News Immobilien Digitale Impulse für die Immobilienwirtschaft

Das Zukunftskonzept namens gP_2025 der Hochschule Augsburg stellt sich dem Fachkräftemangel im Bereich Digitalisierung entgegen und fördert digitale Hightech-Gründungen. Dazu zählt auch das Gründungsvorhaben credium, das flächendeckende Immobilienauskünfte auf Basis von Künstlicher Intelligenz liefern will.

Im Immobiliensektor besteht ein enormer Bedarf an digitalen Lösungen. Genau damit befasst sich das Jungunternehmen credium aus Augsburg. Die Idee dahinter: Anstatt dass wie bisher, Daten von Wohn- und Bürogebäuden manuell erfasst werden, bietet zukünftig eine Webschnittstelle digitale Auskünfte zu Immobilien und deren Umgebung.

Dafür werden unter anderem 3D-Gebäudemodelle, Satellitenfotos und sozioökonomische Statistiken ausgewertet. Aus den daraus abgeleiteten Informationen werden Richtwerte bezüglich des Verkehrswertes, des Potentials für Gebäudesanierung und ähnliches zur Verfügung gestellt.

Effizienter – schneller – digitaler!

Auch für Unternehmen aus Schwaben sei das Angebot von credium sehr relevant, so Geschäftsführer Timm Tränkler. Damit könnten zum Beispiel Prozesse optimiert werden, Kosten gespart und Energieeffizienzpotentiale bestimmt werden. Dies böte hochwertige, flächendeckende und standardisierte Daten. Davon könnten Immobilienfinanzierer und -investoren, technische Gebäudeausrüster oder auch Städte und Kommunen gleichermaßen profitieren.

Damit Unternehmen wie credium digitale Geschäftsmodelle direkt in die Tat umsetzen können, unterstützt die Hochschule Augsburg diese mit ihrem Inkubatorprogramm „Digital Juniors“. Ebenfalls bringt sich das DZ.S Digitale Zentrum Schwaben mit seinem Netzwerk und Coaching-Angeboten ein. Seit Anfang dieses Jahres erhält credium über die Hochschule ein EXIST-Förderprogramm.

Mit gP_2025 werden außerdem digitalen Hightech Spin-offs mobilisiert und Studienplätze im Bereich Digitalisierung ausgebaut. So auch die geplanten neuen Bachelorstudiengänge International Information Systems und Wirtschaftspsychologie an der Hochschule Augsburg. Dabei werden sich die Inhalte an Leitlinien von Digitalisierung, Künstlicher Intelligenz und Arbeitswelt 4.0. orientieren.

Die Hochschule Augsburg arbeitet im Rahmen ihres Zukunftskonzeptes eng mit der IHK und HWK Schwaben sowie Entscheidungsträgern der regionalen Wirtschaft und Gesellschaft zusammen. Weitere Informationen zum Future-Code gP_2025: https://www.hs-augsburg.de/Kommunikation/Warum-die-Region-gP-2025-benoetigt.html

Das Zukunftskonzept namens gP_2025 der Hochschule Augsburg stellt sich dem Fachkräftemangel im Bereich Digitalisierung entgegen und fördert digitale Hightech-Gründungen. Dazu zählt auch das Gründungsvorhaben credium, das flächendeckende Immobilienauskünfte auf Basis von Künstlicher Intelligenz liefern will.

Im Immobiliensektor besteht ein enormer Bedarf an digitalen Lösungen. Genau damit befasst sich das Jungunternehmen credium aus Augsburg. Die Idee dahinter: Anstatt dass wie bisher, Daten von Wohn- und Bürogebäuden manuell erfasst werden, bietet zukünftig eine Webschnittstelle digitale Auskünfte zu Immobilien und deren Umgebung.

Dafür werden unter anderem 3D-Gebäudemodelle, Satellitenfotos und sozioökonomische Statistiken ausgewertet. Aus den daraus abgeleiteten Informationen werden Richtwerte bezüglich des Verkehrswertes, des Potentials für Gebäudesanierung und ähnliches zur Verfügung gestellt.

Effizienter – schneller – digitaler!

Auch für Unternehmen aus Schwaben sei das Angebot von credium sehr relevant, so Geschäftsführer Timm Tränkler. Damit könnten zum Beispiel Prozesse optimiert werden, Kosten gespart und Energieeffizienzpotentiale bestimmt werden. Dies böte hochwertige, flächendeckende und standardisierte Daten. Davon könnten Immobilienfinanzierer und -investoren, technische Gebäudeausrüster oder auch Städte und Kommunen gleichermaßen profitieren.

