News Nachhaltiges Wirtschaften Aus alt mach neu: erstes Partnertreffen zwischen Industrie und Forschung im Recycling Atelier

Es ist die weltweit erste Modellfabrik, die sich ganz dem nachhaltigen Stoffkreislauf bei der Textilproduktion widmet: das Recycling Atelier des Instituts für Textiltechnik Augsburg (ITA) und der Hochschule Augsburg im Rahmen des KI-Produktionsnetzwerks Augsburg. Mitte September fand nun das erste Partnertreffen in der innovativen Modellfabrik statt – mit 31 Teilnehmenden aus 13 Firmen und vier externen Forschungsinstituten, die zur Zukunft eines geschlossenen und nachhaltigen Kreislaufs in der Textilindustrie diskutierten.

Um den massiven ökologischen sowie sozialen Auswirkungen der beschleunigten Modeindustrie entgegenzuwirken, hat die Hochschule Augsburg gemeinsam mit dem ITA Augsburg im Juni dieses Jahres das Recycling Atelier eröffnet. Es stellt die Hochwertigkeit der Produkte (Upcycling) und die recyclinggerechte Grundlage für die nächste Produktgeneration (Design for Recycling) in den Vordergrund. Gleichzeitig werden hier die Grundlage für ein neuartiges Konzept zur Aus- und Weiterbildung in einer Lernfabrik gelegt.

Wie kann ein umfassender Textilkreislauf aussehen?

Um dies herauszufinden, diskutierten die PartnerInnen des Recycling Ateliers beim Partnertreffen sämtliche Prozessschritte von der Materialanalyse bis hin zur Produktgestaltung. Ebenfalls erörterten die TeilnehmerInnen die Möglichkeiten der Digitalisierung innerhalb des Recyclingkreislaufs und den Einsatz von Methoden der künstlichen Intelligenz. Im sogenannten Lernlabor sollen in einem weiteren Schritt gemeinsame Lehr- und Weiterbildungsprogramme zum Textilrecycling durch zwei Expertinnen für Wirtschaftspsychologie der Hochschule Augsburg, Prof. Dr. Sarah Hatfield und Prof. Dr. Simone Kubowitsch, erarbeitet werden. Unterstützt werden die Forschenden dabei von unterschiedlichen Partnerunternehmen mit ihren Sichtweisen und Kompetenzen aus der Textilindustrie. „Um einen vollumfassenden Kreislauf im Textilrecycling zu erreichen, müssen die verschiedenen Stationen des Recyclingprozesses eng miteinander verzahnt und synchronisiert werden“, erklärt Prof. Dr. Stefan Schlichter, Leiter des ITA Augsburg. Aufgrund von unterschiedlichen Arbeits- und vielfältigen Produktionsprozessen sei eine Realisierbarkeit jedoch nur mit intensiver und detaillierter Abstimmung möglich.

Erstes Partnertreffen ein voller Erfolg

Beim ersten gemeinsamen Treffen legten die Beteiligten des Recycling Ateliers die gemeinsamen Ziele im Rahmen von Vorträgen und Workshops fest. Prof. Dr. Nadine Warkotsch, Präsidentin für Forschung und Nachhaltigkeit an der Hochschule Augsburg, betonte: „Das erste Treffen des Recycling Ateliers war ein voller Erfolg. Wir konnten unsere Ziele definieren und viel Input zu den Herausforderungen und Bedürfnissen der Industrie sammeln. Begeistert hat mich dabei vor allem der Wille aller Beteiligten zu einem echten Wandel im Umgang mit dem Textilrecycling. Für mich ist das Recycling Atelier eine Herzensangelegenheit. Ich habe das Gefühl, dass es den Beteiligten genauso geht.“

Es ist die weltweit erste Modellfabrik, die sich ganz dem nachhaltigen Stoffkreislauf bei der Textilproduktion widmet: das Recycling Atelier des Instituts für Textiltechnik Augsburg (ITA) und der Hochschule Augsburg im Rahmen des KI-Produktionsnetzwerks Augsburg. Mitte September fand nun das erste Partnertreffen in der innovativen Modellfabrik statt – mit 31 Teilnehmenden aus 13 Firmen und vier externen Forschungsinstituten, die zur Zukunft eines geschlossenen und nachhaltigen Kreislaufs in der Textilindustrie diskutierten.

Um den massiven ökologischen sowie sozialen Auswirkungen der beschleunigten Modeindustrie entgegenzuwirken, hat die Hochschule Augsburg gemeinsam mit dem ITA Augsburg im Juni dieses Jahres das Recycling Atelier eröffnet. Es stellt die Hochwertigkeit der Produkte (Upcycling) und die recyclinggerechte Grundlage für die nächste Produktgeneration (Design for Recycling) in den Vordergrund. Gleichzeitig werden hier die Grundlage für ein neuartiges Konzept zur Aus- und Weiterbildung in einer Lernfabrik gelegt.

