News Innovation Den Anschluss nicht verpassen – Patente Algorithmen?!

Aus dem Programm des Technologietransfer-Kongresses am 31.03.2020: Lernen Sie in Session B1 die Einsatzmöglichkeiten von KI für die Patentüberwachung, Wettbewerberüberwachung und Wettbewerbsanalyse näher kennen!

KI als Erfinder? – in Deutschland möglich!

Im Jahr 2011 löste ein von einem Makaken-Affen gemachtes Selfie Streit darüber aus, ob die Bildrechte dem Affen, dem Besitzer der vom Affen verwendeten Kamera oder keinem von beiden zustünden. Ein US-Gericht entschied letztlich zugunsten des Kamerabesitzers.

Eine ähnliche Fragestellung ergibt sich auch auf dem Gebiet des Patentrechts bei der Erfinderschaft bei von künstlicher Intelligenz (KI) geschaffenen Erfindungen. Das deutsche Patentgesetz setzt dem Wortlaut folgend nämlich nicht zwingend eine natürliche Person als Erfinder voraus. Ein intelligenter Algorithmus, der für ein technisches Problem eine für einen Fachmann nicht naheliegende Lösung entwickelt, d.h. eine Erfindung i.S. des deutschen Patentgesetzes macht, könnte sich bei einer deutschen Patentanmeldung hierfür daher möglicherweise selbst als Erfinder benennen bzw. benannt werden. Da die Erfinderschaft jedoch auch Rechte begründet, setzt dies zumindest auch die Rechtsfähigkeit voraus, woran es bei KI zur Zeit (noch) fehlt. In anderen Staaten, wie z.B. dem Vereinigten Königreich, können qua Gesetz dagegen nur natürliche Personen Erfinder sein.

Patentanmeldungen im Bereich der KI steigen global rasant an

Davon losgelöst besteht auch die Fragen nach der Patentierbarkeit von KI. Dies ist generell möglich, wobei KI in Deutschland nach denselben Grundsätzen wie computerimplementierte Erfindungen (CIE) patentierbar sind.

Betrachtet man die jüngeren Entwicklungen für Patentanmeldungen im Bereich der KI, stellt man fest, dass die Anmeldezahlen in den Jahren 2011 bis 2017 um den Faktor 6,5 gestiegen sind. Wichtigste Themenfelder sind dabei neben nicht anwendungsbezogener KI (neuronale Netzwerke, machine learning – ca. 44%), die Bildverarbeitung (ca. 49%) und die Sprachverarbeitung (ca. 14% bzw. 13%). Die Einsatzfelder der KI sind insbesondere der Transportsektor (v.a. autonomes Fahren) mit 15%, die Telekommunikation (u.a. Siri und Alexa) mit 14% und die Medizintechnik (Bildauswertung, Diagnostik) mit 11%.

Die zwei Anmelder mit dem größten Patentportfolio im Bereich der KI sind IBM und Microsoft mit rund 8.300 bzw. 6.000 Patentanmeldungen. Größte deutsche Anmelder sind Bosch und Siemens mit ca. 1900 bzw. 3.500 Patentanmeldungen, die im Transportsektor bzw. im Medizinbereich jeweils dominierend sind. Googles Alphabet liegt im Bereich der KI überraschenderweise nur auf Platz 7 (3.800 Patentanmeldungen).

Tipp: KI für das eigene Trend- und Technologiescouting nutzen

Im Vortrag in Session B1 beim Technologietransfer-Kongress am 31. März in Augsburg zeigt Fabian Losch, CHARRIER RAPP & LIEBAU Patentanwälte PartG mbB neue Wege im Technologie- und Trendscouting auf. Der weitverbreiteten Meinung dass Patente allein vor Nachahmung schützen, dabei viel kosten und insgesamt zu wenig nütze sind, tritt der Referent entgegen. Anhand praktischer Beispiele wird den Teilnehmern vorgestellt, wie Patentinformationen auf strategische Weise ausgewertet werden können, um Informationen über technologische Trends, Wettbewerbsfelder oder einzelne Wettbewerber zu erlangen und wie der Einsatz von KI diese Möglichkeiten erweitert.

