News Innovation 31 neue Professuren für die Universität Augsburg

Die Universität Augsburg erhält zusätzliche Ressourcen vom Freistaat Bayern und kann damit ihr Forschungsprofil weiter stärken. Im Rahmen der Hightech Agenda Bayern werden zusätzliche Studienplätze in der Informatik und verwandten Bereichen sowie mehrere Forschungsprofessuren für die Universität Augsburg erwartet. Zwölf ProfessorInnen im Bereich Informatik werden ihre Studiengänge erweitern. Für die strategische Entwicklung stellt die Staatsregierung weitere 19 Professuren in Aussicht.

Zahlreiche Studienplätze, zusätzliche Professuren sowie Sachmittel für Sanierung und zur Beschleunigung von Hochbauvorhaben: Der Freistaat Bayern vergibt im Rahmen seiner Hightech Agenda umfangreiche Ressourcen an die Universitäten und Hochschulen. Das Wissenschaftsministerium hat angekündigt, die Universität Augsburg erhalte aus dem Agendaprogramm 31 neue Professuren, davon zwölf in der Informatik und verwandten Bereichen. Sie beteiligt sich außerdem am Wettbewerb der Staatsregierung um weitere Professuren, die sich mit Künstlicher Intelligenz, KI, beschäftigen. „Wir freuen uns sehr über diesen Ausbau. Wir können damit unser in den vergangenen Jahren entwickeltes Profil zukunftsgerichtet weiter schärfen“, erklärte die Präsidentin der Universität Prof. Dr. Sabine Doering-Manteuffel.

Studienplatzausbau und Hochschulreform: Das steckt hinter der Hightech Agenda

Die Ressourcen sollen laut dem Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst ab diesem Jahr bis Ende 2023 bereitgestellt werden. Für alle avisierten Professuren wird zudem weiteres Personal bereitgestellt. Die Universität Augsburg erhält auch Mittel für den Neubau eines Rechenzentrums.

Die Technikoffensive Hightech Agenda Bayern war im Oktober 2019 von Ministerpräsident Dr. Markus Söder gestartet worden mit dem Ziel Wissenschaft, Forschung und Technologie zu stärken. „Wissenschaft und Forschung sind das Herzstück unseres Fortschritts, unsere Versicherung für die Zukunft. Mit der Hightech Agenda investieren wir massiv in die Zukunft des Wissenschaftsstandortes Bayern: über 13.000 neue Studienplätze im Bereich der Informatik, der Digitalisierung und der Technik. Das ist ein starkes Zukunftssignal und ein deutliches Versprechen an unsere Hochschulen“,  sagt Wissenschaftsminister Bernd Sibler.

Künstliche Intelligenz: Thema fällt in Augsburg auf fruchtbaren Boden

Augsburger WissenschaftlerInnen beschäftigen sich schon sehr lang mit Künstlicher Intelligenz, die Universität ist für ihre KI-Forschung renommiert. Der KI-Wettbewerb der Hightech Agenda fällt deshalb in Augsburg auf fruchtbaren Boden. Die Universität arbeitet bereits an einem entsprechenden Antrag. Prof. Dr. Malte Peter, Vizepräsident für Innovation, Transfer und Allianzen, sagt dazu: „Wir haben die Auslobung des KI-Wettbewerbs mit Freude zur Kenntnis genommen. Der Wettbewerb bietet eine hervorragende Chance, die datenbasiert arbeitenden Gruppen sowohl innerhalb der Universität als auch darüber hinaus weiter zu vernetzen und auf Basis der vorhandenen Expertise hochaktuelle Forschungsfelder weiter zu erschließen.“

Entsprechend den Vorgaben des Wettbewerbs, bereits vorhandene Kompetenzen in Bayern gezielt zu stärken und thematische Lücken in Bayern zu schließen, finden derzeit Abstimmungen mit anderen bayerischen Universitäten und mit Hochschulen für angewandte Wissenschaften statt. Es ist geplant, die methodischen und technologischen Expertisen in der Mathematisch-Naturwissenschaftlich-Technischen Fakultät und der Fakultät für Angewandte Informatik in Hinblick auf Anwendungen von KI in Themenbereichen der Nachbarfakultäten zu verstärken. Der KI-Wettbewerb wird neue Professuren für die beteiligten Universitäten und Hochschulen hervorbringen.

