News Standort Die Kreissparkasse Augsburg investiert in Wärmenetze von GP JOULE

Langfristig und nachhaltig: Diese Entwicklung der regionalen Infrastruktur fördert die Kreissparkasse Augsburg durch ihr Investment in die Wärmenetze von GP JOULE. Um Nahwärmenetze auf kommunaler Ebene zu verwirklichen, bringt der Anbieter für Energielösungen seit Jahren die grüne Wärmeerzeugung und lokale Verbraucher zusammen. Verkündet wurde die Zusammenarbeit am 15. November 2021 bei einem gemeinsamen Termin in Kühlenthal – auch in das Nahwärmenetz der schwäbischen Gemeinde investiert die Kreissparkasse Augsburg fortan.

Insgesamt umfasst das Portfolio von GP JOULE acht Wärmegesellschaften. Für die Kreissparkasse ist die Beteiligung an diesen ein Engagement, das den besonderen öffentlichen Auftrag der Sparkassen unterstreicht. „Wir unterstützen Gemeinden bei der Finanzierung von Infrastrukturprojekten und sorgen so für eine langfristige, nachhaltige und regionale Entwicklung.“, so Gerhard Rohde, Leiter des Bereichs Unternehmenskunden bei der Kreissparkasse Augsburg. Mit einem solchen Investment verfolgt die Kreissparkasse Augsburg das Ziel, Kommunen die Entscheidung für Investitionen in die Energiewende zu erleichtern und damit eine langlebige Infrastruktur in der Region zu unterstützen. „Langfristig, nachhaltig, regional, genauso stellt sich GP JOULE die Energiewende vor, bei der die CO2-neutrale Versorgung mit Wärme eine zentrale Rolle spielt“, ergänzt Heinrich Gärtner, Mitgründer und Geschäftsführer von GP JOULE an dieser Stelle, „dafür sind Investitionen in regionale Infrastruktur sehr wichtig.“

Der Weg in eine grüne Zukunft

Bislang unterstützt die Sparkasse Augsburg Wärmenetze in Bayern und Baden-Württemberg, darunter in den bayerischen Gemeinden Kühlenthal, Mertingen und Buttenwiesen. So wird das Ziel verfolgt, die Menschen und lokalen Betriebe mit regenerativer und preiswerter Wärme aus der Region zu versorgen. Gemeinsam mit Kommunen gründet der System-Anbieter GP JOULE sogenannte Renergiewerke, eine innovative Form der Gemeindewerke. Durch die regionale Wertschöpfung setzen diese wichtige wirtschaftliche Impulse in der Region. „Uns verbindet eine langjährige Partnerschaft mit der Kreissparkasse Augsburg, deshalb freuen wir uns, gemeinsam mit der Kreissparkasse die Gemeinden in der Region auf ihrem Weg in eine grüne Zukunft partnerschaftlich zu begleiten“, sagt Heinrich Gärtner.

Fit für eine moderne Wärmeversorgung

In der zwischen Augsburg und Donauwörth gelegenen schwäbischen Gemeinde Kühlenthal baut die eigens gegründete Bioenergie Kühlenthal GmbH gerade ein lokales Wärmenetz. Dort können sich Bürgerinnen und Bürger für das CO2-neutrale Heizen entscheiden und sich noch einen Anschluss an das Wärmenetz sichern. GP JOULE verbindet so die ökonomische und ökologische Entwicklung ländlicher Regionen mit der Erhaltung der Lebensgrundlage für die kommenden Generationen und hat bislang bereits zahlreiche solcher Wärmegesellschaften mitaufgebaut. Fortan sollen durch die Zusammenarbeit mit der Kreissparkasse Augsburg nun noch mehr Gemeinden für eine moderne Wärmeversorgung fit gemacht werden.

Langfristig und nachhaltig: Diese Entwicklung der regionalen Infrastruktur fördert die Kreissparkasse Augsburg durch ihr Investment in die Wärmenetze von GP JOULE. Um Nahwärmenetze auf kommunaler Ebene zu verwirklichen, bringt der Anbieter für Energielösungen seit Jahren die grüne Wärmeerzeugung und lokale Verbraucher zusammen. Verkündet wurde die Zusammenarbeit am 15. November 2021 bei einem gemeinsamen Termin in Kühlenthal – auch in das Nahwärmenetz der schwäbischen Gemeinde investiert die Kreissparkasse Augsburg fortan.