Online-Anmeldung ab sofort möglich

Seien auch Sie mit dabei und informieren Sie sich am Kongresstag in Augsburg, am 31. März 2020 im Landesamt für Umwelt (Vormittagsprogramm) und Technologiezentrum im Augsburg Innovationspark (Nachmittagsprogramm) über die wichtigsten Entwicklungen für Ihre Zukunft.

Der Technologietransfer-Kongress ist das „Schaufenster“ der Wirtschaftsregion Augsburg für neue Technologien und Plattform für Kooperationen und Netzwerken im Innovationsbereich. Eine Anmeldung ist ab sofort möglich.

Ihre Ansprechpartnerin bei der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH (Veranstaltungsorganisation):

Stefanie Haug
Telefon: 0821 450 10 235
E-Mail: stefanie.haug@region-A3.com

Aus dem Programm des Technologietransfer-Kongresses am 31.03.2020: Lernen Sie in Session B1 die Einsatzmöglichkeiten von KI für die Patentüberwachung, Wettbewerberüberwachung und Wettbewerbsanalyse näher kennen!

KI als Erfinder? – in Deutschland möglich!

Im Jahr 2011 löste ein von einem Makaken-Affen gemachtes Selfie Streit darüber aus, ob die Bildrechte dem Affen, dem Besitzer der vom Affen verwendeten Kamera oder keinem von beiden zustünden. Ein US-Gericht entschied letztlich zugunsten des Kamerabesitzers.

Eine ähnliche Fragestellung ergibt sich auch auf dem Gebiet des Patentrechts bei der Erfinderschaft bei von künstlicher Intelligenz (KI) geschaffenen Erfindungen. Das deutsche Patentgesetz setzt dem Wortlaut folgend nämlich nicht zwingend eine natürliche Person als Erfinder voraus. Ein intelligenter Algorithmus, der für ein technisches Problem eine für einen Fachmann nicht naheliegende Lösung entwickelt, d.h. eine Erfindung i.S. des deutschen Patentgesetzes macht, könnte sich bei einer deutschen Patentanmeldung hierfür daher möglicherweise selbst als Erfinder benennen bzw. benannt werden. Da die Erfinderschaft jedoch auch Rechte begründet, setzt dies zumindest auch die Rechtsfähigkeit voraus, woran es bei KI zur Zeit (noch) fehlt. In anderen Staaten, wie z.B. dem Vereinigten Königreich, können qua Gesetz dagegen nur natürliche Personen Erfinder sein.

Patentanmeldungen im Bereich der KI steigen global rasant an

Davon losgelöst besteht auch die Fragen nach der Patentierbarkeit von KI. Dies ist generell möglich, wobei KI in Deutschland nach denselben Grundsätzen wie computerimplementierte Erfindungen (CIE) patentierbar sind.

Betrachtet man die jüngeren Entwicklungen für Patentanmeldungen im Bereich der KI, stellt man fest, dass die Anmeldezahlen in den Jahren 2011 bis 2017 um den Faktor 6,5 gestiegen sind. Wichtigste Themenfelder sind dabei neben nicht anwendungsbezogener KI (neuronale Netzwerke, machine learning – ca. 44%), die Bildverarbeitung (ca. 49%) und die Sprachverarbeitung (ca. 14% bzw. 13%). Die Einsatzfelder der KI sind insbesondere der Transportsektor (v.a. autonomes Fahren) mit 15%, die Telekommunikation (u.a. Siri und Alexa) mit 14% und die Medizintechnik (Bildauswertung, Diagnostik) mit 11%.

Die zwei Anmelder mit dem größten Patentportfolio im Bereich der KI sind IBM und Microsoft mit rund 8.300 bzw. 6.000 Patentanmeldungen. Größte deutsche Anmelder sind Bosch und Siemens mit ca. 1900 bzw. 3.500 Patentanmeldungen, die im Transportsektor bzw. im Medizinbereich jeweils dominierend sind. Googles Alphabet liegt im Bereich der KI überraschenderweise nur auf Platz 7 (3.800 Patentanmeldungen).

