News Fachkräfte Neues Bildungsprojekt unterstützt Familien in der Pandemie: „Komm mit!“

Das neue Projekt "Komm mit!" wurde durch das Bildungsbüro ins Leben gerufen, um Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen eine Perspektive und Unterstützung für pandemiebedingte Lernrückstände und Vereinsamung zu bieten.

Schulschließungen und Kontaktbeschränkungen haben dazu geführt, dass ohnehin schon als benachteiligt geltende Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene von den Auswirkungen der Corona-Krise besonders hart getroffen werden. Aber auch diejenigen, die vor der Krise nicht unter Benachteiligung litten, haben jetzt zu kämpfen.

Um was geht es beim Projekt "Komm mit!"

„Komm mit!“ soll Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen während dieser unbeständigen Zeit eine Stütze sein und deren Auswirkungen auf die Schüler entgegenwirken. Das Projekt umfasst aktuell mehrere Teilprojekte, durch die spezifische Problematiken behandelt werden.

Dabei wurde besonderer Fokus auf die Nachhaltigkeit der Maßnahmen gelegt. Einzelne „Notfall-Maßnahmen“ können selbstverständlich trotzdem in die Wege geleitet werden. Abgesehen davon sollen die Teilprojekte aber vor allem auch nach der Pandemie weiter Wirkung zeigen.

Zielgruppe des Projekts

Zur Zielgruppe des Projektes gehören alle Kinder, Jugendlichen und junge Erwachsenen, welche durch die Corona-Krise Benachteiligung erfahren haben. Insbesondere solche, die Sprachförderbedarf und einen Migrationshintergrund aufweisen werden bei „Komm mit!“ angesprochen.

Darüber hinaus richtet sich das Projekt an die Eltern als „Multiplikatoren“. Kinder können aufgrund unterschiedlichster Faktoren (z.B. hohe Arbeitsbelastung, mangelnde Sprach- oder Systemkenntnisse) eine schwache Unterstützungsstruktur in ihrem Umfeld haben. Deshalb ist es wichtig auch die Eltern als Zielgruppe nicht außen vor zu lassen.

Projekt-Angebote

  1. Finanzielle Einzelfallförderung für die Teilnahme an Lernangeboten: Ermöglicht Lernangebote wie z.B. Lernförderung oder Hausaufgabenhilfe
  2. Deutsch erleben: Vermittelt Deutschkenntnisse (insbesondere der Bildungssprache) in Kleingruppen zur Intensivförderung (Deutsch erleben ist bereits im März 2021 an sechs Standorten gestartet (Grundschulen Aystetten, Biberbach, Neusäß und Gersthofen))
  3. Förderung technischer Ausstattung: Stellt sicher, dass SchülerInnen technisch notwendige Ausstattung zur Teilnahme am Unterricht haben

Weitere Teilprojekte sind in Planung.

Realisiert wurde das Projekt dank Spendengeldern durch eine Privatperson über die Kreissparkassenstiftung, die Kreissparkasse selbst sowie die Brunnhuber Sozial-Stiftung.

Weitere Informationen zum Projekt "Komm mit!" und zum Bildungsbüro des Landkreises Augsburg finden Sie  hier.

Das neue Projekt "Komm mit!" wurde durch das Bildungsbüro ins Leben gerufen, um Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen eine Perspektive und Unterstützung für pandemiebedingte Lernrückstände und Vereinsamung zu bieten.

Schulschließungen und Kontaktbeschränkungen haben dazu geführt, dass ohnehin schon als benachteiligt geltende Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene von den Auswirkungen der Corona-Krise besonders hart getroffen werden. Aber auch diejenigen, die vor der Krise nicht unter Benachteiligung litten, haben jetzt zu kämpfen.

Um was geht es beim Projekt "Komm mit!"

„Komm mit!“ soll Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen während dieser unbeständigen Zeit eine Stütze sein und deren Auswirkungen auf die Schüler entgegenwirken. Das Projekt umfasst aktuell mehrere Teilprojekte, durch die spezifische Problematiken behandelt werden.

Dabei wurde besonderer Fokus auf die Nachhaltigkeit der Maßnahmen gelegt. Einzelne „Notfall-Maßnahmen“ können selbstverständlich trotzdem in die Wege geleitet werden. Abgesehen davon sollen die Teilprojekte aber vor allem auch nach der Pandemie weiter Wirkung zeigen.

