News Innovation Neuer Award: Einreichungsphase des CDR-Awards 2021 startet

Aus dem Programm des Technologietransfer-Kongresses am 13. und 14. Juli 2021. Daniela Engelhard, Projektorganisatorin der Themenplattform Arbeitswelt 4.0 am ZD.B, wird das Konzept und den Award in einer der Fachsessions vorstellen.

2021 vergibt die Bayern Innovativ GmbH zum ersten Mal gemeinsam mit dem Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e. V. den CDR-Award, um Leistungen im Bereich Corporate Digital Responsibility (CDR) auszuzeichnen. „Mit dem ersten deutschsprachigen Award für Corporate Digital Responsibility nehmen wir eines der wichtigsten Zukunftsthemen in den Blick. Ziel ist es, das Bewusstsein für eine verantwortungsvolle Gestaltung digitaler Produkte, Dienste und Geschäftsmodelle zu stärken und herausragende CDR-Praxisbeispiele zu würdigen“, konkretisiert Dr. Rainer Seßner, Geschäftsführer der Bayern Innovativ. Ab sofort können sich Unternehmen, gemeinnützige Organisationen und öffentliche Einrichtungen für den Award bewerben.

Im Rahmen einer virtuellen Fachkonferenz wird im November 2021 der CDR-Award 2021 vergeben, der die folgenden drei Kategorien umfasst: CDR und Verbraucherbelange, CDR und Mitarbeitende sowie CDR und neue Geschäftsmodelle. Prämiert werden Projekte, die auf eine verantwortungsvolle Digitalisierung hinwirken, über das gesetzlich gebotene Maß hinausgehen und freiwillige unternehmerische Verantwortung demonstrieren sowie eine qualitative oder quantitative hohe Wirkung haben oder versprechen. Außerdem sollte erkennbar sein, dass CDR in der jeweiligen Organisation ganzheitlich gedacht wird und idealerweise in der Gesamtstrategie verankert ist. Unter www.cdr-award.digital sind Einreichungen möglich. Eine Jury aus Expert:innen der Bereiche Wirtschaft, Wissenschaft, Arbeitnehmervertretungen sowie Verbraucherorganisationen wird die Einreichungen bewerten.

Dr. Rainer Seßner, Geschäftsführer der Bayern Innovativ, betont: „Viele Unternehmen übernehmen bereits heute Verantwortung für die Auswirkungen ihrer digitalen Aktivitäten. Um ihren Einsatz sowie ihre mutigen Lösungen für eine verantwortungsvolle digitale Transformation sichtbar zu machen, haben wir den CDR-Award 2021 ins Leben gerufen. Machen Sie mit!“

Gemeinsam von Bayern Innovativ und dem BVDW wird der CDR-Award 2021 ausgerichtet. Für die Preiskategorie CDR und Mitarbeitende übernimmt Carolina Trautner (MdL, Bayerische Staatsministerin für Familie, Arbeit und Soziales) die Schirmherrschaft. Bei Bayern Innovativ sind die ZD.B-Themenplattformen Arbeitswelt 4.0, Cybersecurity und Verbraucherbelange in der Digitalisierung an der Ausrichtung des Awards beteiligt. PricewaterhouseCoopers (PwC), concern consulting sowie Kammann Rossi sind Kooperationspartner des Awards. Medienpartner des Awards ist Beyond.

Die CDR Building Bloxx des BVDW sind Grundlage der Preiskategorien und Bewertungskriterien des CDR-Awards 2021: ein praxisorientiertes Framework, das Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Gesellschaft dabei unterstützt, ein gemeinsames Verständnis von Corporate Digital Responsibility (CDR) sowie einheitliche Standards zu ihrer Umsetzung zu entwickeln.

#ttk21

Aus dem Programm des Technologietransfer-Kongresses am 13. und 14. Juli 2021. Daniela Engelhard, Projektorganisatorin der Themenplattform Arbeitswelt 4.0 am ZD.B, wird das Konzept und den Award in einer der Fachsessions vorstellen.

2021 vergibt die Bayern Innovativ GmbH zum ersten Mal gemeinsam mit dem Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e. V. den CDR-Award, um Leistungen im Bereich Corporate Digital Responsibility (CDR) auszuzeichnen. „Mit dem ersten deutschsprachigen Award für Corporate Digital Responsibility nehmen wir eines der wichtigsten Zukunftsthemen in den Blick. Ziel ist es, das Bewusstsein für eine verantwortungsvolle Gestaltung digitaler Produkte, Dienste und Geschäftsmodelle zu stärken und herausragende CDR-Praxisbeispiele zu würdigen“, konkretisiert Dr. Rainer Seßner, Geschäftsführer der Bayern Innovativ. Ab sofort können sich Unternehmen, gemeinnützige Organisationen und öffentliche Einrichtungen für den Award bewerben.

