C.A.R.M.E.N. e. V.
05.07.2021 13:30 - 16:10 Uhr
C.A.R.M.E.N.-WebKonferenz „Pflanzenkohle – Homöopathie oder Blockbuster für Klima, Boden und Umwelt?“

Laut des UN-Klimarats liegen 90 Prozent des Klimaschutzpotenzials der Landwirtschaft in der Kohlenstoffspeicherung in Böden. Ausschlaggebend für die C-Sequestrierung in Böden ist das Bewirtschaftungssystem. Hier hat vor allem die ökologische Landwirtschaft großes Potenzial.

Durch überwiegend intensiv bewirtschaftete landwirtschaftliche Nutzflächen entstehen für Umwelt und Klima, aber auch für die Landwirtschaft an sich, ernst zu nehmende Probleme. Auch der Abbau organischer Substanz erfolgt in intensiv bewirtschafteten Böden deutlich schneller, wodurch eine C-Sequestrierung über längere Zeit kaum möglich ist und auch der Kohlenstoffgehalt in ackerbaulich genutzten Böden stark reduziert wird. Die Lösung könnte der Einsatz von Pflanzenkohle sein.

Die WebKonferenz „Pflanzenkohle – Homöopathie oder Blockbuster für Klima, Boden und Umwelt?“ beschäftigt sich mit den Chancen und Herausforderungen beim Einsatz von Pflanzenkohle in der Landwirtschaft.

Hier gelangen Sie zur Anmeldung und weiteren Informationen.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte auch dem Flyer zur Veranstaltung.

Laut des UN-Klimarats liegen 90 Prozent des Klimaschutzpotenzials der Landwirtschaft in der Kohlenstoffspeicherung in Böden. Ausschlaggebend für die C-Sequestrierung in Böden ist das Bewirtschaftungssystem. Hier hat vor allem die ökologische Landwirtschaft großes Potenzial.

Durch überwiegend intensiv bewirtschaftete landwirtschaftliche Nutzflächen entstehen für Umwelt und Klima, aber auch für die Landwirtschaft an sich, ernst zu nehmende Probleme. Auch der Abbau organischer Substanz erfolgt in intensiv bewirtschafteten Böden deutlich schneller, wodurch eine C-Sequestrierung über längere Zeit kaum möglich ist und auch der Kohlenstoffgehalt in ackerbaulich genutzten Böden stark reduziert wird. Die Lösung könnte der Einsatz von Pflanzenkohle sein.

Die WebKonferenz „Pflanzenkohle – Homöopathie oder Blockbuster für Klima, Boden und Umwelt?“ beschäftigt sich mit den Chancen und Herausforderungen beim Einsatz von Pflanzenkohle in der Landwirtschaft.

Hier gelangen Sie zur Anmeldung und weiteren Informationen.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte auch dem Flyer zur Veranstaltung.

Schnellüberblick Alles auf einen Blick

Termin
05.07.2021 13:30 - 16:10 Uhr
Jetzt zum Kalender hinzufügen (iCal)
Veranstalter
C.A.R.M.E.N. e. V.
Terminabo
Hier können Sie den wöchentlichen Newsletter abonnieren Jetzt anmelden

Programm

Uhrzeit Programm Referenz
13:30

Begrüßung & Moderation

Christian Letalik, C.A.R.M.E.N. e.V.
13:40

Grundlagen zu Pflanzenkohle und Kohlenstoffkreislauf – EBC European Biochar Certificate – Rechtslage

Dr. Nikolas Hagemann, ithaka institute for carbon strategies
14:10

Wirkung von Pflanzenkohle auf Boden und Pflanze

Prof. Dr. Kurt-Jürgen Hülsbergen, Emanuel Jaufmann, Technische Universität München
14:40

Kaffeepause

15:10

Das PYREG Herstellungsverfahren für Pflanzenkohle – Einsatzmöglichkeiten von Pflanzenkohle –Wirtschaftlichkeit

Marcel Rensmann, PYREG GmbH
15:40

Strom- und Wärmegewinnung in Kombination mit der Herstellung von Pflanzenkohle

Marcel Huber, Syncraft Engineering GmbH
16:10

Ende der Veranstaltung

Jetzt anmelden Wirtschaftskalender Newsticker-Anmeldung

Hier können Sie den wöchentlichen Newsticker unseres Wirtschaftskalenders abonnieren. Nach dem Abonnement wird Ihnen jede Woche eine Zusammenfassung aller News der kommenden Woche zugeschickt. So sind Sie immer informiert und up to date!

13.10.2021 14:00 - 17:00 Uhr New Work in der Praxis – Raum, Mensch, Wissen

Erfahren Sie mehr darüber, wie man neue Arbeitswelten und neue Rahmenbedingungen schafft.

Bürokonzepte verändern sich, wenn Mitarbeiter nicht dauerhaft einen Arbeitsplatz vor Ort benötigen, Arbeitsweisen verändern sich und erfordern neue Kenntnisse der Mitarbeiter und andere Methoden der Zusammenarbeit. 

Erfahren Sie mehr darüber, wie man neue Arbeitswelten und neue Rahmenbedingungen schafft.

Bürokonzepte verändern sich, wenn Mitarbeiter nicht dauerhaft einen Arbeitsplatz vor Ort benötigen, Arbeitsweisen verändern sich und erfordern neue Kenntnisse der Mitarbeiter und andere Methoden der Zusammenarbeit. 
Hier erfahren Sie mehr dazu