Insgesamt umfasst das Portfolio von GP JOULE acht Wärmegesellschaften. Für die Kreissparkasse ist die Beteiligung an diesen ein Engagement, das den besonderen öffentlichen Auftrag der Sparkassen unterstreicht. „Wir unterstützen Gemeinden bei der Finanzierung von Infrastrukturprojekten und sorgen so für eine langfristige, nachhaltige und regionale Entwicklung.“, so Gerhard Rohde, Leiter des Bereichs Unternehmenskunden bei der Kreissparkasse Augsburg. Mit einem solchen Investment verfolgt die Kreissparkasse Augsburg das Ziel, Kommunen die Entscheidung für Investitionen in die Energiewende zu erleichtern und damit eine langlebige Infrastruktur in der Region zu unterstützen. „Langfristig, nachhaltig, regional, genauso stellt sich GP JOULE die Energiewende vor, bei der die CO2-neutrale Versorgung mit Wärme eine zentrale Rolle spielt“, ergänzt Heinrich Gärtner, Mitgründer und Geschäftsführer von GP JOULE an dieser Stelle, „dafür sind Investitionen in regionale Infrastruktur sehr wichtig.“

Der Weg in eine grüne Zukunft

Bislang unterstützt die Sparkasse Augsburg Wärmenetze in Bayern und Baden-Württemberg, darunter in den bayerischen Gemeinden Kühlenthal, Mertingen und Buttenwiesen. So wird das Ziel verfolgt, die Menschen und lokalen Betriebe mit regenerativer und preiswerter Wärme aus der Region zu versorgen. Gemeinsam mit Kommunen gründet der System-Anbieter GP JOULE sogenannte Renergiewerke, eine innovative Form der Gemeindewerke. Durch die regionale Wertschöpfung setzen diese wichtige wirtschaftliche Impulse in der Region. „Uns verbindet eine langjährige Partnerschaft mit der Kreissparkasse Augsburg, deshalb freuen wir uns, gemeinsam mit der Kreissparkasse die Gemeinden in der Region auf ihrem Weg in eine grüne Zukunft partnerschaftlich zu begleiten“, sagt Heinrich Gärtner.

Fit für eine moderne Wärmeversorgung

In der zwischen Augsburg und Donauwörth gelegenen schwäbischen Gemeinde Kühlenthal baut die eigens gegründete Bioenergie Kühlenthal GmbH gerade ein lokales Wärmenetz. Dort können sich Bürgerinnen und Bürger für das CO2-neutrale Heizen entscheiden und sich noch einen Anschluss an das Wärmenetz sichern. GP JOULE verbindet so die ökonomische und ökologische Entwicklung ländlicher Regionen mit der Erhaltung der Lebensgrundlage für die kommenden Generationen und hat bislang bereits zahlreiche solcher Wärmegesellschaften mitaufgebaut. Fortan sollen durch die Zusammenarbeit mit der Kreissparkasse Augsburg nun noch mehr Gemeinden für eine moderne Wärmeversorgung fit gemacht werden.

Newsblog Das könnte Sie auch interessieren

News Nachhaltigkeit Rückblick Augsburger Zukunftspreise 2021 – Bewerbung für 2022 bis 31.05. möglich

2021 gab es 36 Bewerbungen für die Augsburger Zukunftspreise. Die Entscheidungen der beiden Jurys fielen unabhängig voneinander schon Ende Juli 2021. Leider musste die feierliche Preisverleihung von Dezember 2021 auf den 16. Mai 2022 verschoben werden. Solange wurden auch die PreisträgerInnen ...
Mehr lesen

News Standort Augsburger Zukunftspreise 2022

Welche Projekte engagieren sich für die nachhaltige Entwicklung unserer Stadt? Und welche Wirtschaftsbetriebe handeln besonders verantwortungsvoll? Auch in diesem Jahr zeichnet die Stadt Augsburg wieder vorbildliche Initiativen, Vereine, Wirtschafts-Unternehmen, Schulen, Kitas und weitere ...
Mehr lesen

News Standort ERSTER BAYRISCHER WASSERSTOFFZUG FÄHRT BALD IN AUGSBURG

Mitte 2023 wird in Augsburg der erste bayerische Wasserstoffzug stationiert sein und seine Testfahrten zwischen Füssen und Augsburg beginnen. Das wurde im März zwischen dem bayerischen Wirtschaftsminister, dem Verkehrsminister, einem Vertreter von Siemens Mobility und der bayrischen Regionalbahn ...
Mehr lesen

