News Standort 5G schafft neue Potenziale in der Region

Die Mobilfunkstandorte in der Region Augsburg kommen auf dem neuesten Stand. 5G macht eine noch schneller Datenübermittlung möglich und eröffnet der Region ganz neue Möglichkeiten.

In den Standorten Meitingen, Königsbrunn, Schwabmünchen, Dinkelscherben, Bobingen, Langweid a. Lech und Großaitingen im Landkreis Augsburg sowie der Stadt Augsburg haben Mobilfunkanbieter wie Vodafone und die Telekom Anfang 2022 neue 5G-Mobilfunkstationen in Betrieb genommen. Ziel ist es, der ganzen Bevölkerung in der Region Augsburg 5G zur Verfügung zu stellen. Bis Mitte 2022 sollen daher zahlreiche weitere Standorte mit der neunen Technologie ausgestattet werden. Zudem wird der weitere Ausbau von LTE (4G) vor allem im ländlichen Raum stetig vorangetrieben. Diese Netzrevolution in und um Augsburg erhöht die Geschwindigkeit und Kapazität der Datenübertragung deutlich und eröffnet der Region ganz neue Potenziale.

Vernetzte Welt in der Region A³

Ein wichtiger Schritt in eine moderne und vernetzte Welt ist der flächendeckende 5G-Ausbau. 5G hat im Bereich des mobilen Datenverkehrs die gleichen Vorteile wie die mobile Breitbandtechnologie LTE (4G). Sie ist aber deutlich schneller und hat geringere Latenzzeiten im Millisekunden-Bereich. 5G beschleunigt das Internet der Dinge, sorgt beispielsweise für einen Schub bei Industrie 4.0. und bringt damit die Kompetenzbereiche im Wirtschaftsraum Augsburg weiter voran. So kann die Vernetzung und Steuerung von Produktion, Lagerung und Logistik optimiert werden. 5G ermöglicht zudem, durch seine genaue Positionierung und den hohen Datenraten, die Kommunikation von Fahrzeugen in Echtzeit. Au diese Weise können neue intelligente Technologien im Verkehr eingesetzt werden. Auch für die Medizintechnik hat die neue Netztechnologie, beispielsweise in Form von digital gesteuerten Operationen, immense Vorteile.

Zahlreiche Augsburger Unternehmen, beispielsweise im Technologiezentrum Augsburg oder mit Kontakten zur Universitätsklinik, können sich so die neue Technologie zu Nutzen machen und Augsburg mit weiteren innovativen Ideen auf die digitale Zukunft vorbereiten. Durch 5G und die dadurch entstehenden Möglichkeiten im Bereich Stadtmanagement wird für Augsburg zudem ein weiterer Schritt in Richtung Smart City geebnet.

Die Mobilfunkstandorte in der Region Augsburg kommen auf dem neuesten Stand. 5G macht eine noch schneller Datenübermittlung möglich und eröffnet der Region ganz neue Möglichkeiten.

In den Standorten Meitingen, Königsbrunn, Schwabmünchen, Dinkelscherben, Bobingen, Langweid a. Lech und Großaitingen im Landkreis Augsburg sowie der Stadt Augsburg haben Mobilfunkanbieter wie Vodafone und die Telekom Anfang 2022 neue 5G-Mobilfunkstationen in Betrieb genommen. Ziel ist es, der ganzen Bevölkerung in der Region Augsburg 5G zur Verfügung zu stellen. Bis Mitte 2022 sollen daher zahlreiche weitere Standorte mit der neunen Technologie ausgestattet werden. Zudem wird der weitere Ausbau von LTE (4G) vor allem im ländlichen Raum stetig vorangetrieben. Diese Netzrevolution in und um Augsburg erhöht die Geschwindigkeit und Kapazität der Datenübertragung deutlich und eröffnet der Region ganz neue Potenziale.

