IHK Schwaben
23.09.2021 15:30 - 16:30 Uhr
IHK Spezial Webinar: Die Bedeutung der EU-Klimaziele für die Mobilität 2030

Mit einem Paket von Maßnahmen der EU-Kommission soll die Politik der EU in den Bereichen Klima, Energie, Landnutzung, Verkehr und Steuern so gestaltet werden, dass die Netto-Treibhausgasemissionen bis 2030 um mindestens 55 Prozent gegenüber 1990 sinken. Die Maßnahmen sollen die Verringerung der Treibhausgasemissionen in den nächsten zehn Jahren möglich machen. Speziell im Bereich Verkehr soll so auch eine schnellere Einführung emissionsarmer Verkehrsträger und der entsprechenden Infrastruktur und Kraftstoffe erreicht werden.

Was kommt da im Bereich Verkehr und Mobilität auf die Unternehmen zu? Worauf kann sich die Wirtschaft einstellen und welche Themen sind wichtig? Wir laden Sie ein zu unserem IHK Spezial Expertengespräch “Die Bedeutung der EU-Klimaziele für die Mobilität 2030“ am 23.9.2021 von 15:30 – 16:30 Uhr.

Unser Experte Wolfgang Kugele vom ADAC e.V. gibt in einer Videokonferenz Einblicke und steht für Fragen zur Verfügung.

Hier gelangen Sie zur Anmeldung und weiteren Informationen..

Das ist unser Thema: Um gegen die zunehmenden Emissionen aus dem Straßenverkehr vorzugehen, ist eine Kombination von Maßnahmen geplant, die den Emissionshandel ergänzt. So wird es strengere CO2-Emissionsnormen für Pkw und leichte Nutzfahrzeuge geben, da die durchschnittlichen jährlichen Emissionen neuer Fahrzeuge ab 2030 55 Prozent und ab 2035 100 Prozent niedriger sein müssen als 2021. Im Ergebnis werden alle ab 2035 zugelassenen Neuwagen emissionsfrei sein.

Damit Fahrzeuge in einem verlässlichen EU-weiten Netz aufgeladen oder aufgetankt werden können, schreibt die überarbeitete Verordnung über Infrastruktur für alternative Kraftstoffe vor, dass die Mitgliedstaaten die Ladekapazität nach Maßgabe der Absatzmengen emissionsfreier Fahrzeuge ausbauen und entlang der großen Verkehrsstraßen in regelmäßigen Abständen Tank- und Ladestationen installieren, und zwar alle 60 km für das Aufladen elektrischer Fahrzeuge und alle 150 km für die Betankung mit Wasserstoff.

Mit einem Paket von Maßnahmen der EU-Kommission soll die Politik der EU in den Bereichen Klima, Energie, Landnutzung, Verkehr und Steuern so gestaltet werden, dass die Netto-Treibhausgasemissionen bis 2030 um mindestens 55 Prozent gegenüber 1990 sinken. Die Maßnahmen sollen die Verringerung der Treibhausgasemissionen in den nächsten zehn Jahren möglich machen. Speziell im Bereich Verkehr soll so auch eine schnellere Einführung emissionsarmer Verkehrsträger und der entsprechenden Infrastruktur und Kraftstoffe erreicht werden.

Was kommt da im Bereich Verkehr und Mobilität auf die Unternehmen zu? Worauf kann sich die Wirtschaft einstellen und welche Themen sind wichtig? Wir laden Sie ein zu unserem IHK Spezial Expertengespräch “Die Bedeutung der EU-Klimaziele für die Mobilität 2030“ am 23.9.2021 von 15:30 – 16:30 Uhr.

Unser Experte Wolfgang Kugele vom ADAC e.V. gibt in einer Videokonferenz Einblicke und steht für Fragen zur Verfügung.

Hier gelangen Sie zur Anmeldung und weiteren Informationen..

Das ist unser Thema: Um gegen die zunehmenden Emissionen aus dem Straßenverkehr vorzugehen, ist eine Kombination von Maßnahmen geplant, die den Emissionshandel ergänzt. So wird es strengere CO2-Emissionsnormen für Pkw und leichte Nutzfahrzeuge geben, da die durchschnittlichen jährlichen Emissionen neuer Fahrzeuge ab 2030 55 Prozent und ab 2035 100 Prozent niedriger sein müssen als 2021. Im Ergebnis werden alle ab 2035 zugelassenen Neuwagen emissionsfrei sein.

Damit Fahrzeuge in einem verlässlichen EU-weiten Netz aufgeladen oder aufgetankt werden können, schreibt die überarbeitete Verordnung über Infrastruktur für alternative Kraftstoffe vor, dass die Mitgliedstaaten die Ladekapazität nach Maßgabe der Absatzmengen emissionsfreier Fahrzeuge ausbauen und entlang der großen Verkehrsstraßen in regelmäßigen Abständen Tank- und Ladestationen installieren, und zwar alle 60 km für das Aufladen elektrischer Fahrzeuge und alle 150 km für die Betankung mit Wasserstoff.

Schnellüberblick Alles auf einen Blick

Termin
23.09.2021 15:30 - 16:30 Uhr
Jetzt zum Kalender hinzufügen (iCal)
Veranstalter
IHK Schwaben
Terminabo
Hier können Sie den wöchentlichen Newsletter abonnieren Jetzt anmelden

Jetzt anmelden Wirtschaftskalender Newsticker-Anmeldung

Hier können Sie den wöchentlichen Newsticker unseres Wirtschaftskalenders abonnieren. Nach dem Abonnement wird Ihnen jede Woche eine Zusammenfassung aller News der kommenden Woche zugeschickt. So sind Sie immer informiert und up to date!