News Nachhaltiges Wirtschaften Zirkulär & Digital - Einstieg in die Circular Economy für KMU

Ein kostenloses, individuelles Unterstützungsprogramm für Unternehmen, die mit Hilfe digitaler Technologien die Einführung zirkulärer Wertschöpfung in ihrem Unternehmen vorantreiben wollen, bietet aktuell der Umweltcluster Bayern im  Projekt Circular 4.0. an. In zwei Runden im Dezember und Januar können sich interessierte KMU für das individuelle Coaching bewerben.

Circular Economy heißt für Unternehmen, dass sie ihre Produkte und Dienstleistungen weiterdenken als nur bis zum Verkauf des Produkts. Die Idee: Qualitativ hochwertige Produkte werden durch geeignetes Produktdesign, aber auch durch geteilte Nutzung, durch Reparatur oder Wiederaufbereitung länger im Kreislauf geführt,  bevor sie dem Recycling zugeführt werden. Dieses zirkuläre Denken eines Produkts ermöglicht ganz neue innovative Geschäftsmodelle abseits des reinen Verkaufs.

Neues zirkuläres Geschäftsmodell: Der Wasserzähler als Service

Der Wasserzählerhersteller Lorenz GmbH & Co. KG hat sich so auf ein ganz neues, zirkuläres Product-as-a-Service Geschäftsmodell umgestellt: Seine Wasserzähler gehen nach Ablauf des ersten Eich-Zyklus wieder an ihn zurück. Die Optimierung des Produktdesigns für die Wiederaufbereitung hat nicht nur zu einer massiven Reduzierung von Material- und Energieaufwand sowie Produktionskosten geführt, sondern gleichzeitig 10% mehr Arbeitsplätze im Unternehmen geschaffen. Dies ließ sich durch die Digitalisierung der Produktion und des Wasserzählers selbst realisieren.

Best-Practice-Beispiele wie diese zeigen, dass die Idee einer "Circular Economy" nicht nur für Konzerne, sondern auch für Mittelständler spannend und realisierbar ist.  Analysen zeigen außerdem, dass zirkuläre Geschäftsmodelle wie „Equipment as a Service“ ein CO2-Einsparpotenzial von bis zu 65% haben können[1].

Kostenloses Unterstützungsprogramm für KMU

Interessierte KMU aus  Bayern, die Ideen suchen, wie sie mit Hilfe digitaler Technologien die Einführung zirkulärer Wertschöpfung in ihrem Unternehmen vorantreiben wollen, haben aktuell dazu eine günstige Gelegenheit:

Unter dem Titel „Zirkulär & Digital - Das Unterstützungsprogramm für KMU in Bayern“ bietet der Umweltcluster konkrete, individuelle und kostenlose Unterstützung auf ihrem Weg zum zirkulären & digitalen Unternehmen an.

Mehrwert:

  1. Individuelle Chancen- und Risikoanalyse mit konkreten Handlungsempfehlungen
  2. Zugang zu Lernplattform mit zahlreichen Best-Practice-Beispielen
  3. Austausch mit Expert*innen und anderen Teilnehmer*innen

Bewerben können sich vorerst bis zum 2. Februar bewerben. Gesucht sind  KMU mit Sitz in Bayern, bevorzugt aus dem produzierenden Gewerbe. Die Pilotaktion richtet sich an Geschäftsführer*innen und Führungskräfte. Die Anzahl an Plätzen ist begrenzt, es gilt „First Come – First Served“.

Mehr Infos und Bewerbung unter https://www.umweltcluster.net/de/aktuelles/1141-kmu-fuer-eu-pilotprogramm-gesucht.html.

[1] Braun, M; Herrmann, S; Kick, M; Kobus, J; Stuchtey, M. R.; Teuber, A. (2021) XaaS (Everything-as-a-Service) - How businesses can thrive in the age of climate change and digitalization. SYSTEMIQ im Auftrag von The Sun Institute.

Ein kostenloses, individuelles Unterstützungsprogramm für Unternehmen, die mit Hilfe digitaler Technologien die Einführung zirkulärer Wertschöpfung in ihrem Unternehmen vorantreiben wollen, bietet aktuell der Umweltcluster Bayern im  Projekt Circular 4.0. an. In zwei Runden im Dezember und Januar können sich interessierte KMU für das individuelle Coaching bewerben.

Circular Economy heißt für Unternehmen, dass sie ihre Produkte und Dienstleistungen weiterdenken als nur bis zum Verkauf des Produkts. Die Idee: Qualitativ hochwertige Produkte werden durch geeignetes Produktdesign, aber auch durch geteilte Nutzung, durch Reparatur oder Wiederaufbereitung länger im Kreislauf geführt,  bevor sie dem Recycling zugeführt werden. Dieses zirkuläre Denken eines Produkts ermöglicht ganz neue innovative Geschäftsmodelle abseits des reinen Verkaufs.

