Pressemitteilung 30.06.2022 Der Wirtschaftsraum Augsburg ist Beispielregion der Bioökonomie

Wie kommt die Wirtschaft vom fossilen Rohstoff zur biobasierten Kreislaufwirtschaft? Damit beschäftigen sich international, bundesweit und in Bayern innovative Vordenker aus Forschung und Industrie. Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH hat festgestellt: Auch Unternehmen, Start-Ups und Experten aus A³ spielen hier mit ihren Innovationen eine Rolle und versuchen, in diesen Zukunftsmarkt vorzustoßen. Deswegen wird der Wirtschaftsraum Augsburg nun im neu veröffentlichten bundesweiten Atlas der Bioökonomieregionen als Beispielregion geführt.

Bioökonomie ist ein Zukunftstrend, mit dem sich laut Bundesatlas in Deutschland 28 Regionen intensiv beschäftigen. Vier davon liegen in Bayern. „Die Zukunft der Wirtschaft liegt in der biobasierten Kreislaufwirtschaft, das fossile Zeitalter ist endlich“, betont Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger. Bayern ist mit seiner Bioökonomiestrategie "Zukunft.Bioökonomie.Bayern" ein europäischer Vorreiter in der Bioökonomie und strebt eine Transformation seiner Wirtschaft und Gesellschaft in eine nachhaltige, zunehmend biobasierte Kreislaufwirtschaft an. „Wir sind hierzulande reich an Bioökonomie-Innovationen in der Forschung und in hochpreisigen Marktnischen“, so Patricia Eschenlohr, Sprecherin des Sachverständigenrates für Bioökonomie in Bayern.

Biobasierte Materialinnovation: Von der Nische in die großtechnische Umsetzung

Bislang ist die Bioökonomie oft dominiert von spannenden Materialinnovationen, die für neue Märkte und Anwender interessant werden könnten, sich aber oft erst noch in der Großserienproduktion bewähren müssen. Das zeigt sich auch bei den Unternehmen im Wirtschaftsraum Augsburg, die in diesem Kontext aktiv sind. Die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten biobasierter Materialien betreffen ganz unterschiedliche Branchen: Von biobasierten Kunststoffen über neue biogene Baumaterialien bis zu Innovationen in Textil- und Druckereiindustrie reichen das Spektrum der möglichen Anwendungen und die Kompetenzen in der Region. „Wir sehen in der Bioökonomie eine Zukunftstechnologie der Green Economy, die hervorragend zur besonderen Materialentwicklungskompetenz in der Region passt und freuen uns, dass wir in der Region im Rahmen unserer breit angelegten Recherchen hochspannende Innovations-Aktivitäten bei Unternehmen und in der Forschung identifizieren konnten“, betont Andreas Thiel, Geschäftsführer der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH.

Vernetzung der Bioökonomie-Aktivitäten in der Region und darüber hinaus

Unternehmen, die sich mit dem Zukunftsthema beschäftigen möchten, können eine Vielzahl an Fördermöglichkeiten in Anspruch nehmen und auch auf regionale und überregionale Forschungskompetenzen zurückgreifen. Auf unserer neuen Webseite Bioökonomie finden sich dazu hilfreiche Links. Dort sollen nach und nach auch regionale Innovationen und Aktivitäten portraitiert werden – sofern Unternehmen über ihre Projekte berichten möchten. Nicht alle Unternehmen wollen ihre Innovationsaktivitäten in diesem Zukunftsmarkt öffentlich bekannt machen, wie die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH bei ihren Recherchen erfahren hat. Unternehmen, die sich für das Thema interessieren, wenden sich deswegen am besten direkt an die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH: „Wir bieten interessierten Unternehmen gern an, ihnen regional und über unser Netzwerk der bayerischen Bioökonomieregionen auch bayernweit bei der Suche nach passenden Kontakten behilflich zu sein“, betont Martina Medrano, die zuständige Geschäftsfeldleiterin Innovation bei der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH.

Wie kommt die Wirtschaft vom fossilen Rohstoff zur biobasierten Kreislaufwirtschaft? Damit beschäftigen sich international, bundesweit und in Bayern innovative Vordenker aus Forschung und Industrie. Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH hat festgestellt: Auch Unternehmen, Start-Ups und Experten aus A³ spielen hier mit ihren Innovationen eine Rolle und versuchen, in diesen Zukunftsmarkt vorzustoßen. Deswegen wird der Wirtschaftsraum Augsburg nun im neu veröffentlichten bundesweiten Atlas der Bioökonomieregionen als Beispielregion geführt.

Bioökonomie ist ein Zukunftstrend, mit dem sich laut Bundesatlas in Deutschland 28 Regionen intensiv beschäftigen. Vier davon liegen in Bayern. „Die Zukunft der Wirtschaft liegt in der biobasierten Kreislaufwirtschaft, das fossile Zeitalter ist endlich“, betont Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger. Bayern ist mit seiner Bioökonomiestrategie "Zukunft.Bioökonomie.Bayern" ein europäischer Vorreiter in der Bioökonomie und strebt eine Transformation seiner Wirtschaft und Gesellschaft in eine nachhaltige, zunehmend biobasierte Kreislaufwirtschaft an. „Wir sind hierzulande reich an Bioökonomie-Innovationen in der Forschung und in hochpreisigen Marktnischen“, so Patricia Eschenlohr, Sprecherin des Sachverständigenrates für Bioökonomie in Bayern.