Vernetzte Welt in der Region A³

Ein wichtiger Schritt in eine moderne und vernetzte Welt ist der flächendeckende 5G-Ausbau. 5G hat im Bereich des mobilen Datenverkehrs die gleichen Vorteile wie die mobile Breitbandtechnologie LTE (4G). Sie ist aber deutlich schneller und hat geringere Latenzzeiten im Millisekunden-Bereich. 5G beschleunigt das Internet der Dinge, sorgt beispielsweise für einen Schub bei Industrie 4.0. und bringt damit die Kompetenzbereiche im Wirtschaftsraum Augsburg weiter voran. So kann die Vernetzung und Steuerung von Produktion, Lagerung und Logistik optimiert werden. 5G ermöglicht zudem, durch seine genaue Positionierung und den hohen Datenraten, die Kommunikation von Fahrzeugen in Echtzeit. Au diese Weise können neue intelligente Technologien im Verkehr eingesetzt werden. Auch für die Medizintechnik hat die neue Netztechnologie, beispielsweise in Form von digital gesteuerten Operationen, immense Vorteile.

Zahlreiche Augsburger Unternehmen, beispielsweise im Technologiezentrum Augsburg oder mit Kontakten zur Universitätsklinik, können sich so die neue Technologie zu Nutzen machen und Augsburg mit weiteren innovativen Ideen auf die digitale Zukunft vorbereiten. Durch 5G und die dadurch entstehenden Möglichkeiten im Bereich Stadtmanagement wird für Augsburg zudem ein weiterer Schritt in Richtung Smart City geebnet.

Newsblog Das könnte Sie auch interessieren

News Standort LEW investiert in die Energiewende

Mit dem Ziel, ein klimaneutrales und zukunftssicheres Energiesystem aufzubauen, investiert die Lechwerke AG (LEW) circa 500 Millionen Euro. Die Investitionen fließen innerhalb der kommenden drei Jahre in den Aus- und Umbau des Stromnetzes, in Telekommunikation und Projekte für Photovoltaik- und ...
Mehr lesen

News Standort ERSTER BAYRISCHER WASSERSTOFFZUG FÄHRT BALD IN AUGSBURG

Mitte 2023 wird in Augsburg der erste bayerische Wasserstoffzug stationiert sein und seine Testfahrten zwischen Füssen und Augsburg beginnen. Das wurde im März zwischen dem bayerischen Wirtschaftsminister, dem Verkehrsminister, einem Vertreter von Siemens Mobility und der bayrischen Regionalbahn ...
Mehr lesen

News Innovation Digitalisierung mit Go-Digital

Aus dem Programm des Technologietransfer-Kongresses am 04. Mai 2022. Ein Gastbeitrag v on der Netz16 Gruppe. Nach einer langen Planungs- und Findungsphase vieler Unternehmen im Bereich der Digitalisierung werden immer mehr Projekte in die Tat umgesetzt. Um hier den KMU’s bei der praktischen ...
Mehr lesen

News Infrastruktur Auszeichung der Quantron AG im Bereich Nachhaltigkeit

Der im Landkreis Augsburg beheimatete E-Mobility-Spezialist Quantron AG wurde nun mit dem Europäischen Transportpreis für Nachhaltigkeit (ETPN) ausgezeichnet. Mit ihren vollelektronischen Transportern konnte sich die Firma den Gewinn in der Kategorie „Transporter und Lieferwagen“ sichern.  ...
Mehr lesen

News Innovation EPÜ reloaded: Das neue europäische Patentsystem

Aus dem Programm des Technologietransfer-Kongresses am 04. Mai 2022. Ein Gastbeitrag v on Dr. Stefan Gehrsitz, Charrier Rapp und Liebau. Voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte wird ein neues europäisches Patentsystem in Kraft treten. Es ist eingebunden in das bisherige Europäische ...
Mehr lesen

News Immobilien Hauptbahnhof Augsburg: Der Umbau schreitet voran

Seit mehr als sechs Jahren wird der Augsburger Hauptbahnhof unter laufendem Betrieb umgebaut. Damit sollen der öffentliche Personennahverkehr langfristig attraktiver gemacht und der Fern-, Regional- und Nahverkehr besser vernetzt werden. Die Bauarbeiten im Rahmen des Verkehrprojekts ...
Mehr lesen

News Standort Region A³ soll ab 2023 Teststation für elektrische Flugtaxis werden