Zielgruppe des Projekts

Zur Zielgruppe des Projektes gehören alle Kinder, Jugendlichen und junge Erwachsenen, welche durch die Corona-Krise Benachteiligung erfahren haben. Insbesondere solche, die Sprachförderbedarf und einen Migrationshintergrund aufweisen werden bei „Komm mit!“ angesprochen.

Darüber hinaus richtet sich das Projekt an die Eltern als „Multiplikatoren“. Kinder können aufgrund unterschiedlichster Faktoren (z.B. hohe Arbeitsbelastung, mangelnde Sprach- oder Systemkenntnisse) eine schwache Unterstützungsstruktur in ihrem Umfeld haben. Deshalb ist es wichtig auch die Eltern als Zielgruppe nicht außen vor zu lassen.

Projekt-Angebote

  1. Finanzielle Einzelfallförderung für die Teilnahme an Lernangeboten: Ermöglicht Lernangebote wie z.B. Lernförderung oder Hausaufgabenhilfe
  2. Deutsch erleben: Vermittelt Deutschkenntnisse (insbesondere der Bildungssprache) in Kleingruppen zur Intensivförderung (Deutsch erleben ist bereits im März 2021 an sechs Standorten gestartet (Grundschulen Aystetten, Biberbach, Neusäß und Gersthofen))
  3. Förderung technischer Ausstattung: Stellt sicher, dass SchülerInnen technisch notwendige Ausstattung zur Teilnahme am Unterricht haben

Weitere Teilprojekte sind in Planung.

Realisiert wurde das Projekt dank Spendengeldern durch eine Privatperson über die Kreissparkassenstiftung, die Kreissparkasse selbst sowie die Brunnhuber Sozial-Stiftung.

Weitere Informationen zum Projekt "Komm mit!" und zum Bildungsbüro des Landkreises Augsburg finden Sie  hier.

Newsblog Das könnte Sie auch interessieren

News Fachkräfte Firmenkontaktmesse Pyramid 2022: Regio Augsburg Wirtschaft GmbH vertritt Wirtschaftsraum A³ und seine Kernbranchen mit Messestand

Mit einem Messestand vertritt die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH den Wirtschaftsraum Augsburg und seine Kernbranchen auf der Firmenkontaktmesse Pyramid am 25. Mai 2022 in der Messe Augsburg. Die Firmenkontaktmesse Pyramid zählt zu den wichtigsten Kommunikations- und Recruiting-Plattformen für ...
Mehr lesen

Feedback von Praktiker:innen gesucht Umfrage zu New Digital Work

Die Augsburger Projektgruppe Wirtschaftsinformatik des Fraunhofer FIT beschäftigt sich derzeit mit der Untersuchung von New Digital Work - Unternehmen und Organisationen sind eingeladen sich an der aktuellen Online-Befragung zu beteiligen. New Digital Work ist die Bezeichnung eines durch die ...
Mehr lesen

News Fachkräfte Vielfalt im Lebenslauf: Angebot der Hochschule Augsburg für ausländische AkademikerInnen

Sie haben im Ausland einen akademischen Abschluss absolviert und Erfahrungen in diversen Bereichen gesammelt? Auf der Suche nach einem passenden Job unterstützt die Hochschule Augsburg ausländische AkademikerInnen im Rahmen des Studienprogramms „Vielfalt im Lebenslauf (ViLL)“. Das Angebot ...
Mehr lesen

News Fachkräfte Gute Ausbildungsmöglichkeiten trotz Corona- und Ukraine-Krise

IHK Schwaben zählt noch 794 offene Ausbildungsplätze im Wirtschaftsraum Augsburg. Nach wie vor sind in der Stadt und im Landkreis Augsburg sowie im Landkreis Aichach-Friedberg noch viele Ausbildungsplätze unbesetzt. Ellen Dinges-Dierig, neu gewählte Vorsitzende der IHK-Regionalversammlung ...
Mehr lesen

News Fachkräfte Erfahren, was funktioniert – Ideen zum hybriden Arbeiten in der fly-tech New Work Experience Tour

Aus dem Programm des Technologietransfer-Kongresses am 04. Mai 2022. Ein Gastbeitrag von der fly-tech IT GmbH & Co KG. Özcan steht im großen Besprechungsraum und macht Notizen auf einem digitalen Whiteboard. Aktuell stellt er Stefanie, die heute im Home Office arbeitet, die neusten ...
Mehr lesen

News Innovation Erfolgreich im IoT - Anwendungsbeispiele aus der Praxis

Aus dem Programm des Technologietransfer-Kongresses am 04. Mai 2022. Ein Gastbeitrag der tresmo GmbH. Ein kritischer Erfolgsfaktor für Unternehmen ist häufig der Schritt weg von reinen Produkten, hin zu hybriden Produkt-Service-Angeboten. Expert:innen sprechen von Servitization. Dabei bietet ...
Mehr lesen