Neues zirkuläres Geschäftsmodell: Der Wasserzähler als Service

Der Wasserzählerhersteller Lorenz GmbH & Co. KG hat sich so auf ein ganz neues, zirkuläres Product-as-a-Service Geschäftsmodell umgestellt: Seine Wasserzähler gehen nach Ablauf des ersten Eich-Zyklus wieder an ihn zurück. Die Optimierung des Produktdesigns für die Wiederaufbereitung hat nicht nur zu einer massiven Reduzierung von Material- und Energieaufwand sowie Produktionskosten geführt, sondern gleichzeitig 10% mehr Arbeitsplätze im Unternehmen geschaffen. Dies ließ sich durch die Digitalisierung der Produktion und des Wasserzählers selbst realisieren.

Best-Practice-Beispiele wie diese zeigen, dass die Idee einer "Circular Economy" nicht nur für Konzerne, sondern auch für Mittelständler spannend und realisierbar ist.  Analysen zeigen außerdem, dass zirkuläre Geschäftsmodelle wie „Equipment as a Service“ ein CO2-Einsparpotenzial von bis zu 65% haben können[1].

Kostenloses Unterstützungsprogramm für KMU

Interessierte KMU aus  Bayern, die Ideen suchen, wie sie mit Hilfe digitaler Technologien die Einführung zirkulärer Wertschöpfung in ihrem Unternehmen vorantreiben wollen, haben aktuell dazu eine günstige Gelegenheit:

Unter dem Titel „Zirkulär & Digital - Das Unterstützungsprogramm für KMU in Bayern“ bietet der Umweltcluster konkrete, individuelle und kostenlose Unterstützung auf ihrem Weg zum zirkulären & digitalen Unternehmen an.

Mehrwert:

  1. Individuelle Chancen- und Risikoanalyse mit konkreten Handlungsempfehlungen
  2. Zugang zu Lernplattform mit zahlreichen Best-Practice-Beispielen
  3. Austausch mit Expert*innen und anderen Teilnehmer*innen

Bewerben können sich vorerst bis zum 2. Februar bewerben. Gesucht sind  KMU mit Sitz in Bayern, bevorzugt aus dem produzierenden Gewerbe. Die Pilotaktion richtet sich an Geschäftsführer*innen und Führungskräfte. Die Anzahl an Plätzen ist begrenzt, es gilt „First Come – First Served“.

Mehr Infos und Bewerbung unter https://www.umweltcluster.net/de/aktuelles/1141-kmu-fuer-eu-pilotprogramm-gesucht.html.

[1] Braun, M; Herrmann, S; Kick, M; Kobus, J; Stuchtey, M. R.; Teuber, A. (2021) XaaS (Everything-as-a-Service) - How businesses can thrive in the age of climate change and digitalization. SYSTEMIQ im Auftrag von The Sun Institute.

Newsblog Das könnte Sie auch interessieren

Pressemitteilung 25.05.2022 Unternehmen und Unimedizin im Austausch

Am 24. Mai trafen sich gut 50 Vertreter der Gesundheitswirtschaft sowie der medizinischen Fakultät der Universität Augsburg im Technologiezentrum Augsburg. Der A³ Wirtschaftsdialog war seit dem Start im Herbst 2021 der zweite Austausch für diese Zielgruppe und stand ganz im Fokus des ...
Mehr lesen

News Nachhaltigkeit Rückblick Augsburger Zukunftspreise 2021 – Bewerbung für 2022 bis 31.05. möglich

2021 gab es 36 Bewerbungen für die Augsburger Zukunftspreise. Die Entscheidungen der beiden Jurys fielen unabhängig voneinander schon Ende Juli 2021. Leider musste die feierliche Preisverleihung von Dezember 2021 auf den 16. Mai 2022 verschoben werden. Solange wurden auch die PreisträgerInnen ...
Mehr lesen

Feedback von Praktiker:innen gesucht Umfrage zu New Digital Work

Die Augsburger Projektgruppe Wirtschaftsinformatik des Fraunhofer FIT beschäftigt sich derzeit mit der Untersuchung von New Digital Work - Unternehmen und Organisationen sind eingeladen sich an der aktuellen Online-Befragung zu beteiligen. New Digital Work ist die Bezeichnung eines durch die ...
Mehr lesen

Pressemitteilung 06.05.2022 Technologietransfer-Kongress 2022: Netzwerken mit über 300 Gästen

Beim diesjährigen Technologietransfer-Kongress kamen über 300 Gäste, 74 Referenten und 35 Partner zusammen. Im Walter Technology Campus fand der Kongress in einem der ehemaligen Fujitsu-Bürogebäude unter diesem Motto statt: Wandel trifft Innovation! Mit der Übergabe von 3 Förderbescheiden ...
Mehr lesen

Pressemitteilung 03.05.2022 Startschuss für A³ klimaneutral gefallen

Klimaziele gemeinsam erreichen: Die Initiative „A³ klimaneutral“ ist am 3. Mai 2022 offiziell gestartet. Hier werden Unternehmen im Wirtschaftsraum Augsburg auf dem Weg zur Klimaneutralität begleitet: den CO2-Ausstoß bilanzieren, reduzieren und klimaneutral werden bis 2030 – das ist das ...
Mehr lesen