Wie kann ein umfassender Textilkreislauf aussehen?

Um dies herauszufinden, diskutierten die PartnerInnen des Recycling Ateliers beim Partnertreffen sämtliche Prozessschritte von der Materialanalyse bis hin zur Produktgestaltung. Ebenfalls erörterten die TeilnehmerInnen die Möglichkeiten der Digitalisierung innerhalb des Recyclingkreislaufs und den Einsatz von Methoden der künstlichen Intelligenz. Im sogenannten Lernlabor sollen in einem weiteren Schritt gemeinsame Lehr- und Weiterbildungsprogramme zum Textilrecycling durch zwei Expertinnen für Wirtschaftspsychologie der Hochschule Augsburg, Prof. Dr. Sarah Hatfield und Prof. Dr. Simone Kubowitsch, erarbeitet werden. Unterstützt werden die Forschenden dabei von unterschiedlichen Partnerunternehmen mit ihren Sichtweisen und Kompetenzen aus der Textilindustrie. „Um einen vollumfassenden Kreislauf im Textilrecycling zu erreichen, müssen die verschiedenen Stationen des Recyclingprozesses eng miteinander verzahnt und synchronisiert werden“, erklärt Prof. Dr. Stefan Schlichter, Leiter des ITA Augsburg. Aufgrund von unterschiedlichen Arbeits- und vielfältigen Produktionsprozessen sei eine Realisierbarkeit jedoch nur mit intensiver und detaillierter Abstimmung möglich.

Erstes Partnertreffen ein voller Erfolg

Beim ersten gemeinsamen Treffen legten die Beteiligten des Recycling Ateliers die gemeinsamen Ziele im Rahmen von Vorträgen und Workshops fest. Prof. Dr. Nadine Warkotsch, Präsidentin für Forschung und Nachhaltigkeit an der Hochschule Augsburg, betonte: „Das erste Treffen des Recycling Ateliers war ein voller Erfolg. Wir konnten unsere Ziele definieren und viel Input zu den Herausforderungen und Bedürfnissen der Industrie sammeln. Begeistert hat mich dabei vor allem der Wille aller Beteiligten zu einem echten Wandel im Umgang mit dem Textilrecycling. Für mich ist das Recycling Atelier eine Herzensangelegenheit. Ich habe das Gefühl, dass es den Beteiligten genauso geht.“

Newsblog Das könnte Sie auch interessieren

nachhaltiges Wirtschaften REZ Adventskalender 2022: Praxistipps für mehr Ressourceneffizienz im Unternehmen

Öffnen Sie jeden Tag ein Türchen der weihnachtlichen Plätzchen-Produktion des Ressourceneffizienz-Zentrums Bayern (REZ) und erhalten Sie für Ihr Unternehmen praktische Tipps, wie Sie ressourceneffizienter werden können! Der diesjährige REZ-Adventskalender enthält viele Praxistipps und ...
Mehr lesen

News Nachhaltigkeit Das Energiespardorf kommt!

Wie stellt man eigentlich die Stromversorgung eines ganzen Dorfes sicher? Und wie schafft man es gleichzeitig den CO2-Ausstoß zu senken, den Flächenverbrauch zu vermindern und die Nahrungsmittelproduktion im Auge zu behalten? Und wie kann man dabei die unterschiedlichen Interessen in der ...
Mehr lesen

Pressemitteilung 24.11.2022 Nachhaltigkeitstag Wirtschaft

Bereits zum sechsten Mal fand am 22.11.2022 der Nachhaltigkeitstag Wirtschaft A³ statt. Knapp 100 Gäste waren ins Westhouse Augsburg gekommen. Mit dem Thema „Zwischen Klimaschutz und Wirtschaftlichkeit“ wurden die Teilnehmer darüber informiert, wie Klimaschutz und Nachhaltigkeitsengagement ...
Mehr lesen

Pressemitteilung 18.11.2022 Neue Unterstützer für klimaneutral-Initiative

Die Stadtwerke Augsburg und die Stadtsparkasse Augsburg sind die neuen Premium-Sponsoren für die Initiative „A³ klimaneutral“. Damit wollen beide Unternehmen die Energiewende im Wirtschaftsraum nachhaltig unterstützen und vorantreiben. Am 17.11. fand bei den Stadtwerken Augsburg die ...
Mehr lesen

Pressemitteilung 17.11.2022 Wirtschaftsdialog bei S+P Samson

Wie können Unternehmen ihre Mobilität nachhaltiger gestalten? Mit dieser Fragestellung trafen sich am 15. November über 30 Gäste bei der Firma S+P Samson in Kissing. Anlass gab das Pilotprojekt des Landkreises Aichach-Friedberg, bei dem das Unternehmen einer von sieben Teilnehmern war und ...
Mehr lesen

