News immobilien A³ auf den Augsburger Immobilientagen: Arbeiten und Wohnen in einer starken Region

Der A³ Aktivkreis Immobilien war am Netzwerktag gemeinsam mit der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH auf den Immobilientagen vertreten: In mehreren Fachvorträgen regionaler Experten und einer abschließenden Gesprächsrunde wurde der regionale Immobilienmarkt sowie Bauprojekte vorgestellt. Die Augsburger Immobilientage ist eine Messe, die Käufern, Bauherren und Haussanierern den Kontakt zu Experten der Bau- und Immobilienbranche bietet. Das Messeformat fand bereits zum 32. Mal statt.

Steigende Bevölkerungszahlen, eine sinkende Arbeitslosenquote, eine Steigerung der Wertschöpfung und ein Anstieg der Beschäftigten – die Region A³ verzeichnete in den letzten zehn Jahren positiven Wachstum. Der Standort befindet sich im Wandel und auch der Immobilienmarkt entwickelt sich weiter: Was gut für Grundbesitzer ist, gestaltet sich inzwischen schwieriger für Investoren. Der Wandel fordert Lösungen.

Perspektiven durch Innovation

Lösungsansätze und Perspektiven für den langfristigen Wandel des Standorts liefert Innovation. Für Innovation steht der Augsburg Innovationspark wie kein anderer Ort in Augsburg. Der Augsburg Innovationspark ist nicht nur selbst ein innovatives Flächenentwicklungsprojekt, sondern sorgt auch durch die dort ansässigen wissenschaftlichen Einrichtungen für Innovation made in Augsburg. Dies bietet wiederum Arbeitsmöglichkeiten für hochqualifizierte Fachkräfte. Und auch ganz neu birgt der Medizincampus großes Potential für die nächsten zehn bis 20 Jahre: 6.500 neue Arbeitsplätze und eine Wertschöpfung von 400 Millionen Euro werden erwartet. Dies geht jedoch auch mit Herausforderungen im Bereich Flächen, Wohnen, Infrastruktur und Fachkräfte einher.

Geförderter Wohnungsbau

Die Entwicklungen zeigen: Gerade im Bereich Wohnimmobilien bestehe ein riesiger Bedarf, der gedeckt werden muss – und das bei gleichzeitig steigenden Baulandpreisen, so Michael Thiede, Geschäftsführer der Real Estate Solutions GmbH. Aktuell fehlt es an Baugrund und die Mietpreisentwicklungen zeigen eine steigende Tendenz – Herausforderungen, die Lösungen benötigen.

Einen Lösungsansatz verfolgt die Wohnbaugruppe Augsburg, die geförderten Wohnraum in Augsburg bietet. Laut Dr. Mark Dominik Hoppe, Geschäftsführer der Wohnbaugruppe Augsburg, sind bis 2026 mit einem Volumen von 320 Millionen Euro, 951 Wohnungen in Planung. Diese können 2.000 Augsburgern ein neues Zuhause bieten. Bereits in 2020 beginnt der Bau von 411 Wohnungen. Dank Unterstützung der Stadt, die hier Grundstücke zugesprochen hat, können die Wohnungen aufgrund geringerer Investitionskosten günstig vermietet werden.

Augsburgs Stadtteile in der Zukunft

Auch die Stadt Augsburg wappnet sich für die Zukunft. Das Einzelhandelsentwicklungskonzept verfolgt das Ziel, die Funktionen der Stadtteilzentren und Versorgungsbereiche weiter zu stärken. Denn gKerade die Stadtteilzentren sind die wichtigsten Versorgungs- und Kommunikationszentren für die ansässigen Bewohner, die langfristig gesichert werden sollen, so Ivo Hartmann von der Wirtschaftsförderung der Stadt Augsburg. Der Einzelhandel soll stabilisiert und gesichert und neue Ansiedlungen sollen ermöglicht werden. So auch in Haunstetten-Südwest: Das zukünftige Stadtquartier wird durchmischte Strukturen zum Wohnen, Arbeiten und zur Versorgung aufweisen. Der Verkehr soll aus dem Stadtteil herausgenommen werden und zusammenhängende Grünflächen sollen für Wohlbefinden sorgen.

