News Immobilien Brachflächen werden für Wohnen revitalisiert

Die Brachfläche der ehemaligen Molkerei CEMA im Augsburger Stadtteil Oberhausen wird revitalisiert. Weitere Projekte in der Stadt Augsburg sind in der Umsetzung und schaffen mehr Wohnraum für die Bevölkerung. Ziel ist jeweils eine städtebauliche Neuordnung und Aufwertung. Dies trägt zur Quartiersentwicklung bei.

Das Areal der ehemaligen Molkerei CEMA liegt seit der Aufgabe der Molkereinutzung im Jahr 2010 vorwiegend brach. Fast zehn Jahre haben die Gebäude das Straßenbild in Augsburg-Oberhausen geprägt. Jedoch vor etwa zwei Jahren wurde mit dem Abriss der Weg für ein neues Stadtquartier geebnet.

Bereits Mitte des Jahres erfolgte der Baubeginn. Bis 2022 bauen die Unternehmen BAUSTOLZ und WOHNSTOLZ dort 122 Wohneinheiten. 1/3 aller Wohnungen und Häuser von Bauabschnitt 1 und 2 sind bereits verkauft. Auf dem ersten Baufeld werden auf über 11.000 Quadratmetern Eigentums- und Mietwohnungen sowie Reihenhäuser gebaut. Ein Teil davon als geförderter Wohnbau in Form von preisgünstigen Mietwohnungen.

Der zweite Bauabschnitt startete bereits. Das denkmalgeschützte ehemalige Kesselhaus bleibt als identitätsstiftender Gewerbebau bestehen und wird voraussichtlich als Gastronomie umgenutzt. Ein weiterer Investor realisiert dort zudem Studentenwohnungen und Appartements. Von den unterschiedlichen Wohnmöglichkeiten und den umliegenden Grünflächen kann das ganze Viertel profitieren.

Weitere Entwicklungen

Ebenfalls im Stadteil Oberhausen gelegen, ist das ehemalige Areal des Unternehmens Zeuna-Stärker vor Jahren brach gefallen. Das angrenzende Gelände einer ehemaligen Autoverwertung wurde ebenfalls stillgelegt. Diese Flächen sollen durch einen Investor baulich entwickelt werden. Im Rahmen eines mit der Stadtverwaltung abgestimmten städtebaulichen Konzeptes ist die Schaffung eines neuen, urbanen Stadtquartiers geplant.

Und im Stadtteil Augsburg-Pfersee ist auf dem Areal der ehemaligen Eberle Sägenfabrik ein urbanes innerstädtisches Wohnareal geplant. Die Stadt Augsburg ist aktuell noch auf der Suche nach einem neuen Produktionsstandort für die J.N. Eberle & Cie. GmbH.

Eines der wichtigsten Steuerungselemente für den Augsburger Wohnungsmarkt ist es, ausreichend Angebote bereitzuhalten. Daher ist ein zentrales Anliegen der Bauverwaltung, ständig neue Wohnbauflächen anbieten zu können. Die Aufwertung von Quartieren hat hierbei einen hohen Stellenwert.

Die Brachfläche der ehemaligen Molkerei CEMA im Augsburger Stadtteil Oberhausen wird revitalisiert. Weitere Projekte in der Stadt Augsburg sind in der Umsetzung und schaffen mehr Wohnraum für die Bevölkerung. Ziel ist jeweils eine städtebauliche Neuordnung und Aufwertung. Dies trägt zur Quartiersentwicklung bei.

Das Areal der ehemaligen Molkerei CEMA liegt seit der Aufgabe der Molkereinutzung im Jahr 2010 vorwiegend brach. Fast zehn Jahre haben die Gebäude das Straßenbild in Augsburg-Oberhausen geprägt. Jedoch vor etwa zwei Jahren wurde mit dem Abriss der Weg für ein neues Stadtquartier geebnet.

Bereits Mitte des Jahres erfolgte der Baubeginn. Bis 2022 bauen die Unternehmen BAUSTOLZ und WOHNSTOLZ dort 122 Wohneinheiten. 1/3 aller Wohnungen und Häuser von Bauabschnitt 1 und 2 sind bereits verkauft. Auf dem ersten Baufeld werden auf über 11.000 Quadratmetern Eigentums- und Mietwohnungen sowie Reihenhäuser gebaut. Ein Teil davon als geförderter Wohnbau in Form von preisgünstigen Mietwohnungen.