Die Universität Augsburg erhält zusätzliche Ressourcen vom Freistaat Bayern und kann damit ihr Forschungsprofil weiter stärken. Im Rahmen der Hightech Agenda Bayern werden zusätzliche Studienplätze in der Informatik und verwandten Bereichen sowie mehrere Forschungsprofessuren für die Universität Augsburg erwartet. Zwölf ProfessorInnen im Bereich Informatik werden ihre Studiengänge erweitern. Für die strategische Entwicklung stellt die Staatsregierung weitere 19 Professuren in Aussicht.

Zahlreiche Studienplätze, zusätzliche Professuren sowie Sachmittel für Sanierung und zur Beschleunigung von Hochbauvorhaben: Der Freistaat Bayern vergibt im Rahmen seiner Hightech Agenda umfangreiche Ressourcen an die Universitäten und Hochschulen. Das Wissenschaftsministerium hat angekündigt, die Universität Augsburg erhalte aus dem Agendaprogramm 31 neue Professuren, davon zwölf in der Informatik und verwandten Bereichen. Sie beteiligt sich außerdem am Wettbewerb der Staatsregierung um weitere Professuren, die sich mit Künstlicher Intelligenz, KI, beschäftigen. „Wir freuen uns sehr über diesen Ausbau. Wir können damit unser in den vergangenen Jahren entwickeltes Profil zukunftsgerichtet weiter schärfen“, erklärte die Präsidentin der Universität Prof. Dr. Sabine Doering-Manteuffel.

Studienplatzausbau und Hochschulreform: Das steckt hinter der Hightech Agenda

Die Ressourcen sollen laut dem Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst ab diesem Jahr bis Ende 2023 bereitgestellt werden. Für alle avisierten Professuren wird zudem weiteres Personal bereitgestellt. Die Universität Augsburg erhält auch Mittel für den Neubau eines Rechenzentrums.

Die Technikoffensive Hightech Agenda Bayern war im Oktober 2019 von Ministerpräsident Dr. Markus Söder gestartet worden mit dem Ziel Wissenschaft, Forschung und Technologie zu stärken. „Wissenschaft und Forschung sind das Herzstück unseres Fortschritts, unsere Versicherung für die Zukunft. Mit der Hightech Agenda investieren wir massiv in die Zukunft des Wissenschaftsstandortes Bayern: über 13.000 neue Studienplätze im Bereich der Informatik, der Digitalisierung und der Technik. Das ist ein starkes Zukunftssignal und ein deutliches Versprechen an unsere Hochschulen“,  sagt Wissenschaftsminister Bernd Sibler.

Künstliche Intelligenz: Thema fällt in Augsburg auf fruchtbaren Boden

Augsburger WissenschaftlerInnen beschäftigen sich schon sehr lang mit Künstlicher Intelligenz, die Universität ist für ihre KI-Forschung renommiert. Der KI-Wettbewerb der Hightech Agenda fällt deshalb in Augsburg auf fruchtbaren Boden. Die Universität arbeitet bereits an einem entsprechenden Antrag. Prof. Dr. Malte Peter, Vizepräsident für Innovation, Transfer und Allianzen, sagt dazu: „Wir haben die Auslobung des KI-Wettbewerbs mit Freude zur Kenntnis genommen. Der Wettbewerb bietet eine hervorragende Chance, die datenbasiert arbeitenden Gruppen sowohl innerhalb der Universität als auch darüber hinaus weiter zu vernetzen und auf Basis der vorhandenen Expertise hochaktuelle Forschungsfelder weiter zu erschließen.“