Gesprächsrunde: Augsburg als Zukunftsstandort

In der anschließenden Diskussionsrunde mit Vertretern der Augsburger Immobilienbranche wird eines deutlich: Sie alle glauben an den Standort Augsburg. Ein Standort, der sich gerade im Bereich Forschung und Entwicklung stark weiterentwickelt und in dem Kooperationen großgeschrieben werden. Ein Standort, der die Fachkräfte von morgen ausbildet und dank zukunftsorientierten Arbeitsplätzen an den Standort bindet: An Universität und Fachhochschule Augsburg seien allein 70 Lehrstühle für den Bereich Digitalisierung geplant. Kurz: Ein Standort zum Leben, Wohnen und Arbeiten.

An der Gesprächsrunde beteiligt waren:

  • Karl Bayerle, Leiter der Wirtschaftsförderung, Stadt Augsburg
  • Andreas Lesser, Komplementär, TONI Immobilien Dr. Krafft KG
  • Stephan Deurer, Geschäftsführer, ECO Office GmbH & Co. KG
  • Jürgen Kolper, Geschäftsführer, WALTER Beteiligungen und Immobilien AG
  • Peter Weis, Geschäftsführer, LeitWerk AG

Der A³ Aktivkreis Immobilien war am Netzwerktag gemeinsam mit der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH auf den Immobilientagen vertreten: In mehreren Fachvorträgen regionaler Experten und einer abschließenden Gesprächsrunde wurde der regionale Immobilienmarkt sowie Bauprojekte vorgestellt. Die Augsburger Immobilientage ist eine Messe, die Käufern, Bauherren und Haussanierern den Kontakt zu Experten der Bau- und Immobilienbranche bietet. Das Messeformat fand bereits zum 32. Mal statt.

Steigende Bevölkerungszahlen, eine sinkende Arbeitslosenquote, eine Steigerung der Wertschöpfung und ein Anstieg der Beschäftigten – die Region A³ verzeichnete in den letzten zehn Jahren positiven Wachstum. Der Standort befindet sich im Wandel und auch der Immobilienmarkt entwickelt sich weiter: Was gut für Grundbesitzer ist, gestaltet sich inzwischen schwieriger für Investoren. Der Wandel fordert Lösungen.

Perspektiven durch Innovation

Lösungsansätze und Perspektiven für den langfristigen Wandel des Standorts liefert Innovation. Für Innovation steht der Augsburg Innovationspark wie kein anderer Ort in Augsburg. Der Augsburg Innovationspark ist nicht nur selbst ein innovatives Flächenentwicklungsprojekt, sondern sorgt auch durch die dort ansässigen wissenschaftlichen Einrichtungen für Innovation made in Augsburg. Dies bietet wiederum Arbeitsmöglichkeiten für hochqualifizierte Fachkräfte. Und auch ganz neu birgt der Medizincampus großes Potential für die nächsten zehn bis 20 Jahre: 6.500 neue Arbeitsplätze und eine Wertschöpfung von 400 Millionen Euro werden erwartet. Dies geht jedoch auch mit Herausforderungen im Bereich Flächen, Wohnen, Infrastruktur und Fachkräfte einher.

Geförderter Wohnungsbau

Die Entwicklungen zeigen: Gerade im Bereich Wohnimmobilien bestehe ein riesiger Bedarf, der gedeckt werden muss – und das bei gleichzeitig steigenden Baulandpreisen, so Michael Thiede, Geschäftsführer der Real Estate Solutions GmbH. Aktuell fehlt es an Baugrund und die Mietpreisentwicklungen zeigen eine steigende Tendenz – Herausforderungen, die Lösungen benötigen.

Einen Lösungsansatz verfolgt die Wohnbaugruppe Augsburg, die geförderten Wohnraum in Augsburg bietet. Laut Dr. Mark Dominik Hoppe, Geschäftsführer der Wohnbaugruppe Augsburg, sind bis 2026 mit einem Volumen von 320 Millionen Euro, 951 Wohnungen in Planung. Diese können 2.000 Augsburgern ein neues Zuhause bieten. Bereits in 2020 beginnt der Bau von 411 Wohnungen. Dank Unterstützung der Stadt, die hier Grundstücke zugesprochen hat, können die Wohnungen aufgrund geringerer Investitionskosten günstig vermietet werden.

