News Innovation Neuer Award: Einreichungsphase des CDR-Awards 2021 startet

Aus dem Programm des Technologietransfer-Kongresses am 13. und 14. Juli 2021. Daniela Engelhard, Projektorganisatorin der Themenplattform Arbeitswelt 4.0 am ZD.B, wird das Konzept und den Award in einer der Fachsessions vorstellen.

2021 vergibt die Bayern Innovativ GmbH zum ersten Mal gemeinsam mit dem Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e. V. den CDR-Award, um Leistungen im Bereich Corporate Digital Responsibility (CDR) auszuzeichnen. „Mit dem ersten deutschsprachigen Award für Corporate Digital Responsibility nehmen wir eines der wichtigsten Zukunftsthemen in den Blick. Ziel ist es, das Bewusstsein für eine verantwortungsvolle Gestaltung digitaler Produkte, Dienste und Geschäftsmodelle zu stärken und herausragende CDR-Praxisbeispiele zu würdigen“, konkretisiert Dr. Rainer Seßner, Geschäftsführer der Bayern Innovativ. Ab sofort können sich Unternehmen, gemeinnützige Organisationen und öffentliche Einrichtungen für den Award bewerben.

Im Rahmen einer virtuellen Fachkonferenz wird im November 2021 der CDR-Award 2021 vergeben, der die folgenden drei Kategorien umfasst: CDR und Verbraucherbelange, CDR und Mitarbeitende sowie CDR und neue Geschäftsmodelle. Prämiert werden Projekte, die auf eine verantwortungsvolle Digitalisierung hinwirken, über das gesetzlich gebotene Maß hinausgehen und freiwillige unternehmerische Verantwortung demonstrieren sowie eine qualitative oder quantitative hohe Wirkung haben oder versprechen. Außerdem sollte erkennbar sein, dass CDR in der jeweiligen Organisation ganzheitlich gedacht wird und idealerweise in der Gesamtstrategie verankert ist. Unter www.cdr-award.digital sind Einreichungen möglich. Eine Jury aus Expert:innen der Bereiche Wirtschaft, Wissenschaft, Arbeitnehmervertretungen sowie Verbraucherorganisationen wird die Einreichungen bewerten.

Dr. Rainer Seßner, Geschäftsführer der Bayern Innovativ, betont: „Viele Unternehmen übernehmen bereits heute Verantwortung für die Auswirkungen ihrer digitalen Aktivitäten. Um ihren Einsatz sowie ihre mutigen Lösungen für eine verantwortungsvolle digitale Transformation sichtbar zu machen, haben wir den CDR-Award 2021 ins Leben gerufen. Machen Sie mit!“

Gemeinsam von Bayern Innovativ und dem BVDW wird der CDR-Award 2021 ausgerichtet. Für die Preiskategorie CDR und Mitarbeitende übernimmt Carolina Trautner (MdL, Bayerische Staatsministerin für Familie, Arbeit und Soziales) die Schirmherrschaft. Bei Bayern Innovativ sind die ZD.B-Themenplattformen Arbeitswelt 4.0, Cybersecurity und Verbraucherbelange in der Digitalisierung an der Ausrichtung des Awards beteiligt. PricewaterhouseCoopers (PwC), concern consulting sowie Kammann Rossi sind Kooperationspartner des Awards. Medienpartner des Awards ist Beyond.

Die CDR Building Bloxx des BVDW sind Grundlage der Preiskategorien und Bewertungskriterien des CDR-Awards 2021: ein praxisorientiertes Framework, das Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Gesellschaft dabei unterstützt, ein gemeinsames Verständnis von Corporate Digital Responsibility (CDR) sowie einheitliche Standards zu ihrer Umsetzung zu entwickeln.

#ttk21

Aus dem Programm des Technologietransfer-Kongresses am 13. und 14. Juli 2021. Daniela Engelhard, Projektorganisatorin der Themenplattform Arbeitswelt 4.0 am ZD.B, wird das Konzept und den Award in einer der Fachsessions vorstellen.

2021 vergibt die Bayern Innovativ GmbH zum ersten Mal gemeinsam mit dem Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e. V. den CDR-Award, um Leistungen im Bereich Corporate Digital Responsibility (CDR) auszuzeichnen. „Mit dem ersten deutschsprachigen Award für Corporate Digital Responsibility nehmen wir eines der wichtigsten Zukunftsthemen in den Blick. Ziel ist es, das Bewusstsein für eine verantwortungsvolle Gestaltung digitaler Produkte, Dienste und Geschäftsmodelle zu stärken und herausragende CDR-Praxisbeispiele zu würdigen“, konkretisiert Dr. Rainer Seßner, Geschäftsführer der Bayern Innovativ. Ab sofort können sich Unternehmen, gemeinnützige Organisationen und öffentliche Einrichtungen für den Award bewerben.