Entsprechend den Vorgaben des Wettbewerbs, bereits vorhandene Kompetenzen in Bayern gezielt zu stärken und thematische Lücken in Bayern zu schließen, finden derzeit Abstimmungen mit anderen bayerischen Universitäten und mit Hochschulen für angewandte Wissenschaften statt. Es ist geplant, die methodischen und technologischen Expertisen in der Mathematisch-Naturwissenschaftlich-Technischen Fakultät und der Fakultät für Angewandte Informatik in Hinblick auf Anwendungen von KI in Themenbereichen der Nachbarfakultäten zu verstärken. Der KI-Wettbewerb wird neue Professuren für die beteiligten Universitäten und Hochschulen hervorbringen.

Aus dem Newsblog Das könnte Sie auch interessieren

News Innovation Additive Fertigung: Freistaat Bayern fördert Forschung und Entwicklung

Das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie fördert Forschungs- und Entwicklungsvorhaben in der Additiven Fertigung. Das Augsburger KI-Produktionsnetzwerk unterstützt Interessierte, die passenden Partner zu finden. Der 5. Förderaufruf „3D-Druck“ wurde nun ...
Mehr lesen

Pressemitteilung 22.07.2021 Technologietransferkongress 2021: So viel Technologie und Innovation wie noch nie

Einen Blick in die innovativsten Köpfe der Region und ihre Ideen lieferte auch dieses Jahr wieder der Technologietransfer-Kongress für den Wirtschaftsraum Augsburg. Dieses Innovations-Schaufenster der Region fand zum neunten Mal statt und bot den rund 680 Teilnehmern mit über 60 Referenten und ...
Mehr lesen

News Innovation Der bayme vbm Agil.Award 2021: Agilität als Treiber digitaler Innovation

Unter dem Motto „Agilität als Treiber digitaler Innovation“ fand auch in diesem Jahr wieder der Business Excellence Day der bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeberverbände bayme vbm statt. Im Rahmen einer Preisverleihung sowie einem Kongress wurden sowohl kleine als auch große ...
Mehr lesen

News Innovation „Augsburg gründet!“ Event: Idea Slam – Die Bewerbungsphase läuft!

Startups aufgepasst: Das Gründungsevent "Augsburg gründet!" mit seinem Idea Slam gibt auch in diesem Jahr wieder Jungunternehmen mit ihren spannenden Ideen und Geschäftsmodellen eine Bühne. Sie können diese am 17.11.2021 bei einem Pitch auf einer virtuellen Bühne mit Live-Übertragung aus ...
Mehr lesen

News Innovation Mensch und Umwelt profitieren von Künstlicher Intelligenz für Maschinen

Künstliche Intelligenz (KI) kann dazu beitragen, Industriekapazitäten und Know-How in Leitbranchen, deren Produkte in einem globalisierten Umfeld starker Konkurrenz ausgesetzt sind, in Deutschland zu halten. Aber die vollständige Entfaltung der Stärke von KI wird erst durch praxisnahe ...
Mehr lesen

News Innovation Mit der PrinzBox den eigenen Online-Auftritt perfektionieren

Aus dem Programm des Technologietransfer-Kongresses am 13. und 14. Juli 2021 Videotelefonate und Online Besprechungen haben sich spätestens seit der Pandemie und der Umstellung auf die Heimarbeit etabliert. Doch auch in der Industrie setzt man immer mehr auf die neue Situation und Möglichkeit, ...
Mehr lesen

News Innovation Die Dreh- und Angelpunkte der vernetzen Produktion erklärt

Die baramundi software AG und das Fraunhofer-Institut für Gießerei-, Composite- und Verarbeitungstechnik IGCV präsentierten jüngst einen gemeinsam konzipierten und entwickelten OT-Demonstrator. Dabei handelt es sich um ein modular aufgebautes Lehrwerkzeug, das anschaulich die verschiedenen ...
Mehr lesen

