News Immobilien Brachflächen werden für Wohnen revitalisiert

Die Brachfläche der ehemaligen Molkerei CEMA im Augsburger Stadtteil Oberhausen wird revitalisiert. Weitere Projekte in der Stadt Augsburg sind in der Umsetzung und schaffen mehr Wohnraum für die Bevölkerung. Ziel ist jeweils eine städtebauliche Neuordnung und Aufwertung. Dies trägt zur Quartiersentwicklung bei.

Das Areal der ehemaligen Molkerei CEMA liegt seit der Aufgabe der Molkereinutzung im Jahr 2010 vorwiegend brach. Fast zehn Jahre haben die Gebäude das Straßenbild in Augsburg-Oberhausen geprägt. Jedoch vor etwa zwei Jahren wurde mit dem Abriss der Weg für ein neues Stadtquartier geebnet.

Bereits Mitte des Jahres erfolgte der Baubeginn. Bis 2022 bauen die Unternehmen BAUSTOLZ und WOHNSTOLZ dort 122 Wohneinheiten. 1/3 aller Wohnungen und Häuser von Bauabschnitt 1 und 2 sind bereits verkauft. Auf dem ersten Baufeld werden auf über 11.000 Quadratmetern Eigentums- und Mietwohnungen sowie Reihenhäuser gebaut. Ein Teil davon als geförderter Wohnbau in Form von preisgünstigen Mietwohnungen.

Der zweite Bauabschnitt startete bereits. Das denkmalgeschützte ehemalige Kesselhaus bleibt als identitätsstiftender Gewerbebau bestehen und wird voraussichtlich als Gastronomie umgenutzt. Ein weiterer Investor realisiert dort zudem Studentenwohnungen und Appartements. Von den unterschiedlichen Wohnmöglichkeiten und den umliegenden Grünflächen kann das ganze Viertel profitieren.

Weitere Entwicklungen

Ebenfalls im Stadteil Oberhausen gelegen, ist das ehemalige Areal des Unternehmens Zeuna-Stärker vor Jahren brach gefallen. Das angrenzende Gelände einer ehemaligen Autoverwertung wurde ebenfalls stillgelegt. Diese Flächen sollen durch einen Investor baulich entwickelt werden. Im Rahmen eines mit der Stadtverwaltung abgestimmten städtebaulichen Konzeptes ist die Schaffung eines neuen, urbanen Stadtquartiers geplant.

Und im Stadtteil Augsburg-Pfersee ist auf dem Areal der ehemaligen Eberle Sägenfabrik ein urbanes innerstädtisches Wohnareal geplant. Die Stadt Augsburg ist aktuell noch auf der Suche nach einem neuen Produktionsstandort für die J.N. Eberle & Cie. GmbH.

Eines der wichtigsten Steuerungselemente für den Augsburger Wohnungsmarkt ist es, ausreichend Angebote bereitzuhalten. Daher ist ein zentrales Anliegen der Bauverwaltung, ständig neue Wohnbauflächen anbieten zu können. Die Aufwertung von Quartieren hat hierbei einen hohen Stellenwert.

Die Brachfläche der ehemaligen Molkerei CEMA im Augsburger Stadtteil Oberhausen wird revitalisiert. Weitere Projekte in der Stadt Augsburg sind in der Umsetzung und schaffen mehr Wohnraum für die Bevölkerung. Ziel ist jeweils eine städtebauliche Neuordnung und Aufwertung. Dies trägt zur Quartiersentwicklung bei.

Das Areal der ehemaligen Molkerei CEMA liegt seit der Aufgabe der Molkereinutzung im Jahr 2010 vorwiegend brach. Fast zehn Jahre haben die Gebäude das Straßenbild in Augsburg-Oberhausen geprägt. Jedoch vor etwa zwei Jahren wurde mit dem Abriss der Weg für ein neues Stadtquartier geebnet.

Bereits Mitte des Jahres erfolgte der Baubeginn. Bis 2022 bauen die Unternehmen BAUSTOLZ und WOHNSTOLZ dort 122 Wohneinheiten. 1/3 aller Wohnungen und Häuser von Bauabschnitt 1 und 2 sind bereits verkauft. Auf dem ersten Baufeld werden auf über 11.000 Quadratmetern Eigentums- und Mietwohnungen sowie Reihenhäuser gebaut. Ein Teil davon als geförderter Wohnbau in Form von preisgünstigen Mietwohnungen.

Der zweite Bauabschnitt startete bereits. Das denkmalgeschützte ehemalige Kesselhaus bleibt als identitätsstiftender Gewerbebau bestehen und wird voraussichtlich als Gastronomie umgenutzt. Ein weiterer Investor realisiert dort zudem Studentenwohnungen und Appartements. Von den unterschiedlichen Wohnmöglichkeiten und den umliegenden Grünflächen kann das ganze Viertel profitieren.