Im Rahmen einer virtuellen Fachkonferenz wird im November 2021 der CDR-Award 2021 vergeben, der die folgenden drei Kategorien umfasst: CDR und Verbraucherbelange, CDR und Mitarbeitende sowie CDR und neue Geschäftsmodelle. Prämiert werden Projekte, die auf eine verantwortungsvolle Digitalisierung hinwirken, über das gesetzlich gebotene Maß hinausgehen und freiwillige unternehmerische Verantwortung demonstrieren sowie eine qualitative oder quantitative hohe Wirkung haben oder versprechen. Außerdem sollte erkennbar sein, dass CDR in der jeweiligen Organisation ganzheitlich gedacht wird und idealerweise in der Gesamtstrategie verankert ist. Unter www.cdr-award.digital sind Einreichungen möglich. Eine Jury aus Expert:innen der Bereiche Wirtschaft, Wissenschaft, Arbeitnehmervertretungen sowie Verbraucherorganisationen wird die Einreichungen bewerten.

Dr. Rainer Seßner, Geschäftsführer der Bayern Innovativ, betont: „Viele Unternehmen übernehmen bereits heute Verantwortung für die Auswirkungen ihrer digitalen Aktivitäten. Um ihren Einsatz sowie ihre mutigen Lösungen für eine verantwortungsvolle digitale Transformation sichtbar zu machen, haben wir den CDR-Award 2021 ins Leben gerufen. Machen Sie mit!“

Gemeinsam von Bayern Innovativ und dem BVDW wird der CDR-Award 2021 ausgerichtet. Für die Preiskategorie CDR und Mitarbeitende übernimmt Carolina Trautner (MdL, Bayerische Staatsministerin für Familie, Arbeit und Soziales) die Schirmherrschaft. Bei Bayern Innovativ sind die ZD.B-Themenplattformen Arbeitswelt 4.0, Cybersecurity und Verbraucherbelange in der Digitalisierung an der Ausrichtung des Awards beteiligt. PricewaterhouseCoopers (PwC), concern consulting sowie Kammann Rossi sind Kooperationspartner des Awards. Medienpartner des Awards ist Beyond.

Die CDR Building Bloxx des BVDW sind Grundlage der Preiskategorien und Bewertungskriterien des CDR-Awards 2021: ein praxisorientiertes Framework, das Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Gesellschaft dabei unterstützt, ein gemeinsames Verständnis von Corporate Digital Responsibility (CDR) sowie einheitliche Standards zu ihrer Umsetzung zu entwickeln.

#ttk21

Direkt zur Kongress-Webseite

Informationen CDR-Award 2021

Kontakt

Bayerische Gesellschaft für Innovation und Wissenstransfer mbH

Am Tullnaupark 8, 90402 Nürnberg

www.bayern-innovativ.de

Über Bayern Innovativ

Die Bayern Innovativ GmbH ist die Gesellschaft für Innovation, Technologie- und Wissenstransfer in Bayern. Bayern Innovativ unterstützt Akteure aus Wirtschaft und Wissenschaft in allen Stufen der Wertschöpfungskette mit maßgeschneiderten Dienstleistungen, um ihre Innovationsdynamik zu erhöhen. Als Leitprojekt der Zukunftsstrategie BAYERN DIGITAL des bayerischen Freistaats unterstützt und initiiert das bei Bayern Innovativ angesiedelte Zentrum Digitalisierung.Bayern (ZD.B) bayern- und deutschlandweit Projekte und Kooperationen zwischen Hochschulen, außeruniversitären Forschungseinrichtungen, etablierten Unternehmen, Verbänden, Gründern, Ministerien und öffentlichen Einrichtungen. Durch seine zahlreichen Aktivitäten begleitet und fördert das ZD.B auch den gesellschaftlichen Dialog zu Themen der Digitalisierung. 

An der Ausrichtung des CDR Awards 2021 beteiligt sind die ZD.B-Themenplattformen Arbeitswelt 4.0, Cybersecurity und Verbraucherbelange in der Digitalisierung.

ZD.B-Themenplattform Arbeitswelt 4.0

Die Themenplattform Arbeitswelt 4.0 wurde vom Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales am ZD.B eingerichtet und hat den Auftrag, Unternehmen bei der digitalen Transformation zu unterstützen. Schwerpunkte der Arbeit der Themenplattform sind unter anderem die Themen Kompetenzvermittlung für die digitale Arbeitswelt und lebensbegleitendes Lernen. Darüber hinaus steht der Wissenstransfer von der Wissenschaft in die unternehmerische Praxis im Fokus. 

