Pressemitteilung 26.02.20 Azubimarketing - junge Talente begeistern und gewinnen

Mit welchen Erwartungen starten junge Azubis heute in ihre Ausbildung? Wie gelingt es Unternehmen, den jungen Nachwuchs beim Ankommen im Betrieb zu unterstützen? Wie können diese nachhaltig ans Unternehmen gebunden werden? Die Borscheid + Wenig GmbH, bei der Nachwuchsförderung großgeschrieben wird, hatte gemeinsam mit der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH zur Veranstaltung „Azubimarketing – junge Talente begeistern und gewinnen“ am 20. Februar 2020 nach Diedorf eingeladen.

Die Veranstaltung fand eingebettet in das Jobstarter plus-Projekt „Cluster-KMU-Bildung 4.0“ statt. Ziel des Projekts ist es, kleine und mittlere Unternehmen dabei zu unterstützen, ihre Ausbildung an die Anforderungen der Wirtschaft 4.0 anzupassen und junge Menschen für eine duale Ausbildung in Unternehmen im Wirtschaftsraum Augsburg zu begeistern.

Einstieg Praktikum

Melissa Jahn, die den Bereich Azubimarketing bei Borscheid + Wenig erfolgreich aufgebaut hat, berichtete, dass Bewerber vor Ausbildungsbeginn ein Praktikum durchlaufen. Hierbei können die Jugendlichen bei Bedarf auch mehrere Berufsbilder kennenlernen. Tobias Schneider, Industriemechaniker im 2. Lehrjahr, nennt die positive Rückmeldung seiner jetzigen Kollegen als mit ausschlaggebenden Grund, sich für die Ausbildung bei Borscheid + Wenig entschieden zu haben: „Die Arbeit mit meinen Kollegen während meines Praktikums hat so viel Spaß gemacht“. Jetzt, in der Ausbildung, fühle er sich als Mitarbeiter wahrgenommen, der schon viel selbst ausprobieren darf und gleichzeitig Unterstützung erhält. Carlo Wenig, techn. Geschäftsführer bei der Borscheid + Wenig GmbH, sieht es als selbstverständlich an, die jungen Nachwuchskräfte so früh wie möglich einzubinden und deren Eigeninitiative zu fördern. Somit wurde ein eigener Azubiraum ins Leben gerufen, der von den Azubis zum selbständigen Lernen sehr gerne genutzt wird. Außerdem stellen die Fachkräfte von morgen, bei einem eigens entwickelten Azubiprojekt Werkzeuge selbst her. In diesem Jahr in Form von kultigen Flaschenöffnern.

Hier geht es um dein Talent!

Azubi- und Ausbildertrainer Norbert Schnierle lud die rund 40 Teilnehmenden im Workshop „Auszubildende erreichen, gewinnen und mitnehmen“ ein, die neue Azubi-Generation noch besser kennen zu lernen. Zukunftssorgen hinsichtlich Karriere brauchen sich die jungen Leute aufgrund des bereits jetzt bestehenden Fachkräftemangels nicht zu machen. Deshalb steht die Stärkung einer emotional positiven Bindung ans Unternehmen an oberster Stelle. Diese hat auch über die Ausbildungsdauer hinaus Bestand. Die junge Generation ist es gewohnt, im Mittelpunkt zu stehen. Wie also können Ausbilder und Vorgesetzte den jungen Menschen ein Gefühl von Förderung und Entwicklung geben? Norbert Schnierle bringt es auf den Punkt: „Wir folgen Menschen die uns besser machen und als Individuum wahrnehmen“. Deshalb ist es enorm wichtig, Feedback zu erhalten zu Dingen, die gut gelaufen sind. Von Beginn an. Weiterhin fördert das schriftliche notieren eigener Erfolge durch die Azubis und die gemeinsame Besprechung dieser mit dem Ausbilder fördert die Eigenbeobachtungsgabe und signalisiert „hier geht es um Dich!“.

