DLR ZLP - Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt, Zentrum für Leichtbauproduktionstechnologie

 

 

Beschreibung

Die steigende Nachfrage im Bereich der Luft- und Raumfahrt nach Bauteilen aus carbonfaserverstärktem Kunststoff (CFK), und der gleichzeitig anwachsende Kostendruck, erfordern neue Methoden der Produktionstechnologie. Hierzu entsteht das DLR-Zentrum für Leichtbauproduktionstechnologie (ZLP) mit den beiden Standorten Augsburg und Stade.

Aufgabe des Zentrums für Leichtbauproduktionstechnologie am neuen DLR-Standort Augsburg ist die Entwicklung von Strategien und Technologien zur automatisierten Produktion von CFK-Komponenten für die Luft- und Raumfahrt. Im Fokus stehen dabei automatisierte Verfahren und Technologien zur Textil- und Infusionstechnologie, Thermoplastverarbeitung und zur produktionsintegrierten zerstörungsfreien Qualitätssicherung. Grundlage der Forschungsarbeiten ist die Entwicklung von flexiblen, kooperierenden Robotersystemen und von mechatronischen Handhabungssystemen zur Ablage der CFK-Textilien.

Gefördert wird der Aufbau der ZLP in Augsburg durch den Freistaat Bayern, die Stadt Augsburg, sowie durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie.

 

 

 Kernkompetenzen 

  • Durchgängige CFK-Prozesskette

  • Textil- und Infusionstechnologie

  • Thermoplastverarbeitung  

  • Produktionsintegrierte zerstörungsfreie Qualitätssicherung

  • Mechatronische Handhabungs- und Greifersysteme

  • Kooperierende Robotersysteme

  • Robotersteuerung

  • Virtuelle Prozessplanung

  • Kostenanalyse

  • Stoffstromanalyse

  • Produktionssystemanalyse 

 

 

Ausgesuchte Projekte

  • AZUR - Automatisierung Zukünftiger Rumpfkonzept

  • AZIMUT - Automatisierung Zukunftsweisender industrieller Methoden und Technologien für CFK-Rümpfe 

  • ComBo - Effiziente Fertigungstechnologie für Composite Boostersegmente