News Innovation Baustart auf dem Medizincampus

Im Juni 2020 haben die Bauarbeiten für die ersten beiden Gebäude auf dem Medizincampus begonnen. Dies ist ein wichtiger weiterer Meilenstein für den Aufbau der Augsburger Universitätsmedizin. Darauf soll im Jahr 2027/2028 das dritte Gebäude folgen, ein Zentrum für Integrierte und Translationale Forschung. Daraus ergeben sich wertvolle Chancen für die Region, nicht nur im medizinischen Bereich.

Nach dem Anlegen von Ausgleichsflächen und der Vorbereitung des Baufeldes im Süden des Universitätsklinikums konnte der Aushub bereits beginnen. Bis 2023/24 entstehen dort zwei Gebäude mit einer Gesamtnutzfläche von über 16.000 Quadratmetern. Das Lehrgebäude umfasst knappe 7.000 Quadratmeter Nutzfläche. Darin findet zukünftig das Dekanat der Medizinischen Fakultät ihren Platz, wie auch das Department of Medical Education und die Medizinische Fachbibliothek. Auf weiteren 9.500 Quadratmetern ist das Forschungsgebäude des Instituts für Theoretische Medizin (ITM) angesiedelt. Und zwar mit den vorklinischen Lehrstühlen und einen Laborbereich. Zusätzlich wird darin der Post-Mortem-Bereich mit der Anatomie und Räume für die medizinischen Praktika aufgenommen. "Die von BHBVT Architekten geplanten Gebäude werden unseren Studierenden und unseren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern hervorragende Arbeitsbedingungen für medizinische Forschung und Lehre bieten." so die Gründungsdekanin der Medizinischen Fakultät, Prof. Dr. Martina Kadmon.

Hochwertige Interimslösungen

Bis die beiden Neubauten bezugsfertig sind, wird deren Funktion von Interimslösungen übernommen. So wurde die ehemalige Kinderklinik für diese Zwecke umgebaut und auf die Bedürfnisse der Medizinischen Fakultät zugeschnitten. Ergänzend wurden Flächen im SIGMA-Techno-Park in der Nähe des Universitätsgeländes im Augsburger Süden angemietet. Auf dem Gelände sind weitere Forschungsgebäude und eine Mensa vorgesehen. Das dritte Gebäude, ein Zentrum für integrierte translationale Forschung (ZeIT), befindet sich derzeit noch in der Planung. Die Fertigstellung ist für 2027/2028 avisiert. Der Campus ist weitgehend autofrei konzipiert und wird über eine eigene Straßenbahnhaltestelle an den öffentlichen Nahverkehr angebunden. Wenn der circa 37.000 Quadratmeter Nutzfläche große Medizincampus fertiggestellt ist, studieren hier bis zu 1.500 angehende Ärztinnen und Ärzte Medizin. 100 Professorinnen und Professoren und circa 1.400 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen bilden die Nachwuchsmediziner aus und widmen sich der Forschung. Schon heute ist die Gesundheitswirtschaft in der Region eine wichtige Größe. Das Universitätsklinikum und die Etablierung der Universitätsmedizin eröffnet der Region die Perspektive, sich als Gesundheitsregion national und international zu positionieren.

Im Juni 2020 haben die Bauarbeiten für die ersten beiden Gebäude auf dem Medizincampus begonnen. Dies ist ein wichtiger weiterer Meilenstein für den Aufbau der Augsburger Universitätsmedizin. Darauf soll im Jahr 2027/2028 das dritte Gebäude folgen, ein Zentrum für Integrierte und Translationale Forschung. Daraus ergeben sich wertvolle Chancen für die Region, nicht nur im medizinischen Bereich.

Nach dem Anlegen von Ausgleichsflächen und der Vorbereitung des Baufeldes im Süden des Universitätsklinikums konnte der Aushub bereits beginnen. Bis 2023/24 entstehen dort zwei Gebäude mit einer Gesamtnutzfläche von über 16.000 Quadratmetern. Das Lehrgebäude umfasst knappe 7.000 Quadratmeter Nutzfläche. Darin findet zukünftig das Dekanat der Medizinischen Fakultät ihren Platz, wie auch das Department of Medical Education und die Medizinische Fachbibliothek. Auf weiteren 9.500 Quadratmetern ist das Forschungsgebäude des Instituts für Theoretische Medizin (ITM) angesiedelt. Und zwar mit den vorklinischen Lehrstühlen und einen Laborbereich. Zusätzlich wird darin der Post-Mortem-Bereich mit der Anatomie und Räume für die medizinischen Praktika aufgenommen. "Die von BHBVT Architekten geplanten Gebäude werden unseren Studierenden und unseren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern hervorragende Arbeitsbedingungen für medizinische Forschung und Lehre bieten." so die Gründungsdekanin der Medizinischen Fakultät, Prof. Dr. Martina Kadmon.