News Standort „Digitallotsen“: Augsburger Initiative unterstützt Einzelhändler und Gastronomen

Die fortschreitende Digitalisierung und neue Technologien bieten lokalen Akteuren, viele Chancen. Dies gilt vor allem für inhabergeführten Unternehmen aus den Bereichen Einzelhandel und Gastronomie. Gleichzeitig stellt es sie vor neue Herausforderungen in ihrem Alltag. Das Programm ...
Mehr lesen

News Innovation Innovation in KMUs: Wie Sie Innovationen erfolgreich verhindern

Aus dem Programm des Technologietransfer-Kongresses am 13. und 14. Juli 2021 Innovation steckt kleinen und mittelständischen Unternehmen in den Genen. KMUs schaffen etwas, das es vorher nicht gab. Innovation ist KMUs inhärent, sonst wären sie von Big Playern verdrängt und von der ...
Mehr lesen

News Innovation Leichtbaurobotik und Mensch-Roboter-Kollaboration: neue Anwendungsbereiche für mittelständische Unternehmen

Aus dem Programm des Technologietransfer-Kongresses am 13. und 14. Juli 2021 Roboter sind teuer und die Programmierung zu aufwendig? Mittlerweile haben sich viele Gründe gegen Roboter im Mittelstand erübrigt. Wann sind Roboter in der mittelständischen Produktion einsatzfähig und welche ...
Mehr lesen

News Innovation Neue Technologien für die Intralogistik im Mittelstand

Aus dem Programm des Technologietransfer-Kongresses am 13. und 14. Juli 2021 Ob sehr schnell gewachsen, lange nicht überarbeitete Abläufe oder keine Kenntnis um heutige Möglichkeiten: In produzierenden Unternehmen verlaufen intralogistische Abläufe oft suboptimal. Neue Technologien können ...
Mehr lesen

News Innovation Förderprogramm für KMU "Digital Jetzt" – Budget verdoppelt ‎

Immer mehr mittelständische Unternehmen erkennen: Die Digitalisierung eröffnet neue wirtschaftliche Chancen. Um die Umsetzung der Digitalisierung zu erleichtern, bietet das neue Förderprogramm „Digital Jetzt – Investitionsförderung für KMU“ finanzielle Zuschüsse, um entsprechende ...
Mehr lesen

Aus dem Newsblog Weitere News aus der Region

News Innovation Additive Fertigung: Freistaat Bayern fördert Forschung und Entwicklung

News Immobilien Innovative Wohnkonzepte auf dem Vormarsch

News Immobilien Mehr als ein Trend: Nachhaltigkeit bei Büro- und Gewerbeimmobilien

News Immobilien Das Büro der Zukunft: vernetzt und digital

Pressemitteilung 22.07.2021 Technologietransferkongress 2021: So viel Technologie und Innovation wie noch nie

News Nachhaltiges Wirtschaften Aktiver Beitrag zum Klimaschutz: BMK mit 1. Bayerischen Ressourceneffizienzpreis ausgezeichnet

Pressemitteilung 15.07.2021 Immobilienwoche Region Augsburg: gemeinsam Chancen nutzen

News Innovation Der bayme vbm Agil.Award 2021: Agilität als Treiber digitaler Innovation

News Standort Innovationsmanagement in KMU mit dem imu Augsburg

News Innovation „Augsburg gründet!“ Event: Idea Slam – Die Bewerbungsphase läuft!

News Fachkräfte Niko Steeb, seowerk: „Corona geht vorbei, aber New Work wird bleiben“

News Innovation Mensch und Umwelt profitieren von Künstlicher Intelligenz für Maschinen

Social Media Wall News aus unseren sozialen Medien

Jetzt anmelden Newsticker-Anmeldung

Hier können Sie den wöchentlichen Newsticker abonnieren. Nach dem Abonnement wird Ihnen jede Woche eine Zusammenfassung aller News der kommenden Woche zugeschickt. So sind Sie immer informiert und up to date!