Biobasierte Materialinnovation: Von der Nische in die großtechnische Umsetzung

Bislang ist die Bioökonomie oft dominiert von spannenden Materialinnovationen, die für neue Märkte und Anwender interessant werden könnten, sich aber oft erst noch in der Großserienproduktion bewähren müssen. Das zeigt sich auch bei den Unternehmen im Wirtschaftsraum Augsburg, die in diesem Kontext aktiv sind. Die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten biobasierter Materialien betreffen ganz unterschiedliche Branchen: Von biobasierten Kunststoffen über neue biogene Baumaterialien bis zu Innovationen in Textil- und Druckereiindustrie reichen das Spektrum der möglichen Anwendungen und die Kompetenzen in der Region. „Wir sehen in der Bioökonomie eine Zukunftstechnologie der Green Economy, die hervorragend zur besonderen Materialentwicklungskompetenz in der Region passt und freuen uns, dass wir in der Region im Rahmen unserer breit angelegten Recherchen hochspannende Innovations-Aktivitäten bei Unternehmen und in der Forschung identifizieren konnten“, betont Andreas Thiel, Geschäftsführer der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH.

Vernetzung der Bioökonomie-Aktivitäten in der Region und darüber hinaus

Unternehmen, die sich mit dem Zukunftsthema beschäftigen möchten, können eine Vielzahl an Fördermöglichkeiten in Anspruch nehmen und auch auf regionale und überregionale Forschungskompetenzen zurückgreifen. Auf unserer neuen Webseite Bioökonomie finden sich dazu hilfreiche Links. Dort sollen nach und nach auch regionale Innovationen und Aktivitäten portraitiert werden – sofern Unternehmen über ihre Projekte berichten möchten. Nicht alle Unternehmen wollen ihre Innovationsaktivitäten in diesem Zukunftsmarkt öffentlich bekannt machen, wie die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH bei ihren Recherchen erfahren hat. Unternehmen, die sich für das Thema interessieren, wenden sich deswegen am besten direkt an die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH: „Wir bieten interessierten Unternehmen gern an, ihnen regional und über unser Netzwerk der bayerischen Bioökonomieregionen auch bayernweit bei der Suche nach passenden Kontakten behilflich zu sein“, betont Martina Medrano, die zuständige Geschäftsfeldleiterin Innovation bei der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH.

Download Presseunterlagen

Download PM 12/2022: Der Wirtschaftsraum Augsburg ist Beispielregion der Bioökonomie

 

 

Herunterladen

Download Bild vom Treffen der Bioökonomie-Modellregionen

Herunterladen

Download A³ Logopaket (RGB)

Die Logos stehen Ihnen für Web/Officeanwendungen in RGB in folgenden Dateiformaten zur Verfügung:
EPS und JPEG und SVG.

Nutzungsrechte und Verwendungshinweise: siehe ReadMe-Datei.

Herunterladen

Download A³ Logopaket (CMYK)

Die Logos stehen Ihnen in Druckqualität als CMYK  in folgenden Dateiformaten zur Verfügung:
EPS , JPEG und TIF.

Nutzungsrechte und Verwendungshinweise: siehe ReadMe-Datei.

Herunterladen

Pressekontakt Ansprechpartner/in

Leitung Geschäftsfeld Technologietransfer & Innovationsförderung

Martina Medrano

Pressemitteilungen und News Das könnte Sie auch interessieren

Pressemitteilung 30.09.2022 Fachkräfteeinwanderung in den Gesundheitsberufen - Chancen nutzen

Rund 50 TeilnehmerInnen folgten der Einladung der Fachkräfte Initiative Wirtschaftsraum Augsburg in Kooperation mit dem MigraNet – IQ Netzwerk Bayern zur Agentur für Arbeit in Augsburg und informierten sich über die Chancen der Fachkräfteeinwanderung für die Gesundheitsberufe. Neben den ...
Mehr lesen

News Innovation Wirksamer Klimaschutz: Solaraktive Fassadenmodule entstehen künftig im bayerischen Hamlar

Sustainability is the new normal: Die Grenzebach Envelon GmbH begegnet den Herausforderungen des Klimawandels und der CO2-Neutralität mit Innovation – und eröffnete am 16. September 2022 eine Solarmodul-Produktion im bayerischen Hamlar. Durch die innovative Anlage entstehen am ...
Mehr lesen