News Innovation Digitalisierung mit Go-Digital

Aus dem Programm des Technologietransfer-Kongresses am 04. Mai 2022. Ein Gastbeitrag v on der Netz16 Gruppe. Nach einer langen Planungs- und Findungsphase vieler Unternehmen im Bereich der Digitalisierung werden immer mehr Projekte in die Tat umgesetzt. Um hier den KMU’s bei der praktischen ...
Mehr lesen

News Innovation Erfolgreich im IoT - Anwendungsbeispiele aus der Praxis

Aus dem Programm des Technologietransfer-Kongresses am 04. Mai 2022. Ein Gastbeitrag der tresmo GmbH. Ein kritischer Erfolgsfaktor für Unternehmen ist häufig der Schritt weg von reinen Produkten, hin zu hybriden Produkt-Service-Angeboten. Expert:innen sprechen von Servitization. Dabei bietet ...
Mehr lesen

News Standort Landkreis Augsburg ist Host-Town der Special Olympics World Games 2023

Es ist das größte kommunale Inklusionsprojekt in der Geschichte unserer Bundesrepublik: Vom 17. bis 25. Juni 2023 finden in Berlin die Special Olympics World Games statt. Insgesamt bewarben sich 216 Gastgeberregionen und -städte bei dem Wettbewerb für Athletinnen und Athleten mit geistiger ...
Mehr lesen

News Standort Hochschulrat der Hochschule Augsburg stellt sich neu auf

Die geschäftsführende Gesellschafterin der Aumüller Aumatic GmbH, Ramona Meinzer, ist im Februar 2022 zur Vorsitzenden des Hochschulrats der Hochschule Augsburg gewählt worden. Als Nachfolgerin von Roland Kreitmeier, ehemals Leiter der Niederlassung Augsburg der Siemens AG, prägt sie als neue ...
Mehr lesen

News Innovation Bela Aqua ist TOP 100 INNOVATOR 2022

Der schwäbische Wasserspezialist Bela Aqua zählt zu den TOP 100 innovativsten Unternehmen des deutschen Mittelstandes – und ist mit dieser Auszeichnung das einzige Unternehmen in der Branche. Der Betrieb aus Zusmarshausen macht es sich seit 15 Jahren zur Aufgabe, hochwertige Osmoseanlagen für ...
Mehr lesen

News Standort 5G schafft neue Potenziale in der Region

Die Mobilfunkstandorte in der Region Augsburg kommen auf dem neuesten Stand. 5G macht eine noch schneller Datenübermittlung möglich und eröffnet der Region ganz neue Möglichkeiten. In den Standorten Meitingen, Königsbrunn, Schwabmünchen, Dinkelscherben, Bobingen, Langweid a. Lech und ...
Mehr lesen

News Infrastruktur Auszeichung der Quantron AG im Bereich Nachhaltigkeit

Der im Landkreis Augsburg beheimatete E-Mobility-Spezialist Quantron AG wurde nun mit dem Europäischen Transportpreis für Nachhaltigkeit (ETPN) ausgezeichnet. Mit ihren vollelektronischen Transportern konnte sich die Firma den Gewinn in der Kategorie „Transporter und Lieferwagen“ sichern.  ...
Mehr lesen

News Standort Neuaufstellung der Augsburger Messe nach der Pandemie

Corona hat dem Messewesen stark zugesetzt. Mit einer Neuausrichtung will die Messe Augsburg nun nach zwei bitteren Pandemie-Jahren zurück auf die Erfolgsspur. Strukturelle Schwachstellen sollen mit einem umfassenden Maßnahmenprogramm behoben werden, um das Leistungsprofil zu schärfen – denn ...
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften MAN investiert bis zu 500 Millionen Euro in Tochterunternehmen H-TEC SYSTEMS

In den kommenden Jahren investiert MAN Energy Solutions mit bis zu 500 Millionen Euro massiv in den Wasserstoffspezialisten am Standort Augsburg. Das Ziel: Das Tochterunternehmen H-TEC SYSTEMS soll zu einem der weltweit führenden Player auf dem Gebiet der PEM-Elektrolyse entwickelt werden. Mit ...
Mehr lesen

Social Media Wall News aus unseren sozialen Medien

Jetzt anmelden Newsticker-Anmeldung

Hier können Sie den wöchentlichen Newsticker abonnieren. Nach dem Abonnement wird Ihnen jede Woche eine Zusammenfassung aller News der kommenden Woche zugeschickt. So sind Sie immer informiert und up to date!