Dittmeier, Geschäftsführer, Investa Asset Management GmbH

16.35-16.55 Uhr

ExWost - Modellprojekt "Integrierte Gebietsentwicklung Augsburg Umweltpark" - Chancen und Perspektiven für eine nachhaltige Qualifizierung des Gewerbeschwerpunkts Augsburg-Ost

Das neue Forschungsfeld im „Experimentellen Wohnungs- und Städtebau“ (ExWoSt) befasst sich mit der nachhaltigen Weiterentwicklung von Gewerbegebieten aus den 1960er bis 1980er Jahren. ExWoSt ist ein Bundesprogramm zur praxisgestützten und anwendungsorientierten Ressortforschung auf dem Gebiet der Stadtentwicklung. Die Projekte des Experimentellen Wohnungs- und Städtebaus (ExWoSt) werden bis Ende 2018 städtebauliche Konzepte, Verfahren und Maßnahmen erproben. Ziel ist es, daraus praxisbewährte und zugleich wissenschaftlich fundierte Empfehlungen für die Städtebaupolitik abzuleiten.

  • Karl Bayerle, Leiter Wirtschaftsförderung, Stadt Augsburg

16.55-17.05 Uhr

Fragen & Antworten

  • Peter Fahrenholz, Ressortleiter Beilagen und Mobiles Leben, Süddeutsche Zeitung

17.05-17.50 Uhr

Panel II: Nachhaltigkeit in der Flächenentwicklung

  • Volker Dittmeier, Geschäftsführer, Investa Asset Management GmbH
  • Benjamin Dierig, Prokurist, Dierig Textilwerke GmbH
  • Norbert Diener, Leiter, Stadtplanungsamt Augsburg
  • Stephan Deurer, Urban Land Institute ULI Germany
  • Peter Bergmeir, 1. Bürgermeister, Markt Welden

17.50-18.00 Uhr

Schlussworte

Standortvorteile nutzen und qualitativ ausbauen. Eine abschließende Betrachtung.

  • Peter Fahrenholz, Ressortleiter Beilagen und Mobiles Leben, Süddeutsche Zeitung
  • Andreas Thiel, Geschäftsführer, Regio Augsburg Wirtschaft GmbH

18.00-18.30 Uhr

Ausklang

 

(Änderungen vorbehalten)