Weitere Entwicklungen

Ebenfalls im Stadteil Oberhausen gelegen, ist das ehemalige Areal des Unternehmens Zeuna-Stärker vor Jahren brach gefallen. Das angrenzende Gelände einer ehemaligen Autoverwertung wurde ebenfalls stillgelegt. Diese Flächen sollen durch einen Investor baulich entwickelt werden. Im Rahmen eines mit der Stadtverwaltung abgestimmten städtebaulichen Konzeptes ist die Schaffung eines neuen, urbanen Stadtquartiers geplant.

Und im Stadtteil Augsburg-Pfersee ist auf dem Areal der ehemaligen Eberle Sägenfabrik ein urbanes innerstädtisches Wohnareal geplant. Die Stadt Augsburg ist aktuell noch auf der Suche nach einem neuen Produktionsstandort für die J.N. Eberle & Cie. GmbH.

Eines der wichtigsten Steuerungselemente für den Augsburger Wohnungsmarkt ist es, ausreichend Angebote bereitzuhalten. Daher ist ein zentrales Anliegen der Bauverwaltung, ständig neue Wohnbauflächen anbieten zu können. Die Aufwertung von Quartieren hat hierbei einen hohen Stellenwert.

AUS DEM NEWSBLOG Das könnte Sie auch interessieren

Pressemitteilung 22.09.2021 Digitaler Immobilienstandort Augsburg

Die Digitalisierung schreitet innerhalb der deutschen Wirtschaft voran. Vor allem der Mittelstand drückt kräftig auf die Tube, das belegt die Studie „Digitalisierungsindex Mittelstand 2020/2021“. Wichtiger Treiber war in den vergangenen eineinhalb Jahren insbesondere die Corona-Pandemie. Die ...
Mehr lesen

News Immobilien Schadstoffe in der Luft, nein danke!

Das Achten auf die Gesundheit ist einer der großen Megatrends des heutigen Zeitalters. Risiken verbergen sich nicht nur in unserem Ess- und Bewegungsverhalten, sondern lauern bereits in unseren eigenen vier Wänden. So gewinnt das Thema Gesundheit zunehmend auch beim Bauen an Relevanz. Welche ...
Mehr lesen

Pressemitteilung 01.09.2021 Zukunftsstrategie A³ 2030: Das bewegt den Wirtschaftsraum Augsburg

Digitalisierung, Künstliche Intelligenz in der Produktion, Internet of Things, Arbeit 4.0, Ressourceneffizienz, Nachhaltigkeit oder Hochschulmedizin und Gesundheitswirtschaft – die Region Augsburg steht vor einem Jahrzehnt von Herausforderungen und Chancen. Diese gilt es zu meistern und ...
Mehr lesen

AUS DEM NEWSBLOG Weitere News aus der Region

News Fachkräfte 13. Durchgang | Die Mentoring-Partnerschaft Augsburg

News Fachkräfte Familienfreundlicher Arbeitgeber: Werden Sie Mitglied im Familienpakt Bayern!

News Standort Aus der Günzburger Steigtechnik wird die Munk Group

News Gesundheitswirtschaft Universitätsmedizin: Ausbau schreitet voran

News Fachkräfte Digiscouts: Azubis treiben Digitalisierung in Betrieben voran

News Fachkräfte Fachkräfte sichern Wettbewerbsfähigkeit und wirtschaftliche Zukunft Bayerns

News Fachkräfte Rückblick: Firmenkontaktmesse fand erstmals virtuell statt

News Fachkräfte Bachelor- und Master-Day am 8. Mai

News Immobilien Die Preise steigen weiter

News Fachkräfte „komm weiter in B@yern“ – das neue Onlineportal zur beruflichen Weiterbildung

News Service Backstage: Das hat das A³ Team 2021 vor

News Immobilien Dauerhaft bezahlbarer Wohnraum für Augsburg

Social Media Wall News aus unseren sozialen Medien

Jetzt anmelden Newsticker-Anmeldung

Hier können Sie den wöchentlichen Newsticker abonnieren. Nach dem Abonnement wird Ihnen jede Woche eine Zusammenfassung aller News der kommenden Woche zugeschickt. So sind Sie immer informiert und up to date!

Online-Event: 13.10.2021 14:00 – 17:00 Uhr New Work in der Praxis – Raum, Mensch, Wissen

In unserer Online-Veranstaltung beleuchten wir zusammen mit zahlreichen Partnern das Thema New Work ganzheitlich.

Erfahren Sie mehr darüber, wie man neue Arbeitswelten und neue Rahmenbedingungen schafft.

In unserer Online-Veranstaltung beleuchten wir zusammen mit zahlreichen Partnern das Thema New Work ganzheitlich.

Erfahren Sie mehr darüber, wie man neue Arbeitswelten und neue Rahmenbedingungen schafft.
Hier erfahren Sie mehr zur Veranstaltung