Echte Einblicke gewähren

Bei der Gewinnung von Azubis der neuen Generation geht es darum, echte Einblicke zu gewähren. Welche Menschen arbeiten im Unternehmen? Wie sieht die tägliche Arbeit aus? Beim Speed-Dating können bestehende Azubis aus ihrem Alltag berichten ober BewerberInnen selbständig durch den Betrieb führen. Beim jährlichen Sommerfest von Borscheid + Wenig feiern Azubis in spe mit den jungen Menschen, die bereits in Ausbildung sind, gemeinsam. Ein besonderes Highlight ist die Betriebsführung. Hier präsentieren die jungen Nachwuchskräfte ihren Eltern stolz ihre Arbeitsumgebung und die Maschinen, an denen sie tätig sind. Auch ein Familientag oder „Kumpelstag“ stärkt die Bindung der jungen Arbeitnehmer an das Unternehmen und begeistert so ganz nebenbei auch andere junge Menschen für eine Ausbildung.

Beispiele die begeistern

Austausch und Information stand bei der Veranstaltung im Mittelpunkt. An Thementischen wurden weitere Best-Practice-Beispiele rund um das Thema Azubimarketing im Dialog mit den teilnehmenden Unternehmen diskutiert. Eine langjährige Schulpartnerschaft von Borscheid + Wenig besteht mit der örtlichen Grund- und Mittelschule Diedorf. Rektorin Christine Mayr berichtete von gemeinsamen Bewerbungstrainings in der 8. Jahrgangsstufe und Elternabenden, bei denen Unternehmensvertreter mit denen Schulpartnerschaften bestehen anwesend sind und Eltern über Bewerbungsprozesse informieren. Für die Veranstaltung „Azubimarketing – junge Talente begeistern und gewinnen“ hatten Schüler der Diedorfer Schule ganz besondere Schmankerl als Pausensnack vorbereitet.

Werksführung zum Abschluss

In den abschließenden Werksführungen erhielten die Teilnehmenden einen ausführlichen Einblick in die Produktion bei der Borscheid + Wenig GmbH. Hier werden sowohl einzelne Komponenten wie auch ganze Baugruppen der Kunststoffverarbeitung mit modernsten Technologien gefertigt. Auch ein Besuch der hauseigenen Ausbildungs-Lehrwerkstatt war Teil der Führung.

Hochauflösende Fotos können unter presse@region-A3.com angefragt werden. (Bildquelle: Regio Augsburg Wirtschaft GmbH)

Zum Projekt Cluster-KMU-Bildung 4.0

Das Projekt unterstützt kleine und mittlere Unternehmen dabei, ihre betriebliche Aus- und Weiterbildung im Kontext der Wirtschaft 4.0 anzupassen. Gefördert wird das Projekt mit einer Laufzeit vom 01.07.2017 bis 30.06.2020 als JOBSTARTER plus-Projekt aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des Europäischen Sozialfonds. www.cluster-kmu-bildung40.de.

Zur Regio Augsburg Wirtschaft GmbH

Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH ist aktiv in den Bereichen Regionalmarketing und Regionalmanagement für den Wirtschaftsraum Augsburg. Themenschwerpunkte sind A³ Standortmarketing, Fachkräftesicherung, Technologietransfer, Nachhaltigkeit, Unternehmernetzwerke und Stärkung regionaler Identität. Die Gesellschafter sind Stadt Augsburg, Landkreis Augsburg und Landkreis Aichach-Friedberg. Weitere Informationen zur Gesellschaft finden Sie unter www.regio-augsburg-wirtschaft.de.

Zu den Eckert Schulen Augsburg

Die Eckert Schulen sind eines der führenden privaten Unternehmen für berufliche Bildung, Weiterbildung und Rehabilitation in Deutschland. In der 70-jährigen Firmengeschichte haben mehr als 90.000 Menschen einen erfolgreichen Abschluss und damit bessere berufliche Perspektiven erreicht. Die Eckert Schulen tragen dazu bei, dass möglichst viele eine qualifizierte Aus- und Weiterbildung erhalten. Das Bildungskonzept „Eckert 360 Grad“ stimmt die unterschiedlichen Lebenskonzepte mit den angestrebten Berufswünschen lückenlos und maßgeschneidert aufeinander ab. Die flexible Kursgestaltung, eine praxisnahe Ausbildung und ein herausragendes technisches Know-how sorgen für eine Erfolgsquote von bis zu 100% und öffnen Türen zu attraktiven Arbeitgebern. Mehr Infos finden Sie unter www.eckertschulen.de.