Damit Unternehmen wie credium digitale Geschäftsmodelle direkt in die Tat umsetzen können, unterstützt die Hochschule Augsburg diese mit ihrem Inkubatorprogramm „Digital Juniors“. Ebenfalls bringt sich das DZ.S Digitale Zentrum Schwaben mit seinem Netzwerk und Coaching-Angeboten ein. Seit Anfang dieses Jahres erhält credium über die Hochschule ein EXIST-Förderprogramm.

Mit gP_2025 werden außerdem digitalen Hightech Spin-offs mobilisiert und Studienplätze im Bereich Digitalisierung ausgebaut. So auch die geplanten neuen Bachelorstudiengänge International Information Systems und Wirtschaftspsychologie an der Hochschule Augsburg. Dabei werden sich die Inhalte an Leitlinien von Digitalisierung, Künstlicher Intelligenz und Arbeitswelt 4.0. orientieren.

Die Hochschule Augsburg arbeitet im Rahmen ihres Zukunftskonzeptes eng mit der IHK und HWK Schwaben sowie Entscheidungsträgern der regionalen Wirtschaft und Gesellschaft zusammen. Weitere Informationen zum Future-Code gP_2025: https://www.hs-augsburg.de/Kommunikation/Warum-die-Region-gP-2025-benoetigt.html

AUS DEM NEWSBLOG Das könnte Sie auch interessieren

News Standort Bundesmittel sichern Finanzierung des Containerbahnhofs im GVZ Region Augsburg

Mit dem Containerbahnhof kann zukünftig im GVZ Region Augsburg möglichst viel Verkehr von der Straße auf die Schiene verlagert werden. Ein wichtiger Meilenstein in dieser Entwicklung ist die Finanzierungsbestätigung seitens des Bundesverkehrsministeriums vom 10. März. In einer Videokonferenz ...
Mehr lesen

News Immobilien Dauerhaft bezahlbarer Wohnraum für Augsburg

Wohnanlage Reesepark I: Die Wohnbaugruppe Augsburg ist kurz vor der Fertigstellung ihres Projekts mit 141 Wohnungen. Ab Mai können dort die ersten Mieter einziehen. Eine wesentliche Besonderheit des Reesepark I ist, dass es sich hier um geförderte Wohnungen handelt. Seit dem Spatenstich vor rund ...
Mehr lesen

Pressemitteilung 23.02.2021 Grundstücksvergabe nach Konzept – Augsburg auch nach 500 Jahren auf den Spuren von Jakob Fugger

Vor 500 Jahren hat Jakob Fugger mit der wohl ältesten Sozialsiedlung der Welt in Augsburg ein zukunftsweisendes Modell geschaffen. Noch heute kennzeichnet die Stadt ein innovatives Denken. Das zeigt neben Großprojekten wie dem Augsburg Innovationspark und dem Engagement der Wohnbaugesellschaften ...
Mehr lesen

AUS DEM NEWSBLOG Weitere News aus der Region

News Standort Handelsbeginn der ersten Bildungsaktie

News Standort Bundesmittel sichern Finanzierung des Containerbahnhofs im GVZ Region Augsburg

News Standort International School Augsburg als erste Bildungsaktie an der Börse

News Immobilien Neue Flächen im Gaswerk Augsburg

News Immobilien Neue Förderprogramme für den Städtebau

News Immobilien Neue Projekte flankieren die Uniklinik

News Immobilien Entwicklung im Augsburger Westen

News Immobilien Neuinvestition in ehemaliges Milchwerkareal in Aichach

News Immobilien Verlagerung von Behörden nach Aichach und Augsburg

News Standort Online-Umfrage „Zukunftsstrategie 2030 für den Wirtschaftsraum Augsburg A³“

News Immobilien Positive Aussichten für den Immobilienmarkt in A³

News Immobilien Auswirkungen von COVID-19 auf den Immobilienmarkt

Social Media Wall News aus unseren sozialen Medien

Jetzt anmelden Newsticker-Anmeldung

Hier können Sie den wöchentlichen Newsticker abonnieren. Nach dem Abonnement wird ihnen jede Woche eine Zusammenfassung aller News der kommenden Woche zugeschickt. So sind Sie immer informiert und up to date!