News Nachhaltigkeit Neueröffnung des Zentrums für Klimaresilienz

Das neue Zentrum für Klimaresilienz der Universität Augsburg setzt den Fokus darauf, wie sich die Menschen auf die Folgen des Klimawandels anpassen müssen. Die Eröffnung fand in Anwesenheit von Markus Blume, dem Wissenschaftsminister und Umweltminister Thorsten Glauber statt. Eröffnung und ...
Mehr lesen

News Standort Bayerische Staatspreis 2022 geht an Gemeinden im Landkreis Augsburg

Zusammenarbeit zahlt sich aus. Der Bayerische Staatspreis 2022 „Land.Dorf.Zukunft“ wurde dieses Jahr an das Entwicklungsforum Holzwinkel und Altenmünster e.V. verliehen. Die Preisträger wurden am 20. Oktober 2022 im Rahmen eines Festaktes in München geehrt. Die sechs Gemeinden Adelsried, ...
Mehr lesen

News Nachhaltigkeit Nachhaltigkeit entdecken mit dem Klimapfad

Um die Gesellschaft besser über die Ursachen des Klimawandels aufzuklären, entstand von Studierenden der „Klimapfad Augsburg“. Inhaltlich entsteht das Projekt im Rahmen eines Projekt-Moduls des Studiengangs „Global Business Management“ von Studierende der Universität Augsburg. Sie ...
Mehr lesen

News Nachhaltigkeit Beratung für Photovoltaikanlagen

Viele Unternehmen stehen aufgrund der gestiegenen Energiepreise vor großen Herausforderungen. Strom selbst zu erzeugen und sich eine eigene PV-Anlage auf das Firmengebäude zu installieren, ist dabei eine Möglichkeit, den steigenden Preisen etwas entgegen zu setzen. Um die Abhängigkeit von Gas- ...
Mehr lesen

Pressemitteilung 19.10.2022 Das CSR-Barometer: Ein neues Nachhaltigkeitstool für Unternehmen

Im Rahmen eines Transferprojekts mit Studierenden der Hochschule Augsburg hat die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH das CSR-Barometer für Unternehmen neu aufgelegt. Dieses Tool steht ab jetzt kostenfrei für einen Selbstcheck zur Verfügung. Innerhalb von zehn Minuten wird analysiert, wie nachhaltig ...
Mehr lesen

News nachhaltiges Wirtschaften Gemeinschaftsprojekt "Betriebliche Mobilität"

Im Januar 2022 haben sich sieben Unternehmen aus dem Landkreis gemeinsam auf den Weg gemacht, um ihre betriebliche Mobilität zu analysieren und Maßnahmen zur CO2-, Energie- und Kosteneinsparung zu treffen. Das Projekt „Betriebliche Mobilität Aichach-Friedberg“ war ein Angebot der ...
Mehr lesen

News Nachhaltigkeit Bauschutt ist kein Abfall

Für die Bauwirtschaft ist das Verwerten von Rohstoffen immer wichtiger. Wie das funktionieren kann, wird am 18. Oktober im Alten Gaswerk im Rahmen der Veranstaltung Zirkuläres Bauen vorgestellt. Diskutiert werden soll dabei, wie auch in Augsburg mehr Kreislaufwirtschaft im Bau möglich werden ...
Mehr lesen

Newsblog Weitere News aus der Region

nachhaltiges Wirtschaften REZ Adventskalender 2022: Praxistipps für mehr Ressourceneffizienz im Unternehmen

News Standort 1,3 Millionen Euro für die Digitalisierung der „Diako“

NEWS STANDORT Ukraine – Spenden für Aufbau der Energie-Infrastruktur

News Nachhaltigkeit Das Energiespardorf kommt!

News Innovation Unternehmen gesucht – Innovation bei Cobot Applikationen und Industrie 4.0

Pressemitteilung 24.11.2022 Innovationen in der Pflege

News Standort IBA Walk Augsburg

Pressemitteilung 24.11.2022 Nachhaltigkeitstag Wirtschaft

News Standort Hervorragende Lehre in Augsburg

News Immobilien „Sherlo“: soziales Wohnbauprojekt in Augsburg

News Immobilien Holzbau für klimafreundliche Heizsysteme

Social Media Wall News aus unseren sozialen Medien

Jetzt anmelden Newsticker-Anmeldung

Hier können Sie den wöchentlichen Newsticker abonnieren. Nach dem Abonnement wird Ihnen jede Woche eine Zusammenfassung aller News der kommenden Woche zugeschickt. So sind Sie immer informiert und up to date!

Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich. Lesen Sie die Hinweise zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten und zur Personalisierung des Newsletters in unserer Datenschutzerklärung.