News Innovation Erfolgreich im IoT - Anwendungsbeispiele aus der Praxis

Aus dem Programm des Technologietransfer-Kongresses. Ein Gastbeitrag von Tobias Heyne und Dr. Sebastian Heger, tresmo GmbH. Ein kritischer Erfolgsfaktor für Unternehmen ist häufig der Schritt weg von reinen Produkten, hin zu hybriden Produkt-Service-Angeboten. Expert:innen sprechen von ...
Mehr lesen

News Innovation Im Spannungsverhältnis zwischen Dekarbonisierung und Versorgungssicherheit

Aus dem Programm des Technologietransfer-Kongresses. Ein Gastbeitrag von Dr. Karen Möhlenkamp, WTS Group AG. Ökosteuern, Umlage und CO2 Zertifikate sind an der Tagesordnung, um den Ausstieg aus den fossilen Energien im Kampf gegen die Klimakrise zu beschleunigen. Der Ukraine Krieg und die Angst ...
Mehr lesen

News Innovation Climate Action Award 2022

Zum ersten Mal vergeben die vier Augsburger Rotary Clubs im Jahr 2022 im Rahmen ihrer Klimaschutzinitiative "Climate Action Now" den "Climate Action Award". Der Climate Action Award der Augsburger Rotary Clubs ist mit 10.000 Euro dotiert und wird alle 2 Jahre vergeben. Mit ihm werden ...
Mehr lesen

News Innovation Die Welt im Umbruch - Transformationskompetenz als elementarer Wettbewerbsfaktor

Aus dem Programm des Technologietransfer-Kongresses. Ein Gastbeitrag der Köhninger GmbH. Die Welt ist im Umbruch. Die Krisen wechseln einander immer rascher ab, und eine klare Aussage über die Zukunft fällt uns allen nicht leicht. Unsichere Zeiten zeichnen sich dadurch aus, dass sie wenige ...
Mehr lesen

News Innovation "Schwaben 2030: Region der Zukunft" - Gründerwettbewerb startet 2022 in Schwaben

Planstack, Boxbote und Hopper Mobility: Das waren die Gewinnerteams des erfolgreichen Gründerwettbewerbs "Augsburg 2030: Region der Zukunft" im Jahr 2021. Nun wird die Veranstaltung 2022 auf ganz Bayerisch-Schwaben ausgeweitet. Gesucht werden wieder junge Talente, Teams und GründerInnen aus ...
Mehr lesen

News Standort Augsburger Zukunftspreise 2022

Welche Projekte engagieren sich für die nachhaltige Entwicklung unserer Stadt? Und welche Wirtschaftsbetriebe handeln besonders verantwortungsvoll? Auch in diesem Jahr zeichnet die Stadt Augsburg wieder vorbildliche Initiativen, Vereine, Wirtschafts-Unternehmen, Schulen, Kitas und weitere ...
Mehr lesen

A³ Klimaneutral Start des neuen IHK-Netzwerks „Klimaneutrale und nachhaltige Produktion"

Auftakt mit einer Veranstaltung bei der Green Factory der Alois Müller GmbH, Ungerhausen Das IHK-Netzwerk „Gewässer- und Immissionsschutz" erfuhr eine zeitgemäße Ausrichtung auf die neuen Schwerpunkte "Klimaneutralität" und "Nachhaltigkeit". Die neue Bezeichnung als "Netzwerks Klimaneutrale ...
Mehr lesen

Newsblog Weitere News aus der Region

Pressemitteilung 25.05.2022 Unternehmen und Unimedizin im Austausch

Pressemitteilung vom 24.05.2022 Immobilienmarktreport Wirtschaftsraum Augsburg: Blick nach vorne

News Fachkräfte Firmenkontaktmesse Pyramid 2022: Regio Augsburg Wirtschaft GmbH vertritt Wirtschaftsraum A³ und seine Kernbranchen mit Messestand

Pressemitteilung 20.05.2022 A³ Wirtschaftsdialog in Friedberg: Azubimarketing gestalten

News Nachhaltigkeit Rückblick Augsburger Zukunftspreise 2021 – Bewerbung für 2022 bis 31.05. möglich

News Arbeitgeber Erfolgreiche Inklusion leicht gemacht: Neuer umfassender Service für Arbeitgeber

Feedback von Praktiker:innen gesucht Umfrage zu New Digital Work

News Arbeitgeber Innovative Konzepte zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf gesucht

Pressemitteilung 06.05.2022 Technologietransfer-Kongress 2022: Netzwerken mit über 300 Gästen

News Innovation Im Rahmen einer neuen Ausschreibungsrunde fördert das bidt interdisziplinäre Forschungsprojekte zum digitalen Wandel

News Arbeitgeber Schülerpraktika in Bayern gesucht

Social Media Wall News aus unseren sozialen Medien

Jetzt anmelden Newsticker-Anmeldung

Hier können Sie den wöchentlichen Newsticker abonnieren. Nach dem Abonnement wird Ihnen jede Woche eine Zusammenfassung aller News der kommenden Woche zugeschickt. So sind Sie immer informiert und up to date!