News Standort Hochschulrat der Hochschule Augsburg stellt sich neu auf

Die geschäftsführende Gesellschafterin der Aumüller Aumatic GmbH, Ramona Meinzer, ist im Februar 2022 zur Vorsitzenden des Hochschulrats der Hochschule Augsburg gewählt worden. Als Nachfolgerin von Roland Kreitmeier, ehemals Leiter der Niederlassung Augsburg der Siemens AG, prägt sie als neue ...
Mehr lesen

News Innovation 5-Euro-Business: Wettbewerb für Studierende der Universität Augsburg

Eine Idee und 5 Euro Startkapital – beim einzigartigen Business-Wettbewerb des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft e.V. können Studierende der Universität Augsburg ihr eigenes Unternehmen gründen. Für die Dauer eines Semesters entwickeln die angehenden Akademiker eine Geschäftsidee und ...
Mehr lesen

News Fachkräfte Deutschlandstipendium 2022 für die Spitzenkräfte von morgen

Um dem drohenden Akademikermangel gegenzusteuern, werden im Rahmen des Deutschlandstipendiums leistungswillige und leistungsfähige Studierende der Universität Augsburg finanziell unterstützt. Die Stipendien betragen monatlich 300 Euro und werden in gleichen Teilen vom Bund sowie von privaten ...
Mehr lesen

News Fachkräfte Neuer Leitfaden für ausbildende Fachkräfte

Wissen und Tipps für die erfolgreiche Arbeit mit Auszubildenden Ein neuer Leitfaden gibt ausbildenden Fachkräften Impulse für den Umgang mit Auszubildenden und Tipps für die Gestaltung von Lernprozessen. Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Angebot richtet ...
Mehr lesen

News Arbeitgeber Umfrage: CoWorking in der Metropolregion München

In welchem Maße besteht ein Bedarf bzw. ein Bewusstsein unter Arbeitgebern für die Möglichkeiten von "dritten Arbeitsorten" bzw. CoWorking? Diesem Thema möchte die Metropolregion München (EMM) im Rahmen einer Umfrage nachgehen. Neben dem Arbeiten im Homeoffice steigt auch das Interesse an ...
Mehr lesen

News Fachkräfte FOM Hochschulzertifikate: Nächster Kursstart im Februar und März

Fachkenntnisse vertiefen, Kompetenzen ausbauen – und das auf akademischem Niveau: Diese Möglichkeit bieten die Hochschulzertifikate der FOM, Deutschlands Hochschule für Berufstätige. Zur Auswahl stehen insgesamt 19 verschiedene Zertifikatskurse zu gefragten Themenfeldern, von „Accounting“ ...
Mehr lesen

Newsblog Weitere News aus der Region

News Fachkräfte Firmenkontaktmesse Pyramid 2022: Regio Augsburg Wirtschaft GmbH vertritt Wirtschaftsraum A³ und seine Kernbranchen mit Messestand

Pressemitteilung 20.05.2022 A³ Wirtschaftsdialog in Friedberg: Azubimarketing gestalten

News Nachhaltigkeit Rückblick Augsburger Zukunftspreise 2021 – Bewerbung für 2022 bis 31.05. möglich

News Arbeitgeber Erfolgreiche Inklusion leicht gemacht: Neuer umfassender Service für Arbeitgeber

Feedback von Praktiker:innen gesucht Umfrage zu New Digital Work

News Arbeitgeber Innovative Konzepte zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf gesucht

Pressemitteilung 06.05.2022 Technologietransfer-Kongress 2022: Netzwerken mit über 300 Gästen

News Innovation Im Rahmen einer neuen Ausschreibungsrunde fördert das bidt interdisziplinäre Forschungsprojekte zum digitalen Wandel

News Arbeitgeber Schülerpraktika in Bayern gesucht

Praxispartner in der Pflege gesucht Assistive Systeme zur Sturzprävention

Pressemitteilung 03.05.2022 Startschuss für A³ klimaneutral gefallen

Social Media Wall News aus unseren sozialen Medien

Jetzt anmelden Newsticker-Anmeldung

Hier können Sie den wöchentlichen Newsticker abonnieren. Nach dem Abonnement wird Ihnen jede Woche eine Zusammenfassung aller News der kommenden Woche zugeschickt. So sind Sie immer informiert und up to date!