Hochwertige Interimslösungen

Bis die beiden Neubauten bezugsfertig sind, wird deren Funktion von Interimslösungen übernommen. So wurde die ehemalige Kinderklinik für diese Zwecke umgebaut und auf die Bedürfnisse der Medizinischen Fakultät zugeschnitten. Ergänzend wurden Flächen im SIGMA-Techno-Park in der Nähe des Universitätsgeländes im Augsburger Süden angemietet. Auf dem Gelände sind weitere Forschungsgebäude und eine Mensa vorgesehen. Das dritte Gebäude, ein Zentrum für integrierte translationale Forschung (ZeIT), befindet sich derzeit noch in der Planung. Die Fertigstellung ist für 2027/2028 avisiert. Der Campus ist weitgehend autofrei konzipiert und wird über eine eigene Straßenbahnhaltestelle an den öffentlichen Nahverkehr angebunden. Wenn der circa 37.000 Quadratmeter Nutzfläche große Medizincampus fertiggestellt ist, studieren hier bis zu 1.500 angehende Ärztinnen und Ärzte Medizin. 100 Professorinnen und Professoren und circa 1.400 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen bilden die Nachwuchsmediziner aus und widmen sich der Forschung. Schon heute ist die Gesundheitswirtschaft in der Region eine wichtige Größe. Das Universitätsklinikum und die Etablierung der Universitätsmedizin eröffnet der Region die Perspektive, sich als Gesundheitsregion national und international zu positionieren.

AUS DEM NEWSBLOG Das könnte Sie auch interessieren

Pressemitteilung 01.09.2021 Zukunftsstrategie A³ 2030: Das bewegt den Wirtschaftsraum Augsburg

Digitalisierung, Künstliche Intelligenz in der Produktion, Internet of Things, Arbeit 4.0, Ressourceneffizienz, Nachhaltigkeit oder Hochschulmedizin und Gesundheitswirtschaft – die Region Augsburg steht vor einem Jahrzehnt von Herausforderungen und Chancen. Diese gilt es zu meistern und ...
Mehr lesen

News Standort Bahnstrecke Augsburg – Buchloe: Wasserstofftriebwagen zur Erprobung

Auf der Bahnstrecke zwischen Augsburg und Buchloe soll ab dem Jahr 2023 ein Wasserstoffpilotprojekt starten. Diese Erprobung, die von der Staatsregierung mit der Siemens AG und der Bayerischen Regionalbahn GmbH vereinbart wurde, ist ein wichtiger Baustein in der bayerischen Wasserstoffstrategie. ...
Mehr lesen

News Immobilien Hotellerie am Standort Augsburg blüht auf

Kein Tourismus, kaum Gäste: Die Lage für die Hotellerie spitzte sich durch die Corona-Krise immer weiter zu. Dennoch können seit Frühjahr 2020 fast alle geplanten Hotelprojekte am Standort Augsburg realisiert werden. Mehr als zehn neue Betriebe bereichern die Augsburger Hotellerie zukünftig. ...
Mehr lesen

AUS DEM NEWSBLOG Weitere News aus der Region

News Innovation Volle Punktzahl für die Digitalagentur Kommdirekt

News Fachkräfte Cross-Mentoring Augsburg startet in die 11. Runde

Pressemitteilung 01.09.2021 Zukunftsstrategie A³ 2030: Das bewegt den Wirtschaftsraum Augsburg

News Standort Hochschule Augsburg: Zweiter Platz für Starkstrom bei der Formula Student East

News Nachhaltigkeit Kostenlose Mobilitätsanalyse für Unternehmen

News Innovation Zwei neue Förderprogramme für klimafreundliche Mobilität

News Nachhaltigkeit Nachhaltigkeit & Resilienz in der Produktionsplanung

News Innovation Jetzt anmelden! – Unternehmen lernen passende Startups und Innovatoren kennen

News Standort Bahnstrecke Augsburg – Buchloe: Wasserstofftriebwagen zur Erprobung

News Innovation Mensch-Roboter-Interaktion: Neues Projekt DrapeBot

News Immobilien Spatenstich folgt auf Spatenstich

News Innovation und Nachhaltigkeit Globale Nachhaltigkeit braucht starke lokale Wurzeln

Social Media Wall News aus unseren sozialen Medien

Jetzt anmelden Newsticker-Anmeldung

Hier können Sie den wöchentlichen Newsticker abonnieren. Nach dem Abonnement wird Ihnen jede Woche eine Zusammenfassung aller News der kommenden Woche zugeschickt. So sind Sie immer informiert und up to date!

Online-Event: 13.10.2021 14:00 – 17:00 Uhr New Work in der Praxis – Raum, Mensch, Wissen

In unserer Online-Veranstaltung beleuchten wir zusammen mit zahlreichen Partnern das Thema New Work ganzheitlich.

Erfahren Sie mehr darüber, wie man neue Arbeitswelten und neue Rahmenbedingungen schafft.

In unserer Online-Veranstaltung beleuchten wir zusammen mit zahlreichen Partnern das Thema New Work ganzheitlich.

Erfahren Sie mehr darüber, wie man neue Arbeitswelten und neue Rahmenbedingungen schafft.
Hier erfahren Sie mehr zur Veranstaltung