Mit welchen Erwartungen starten junge Azubis heute in ihre Ausbildung? Wie gelingt es Unternehmen, den jungen Nachwuchs beim Ankommen im Betrieb zu unterstützen? Wie können diese nachhaltig ans Unternehmen gebunden werden? Die Borscheid + Wenig GmbH, bei der Nachwuchsförderung großgeschrieben wird, hatte gemeinsam mit der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH zur Veranstaltung „Azubimarketing – junge Talente begeistern und gewinnen“ am 20. Februar 2020 nach Diedorf eingeladen.

Die Veranstaltung fand eingebettet in das Jobstarter plus-Projekt „Cluster-KMU-Bildung 4.0“ statt. Ziel des Projekts ist es, kleine und mittlere Unternehmen dabei zu unterstützen, ihre Ausbildung an die Anforderungen der Wirtschaft 4.0 anzupassen und junge Menschen für eine duale Ausbildung in Unternehmen im Wirtschaftsraum Augsburg zu begeistern.

Einstieg Praktikum

Melissa Jahn, die den Bereich Azubimarketing bei Borscheid + Wenig erfolgreich aufgebaut hat, berichtete, dass Bewerber vor Ausbildungsbeginn ein Praktikum durchlaufen. Hierbei können die Jugendlichen bei Bedarf auch mehrere Berufsbilder kennenlernen. Tobias Schneider, Industriemechaniker im 2. Lehrjahr, nennt die positive Rückmeldung seiner jetzigen Kollegen als mit ausschlaggebenden Grund, sich für die Ausbildung bei Borscheid + Wenig entschieden zu haben: „Die Arbeit mit meinen Kollegen während meines Praktikums hat so viel Spaß gemacht“. Jetzt, in der Ausbildung, fühle er sich als Mitarbeiter wahrgenommen, der schon viel selbst ausprobieren darf und gleichzeitig Unterstützung erhält. Carlo Wenig, techn. Geschäftsführer bei der Borscheid + Wenig GmbH, sieht es als selbstverständlich an, die jungen Nachwuchskräfte so früh wie möglich einzubinden und deren Eigeninitiative zu fördern. Somit wurde ein eigener Azubiraum ins Leben gerufen, der von den Azubis zum selbständigen Lernen sehr gerne genutzt wird. Außerdem stellen die Fachkräfte von morgen, bei einem eigens entwickelten Azubiprojekt Werkzeuge selbst her. In diesem Jahr in Form von kultigen Flaschenöffnern.

Hier geht es um dein Talent!

Azubi- und Ausbildertrainer Norbert Schnierle lud die rund 40 Teilnehmenden im Workshop „Auszubildende erreichen, gewinnen und mitnehmen“ ein, die neue Azubi-Generation noch besser kennen zu lernen. Zukunftssorgen hinsichtlich Karriere brauchen sich die jungen Leute aufgrund des bereits jetzt bestehenden Fachkräftemangels nicht zu machen. Deshalb steht die Stärkung einer emotional positiven Bindung ans Unternehmen an oberster Stelle. Diese hat auch über die Ausbildungsdauer hinaus Bestand. Die junge Generation ist es gewohnt, im Mittelpunkt zu stehen. Wie also können Ausbilder und Vorgesetzte den jungen Menschen ein Gefühl von Förderung und Entwicklung geben? Norbert Schnierle bringt es auf den Punkt: „Wir folgen Menschen die uns besser machen und als Individuum wahrnehmen“. Deshalb ist es enorm wichtig, Feedback zu erhalten zu Dingen, die gut gelaufen sind. Von Beginn an. Weiterhin fördert das schriftliche notieren eigener Erfolge durch die Azubis und die gemeinsame Besprechung dieser mit dem Ausbilder fördert die Eigenbeobachtungsgabe und signalisiert „hier geht es um Dich!“.