Augsburgs Stadtteile in der Zukunft

Auch die Stadt Augsburg wappnet sich für die Zukunft. Das Einzelhandelsentwicklungskonzept verfolgt das Ziel, die Funktionen der Stadtteilzentren und Versorgungsbereiche weiter zu stärken. Denn gKerade die Stadtteilzentren sind die wichtigsten Versorgungs- und Kommunikationszentren für die ansässigen Bewohner, die langfristig gesichert werden sollen, so Ivo Hartmann von der Wirtschaftsförderung der Stadt Augsburg. Der Einzelhandel soll stabilisiert und gesichert und neue Ansiedlungen sollen ermöglicht werden. So auch in Haunstetten-Südwest: Das zukünftige Stadtquartier wird durchmischte Strukturen zum Wohnen, Arbeiten und zur Versorgung aufweisen. Der Verkehr soll aus dem Stadtteil herausgenommen werden und zusammenhängende Grünflächen sollen für Wohlbefinden sorgen.

Gesprächsrunde: Augsburg als Zukunftsstandort

In der anschließenden Diskussionsrunde mit Vertretern der Augsburger Immobilienbranche wird eines deutlich: Sie alle glauben an den Standort Augsburg. Ein Standort, der sich gerade im Bereich Forschung und Entwicklung stark weiterentwickelt und in dem Kooperationen großgeschrieben werden. Ein Standort, der die Fachkräfte von morgen ausbildet und dank zukunftsorientierten Arbeitsplätzen an den Standort bindet: An Universität und Fachhochschule Augsburg seien allein 70 Lehrstühle für den Bereich Digitalisierung geplant. Kurz: Ein Standort zum Leben, Wohnen und Arbeiten.

An der Gesprächsrunde beteiligt waren:

  • Karl Bayerle, Leiter der Wirtschaftsförderung, Stadt Augsburg
  • Andreas Lesser, Komplementär, TONI Immobilien Dr. Krafft KG
  • Stephan Deurer, Geschäftsführer, ECO Office GmbH & Co. KG
  • Jürgen Kolper, Geschäftsführer, WALTER Beteiligungen und Immobilien AG
  • Peter Weis, Geschäftsführer, LeitWerk AG

AUS DEM NEWSBLOG Das könnte Sie auch interessieren

Pressemitteilung 22.09.2021 Digitaler Immobilienstandort Augsburg

Die Digitalisierung schreitet innerhalb der deutschen Wirtschaft voran. Vor allem der Mittelstand drückt kräftig auf die Tube, das belegt die Studie „Digitalisierungsindex Mittelstand 2020/2021“. Wichtiger Treiber war in den vergangenen eineinhalb Jahren insbesondere die Corona-Pandemie. Die ...
Mehr lesen

News Immobilien Schadstoffe in der Luft, nein danke!

Das Achten auf die Gesundheit ist einer der großen Megatrends des heutigen Zeitalters. Risiken verbergen sich nicht nur in unserem Ess- und Bewegungsverhalten, sondern lauern bereits in unseren eigenen vier Wänden. So gewinnt das Thema Gesundheit zunehmend auch beim Bauen an Relevanz. Welche ...
Mehr lesen

Pressemitteilung 01.09.2021 Zukunftsstrategie A³ 2030: Das bewegt den Wirtschaftsraum Augsburg

Digitalisierung, Künstliche Intelligenz in der Produktion, Internet of Things, Arbeit 4.0, Ressourceneffizienz, Nachhaltigkeit oder Hochschulmedizin und Gesundheitswirtschaft – die Region Augsburg steht vor einem Jahrzehnt von Herausforderungen und Chancen. Diese gilt es zu meistern und ...
Mehr lesen

News Immobilien Gemeinsam für den Standort

Dass ein kontinuierlicher Dialog zwischen der Augsburger Stadtverwaltung und der regionalen Immobilienbranche wichtig ist, davon sind beide Seiten überzeugt. In einem Austausch-Gespräch zwischen Oberbürgermeisterin Eva Weber, Baureferent Gerd Merkle und Vertretern des A³ Aktivkreises ...
Mehr lesen

Pressemitteilung 18.08.2021 Wachstum bei weniger Flächenverbrauch

Wie kann weiteres demografisches und wirtschaftliches Wachstum gelingen und gleichzeitig weniger Fläche verbraucht werden? Das hat die empirica ag für die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH untersucht. Das Ergebnis ist – trotz bestehender Herausforderungen – eine gute Botschaft für den gesamten ...
Mehr lesen

News Immobilien Spatenstich folgt auf Spatenstich

Die jüngsten Entwicklungen zeigen: Die Region Augsburg ist als starker Wirtschaftsstandort mit vorhandenen Fachkräften und Raum für Wachstum für eine Vielzahl an Branchen interessant. So haben sich Firmen wie Porsche und die Weltbild D2C Group für einen neuen Standort in der Region Augsburg ...
Mehr lesen

