Hochschule Augsburg

Seit nunmehr 42 Jahren existiert in Augsburg eine praxisnahe Bildungseinrichtung, die heute die größte Hochschule für angewandte Wissenschaften in Bayerisch-Schwaben ist, aus sieben Fakultäten besteht und sich der anwendungsbezogenen Forschung widmet. In den technischen, wirtschaftswissenschaftlichen, gestalterischen und interdisziplinären Studiengängen der Hochschule Augsburg wird gelehrt, gelernt und geforscht.

Foschung und Entwicklung (FuE) ist ein Motor für die Zukunft. Die Forschung und Entwicklung an Innovationen, Ideen, Verfahren, Produkten und Dienstleistungen findet intensiven Einzug in den Hochschulalltag. Viele erfolgreiche Projekte stützen die wissenschaftliche und gesellschaftliche Bedeutung der Hochschule für den Wissens- und Wirtschaftsstandort Augsburg A³. Auch am derzeit bedeutenstes internationalen Großprojekt dem Augsburg Innovationspark hat die Hochschule Augsburg teil und wird zukünftig auch in den dortigen hochwertigen Laboren forschen.

 

Technologie- und Wissenstransfer sowie Kompetenzbündelung und Weiterbildung erfolgen fakultätsübergreifend und interdisziplinär. Das Institut für Technologietransfer und Weiterbildung ist hierfür die zentrale Kontaktstelle. Expertenwissen wird in den Kompetenzzentren für Konstruktiven Ingenieurbau, Mechatronik und Umwelttechnik gebündelt. Die Nähe zur Wirtschaft zeichnet sich durch regelmäßige Entwicklungsprojekte mit (über-)regionalen Unternehmen aus. Außerdem haben berfusbegleitende Bachelor- und Masterstudiengänge sowie das Duale Studium längst Einzug gefunden.

Einzelporträts der Kompetenzzentren der Hochschule Augsburg und des An-Instituts TCW finden Sie auf den weiterführenden Seiten über die untenstehenden Boxen.

Hochschuleinrichtungen

KKI
KKI - Kompetentzzentrum Konstuktive Ingenierbau der Hochschule Augsburg
Kompetenzzentrum Mechatronik
Kompetenzzentrum Mechatronik der Hochschule Augsburg