Im Rahmen einer virtuellen Fachkonferenz wird im November 2021 der CDR-Award 2021 vergeben, der die folgenden drei Kategorien umfasst: CDR und Verbraucherbelange, CDR und Mitarbeitende sowie CDR und neue Geschäftsmodelle. Prämiert werden Projekte, die auf eine verantwortungsvolle Digitalisierung hinwirken, über das gesetzlich gebotene Maß hinausgehen und freiwillige unternehmerische Verantwortung demonstrieren sowie eine qualitative oder quantitative hohe Wirkung haben oder versprechen. Außerdem sollte erkennbar sein, dass CDR in der jeweiligen Organisation ganzheitlich gedacht wird und idealerweise in der Gesamtstrategie verankert ist. Unter www.cdr-award.digital sind Einreichungen möglich. Eine Jury aus Expert:innen der Bereiche Wirtschaft, Wissenschaft, Arbeitnehmervertretungen sowie Verbraucherorganisationen wird die Einreichungen bewerten.

Dr. Rainer Seßner, Geschäftsführer der Bayern Innovativ, betont: „Viele Unternehmen übernehmen bereits heute Verantwortung für die Auswirkungen ihrer digitalen Aktivitäten. Um ihren Einsatz sowie ihre mutigen Lösungen für eine verantwortungsvolle digitale Transformation sichtbar zu machen, haben wir den CDR-Award 2021 ins Leben gerufen. Machen Sie mit!“

Gemeinsam von Bayern Innovativ und dem BVDW wird der CDR-Award 2021 ausgerichtet. Für die Preiskategorie CDR und Mitarbeitende übernimmt Carolina Trautner (MdL, Bayerische Staatsministerin für Familie, Arbeit und Soziales) die Schirmherrschaft. Bei Bayern Innovativ sind die ZD.B-Themenplattformen Arbeitswelt 4.0, Cybersecurity und Verbraucherbelange in der Digitalisierung an der Ausrichtung des Awards beteiligt. PricewaterhouseCoopers (PwC), concern consulting sowie Kammann Rossi sind Kooperationspartner des Awards. Medienpartner des Awards ist Beyond.

Die CDR Building Bloxx des BVDW sind Grundlage der Preiskategorien und Bewertungskriterien des CDR-Awards 2021: ein praxisorientiertes Framework, das Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Gesellschaft dabei unterstützt, ein gemeinsames Verständnis von Corporate Digital Responsibility (CDR) sowie einheitliche Standards zu ihrer Umsetzung zu entwickeln.

#ttk21

Direkt zur Kongress-Webseite

Informationen CDR-Award 2021

Kontakt

Bayerische Gesellschaft für Innovation und Wissenstransfer mbH

Am Tullnaupark 8, 90402 Nürnberg

www.bayern-innovativ.de

Über Bayern Innovativ

Die Bayern Innovativ GmbH ist die Gesellschaft für Innovation, Technologie- und Wissenstransfer in Bayern. Bayern Innovativ unterstützt Akteure aus Wirtschaft und Wissenschaft in allen Stufen der Wertschöpfungskette mit maßgeschneiderten Dienstleistungen, um ihre Innovationsdynamik zu erhöhen. Als Leitprojekt der Zukunftsstrategie BAYERN DIGITAL des bayerischen Freistaats unterstützt und initiiert das bei Bayern Innovativ angesiedelte Zentrum Digitalisierung.Bayern (ZD.B) bayern- und deutschlandweit Projekte und Kooperationen zwischen Hochschulen, außeruniversitären Forschungseinrichtungen, etablierten Unternehmen, Verbänden, Gründern, Ministerien und öffentlichen Einrichtungen. Durch seine zahlreichen Aktivitäten begleitet und fördert das ZD.B auch den gesellschaftlichen Dialog zu Themen der Digitalisierung. 

An der Ausrichtung des CDR Awards 2021 beteiligt sind die ZD.B-Themenplattformen Arbeitswelt 4.0, Cybersecurity und Verbraucherbelange in der Digitalisierung.

ZD.B-Themenplattform Arbeitswelt 4.0

Die Themenplattform Arbeitswelt 4.0 wurde vom Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales am ZD.B eingerichtet und hat den Auftrag, Unternehmen bei der digitalen Transformation zu unterstützen. Schwerpunkte der Arbeit der Themenplattform sind unter anderem die Themen Kompetenzvermittlung für die digitale Arbeitswelt und lebensbegleitendes Lernen. Darüber hinaus steht der Wissenstransfer von der Wissenschaft in die unternehmerische Praxis im Fokus. 