Weitere Informationen unter: https://www.bayern-innovativ.de/arbeitswelt-4-0

ZD.B-Themenplattform Cybersecurity

Die Themenplattform Cybersecurity wurde vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie eingerichtet. Ihr Auftrag ist es, bestehende Initiativen zum Thema Cybersecurity in Bayern aber auch deutschlandweit zu vernetzen. Damit soll vor allem die Resilienz bayerischer Unternehmen gegen Cyberangriffe und das Bewusstseins für Cybersicherheit gestärkt sowie der öffentliche Diskurs zu diesem Thema angeregt werden. 

Weitere Informationen unter: https://www.bayern-innovativ.de/cybersecurity

ZD.B-Themenplattform Verbraucherbelange in der Digitalisierung

Die Themenplattform Verbraucherbelange in der Digitalisierung wurde vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz am ZD.B eingerichtet und hat den Auftrag, Unternehmen dabei zu unterstützen, in der Digitalisierung verbraucherfreundlicher zu werden. Als Vermittler zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Verbraucherorganisationen treibt die Themenplattform insbesondere die Themen Privacy by Design und Corporate Digital Responsibility voran. 

Weitere Informationen unter: https://www.bayern-innovativ.de/verbraucherbelange 

Über den BVDW

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. ist die Interessenvertretung für Unternehmen, die digitale Geschäftsmodelle betreiben oder deren Wertschöpfung auf dem Einsatz digitaler Technologien beruht. Als Impulsgeber, Wegweiser und Beschleuniger digitaler Geschäftsmodelle vertritt der BVDW die Interessen der Digitalen Wirtschaft gegenüber Politik und Gesellschaft und setzt sich für die Schaffung von Markttransparenz und innovationsfreundlichen Rahmenbedingungen ein. Sein Netzwerk von Experten liefert mit Zahlen, Daten und Fakten Orientierung zu einem zentralen Zukunftsfeld. Neben der DMEXCO und dem Deutschen Digital Award richtet der BVDW eine Vielzahl von Fachveranstaltungen aus. Mit Mitgliedern aus verschiedensten Branchen ist der BVDW die Stimme der Digitalen Wirtschaft.

Newsblog Das könnte Sie auch interessieren

Pressemitteilung 06.05.2022 Technologietransfer-Kongress 2022: Netzwerken mit über 300 Gästen

Beim diesjährigen Technologietransfer-Kongress kamen über 300 Gäste, 74 Referenten und 35 Partner zusammen. Im Walter Technology Campus fand der Kongress in einem der ehemaligen Fujitsu-Bürogebäude unter diesem Motto statt: Wandel trifft Innovation! Mit der Übergabe von 3 Förderbescheiden ...
Mehr lesen

News Innovation Erfolgreich im IoT - Anwendungsbeispiele aus der Praxis

Aus dem Programm des Technologietransfer-Kongresses. Ein Gastbeitrag von Tobias Heyne und Dr. Sebastian Heger, tresmo GmbH. Ein kritischer Erfolgsfaktor für Unternehmen ist häufig der Schritt weg von reinen Produkten, hin zu hybriden Produkt-Service-Angeboten. Expert:innen sprechen von ...
Mehr lesen

News Innovation Im Spannungsverhältnis zwischen Dekarbonisierung und Versorgungssicherheit

Aus dem Programm des Technologietransfer-Kongresses. Ein Gastbeitrag von Dr. Karen Möhlenkamp, WTS Group AG. Ökosteuern, Umlage und CO2 Zertifikate sind an der Tagesordnung, um den Ausstieg aus den fossilen Energien im Kampf gegen die Klimakrise zu beschleunigen. Der Ukraine Krieg und die Angst ...
Mehr lesen

News Innovation Die Welt im Umbruch - Transformationskompetenz als elementarer Wettbewerbsfaktor

Aus dem Programm des Technologietransfer-Kongresses. Ein Gastbeitrag der Köhninger GmbH. Die Welt ist im Umbruch. Die Krisen wechseln einander immer rascher ab, und eine klare Aussage über die Zukunft fällt uns allen nicht leicht. Unsichere Zeiten zeichnen sich dadurch aus, dass sie wenige ...
Mehr lesen

News Innovation Data Bias: designing for defaults

Aus dem Programm des Technologietransfer-Kongresses am 04. Mai 2022. Ein Gastbeitrag von Irena Reitz, Peerigon GmbH. 1,77 Meter groß, im mittleren Alter, 76 Kilogramm auf der Waage, nicht-menstruierend, weiß. Mal ganz unvoreingenommen gefragt: Trifft eines oder mehrere der aufgezählten ...
Mehr lesen