Echte Einblicke gewähren

Bei der Gewinnung von Azubis der neuen Generation geht es darum, echte Einblicke zu gewähren. Welche Menschen arbeiten im Unternehmen? Wie sieht die tägliche Arbeit aus? Beim Speed-Dating können bestehende Azubis aus ihrem Alltag berichten ober BewerberInnen selbständig durch den Betrieb führen. Beim jährlichen Sommerfest von Borscheid + Wenig feiern Azubis in spe mit den jungen Menschen, die bereits in Ausbildung sind, gemeinsam. Ein besonderes Highlight ist die Betriebsführung. Hier präsentieren die jungen Nachwuchskräfte ihren Eltern stolz ihre Arbeitsumgebung und die Maschinen, an denen sie tätig sind. Auch ein Familientag oder „Kumpelstag“ stärkt die Bindung der jungen Arbeitnehmer an das Unternehmen und begeistert so ganz nebenbei auch andere junge Menschen für eine Ausbildung.

Beispiele die begeistern

Austausch und Information stand bei der Veranstaltung im Mittelpunkt. An Thementischen wurden weitere Best-Practice-Beispiele rund um das Thema Azubimarketing im Dialog mit den teilnehmenden Unternehmen diskutiert. Eine langjährige Schulpartnerschaft von Borscheid + Wenig besteht mit der örtlichen Grund- und Mittelschule Diedorf. Rektorin Christine Mayr berichtete von gemeinsamen Bewerbungstrainings in der 8. Jahrgangsstufe und Elternabenden, bei denen Unternehmensvertreter mit denen Schulpartnerschaften bestehen anwesend sind und Eltern über Bewerbungsprozesse informieren. Für die Veranstaltung „Azubimarketing – junge Talente begeistern und gewinnen“ hatten Schüler der Diedorfer Schule ganz besondere Schmankerl als Pausensnack vorbereitet.

Werksführung zum Abschluss

In den abschließenden Werksführungen erhielten die Teilnehmenden einen ausführlichen Einblick in die Produktion bei der Borscheid + Wenig GmbH. Hier werden sowohl einzelne Komponenten wie auch ganze Baugruppen der Kunststoffverarbeitung mit modernsten Technologien gefertigt. Auch ein Besuch der hauseigenen Ausbildungs-Lehrwerkstatt war Teil der Führung.

Hochauflösende Fotos können unter presse@region-A3.com angefragt werden. (Bildquelle: Regio Augsburg Wirtschaft GmbH)

Zum Projekt Cluster-KMU-Bildung 4.0

Das Projekt unterstützt kleine und mittlere Unternehmen dabei, ihre betriebliche Aus- und Weiterbildung im Kontext der Wirtschaft 4.0 anzupassen. Gefördert wird das Projekt mit einer Laufzeit vom 01.07.2017 bis 30.06.2020 als JOBSTARTER plus-Projekt aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des Europäischen Sozialfonds. www.cluster-kmu-bildung40.de.

Zur Regio Augsburg Wirtschaft GmbH

Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH ist aktiv in den Bereichen Regionalmarketing und Regionalmanagement für den Wirtschaftsraum Augsburg. Themenschwerpunkte sind A³ Standortmarketing, Fachkräftesicherung, Technologietransfer, Nachhaltigkeit, Unternehmernetzwerke und Stärkung regionaler Identität. Die Gesellschafter sind Stadt Augsburg, Landkreis Augsburg und Landkreis Aichach-Friedberg. Weitere Informationen zur Gesellschaft finden Sie unter www.regio-augsburg-wirtschaft.de.

Zu den Eckert Schulen Augsburg

Die Eckert Schulen sind eines der führenden privaten Unternehmen für berufliche Bildung, Weiterbildung und Rehabilitation in Deutschland. In der 70-jährigen Firmengeschichte haben mehr als 90.000 Menschen einen erfolgreichen Abschluss und damit bessere berufliche Perspektiven erreicht. Die Eckert Schulen tragen dazu bei, dass möglichst viele eine qualifizierte Aus- und Weiterbildung erhalten. Das Bildungskonzept „Eckert 360 Grad“ stimmt die unterschiedlichen Lebenskonzepte mit den angestrebten Berufswünschen lückenlos und maßgeschneidert aufeinander ab. Die flexible Kursgestaltung, eine praxisnahe Ausbildung und ein herausragendes technisches Know-how sorgen für eine Erfolgsquote von bis zu 100% und öffnen Türen zu attraktiven Arbeitgebern. Mehr Infos finden Sie unter www.eckertschulen.de.

