News Immobilien Ausstellung Bauen mit Holz in Bayerisch - Schwaben

60.000 Einfamilienhäuser wachsen jährlich in Bayerisch-Schwaben. Zumindest würde das Holz, das jedes Jahr in Bayerisch-Schwaben nachwächst zum Bau für so viele Einfamilienhäuser ausreichen. Dass man mit diesem Holz auch andere fantastische Bauvorhaben realisieren kann, zeigt die Ausstellung „Bauen mit Holz“ in Bayerisch-Schwaben, die vom 13. September bis 10. Januar 2021 im Naturparkhaus in Oberschönefeld gezeigt wird. Mit zahlreichen Architekturportraits zeigt die Ausstellung, dass der Holzbau in Bayerisch-Schwaben weit über das Einfamilienhaus hinausgewachsen ist.

Bayerisch-Schwaben ist nicht nur eine der waldreichsten Gegenden Deutschlands, sondern nimmt auch in ganz Mitteleuropa eine Spitzenstellung ein: Fast ein Drittel der Gesamtfläche, nämlich 29%, sind von Wald bedeckt. Das ist ein riesiges Kapital, denn Holz ist der Baustoff des 21. Jahrhunderts – Holz ist nachwachsend, ressourcenschonend, kostengünstig, nachhaltig und technologisch entwicklungsfähig – traditionsreiche, ökonomische und ökologische Vorzüge, die Holz zu einem zukunftsfähigen Baustoff machen.

Ausstellung Bauen mit Holz in Bayerisch-Schwaben – eine Erfolgsgeschichte

Dass sich mit Holz nicht nur das wohnliche Einfamilienhaus realisieren lässt, sondern auch eine außergewöhnliche Industrie und Sakralarchitektur, zeigt die Ausstellung „Bauen mit Holz“ an eindrucksvollen Beispielen. Vom vielfach preisgekrönten Gymnasium in Diedorf über spektakuläre internationale Bauvorhaben von hiesigen Unternehmen bis zu innovativen Bürogebäuden, Kindergärten und Sakralbauten – in den letzten 15 Jahren sind herausragende Architekturbeispiele im Holzbau in der Region entstanden. Präsentiert werden die Architekturportraits an eigens für die Ausstellung erbauten Holzwänden aus einem „Holz-Abfallprodukt“, nämlich Verkleidungen von Rollladenschienen, welche auch beim Bau der Apostellin-Junia-Kirche im Augsburger Sheridanpark genutzt wurden.

Einige Beispiele der präsentierten herausragenden schwäbischen Holzbaukompetenz:

Internationale Superlative

Das neue Wahrzeichen von Sevilla, der Metropol Parasol, gilt mit 26 Metern Höhe als höchste Holzkonstruktion der Welt. Realisiert wurde das Bauwerk dank der Holzbaukompetenz eines Aichacher Unternehmens. Das Original-Modell kann in der Ausstellung bewundert werden.

Aus dem Siebentischwald in den Gemeindesaal

Das jüngste fertig gestellte Projekt in der Region hat eine besondere Geschichte: Ganz Europa wird von einem Eschensterben heimgesucht, das auch vor der Region nicht halt macht. Im neuen Gemeindesaal der Heiligkreuz-Kirche fand das regionale Eschenholz aus dem Siebentischwald jedoch noch eine wunderschöne dauerhafte Verwendung.

International bekannte Architekten bauen 7 Kapellen in Schwaben

Die Siegfried und Elfriede Denzel Stiftung hat von renommierten Architekten aus dem In- und Ausland in den Landkreisen Dillingen und Augsburg an Radwegen sieben Wegkapellen aus dem Baustoff Holz errichten lassen, die architektonische Landmarken setzen und die Tradition des Kapellenbaus in zeitgenössischer Gestaltung weiterentwickeln.

Innovationen und technische Lösungen aus Bayerisch-Schwaben

Nicht nur Neubauten haben viel Innovationspotenzial, auch Bauen im Bestand, Modernisierung und Sanierung ermöglichen energetische, ökologische und gestalterische Lösungen. Mit vorgefertigten Holzbauelementen können große Gebäude wirtschaftlich, schnell, störungsarm und präzise modernisiert werden, wie das Beispiel des Modernisierungsprojekts in der Grüntenstraße in Augsburg zeigt. Ein Exponat des Gebäudes in der Grüntenstraße und Informationen zum Bauprozess, der Bauphysik, dem Brandschutz und der Ökobilanz können in der Ausstellung besichtigt werden.