Weitere Informationen unter: https://www.bayern-innovativ.de/arbeitswelt-4-0

ZD.B-Themenplattform Cybersecurity

Die Themenplattform Cybersecurity wurde vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie eingerichtet. Ihr Auftrag ist es, bestehende Initiativen zum Thema Cybersecurity in Bayern aber auch deutschlandweit zu vernetzen. Damit soll vor allem die Resilienz bayerischer Unternehmen gegen Cyberangriffe und das Bewusstseins für Cybersicherheit gestärkt sowie der öffentliche Diskurs zu diesem Thema angeregt werden. 

Weitere Informationen unter: https://www.bayern-innovativ.de/cybersecurity

ZD.B-Themenplattform Verbraucherbelange in der Digitalisierung

Die Themenplattform Verbraucherbelange in der Digitalisierung wurde vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz am ZD.B eingerichtet und hat den Auftrag, Unternehmen dabei zu unterstützen, in der Digitalisierung verbraucherfreundlicher zu werden. Als Vermittler zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Verbraucherorganisationen treibt die Themenplattform insbesondere die Themen Privacy by Design und Corporate Digital Responsibility voran. 

Weitere Informationen unter: https://www.bayern-innovativ.de/verbraucherbelange 

Über den BVDW

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. ist die Interessenvertretung für Unternehmen, die digitale Geschäftsmodelle betreiben oder deren Wertschöpfung auf dem Einsatz digitaler Technologien beruht. Als Impulsgeber, Wegweiser und Beschleuniger digitaler Geschäftsmodelle vertritt der BVDW die Interessen der Digitalen Wirtschaft gegenüber Politik und Gesellschaft und setzt sich für die Schaffung von Markttransparenz und innovationsfreundlichen Rahmenbedingungen ein. Sein Netzwerk von Experten liefert mit Zahlen, Daten und Fakten Orientierung zu einem zentralen Zukunftsfeld. Neben der DMEXCO und dem Deutschen Digital Award richtet der BVDW eine Vielzahl von Fachveranstaltungen aus. Mit Mitgliedern aus verschiedensten Branchen ist der BVDW die Stimme der Digitalen Wirtschaft.

Newsblog Das könnte Sie auch interessieren

News Innovation Additive Fertigung: Freistaat Bayern fördert Forschung und Entwicklung

Das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie fördert Forschungs- und Entwicklungsvorhaben in der Additiven Fertigung. Das Augsburger KI-Produktionsnetzwerk unterstützt Interessierte, die passenden Partner zu finden. Der 5. Förderaufruf „3D-Druck“ wurde nun ...
Mehr lesen

Pressemitteilung 22.07.2021 Technologietransferkongress 2021: So viel Technologie und Innovation wie noch nie

Einen Blick in die innovativsten Köpfe der Region und ihre Ideen lieferte auch dieses Jahr wieder der Technologietransfer-Kongress für den Wirtschaftsraum Augsburg. Dieses Innovations-Schaufenster der Region fand zum neunten Mal statt und bot den rund 680 Teilnehmern mit über 60 Referenten und ...
Mehr lesen

News Innovation Mensch und Umwelt profitieren von Künstlicher Intelligenz für Maschinen

Künstliche Intelligenz (KI) kann dazu beitragen, Industriekapazitäten und Know-How in Leitbranchen, deren Produkte in einem globalisierten Umfeld starker Konkurrenz ausgesetzt sind, in Deutschland zu halten. Aber die vollständige Entfaltung der Stärke von KI wird erst durch praxisnahe ...
Mehr lesen

News Innovation Mit der PrinzBox den eigenen Online-Auftritt perfektionieren

Aus dem Programm des Technologietransfer-Kongresses am 13. und 14. Juli 2021 Videotelefonate und Online Besprechungen haben sich spätestens seit der Pandemie und der Umstellung auf die Heimarbeit etabliert. Doch auch in der Industrie setzt man immer mehr auf die neue Situation und Möglichkeit, ...
Mehr lesen

News Innovation Innovation in KMUs: Wie Sie Innovationen erfolgreich verhindern

Aus dem Programm des Technologietransfer-Kongresses am 13. und 14. Juli 2021 Innovation steckt kleinen und mittelständischen Unternehmen in den Genen. KMUs schaffen etwas, das es vorher nicht gab. Innovation ist KMUs inhärent, sonst wären sie von Big Playern verdrängt und von der ...
Mehr lesen