Download Bildmaterial

Download A³ Logopaket (CMYK)

Die Logos stehen Ihnen in Druckqualität als CMYK  in folgenden Dateiformaten zur Verfügung:
EPS , JPEG und TIF.

Nutzungsrechte und Verwendungshinweise: siehe ReadMe-Datei.

Herunterladen

Pressekontakt Ihre Ansprechpartnerinnen

Fachkräftesicherung und -marketing

Veronika Wobser

Fachkräftesicherung und -marketing

Lydia Keller

Pressemitteilungen und News Das könnte Sie auch interessieren

Pressemitteilung 29.07.20 Broschüre attraktiver Arbeitgeber werden – oder bleiben

Wie stellen sich Arbeitgeber zukunftsgerecht auf? Welche Trends gibt es am Fachkräftemarkt zu beachten? Unter dem Titel „Attraktiver Arbeitgeber werden – oder bleiben. Erfolgreiche und authentische Fachkräftesicherung“ hat die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH eine Broschüre für ...
Mehr lesen

News Fachkräfte Bildung 4.0 auf der Europäischen Woche für Berufsbildung

Vom 14. bis zum 18. Oktober fand zum vierten Mal die Europäische Woche der Berufsbildung statt. Das diesjährige Thema lautete „Berufliche Aus- und Weiterbildung für ALLE – Kompetenzen für‘s Leben“. In ganz Europa wurden auf lokaler, regionaler und nationaler Ebene Veranstaltungen ...
Mehr lesen

Pressemitteilung 20.10.20 Aktionstage Fachkräfte-Initiative Wirtschaftsraum Augsburg

Am Montag, den 16. November starten die Aktionstage der Fachkräfte Initiative Wirtschaftsraum Augsburg unter dem Titel „Chance in der Krise – Fachkräftesicherung trotz Corona“. Hierzu werden Unterstützungsmöglichkeiten und Angebote im digitalen Format rund um das Thema ...
Mehr lesen

News Fachkräfte A³ mit virtuellem Messestand auf der Pyramid vertreten

Mit einem virtuellen Messestand vertritt die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH den Wirtschaftsraum Augsburg und seine Kernbranchen auf der ersten virtuellen Pyramid am 12. Mai 2021. Kontakt zu Nachwuchsfachkräften Die Firmenkontaktmesse Pyramid der Hochschule Augsburg zählt zu den wichtigsten ...
Mehr lesen

News Fachkräfte Azubisuche im Wandel – Mit Instagram & Co. die Generation Z erreichen

Die Generation Z ist mit digitaler Technik aufgewachsen und besitzt eine hohe Affinität für mobile Endgeräte. Dementsprechend nehmen auch soziale Medienkanäle für junge Erwachsene eine zentrale Rolle bei der Jobsuche ein. Für Unternehmen ergeben sich mit der Einbindung von Instagram und Co. ...
Mehr lesen

News Fachkräfte Tipps für Unternehmen: Junge Menschen mit Stellenausschreibungen gezielt ansprechen

Die Art und Weise wie junge Nachwuchskräfte auf Stellensuche gehen, hat sich verändert. Während früher noch in Zeitungen nach Annoncen geblättert wurde, steht für die arbeitssuchende Generation Z die digitale Welt im Mittelpunkt. Hier finden Sie eine Zusammenfassung aus fachlichen Impulsen ...
Mehr lesen

Social Media Wall News aus unseren sozialen Medien

Jetzt anmelden Newsticker-Anmeldung

Hier können Sie den wöchentlichen Newsticker abonnieren. Nach dem Abonnement wird Ihnen jede Woche eine Zusammenfassung aller News der kommenden Woche zugeschickt. So sind Sie immer informiert und up to date!