News Immobilien Innenstädte beleben

Mit den Mitteln der Städtebauförderung unterstützen Bund und Freistaat die Kommunen bei der Revitalisierung der Stadtteilzentren und Quartiere. Förderschwerpunkte sind bauliche Anpassung der Infrastruktur, Wiedernutzung von Brachflächen, Erhaltung von Gebäuden mit baukultureller Bedeutung ...
Mehr lesen

News Immobilien Gymnasium in Holz-Beton-Hybridbauweise

Der Landkreis Augsburg schreibt mit seiner größten Baumaßnahme Geschichte: dem Neubau des Paul-Klee-Gymnasiums in Gersthofen. Bis Ende 2023 entsteht auf gut 8.800 Quadratmetern ein modernes, dreigliedriges und dreistöckiges Schulgebäude, das im Frühjahr 2024 in Betrieb genommen werden soll. ...
Mehr lesen

News Immobilien Hotellerie am Standort Augsburg blüht auf

Kein Tourismus, kaum Gäste: Die Lage für die Hotellerie spitzte sich durch die Corona-Krise immer weiter zu. Dennoch können seit Frühjahr 2020 fast alle geplanten Hotelprojekte am Standort Augsburg realisiert werden. Mehr als zehn neue Betriebe bereichern die Augsburger Hotellerie zukünftig. ...
Mehr lesen

News Immobilien Neues Wohn- und Gewerbequartier am Augsburger Hauptbahnhof

Auf den brachliegenden Flächen der ehemaligen Ladehöfe südöstlich des Hauptbahnhofes entsteht ein hochmodernes urbanes Quartier. Aufgrund der zentralen Lage und der guten Verkehrsanbindung hat das Gelände ein vielversprechendes Entwicklungspotential. Für den Spätherbst 2021 ist der Baustart ...
Mehr lesen

News Immobilien Augsburger Innenstadt bleibt trotz Corona attraktiv

Trotz der Corona-Pandemie bleibt die Augsburger Innenstadt in Bewegung. Um die Fuggerstadt langfristig widerstandsfähiger gegen Krisenzeiten zu machen, wurde für die Innenstadt und Stadtteilzentren ein Zehn-Punkte-Plan entwickelt. Dieser unterstützt nicht nur die Gewerbetreibenden am Standort, ...
Mehr lesen

News Immobilien Innovative Wohnkonzepte auf dem Vormarsch

Auch in der Region Augsburg steigen die Mieten zunehmend. Gleichzeitig herrscht weiterhin eine hohe Nachfrage nach Wohnraum. Diese Entwicklungen verbunden mit den Folgen der Corona-Pandemie tragen dazu bei, dass auf dem Wohnungsmarkt ein Umdenken stattfindet. Dementsprechend sind innovative ...
Mehr lesen

AUS DEM NEWSBLOG Weitere News aus der Region

News Immobilien Schadstoffe in der Luft, nein danke!

News Fachkräfte Familienfreundlicher Arbeitgeber: Werden Sie Mitglied im Familienpakt Bayern!

News Standort Aus der Günzburger Steigtechnik wird die Munk Group

News Standort SynErgie-Erkenntnisse aus der Modellregion Augsburg auch für weitere deutsche Regionen gültig

News Innovation Volle Punktzahl für die Digitalagentur Kommdirekt

News Fachkräfte Cross-Mentoring Augsburg startet in die 11. Runde

Social Media Wall News aus unseren sozialen Medien

Jetzt anmelden Newsticker-Anmeldung

Hier können Sie den wöchentlichen Newsticker abonnieren. Nach dem Abonnement wird Ihnen jede Woche eine Zusammenfassung aller News der kommenden Woche zugeschickt. So sind Sie immer informiert und up to date!

Online-Event: 13.10.2021 14:00 – 17:00 Uhr New Work in der Praxis – Raum, Mensch, Wissen

In unserer Online-Veranstaltung beleuchten wir zusammen mit zahlreichen Partnern das Thema New Work ganzheitlich.

Erfahren Sie mehr darüber, wie man neue Arbeitswelten und neue Rahmenbedingungen schafft.

In unserer Online-Veranstaltung beleuchten wir zusammen mit zahlreichen Partnern das Thema New Work ganzheitlich.

Erfahren Sie mehr darüber, wie man neue Arbeitswelten und neue Rahmenbedingungen schafft.
Hier erfahren Sie mehr zur Veranstaltung