News Innovation Leichtbaurobotik und Mensch-Roboter-Kollaboration: neue Anwendungsbereiche für mittelständische Unternehmen

Aus dem Programm des Technologietransfer-Kongresses am 13. und 14. Juli 2021 Roboter sind teuer und die Programmierung zu aufwendig? Mittlerweile haben sich viele Gründe gegen Roboter im Mittelstand erübrigt. Wann sind Roboter in der mittelständischen Produktion einsatzfähig und welche ...
Mehr lesen

News Innovation Neue Technologien für die Intralogistik im Mittelstand

Aus dem Programm des Technologietransfer-Kongresses am 13. und 14. Juli 2021 Ob sehr schnell gewachsen, lange nicht überarbeitete Abläufe oder keine Kenntnis um heutige Möglichkeiten: In produzierenden Unternehmen verlaufen intralogistische Abläufe oft suboptimal. Neue Technologien können ...
Mehr lesen

News Immobilien Weitblick 1.7 – Ein moderner Veranstaltungsort für unsere Kongresse im Juli

Im gerade fertiggestellten Weitblick 1.7 im Augsburger Innovationspark finden gleich zwei Kongresse der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH im Juli statt: der A³ Immobilienkongress am 5. und 6. Juli und der Technologietransfer-Kongress am 13. und 14. Juli. Optimal angebunden, gut vernetzt und ...
Mehr lesen

News Innovation HORIZON EUROPE – Welche Fördermöglichkeiten erwarten uns?

Aus dem Programm des Technologietransfer-Kongresses am 13. und 14. Juli 2021 Nico Riemann, Bayerische Forschungsallianz, wird auf dem diesjährigen Technologietransferkongress einen Einblick in das Programm HORIZON EUROPE, seiner Zielsetzung, seinen Themen und Fördermodalitäten und auch seiner ...
Mehr lesen

News Innovation Wir brauchen eine neue Fehlerkultur

Aus dem Programm des Technologietransfer-Kongresses am 13. und 14. Juli 2021 Gastbeitrag von Anahit Chachatryan “The only man [or woman] who never makes a mistake is the man [or woman] who never does anything” - Theodore Roosevelt. Fehler zu machen ist etwas ganz Natürliches und Normales. ...
Mehr lesen

News Innovation Demo Day - Der nowtonext Accelerator präsentiert Augsburger Startups

Aus dem Programm des Technologietransfer-Kongresses am 13. und 14. Juli 2021 Direkt im Anschluss an das Programm des ersten Kongresstages findet ein spannendes Event unseres Partners statt: Der Startup-Accelerator Nowtonext des DZ.S (Digitales Zentrum Schwaben) stellt zum Ende des ersten ...
Mehr lesen

News Innovation Einfach digital telefonieren – Microsoft Teams Telefonie hilft Unternehmen flexibler zu kommunizieren

Aus dem Programm des Technologietransfer-Kongresses am 13. und 14. Juli 2021 New Work ist in aller Munde. Aber was bedeutet das genau? Und welche Herausforderungen ergeben sich daraus für die IT in den Unternehmen? Als Digitalpartner begleiten wir seit vielen Jahren Unternehmen auf ihrem Weg in ...
Mehr lesen

Newsblog Weitere News aus der Region

News Fachkräfte 13. Durchgang | Die Mentoring-Partnerschaft Augsburg

Pressemitteilung 21.09.2021 Fachkräfteeinwanderungsgesetz – Chancen gezielt nutzen

Pressemitteilung 22.09.2021 Digitaler Immobilienstandort Augsburg

News Immobilien Schadstoffe in der Luft, nein danke!

News Fachkräfte Familienfreundlicher Arbeitgeber: Werden Sie Mitglied im Familienpakt Bayern!

News Standort Aus der Günzburger Steigtechnik wird die Munk Group

News Standort SynErgie-Erkenntnisse aus der Modellregion Augsburg auch für weitere deutsche Regionen gültig

News Innovation Volle Punktzahl für die Digitalagentur Kommdirekt

News Fachkräfte Cross-Mentoring Augsburg startet in die 11. Runde

Pressemitteilung 01.09.2021 Zukunftsstrategie A³ 2030: Das bewegt den Wirtschaftsraum Augsburg

News Standort Hochschule Augsburg: Zweiter Platz für Starkstrom bei der Formula Student East

Social Media Wall News aus unseren sozialen Medien

Jetzt anmelden Newsticker-Anmeldung

Hier können Sie den wöchentlichen Newsticker abonnieren. Nach dem Abonnement wird Ihnen jede Woche eine Zusammenfassung aller News der kommenden Woche zugeschickt. So sind Sie immer informiert und up to date!