Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Augsburg
20.07.2021 09:00 - 10:00 Uhr
Webinar: Hochmanuelle Prozesse in der Produktion digitalisieren – wie gelingt Industrie 4.0 auch hier?

Stark manuell geprägte Prozesse und Digitalisierung schließen sich gegenseitig nicht aus. Am Beispiel der Pultrusion – einem Fertigungsverfahren für Faserverbundwerkstoffe, das bisher wenig bis gar nicht digitalisiert ist – wird im Webinar gezeigt, wie auch hier Digitalisierungslösungen mehr Flexibilität schaffen können. Bisher ist ein kosteneffizienter Einsatz des Verfahrens nur für Märkte mit großen Losgrößen möglich. Mit neuen Technologien und Methoden lassen sich auch für solche Fertigungsprozesse neue Märkte erschließen.

Inhalte

  • Potenziale der Digitalisierung im Bereich hochmanueller Fertigungsprozesse am Beispiel der Pultrusion
  • Digitalisierungsschritte von der Entwicklung bis zur Einführung neuer Prozesse
  • Praxisbeispiel am Fraunhofer IGCV

Vorteile für die Teilnehmenden

Sie gewinnen einen Eindruck, für welche manuellen Anwendungsfelder sich Digitalisierung lohnt. Sie erhalten Orientierung für Ihren eigenen, unternehmensspezifischen Weg in die digitale Zukunft. Sie erhalten Anregungen und Ideen zur Digitalisierung eines bislang wenig digitalisierten Prozesses.

Zielgruppe

Geschäftsführende und Mitarbeitende aus kleinen und mittleren Unternehmen, die interessiert sind an der Digitalisierung von Fertigungsmethoden mit einem hohen manuellen Entwicklungs- und Rüstaufwand.

Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

Die Teilnahme ist kostenfrei! Angemeldete Teilnehmende erhalten die Zugangsdaten vor der Veranstaltung per Mail.

Hier gelangen Sie zur Anmeldung und weiteren Informationen.

Stark manuell geprägte Prozesse und Digitalisierung schließen sich gegenseitig nicht aus. Am Beispiel der Pultrusion – einem Fertigungsverfahren für Faserverbundwerkstoffe, das bisher wenig bis gar nicht digitalisiert ist – wird im Webinar gezeigt, wie auch hier Digitalisierungslösungen mehr Flexibilität schaffen können. Bisher ist ein kosteneffizienter Einsatz des Verfahrens nur für Märkte mit großen Losgrößen möglich. Mit neuen Technologien und Methoden lassen sich auch für solche Fertigungsprozesse neue Märkte erschließen.

Inhalte

  • Potenziale der Digitalisierung im Bereich hochmanueller Fertigungsprozesse am Beispiel der Pultrusion
  • Digitalisierungsschritte von der Entwicklung bis zur Einführung neuer Prozesse
  • Praxisbeispiel am Fraunhofer IGCV

Vorteile für die Teilnehmenden

Sie gewinnen einen Eindruck, für welche manuellen Anwendungsfelder sich Digitalisierung lohnt. Sie erhalten Orientierung für Ihren eigenen, unternehmensspezifischen Weg in die digitale Zukunft. Sie erhalten Anregungen und Ideen zur Digitalisierung eines bislang wenig digitalisierten Prozesses.

Zielgruppe

Geschäftsführende und Mitarbeitende aus kleinen und mittleren Unternehmen, die interessiert sind an der Digitalisierung von Fertigungsmethoden mit einem hohen manuellen Entwicklungs- und Rüstaufwand.

Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

Die Teilnahme ist kostenfrei! Angemeldete Teilnehmende erhalten die Zugangsdaten vor der Veranstaltung per Mail.

Hier gelangen Sie zur Anmeldung und weiteren Informationen.

Schnellüberblick Alles auf einen Blick

Termin
20.07.2021 09:00 - 10:00 Uhr
Jetzt zum Kalender hinzufügen (iCal)
Veranstalter
Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Augsburg
Terminabo
Hier können Sie den wöchentlichen Newsletter abonnieren Jetzt anmelden

Jetzt anmelden Wirtschaftskalender Newsticker-Anmeldung

Hier können Sie den wöchentlichen Newsticker unseres Wirtschaftskalenders abonnieren. Nach dem Abonnement wird Ihnen jede Woche eine Zusammenfassung aller News der kommenden Woche zugeschickt. So sind Sie immer informiert und up to date!