Die Ausstellung kann von Dienstag bis Sonntag von 10 – 17 Uhr besucht werden im Naturpark-Informationszentrum „Naturpark-Haus“ im Museum Oberschönenfeld des Bezirks Schwaben
Oberschönenfeld, 86459 Gessertshausen.

Flyer Ausstellung Bauen mit Holz in Bayerisch-Schwaben

60.000 Einfamilienhäuser wachsen jährlich in Bayerisch-Schwaben. Zumindest würde das Holz, das jedes Jahr in Bayerisch-Schwaben nachwächst zum Bau für so viele Einfamilienhäuser ausreichen. Dass man mit diesem Holz auch andere fantastische Bauvorhaben realisieren kann, zeigt die Ausstellung „Bauen mit Holz“ in Bayerisch-Schwaben, die vom 13. September bis 10. Januar 2021 im Naturparkhaus in Oberschönefeld gezeigt wird. Mit zahlreichen Architekturportraits zeigt die Ausstellung, dass der Holzbau in Bayerisch-Schwaben weit über das Einfamilienhaus hinausgewachsen ist.

Bayerisch-Schwaben ist nicht nur eine der waldreichsten Gegenden Deutschlands, sondern nimmt auch in ganz Mitteleuropa eine Spitzenstellung ein: Fast ein Drittel der Gesamtfläche, nämlich 29%, sind von Wald bedeckt. Das ist ein riesiges Kapital, denn Holz ist der Baustoff des 21. Jahrhunderts – Holz ist nachwachsend, ressourcenschonend, kostengünstig, nachhaltig und technologisch entwicklungsfähig – traditionsreiche, ökonomische und ökologische Vorzüge, die Holz zu einem zukunftsfähigen Baustoff machen.

Ausstellung Bauen mit Holz in Bayerisch-Schwaben – eine Erfolgsgeschichte

Dass sich mit Holz nicht nur das wohnliche Einfamilienhaus realisieren lässt, sondern auch eine außergewöhnliche Industrie und Sakralarchitektur, zeigt die Ausstellung „Bauen mit Holz“ an eindrucksvollen Beispielen. Vom vielfach preisgekrönten Gymnasium in Diedorf über spektakuläre internationale Bauvorhaben von hiesigen Unternehmen bis zu innovativen Bürogebäuden, Kindergärten und Sakralbauten – in den letzten 15 Jahren sind herausragende Architekturbeispiele im Holzbau in der Region entstanden. Präsentiert werden die Architekturportraits an eigens für die Ausstellung erbauten Holzwänden aus einem „Holz-Abfallprodukt“, nämlich Verkleidungen von Rollladenschienen, welche auch beim Bau der Apostellin-Junia-Kirche im Augsburger Sheridanpark genutzt wurden.

Einige Beispiele der präsentierten herausragenden schwäbischen Holzbaukompetenz:

Internationale Superlative

Das neue Wahrzeichen von Sevilla, der Metropol Parasol, gilt mit 26 Metern Höhe als höchste Holzkonstruktion der Welt. Realisiert wurde das Bauwerk dank der Holzbaukompetenz eines Aichacher Unternehmens. Das Original-Modell kann in der Ausstellung bewundert werden.

Aus dem Siebentischwald in den Gemeindesaal

Das jüngste fertig gestellte Projekt in der Region hat eine besondere Geschichte: Ganz Europa wird von einem Eschensterben heimgesucht, das auch vor der Region nicht halt macht. Im neuen Gemeindesaal der Heiligkreuz-Kirche fand das regionale Eschenholz aus dem Siebentischwald jedoch noch eine wunderschöne dauerhafte Verwendung.

International bekannte Architekten bauen 7 Kapellen in Schwaben

Die Siegfried und Elfriede Denzel Stiftung hat von renommierten Architekten aus dem In- und Ausland in den Landkreisen Dillingen und Augsburg an Radwegen sieben Wegkapellen aus dem Baustoff Holz errichten lassen, die architektonische Landmarken setzen und die Tradition des Kapellenbaus in zeitgenössischer Gestaltung weiterentwickeln.