Der zweite Bauabschnitt startete bereits. Das denkmalgeschützte ehemalige Kesselhaus bleibt als identitätsstiftender Gewerbebau bestehen und wird voraussichtlich als Gastronomie umgenutzt. Ein weiterer Investor realisiert dort zudem Studentenwohnungen und Appartements. Von den unterschiedlichen Wohnmöglichkeiten und den umliegenden Grünflächen kann das ganze Viertel profitieren.

Weitere Entwicklungen

Ebenfalls im Stadteil Oberhausen gelegen, ist das ehemalige Areal des Unternehmens Zeuna-Stärker vor Jahren brach gefallen. Das angrenzende Gelände einer ehemaligen Autoverwertung wurde ebenfalls stillgelegt. Diese Flächen sollen durch einen Investor baulich entwickelt werden. Im Rahmen eines mit der Stadtverwaltung abgestimmten städtebaulichen Konzeptes ist die Schaffung eines neuen, urbanen Stadtquartiers geplant.

Und im Stadtteil Augsburg-Pfersee ist auf dem Areal der ehemaligen Eberle Sägenfabrik ein urbanes innerstädtisches Wohnareal geplant. Die Stadt Augsburg ist aktuell noch auf der Suche nach einem neuen Produktionsstandort für die J.N. Eberle & Cie. GmbH.

Eines der wichtigsten Steuerungselemente für den Augsburger Wohnungsmarkt ist es, ausreichend Angebote bereitzuhalten. Daher ist ein zentrales Anliegen der Bauverwaltung, ständig neue Wohnbauflächen anbieten zu können. Die Aufwertung von Quartieren hat hierbei einen hohen Stellenwert.

AUS DEM NEWSBLOG Das könnte Sie auch interessieren

News Standort Bundesmittel sichern Finanzierung des Containerbahnhofs im GVZ Region Augsburg

Mit dem Containerbahnhof kann zukünftig im GVZ Region Augsburg möglichst viel Verkehr von der Straße auf die Schiene verlagert werden. Ein wichtiger Meilenstein in dieser Entwicklung ist die Finanzierungsbestätigung seitens des Bundesverkehrsministeriums vom 10. März. In einer Videokonferenz ...
Mehr lesen

News Immobilien Dauerhaft bezahlbarer Wohnraum für Augsburg

Wohnanlage Reesepark I: Die Wohnbaugruppe Augsburg ist kurz vor der Fertigstellung ihres Projekts mit 141 Wohnungen. Ab Mai können dort die ersten Mieter einziehen. Eine wesentliche Besonderheit des Reesepark I ist, dass es sich hier um geförderte Wohnungen handelt. Seit dem Spatenstich vor rund ...
Mehr lesen

Pressemitteilung 23.02.2021 Grundstücksvergabe nach Konzept – Augsburg auch nach 500 Jahren auf den Spuren von Jakob Fugger

Vor 500 Jahren hat Jakob Fugger mit der wohl ältesten Sozialsiedlung der Welt in Augsburg ein zukunftsweisendes Modell geschaffen. Noch heute kennzeichnet die Stadt ein innovatives Denken. Das zeigt neben Großprojekten wie dem Augsburg Innovationspark und dem Engagement der Wohnbaugesellschaften ...
Mehr lesen

AUS DEM NEWSBLOG Weitere News aus der Region

News Fachkräfte „komm weiter in B@yern“ – das neue Onlineportal zur beruflichen Weiterbildung

News Service Backstage: Das hat das A³ Team 2021 vor

News Immobilien Dauerhaft bezahlbarer Wohnraum für Augsburg

News Nachhaltiges Wirtschaften Landkreis Augsburg für mehr Fair Play im Handel – Bewerbung als „Fairtrade-Landkreis“

News Fachkräfte Women4Women – Job- und Integrationsoffice

News Fachkräfte kontakTA goes digital

News Standort International School Augsburg als erste Bildungsaktie an der Börse

News Standort Neue Verbindungen für den Güter- und Personenverkehr

News Immobilien Startschuss für den neuen Medizincampus

News Immobilien Von der grünen Wiese zum attraktiven Gewerbequartier

News Immobilien Institut für Material Resource Managment (MRM) eröffnet

News Immobilien Neuer Wohnraum entsteht in Augsburg-Pfersee

Social Media Wall News aus unseren sozialen Medien

Jetzt anmelden Newsticker-Anmeldung

Hier können Sie den wöchentlichen Newsticker abonnieren. Nach dem Abonnement wird ihnen jede Woche eine Zusammenfassung aller News der kommenden Woche zugeschickt. So sind Sie immer informiert und up to date!