News Innovation Wandel in der Lichtindustrie

Aus dem Programm des Technologietransfer-Kongresses am 04. Mai 2022. Ein Gastbeitrag von Ingo Hild, ams OSRAM. Neue Anforderungen durch den digitalen Wandel stellen nahezu jede Branche vor Herausforderungen. Genauso ist es auch im Bereich der Lichtindustrie. Hier hat sich in den letzten Jahren ...
Mehr lesen

News Innovation Innovative Hochschulkooperation: Das WTS Research Institute Augsburg

Aus dem Programm des Technologietransfer-Kongresses am 04. Mai 2022. Ein Gastbeitrag von Georg Fahrenschon, WTS Group AG. Schon länger macht sich das Phänomen bemerkbar und längst ist die Entwicklung auch belegt: Der Fachkräftemangel in Deutschland verschärft sich zunehmend. Gaben 2020 ...
Mehr lesen

News Fachkräfte Erfahren, was funktioniert – Ideen zum hybriden Arbeiten in der fly-tech New Work Experience Tour

Aus dem Programm des Technologietransfer-Kongresses am 04. Mai 2022. Ein Gastbeitrag von der fly-tech IT GmbH & Co KG. Özcan steht im großen Besprechungsraum und macht Notizen auf einem digitalen Whiteboard. Aktuell stellt er Stefanie, die heute im Home Office arbeitet, die neusten ...
Mehr lesen

News Innovation Künstliche Intelligenz: Öffentliche Ringvorlesung an der Hochschule Augsburg

Künstliche Intelligenz ist das Thema der Stunde. Die Hochschule Augsburg veranstaltet eine große öffentliche Ringvorlesung, bei der in zehn Veranstaltungen im Sommersemester 2022 untersucht wird, welche Auswirkungen Künstliche Intelligenz auf unser gesellschaftliches Zusammenleben haben kann. ...
Mehr lesen

News Innovation Erfolgreich im IoT - Anwendungsbeispiele aus der Praxis

Aus dem Programm des Technologietransfer-Kongresses am 04. Mai 2022. Ein Gastbeitrag der tresmo GmbH. Ein kritischer Erfolgsfaktor für Unternehmen ist häufig der Schritt weg von reinen Produkten, hin zu hybriden Produkt-Service-Angeboten. Expert:innen sprechen von Servitization. Dabei bietet ...
Mehr lesen

News Innovation KI-Produktionsnetzwerk seit einem Jahr in Augsburg

Aus dem Programm des Technologietransfer-Kongresses am 04. Mai 2022. Das KI-Produktionsnetzwerk Augsburg startete im Januar 2021 mit dem Ziel, die Produktion und Automation von Unternehmen in ganz Bayern mit Methoden der künstlichen Intelligenz (KI) wettbewerbs- und zukunftsfähig zu halten. Der ...
Mehr lesen

News Innovation EPÜ reloaded: Das neue europäische Patentsystem

Aus dem Programm des Technologietransfer-Kongresses am 04. Mai 2022. Ein Gastbeitrag v on Dr. Stefan Gehrsitz, Charrier Rapp und Liebau. Voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte wird ein neues europäisches Patentsystem in Kraft treten. Es ist eingebunden in das bisherige Europäische ...
Mehr lesen

Newsblog Weitere News aus der Region

News INNOVATION Internationale Fachmesse Coiltech 2023 kommt nach Augsburg

News Nachhaltigkeit Neue Richtlinien zur CSRD-Berichtspflicht

News Innovation Ernst-Pelz-Preis & Förderpreis

News Immobilien Sheridan Park bietet Kundennähe für Neuansiedlung

News Immobilien A³ Marktgespräch Immobilien und A³ Businessforum auf den ITA

News Fachkräfte Augsburger Leistungsseglerin wird FOM Professorin

News Immobilien Augsburgs ältestes Wohnheim wird modernisiert

News Immobilien In Oberhausen sind neue Wohnungen geplant

News Service Im Gespräch mit unserem Werkstudenten Fabian Malz

News Innovation Neue Fördercalls von Bayern Innovativ

News Service Im Gespräch mit unserer Werkstudentin Lena-Marie Buhler

Social Media Wall News aus unseren sozialen Medien

Jetzt anmelden Newsticker-Anmeldung

Hier können Sie den wöchentlichen Newsticker abonnieren. Nach dem Abonnement wird Ihnen jede Woche eine Zusammenfassung aller News der kommenden Woche zugeschickt. So sind Sie immer informiert und up to date!

Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich. Lesen Sie die Hinweise zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten und zur Personalisierung des Newsletters in unserer Datenschutzerklärung.