Innovationen und technische Lösungen aus Bayerisch-Schwaben

Nicht nur Neubauten haben viel Innovationspotenzial, auch Bauen im Bestand, Modernisierung und Sanierung ermöglichen energetische, ökologische und gestalterische Lösungen. Mit vorgefertigten Holzbauelementen können große Gebäude wirtschaftlich, schnell, störungsarm und präzise modernisiert werden, wie das Beispiel des Modernisierungsprojekts in der Grüntenstraße in Augsburg zeigt. Ein Exponat des Gebäudes in der Grüntenstraße und Informationen zum Bauprozess, der Bauphysik, dem Brandschutz und der Ökobilanz können in der Ausstellung besichtigt werden.

Die Ausstellung kann von Dienstag bis Sonntag von 10 – 17 Uhr besucht werden im Naturpark-Informationszentrum „Naturpark-Haus“ im Museum Oberschönenfeld des Bezirks Schwaben
Oberschönenfeld, 86459 Gessertshausen.

Flyer Ausstellung Bauen mit Holz in Bayerisch-Schwaben

NEWSBLOG News aus der Region

Pressemitteilung 27.07.20 Weitblick 1.7 im Augsburg Innovationspark nimmt weiter Form an

Der Rohbau steht – und das bereits acht Wochen vor dem Termin. Das Bürogebäude Weitblick 1.7 ist voll im Zeitplan und wird voraussichtlich im Sommer 2021 fertiggestellt. Damit wächst auch der Augsburg Innovationspark, das Herzstück des Zukunftsstandorts Augsburg, rasant weiter. Das Projekt ...
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Garantiert nachhaltig: Die »Green Factory« des Fraunhofer IGCV am Augsburg Innovationspark

Der Forschungsbetrieb am Fraunhofer-Institut für Gießerei-, Composite- und Verarbeitungstechnik IGCV im Augsburger Innovationspark begann im Februar 2020. Es ist der zweite Standort des Fraunhofer IGCV am Technologiezentrum.  Das Institut unterstützt im Rahmen des Verbundprojekts Green Factory ...
Mehr lesen

Pressemitteilung 19.05.20 Region Augsburg als Bürostandort der Zukunft: Eco Office sorgt mit Sheridan Campus für nachhaltige und innovative Bürowelten

Die Entwicklungen rund um COVID-19 führen zu weitreichenden Veränderungen im Alltag vieler Unternehmen und Gewerbetreibender. Viele Branchen müssen sich ad hoc auf unterschiedlichste Auswirkungen einstellen und entwickeln dementsprechend neue Arbeits- und Servicekonzepte für sich. Experten ...
Mehr lesen

News Immobilien Schadstoffe in der Luft, nein danke!

Das Achten auf die Gesundheit ist einer der großen Megatrends des heutigen Zeitalters. Risiken verbergen sich nicht nur in unserem Ess- und Bewegungsverhalten, sondern lauern bereits in unseren eigenen vier Wänden. So gewinnt das Thema Gesundheit zunehmend auch beim Bauen an Relevanz. Welche ...
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Tragfähigkeits-Contest: Holz versus Beton

Ist Holz vielleicht die Lösung, um in Zukunft weniger Beton zu verbauen? Die Fakultät für Architektur und Bauwesen der Hochschule Augsburg testete am 21. Dezember 2020 die beliebten Baustoffe bis an die Grenzen. Im von Prof. Dr.-Ing. Sergej Rempel initiierten Tragfähikeits-Contest wurden ...
Mehr lesen

News Immobilien Bürokomplex in Holz-Hybrid Bauweise für Neusäß

In der Stadt Neusäß im Landkreis Augsburg entsteht ein Gebäudekomplex in zukunftsweisender Holz-Hybrid Bauweise. Nahe dem Universitätsklinikum Augsburg gelegen, treibt das Projekt die Transformation von Neusäß zur Gesundheitsstadt weiter voran. Im Frühjahr 2021 hat der Bau eines ...
Mehr lesen

News Immobilien Umweltfreundliche Hotellerie? Das Naturhotel Wittelsbach macht es vor

Passen Umweltbewusstsein und Hotellerie zusammen? Das Naturhotel Wittelsbach im Landkreis Aichach-Friedberg zeigt, dass das geht. Das Besondere an dem Hotel sind die naturnahe Bauweise sowie die nachhaltigen Bausubstanzen: Das Gebäude besteht zum Großteil aus recyceltem Stahl und Holz aus dem ...
Mehr lesen