„Unlock the skies“: Im Jahr 2023 soll in Augsburg das erste elektrische Flugtaxi des chinesischen Herstellers AutoFlight getestet werden. Pro Jahr soll es bis zu hundert Testflüge des ersten Prototyps am Augsburger Flughafen geben. Ziel ist eine Zulassung der Europäischen Agentur für ...
Mehr lesen

News Infrastruktur So modern und responsiv wie der Standort

Neue Website für das GVZ Region Augsburg: Neuer Auftritt, gleiche Adresse: Unter www.gvz-augsburg.de präsentiert sich das Güterverkehrszentrum (GVZ) Region Augsburg mit klarer Aufteilung im responsiven Design. Mit der Seite geht auch ein neuer Newsletter an den Start. Anmeldung ist ab jetzt ...
Mehr lesen

News Innovation KI-Produktionsnetzwerk Augsburg mietet Forschungshalle im WALTER Technology Campus

Zukunftsweisende Forschung für die intelligente Produktion der Zukunft wird vom Labor- in den Industriemaßstab überführt: Die Partner des KI-Produktionsnetzwerks Augsburg - Universität Augsburg, Fraunhofer IGCV und DLR ZLP - mieten auf 7.000 m² Hallen- und Büroflächen auf dem Gelände des ...
Mehr lesen

News Immobilien FCA Lehmbau GmbH baut eigene Kita im Augsburg Innovationspark

Im Augsburg Innovationspark entsteht bis 2024 ein neues Leuchtturmprojekt: Ab August 2022 wird auf 2.000 Quadratmetern Grundstücksgröße eine Kita mit 99 Betreuungsplätzen errichtet. Für das Projekt haben die Augsburger Lehmbau Gruppe und der FC Augsburg eigens die FCA Lehmbau GmbH ...
Mehr lesen

News Immobilien Neues Logistikzentrum für Weltbild

Weltbild ist erneut auf Wachstumskurs: Die Droege Group investiert in ein neues Logistikzentrum für die Weltbild D2C Group in Augsburg. Das Logistikdrehkreuz stärkt den Expansionskurs und schafft neue Arbeitsplätze in der Region Augsburg. Die Droege Group, der alleinige Gesellschafter der ...
Mehr lesen

News Standort 25 Jahre GVZ Region Augsburg

Im kleinen Kreis ansässiger Firmen blickte das Güterverkehrszentrum (GVZ) Region Augsburg auf 25 Jahre Entwicklungsgeschichte zurück. Bürgermeister Richard Greiner gratulierte in seinem Grußwort als stellvertretender Vorsitzender der GVZ-Gremien zur Erfolgsgeschichte. Am 15. Oktober 1996 ...
Mehr lesen

Newsblog Weitere News aus der Region

Richtfest im Michaeli-Park Augsburg Nachhaltiges Wohnen für viele bezahlbar machen

News nachhaltiges Bauen Neue Förderrichtlinie Holzbau

Pressemitteilung 19.09.2022 Klimaneutral für die Region

Pressemitteilung 15.09.2022 Wochen der Nachhaltigkeit 2022

News nachhaltiges wirtschaften Umwelt- und Klimapakt bekommt Zuwachs im Landkreis Augsburg

News Standort A³ Standortkampagne geht in die zweite Runde

News Innovation Innovativer Herbst in A³

News Immobilen Markterkundung für das Offizierscasino

News Immobilien Staatspreis für das Gaswerk Augsburg

News Immobilien Moderne Arbeitswelten in Unikliniknähe

News Nachhaltigkeit B Corp-Zertifikat für Peerigon GmbH

Social Media Wall News aus unseren sozialen Medien

Jetzt anmelden Newsticker-Anmeldung

Hier können Sie den wöchentlichen Newsticker abonnieren. Nach dem Abonnement wird Ihnen jede Woche eine Zusammenfassung aller News der kommenden Woche zugeschickt. So sind Sie immer informiert und up to date!

Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich. Lesen Sie die Hinweise zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten und zur Personalisierung des Newsletters in unserer Datenschutzerklärung.