Tipp: KI für das eigene Trend- und Technologiescouting nutzen

Im Vortrag in Session B1 beim Technologietransfer-Kongress am 31. März in Augsburg zeigt Fabian Losch, CHARRIER RAPP & LIEBAU Patentanwälte PartG mbB neue Wege im Technologie- und Trendscouting auf. Der weitverbreiteten Meinung dass Patente allein vor Nachahmung schützen, dabei viel kosten und insgesamt zu wenig nütze sind, tritt der Referent entgegen. Anhand praktischer Beispiele wird den Teilnehmern vorgestellt, wie Patentinformationen auf strategische Weise ausgewertet werden können, um Informationen über technologische Trends, Wettbewerbsfelder oder einzelne Wettbewerber zu erlangen und wie der Einsatz von KI diese Möglichkeiten erweitert.

Online-Anmeldung ab sofort möglich

Seien auch Sie mit dabei und informieren Sie sich am Kongresstag in Augsburg, am 31. März 2020 im Landesamt für Umwelt (Vormittagsprogramm) und Technologiezentrum im Augsburg Innovationspark (Nachmittagsprogramm) über die wichtigsten Entwicklungen für Ihre Zukunft.

Der Technologietransfer-Kongress ist das „Schaufenster“ der Wirtschaftsregion Augsburg für neue Technologien und Plattform für Kooperationen und Netzwerken im Innovationsbereich. Eine Anmeldung ist ab sofort möglich.

Ihre Ansprechpartnerin bei der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH (Veranstaltungsorganisation):

Stefanie Haug
Telefon: 0821 450 10 235
E-Mail: stefanie.haug@region-A3.com

Newsblog Das könnte Sie auch interessieren

News Innovation Startups als Innovationstreiber - Kooperationen zwischen jungen Unternehmen und KMU

Gastbeitrag von Theresa Schneider, Wirtschaftsförderung Stadt Augsburg Aus dem Programm des Technologietransfer-Kongresses am 13. und 14. Juli 2021: eine spannende Session zur Zusammenarbeit zwischen Etablierten und Startups. Bei einigen kleinen und mittleren Firmen ist der Innovationseifer ...
Mehr lesen

News Innovation BayFIA – vier Partner fördern Forschung und Innovation in Bayern

Aus dem Programm des Technologietransfer-Kongresses am 13. und 14. Juli 2021 Alle vier Partner der Bayerischen Forschungs- und Innovationsagentur (BayFIA) sind auf dem diesjährigen Technologietransferkongress vertreten. Die BayFIA, initiiert von der Bayerischen Staatsregierung, unterstützt ...
Mehr lesen

News Innovation IoT-Innovationen, die Kunden brauchen

Aus dem Programm des Technologietransfer-Kongresses am 13. und 14. Juli 2021 Beim Technologietransfer-Kongress 2021 erläutern die IoT-Spezialisten Marcel Möstel und Sebastian Heger von tresmo, was neben der technischen Realisierung zum zielsicheren Geschäftserfolg von neuen digitalen Lösungen ...
Mehr lesen

News Innovation Projekt ILLumINE: Energieverwaltung für Industrieunternehmen – intelligent, datengetrieben, netzstabilisierend

Aus dem Programm des Technologietransfer-Kongresses am 13. und 14. Juli 2021 Auf dem Technologietransfer-Kongress 2021 stellen Dominik Spaun (XITASO) und Michael Raila (MAN) das Projekt ILLumINE in ihrem Vortrag „Ist intelligentes Energiemanagement die neue Erzeugung?“ vor. Im Januar 2018 ...
Mehr lesen

News Innovation Neuer Award: Einreichungsphase des CDR-Awards 2021 startet

Aus dem Programm des Technologietransfer-Kongresses am 13. und 14. Juli 2021. Dominik Golle , Leiter der Themenplattform Verbraucherbelange in der Digitalisierung am ZD.B, wird das Konzept und den Award in einer der Fachsessions vorstellen. 2021 vergibt die Bayern Innovativ GmbH zum ersten Mal ...
Mehr lesen

News Innovation Innovationsökosysteme in A³ nutzen - Key Note mit Prof. Dr. Martina Schraudner

Aus dem Programm des Technologietransfer-Kongresses am 13. und 14. Juli 2021 Prof. Dr. Martina Schraudner hat das Fraunhofer Center for Responsible Research and Innovation am IAO aufgebaut und beschäftigt sich mit diesem interdisziplinären Team und dem ihrer Professur an der TU Berlin mit der ...
Mehr lesen