Pressemitteilung 28.09.2022 A³ mit Gemeinschaftsstand auf der Expo Real

Im Wirtschaftsraum Augsburg treffen Produktion und Technologie auf Nachhaltigkeit, Innovationen und innovative Immobilienentwicklungen. Genauso vielfältig wie die Region Augsburg ist der A³ Gemeinschaftsstand auf der diesjährigen Expo Real vom 4. bis 6. Oktober 2022. Nach zwei Jahren ...
Mehr lesen

Ein Vorbild für Zirkuläres Bauen „Wir haben es mit dem nachhaltigen Bauen auf die Spitze getrieben“

Deutschland hat in Düsseldorf ein neues, international beachtetes und bereits mit zahlreichen Preisen bedachtes Vorzeigeprojekt für nachhaltiges Bauen – wie man das auch in Augsburg bauen könnte, erklärt der Projektleiter von „The Cradle“, Andreas Willms von der Interboden GmbH. Mit ...
Mehr lesen

News Innovation Kooperationsprojekt „H2StorFa" zeigt Potentiale der dezentralen Erzeugung und Nutzung von Wasserstoff auf

Am 1. September 2021 startete das Konsortialprojekt „ H2StorFa – Dezentrale Nutzung von Wasserstoff als Energiespeicher an Fabrikstandorten“ mit einer Laufzeit von sechs Monaten. Im Rahmen des von der Bayerischen Forschungsstiftung geförderten Projekts wurden die Möglichkeiten und ...
Mehr lesen

Richtfest im Michaeli-Park Augsburg Nachhaltiges Wohnen für viele bezahlbar machen

In Augsburg-Pfersee entsteht mit dem Michaeli-Park ein neues Vorzeigeprojekt für nachhaltigen sozialen Wohnungsbau: 74 Wohnungen in nachhaltiger Holzbauweise im kfw 40 Standard machen das Bauvorhaben der Wohnbaugruppe Augsburg auch zu einem Pionierprojekt für den Holzbau in Augsburg. Am 14. ...
Mehr lesen

News nachhaltiges Bauen Neue Förderrichtlinie Holzbau

Wer aktuell einen mehrgeschossigen Holzbau als Neubau, Erweiterung oder Aufstockung plant, kann von der neuen bayerischen Förderrichtlinie Holzbau profitieren. Bis zu 200.000 € können pro Projekt gefördert werden. Der Zuschuss beträgt 500 Euro je Tonne Kohlenstoff, der in den ...
Mehr lesen

Pressemitteilung 19.09.2022 Klimaneutral für die Region

Den CO2-Ausstoß bilanzieren, reduzieren und klimaneutral werden bis 2030 – das ist das Ziel. Die Initiative „A³ klimaneutral“ feierte am 16.09. im Augsburg Innovationspark zusammen mit ersten Unternehmen aus der Region den Start. Hier werden Betriebe und Institutionen im Wirtschaftsraum ...
Mehr lesen

Pressemitteilung 15.09.2022 Wochen der Nachhaltigkeit 2022

Jedes Jahr bündeln die „Wochen der Nachhaltigkeit“ im Herbst wirtschaftsbezogene Veranstaltungen verschiedenster Partner aus dem Wirtschaftsraum Augsburg. Auch in diesem Jahr steht das breite Themenspektrum der Nachhaltigkeit im Fokus der Aktion, die heuer in die sechste Runde geht. Von Mitte ...
Mehr lesen

News nachhaltiges wirtschaften Umwelt- und Klimapakt bekommt Zuwachs im Landkreis Augsburg

Innerhalb der letzten 12 Monate sind acht Unternehmen aus dem Landkreis Augsburg dem Umwelt- und Klimapakt Bayern beigetreten. Betrieblicher Umweltschutz Bayern Der Umwelt- und Klimapakt Bayern zielt bereits seit 1995 darauf ab, Unternehmen, Betriebe und staatliche Einrichtungen zu motivieren, den ...
Mehr lesen

News Standort A³ Standortkampagne geht in die zweite Runde

Die Region Augsburg überregional bekannter machen – das ist das Ziel der A³ Standortkampagne. Die PR- und Marketingkampagne mit Fokus Immobilienmarkt geht nun in die zweite Runde. Nach drei erfolgreichen Kampagnenjahren soll nun ab 2023 eine Folgekampagne nachhaltig an die bisherigen ...
Mehr lesen

News Innovation Innovativer Herbst in A³

Ab September erwarten uns im Rahmen von Kongresstagen, Werksführungen und Abendevents vielfältige Innovationsanregungen, die Unternehmen im Wirtschaftsraum Augsburg weiter nach Vorne bringen und zahlreiche Good Practices und neue Lösungen vorstellen. 28. und 29. September | Werksbesichtigungen ...
Mehr lesen

Social Media Wall News aus unseren sozialen Medien

Jetzt anmelden Newsticker-Anmeldung

Hier können Sie den wöchentlichen Newsticker abonnieren. Nach dem Abonnement wird Ihnen jede Woche eine Zusammenfassung aller News der kommenden Woche zugeschickt. So sind Sie immer informiert und up to date!

Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich. Lesen Sie die Hinweise zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten und zur Personalisierung des Newsletters in unserer Datenschutzerklärung.