News Immobilien Westhouse: Wirtschaftliches Social Building ist eröffnet

Bereits eineinhalb Jahre nach dem Spatenstich eröffnete am 1. November das Westhouse in Augsburg. Das Begegnungs- und Veranstaltungszentrum bietet zukünftig Raum für kirchliche, gewerbliche und soziale Nutzungen. Dies macht es zu einem besonderen Ort. Was vor acht Jahren im Rahmen einer ...
Mehr lesen

News Immobilien Flächen naturnah umgestalten

Die Aktion „Blühende Ämter“ will mehr Bewusstsein für die Bedeutung von Biodiversität und Artenschutz schaffen. Hier bieten sich zum Beispiel Potentiale im Bereich von Außenanlagen, Parkplätzen und Eingangsbereichen. Auch im Landreis Aichach-Friedberg werden die Freiflächen nun ...
Mehr lesen

News Immobilien Holzpavillon wertet Innenstädte auf

Vorgefertigte Modulbauten in Holz bieten maximale Flexibilität. Damit können Unternehmen ihre Immobilien schnell an geänderte Bedarfe anpassen, wie ein aktuelles Beispiel in Zürich zeigt. Der Macher dahinter ist die STR Engineering GmbH (eine Tochter von Strüby), mit Sitz in Augsburg – ...
Mehr lesen

News Innovation Alter Baustoff, neu interpretiert

Vom einfachen Backstein zum hochmodernen Baustoff Zukunftsträchtig und nachhaltig bauen – da fällt einem spontan der natürliche Baustoff Holz ein. Doch auch künstlich hergestellte Produkte wie Ziegel haben sich an die klimatischen sowie baukulturellen Anforderungen angepasst. In den ...
Mehr lesen

Pressemitteilung 28.07.20 Nachhaltigkeit im Messebau, auf der Wiese und auf dem Teller

Beim Wirtschaftsdialog „Artenvielfalt fördern“ in Augsburg bei deka messebau trafen sich rund 35 Gäste, um sich zu informieren, wie Unternehmen sich für mehr Nachhaltigkeit im Wirtschaften einsetzen können. In der Region A³ gibt es bereits viele Unternehmen, die Nachhaltigkeit in ihre ...
Mehr lesen

NEWSBLOG News aus der Region

Pressemitteilung 19.11.20 Azubis digital gewinnen: Mit Instagram

News Fachkräfte Tipps für Unternehmen: Junge Menschen mit Stellenausschreibungen gezielt ansprechen

News Fachkräfte Azubisuche im Wandel – Mit Instagram & Co. die Generation Z erreichen

News Fachkräfte Tipps für Unternehmen: Azubis begeistern - mit Instagram-Marketing

Pressemitteilung 22.09.2021 Digitaler Immobilienstandort Augsburg

News Immobilien Institut für Material Resource Managment (MRM) eröffnet

News Innovation Der Mensch in der Industrie 4.0: Unternehmen für Fraunhofer-Studie in Augsburg gesucht

Pressemitteilung 25.05.2021 Plakatprojekt "Unser Wirtschaftsraum Augsburg" gastiert im TZA

News Immobilien Das Büro der Zukunft: vernetzt und digital

News Immobilien Schneller Baufortschritt bei Weitblick 1.7

News Immobilien Neuer Mieter im Weitblick 1.7

News Immobilien Weitblick 1.7 – Ein moderner Veranstaltungsort für unsere Kongresse im Juli

Social Media Wall News aus unseren sozialen Medien

Jetzt anmelden Newsticker-Anmeldung

Hier können Sie den wöchentlichen Newsticker abonnieren. Nach dem Abonnement wird Ihnen jede Woche eine Zusammenfassung aller News der kommenden Woche zugeschickt. So sind Sie immer informiert und up to date!

Online-Event: 13.10.2021 14:00 – 17:00 Uhr New Work in der Praxis – Raum, Mensch, Wissen

In unserer Online-Veranstaltung beleuchten wir zusammen mit zahlreichen Partnern das Thema New Work ganzheitlich.

Erfahren Sie mehr darüber, wie man neue Arbeitswelten und neue Rahmenbedingungen schafft.

In unserer Online-Veranstaltung beleuchten wir zusammen mit zahlreichen Partnern das Thema New Work ganzheitlich.

Erfahren Sie mehr darüber, wie man neue Arbeitswelten und neue Rahmenbedingungen schafft.
Hier erfahren Sie mehr zur Veranstaltung