News Innovation Technologietransfer-Kongress 2021 als hybrides Format

Aus dem Programm des Technologietransfer-Kongresses am 13. und 14. Juli 2021 Bereits acht Mal konnten sich beim "Schaufenster der Region" Akteure aus Forschungseinrichtungen, Hochschulen, Unternehmen und Netzwerken austauschen und informieren. Pandemiebedingt wird der Technologietransfer-Kongress ...
Mehr lesen

News Innovation Moderne Ingenieurswerkstoffe – nachhaltig und digital

Aus dem Programm des Technologietransfer-Kongresses am 31.03.2020: Der international anerkannte Experte für Faserverbundkeramiken, Prof. Dietmar Koch, informiert in Vortrag A3 über nachhaltige und digitale Werkstoff-Forschung am Augsburger Institut für Materials Resource Management. ...
Mehr lesen

News Innovation Von Cobots und digitalen Assistenzsystemen in der Industrie 4.0

Aus dem Programm des Technologietransfer-Kongresses am 31.03.2020: Mehrere Vorträge und Technolgieführungen veranschaulichen die Potenziale von digital integrierten Arbeitsplätzen in der Produktion und Montage. Montage 4.0 – eine Chance für mein Unternehmen? Neue Technologien können ...
Mehr lesen

News Innovation Neues Jahr – neue Arbeitskultur?

Aus dem Programm des Technologietransfer-Kongresses am 31.03.2020: Mehrere Vorträge, Workshops und Führungen beschäftigen sich mit neuen Trends und Technologien der Arbeit 4.0. In Führung F1 und E3 erfahren Sie mehr darüber, mit welchen Maßnahmen Sie mit Ihrem Unternehmen in die Arbeitswelt ...
Mehr lesen

News Innovation Neuigkeiten am Augsburg Innovationspark – Technologieführung am 31. März

Aus dem Programm des Technologietransfer-Kongresses am 31.03.2020: Mit einer Fläche von 70 Hektar ist der Augsburg Innovationspark (AIP) einer der größten Parks seiner Art in Europa. Während der Technologieführung ab 11 Uhr am Kongresstag erhalten Sie exklusive Einblicke in aktuelle ...
Mehr lesen

News Innovation Technologietransfer-Kongress auf 12. Oktober verschoben

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Ausbreitung des Coronavirus wird der Technologietransfer-Kongress am 31. März 2020 zum Schutz der Partner und Teilnehmer auf den 12. Oktober 2020 verschoben. Nach eingehender Prüfung der aktuellen Lage, der Richtlinien und Empfehlungen der Stadt ...
Mehr lesen

Newsblog Weitere News aus der Region

News Fachkräfte Tipps für Unternehmen: Junge Menschen mit Stellenausschreibungen gezielt ansprechen

News Nachhaltiges Wirtschaften Tragfähigkeits-Contest: Holz versus Beton

News Fachkräfte Digiscouts: Azubis treiben Digitalisierung in Betrieben voran

News Innovation Startups als Innovationstreiber - Kooperationen zwischen jungen Unternehmen und KMU

News Innovation BayFIA – vier Partner fördern Forschung und Innovation in Bayern

News Nachhaltiges Wirtschaften Augsburger Wissenschaftler von Rüdiger Kurt Bode-Stiftung mit Wasser-Ressourcenpreis 2021 ausgezeichnet

News Nachhaltiges Wirtschaften Nachhaltige Entwicklung Augsburgs durch Bündelung von Expertisen

News Fachkräfte Fachkräfte sichern Wettbewerbsfähigkeit und wirtschaftliche Zukunft Bayerns

News Innovation IoT-Innovationen, die Kunden brauchen

News Innovation Projekt ILLumINE: Energieverwaltung für Industrieunternehmen – intelligent, datengetrieben, netzstabilisierend

News Fachkräfte IJF präsentiert neues Veranstaltungsprogramm

News Innovation Neuer Award: Einreichungsphase des CDR-Awards 2021 startet

Social Media Wall News aus unseren sozialen Medien

Jetzt anmelden Newsticker-Anmeldung

Hier können Sie den wöchentlichen Newsticker abonnieren. Nach dem Abonnement wird Ihnen jede Woche eine Zusammenfassung aller News der kommenden Woche zugeschickt. So sind Sie immer informiert und up to date!