News Innovation Im Spannungsverhältnis zwischen Dekarbonisierung und Versorgungssicherheit

Aus dem Programm des Technologietransfer-Kongresses. Ein Gastbeitrag von Dr. Karen Möhlenkamp, WTS Group AG.

Ökosteuern, Umlage und CO2 Zertifikate sind an der Tagesordnung, um den Ausstieg aus den fossilen Energien im Kampf gegen die Klimakrise zu beschleunigen. Der Ukraine Krieg und die Angst um unsere Versorgungssicherheit wirken als Katalysator. Ökologische Gegenleistungen werden damit noch schneller rentabel. Parallel werden nichtfinanzielle Kennzahlen eingeführt, die nachhaltiges Wirtschaften messbar und transparent machen sollen. Auf Seite der Unternehmen sind CEOs und Führungskräfte daher gehalten, ihre Strategien, Risiken und Geschäftsmodelle unter Klimaaspekten neu zu bewerten und ihre CO2-Bilanzen zu verbessern. Denn auch Kunden und Investoren setzen bei ihren Entscheidungen zunehmend auf Nachhaltigkeit. Im Jahr 2021 flossen gemäß einer Studie der Investmentgesellschaft Black Rock bereits 120 Milliarden US-Dollar in nachhaltige Investments, die ESG-Kriterien berücksichtigen. Im gleichen Umfang wurden Mittel aus anderen Bereichen abgezogen.

Eingesparte Emissionen werden so zunehmend zum Wettbewerbsfaktor der Zukunft. Nicht zuletzt deshalb nehmen mittlerweile rund 12.000 Unternehmen weltweit am Carbon Disclosure Project (CDP) teil und veröffentlichen transparent ihre Umweltdaten, wie etwa den Ausstoß von Treibhausgasen oder den Wasserverbrauch. Gemäß einer Studie der Beratungsgesellschaft Roland Berger drohen Unternehmen, die nicht gegensteuern, in Zukunft Gewinneinbußen von bis zu 50 Prozent.  Doch die bevorstehenden Herausforderungen in Punkto nachhaltiges Wirtschaften und Versorgungssicherheit sind immens. Der Transformationsprozess von Industrie und Wirtschaft steht erst am Anfang. Alleine für Deutschland beziffert das Ifo-Institut die Kosten der Energiewende bis 2050 auf bis zu 3.000 Milliarden Euro. Das entspräche rund 2,5 Prozent der jährlichen Wirtschaftsleistung der Bundesrepublik bis zur Mitte des Jahrhunderts.  

Hinweis: Dr. Karen Möhlenkamp wird zu diesem Thema auf dem kommenden Technologietransfer-Kongress einen Impulsvortrag halten.

Dabei wird folgende Fragestellung im Vordergrund stehen: Wie kann also der Balanceakt gelingen, das Weltklima zu stabilisieren und von Öl-, Gas- und Kohleimporten unabhängig zu werden, ohne gleichzeitig die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen negativ zu beeinflussen?  

Der Vortrag vermittelt umfassende Einblicke in die aktuellen Entwicklungen auf nationaler sowie supranationaler Ebene und soll Orientierung geben.

Aus dem Programm des Technologietransfer-Kongresses. Ein Gastbeitrag von Dr. Karen Möhlenkamp, WTS Group AG.

Ökosteuern, Umlage und CO2 Zertifikate sind an der Tagesordnung, um den Ausstieg aus den fossilen Energien im Kampf gegen die Klimakrise zu beschleunigen. Der Ukraine Krieg und die Angst um unsere Versorgungssicherheit wirken als Katalysator. Ökologische Gegenleistungen werden damit noch schneller rentabel. Parallel werden nichtfinanzielle Kennzahlen eingeführt, die nachhaltiges Wirtschaften messbar und transparent machen sollen. Auf Seite der Unternehmen sind CEOs und Führungskräfte daher gehalten, ihre Strategien, Risiken und Geschäftsmodelle unter Klimaaspekten neu zu bewerten und ihre CO2-Bilanzen zu verbessern. Denn auch Kunden und Investoren setzen bei ihren Entscheidungen zunehmend auf Nachhaltigkeit. Im Jahr 2021 flossen gemäß einer Studie der Investmentgesellschaft Black Rock bereits 120 Milliarden US-Dollar in nachhaltige Investments, die ESG-Kriterien berücksichtigen. Im gleichen Umfang wurden Mittel aus anderen Bereichen abgezogen.

Eingesparte Emissionen werden so zunehmend zum Wettbewerbsfaktor der Zukunft. Nicht zuletzt deshalb nehmen mittlerweile rund 12.000 Unternehmen weltweit am Carbon Disclosure Project (CDP) teil und veröffentlichen transparent ihre Umweltdaten, wie etwa den Ausstoß von Treibhausgasen oder den Wasserverbrauch. Gemäß einer Studie der Beratungsgesellschaft Roland Berger drohen Unternehmen, die nicht gegensteuern, in Zukunft Gewinneinbußen von bis zu 50 Prozent.  Doch die bevorstehenden Herausforderungen in Punkto nachhaltiges Wirtschaften und Versorgungssicherheit sind immens. Der Transformationsprozess von Industrie und Wirtschaft steht erst am Anfang. Alleine für Deutschland beziffert das Ifo-Institut die Kosten der Energiewende bis 2050 auf bis zu 3.000 Milliarden Euro. Das entspräche rund 2,5 Prozent der jährlichen Wirtschaftsleistung der Bundesrepublik bis zur Mitte des Jahrhunderts.  

Hinweis: Dr. Karen Möhlenkamp wird zu diesem Thema auf dem kommenden Technologietransfer-Kongress einen Impulsvortrag halten.

Dabei wird folgende Fragestellung im Vordergrund stehen: Wie kann also der Balanceakt gelingen, das Weltklima zu stabilisieren und von Öl-, Gas- und Kohleimporten unabhängig zu werden, ohne gleichzeitig die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen negativ zu beeinflussen?  

Der Vortrag vermittelt umfassende Einblicke in die aktuellen Entwicklungen auf nationaler sowie supranationaler Ebene und soll Orientierung geben.

DIREKT ZUR KONGRESS-WEBSITE

Newsblog Das könnte Sie auch interessieren

News Innovation Kostenlose Beratung zur Erhöhung der Material- und Rohstoffeffizienz in KMU

Das Ressourceneffizienz-Zentrum Bayern (REZ) und die Würzburger Umwelt- und Qualitätsmanagement Consulting GmbH (WUQM) bieten ab sofort eine Beratungskampagne zur Erhöhung der Material- und Rohstoffeffizienz in Unternehmen. Ziele Die Beratung konzentriert sich auf die Säulen ...
Mehr lesen

News Innovation Future Mechatronics – Internationales Forum Mechatronik 2022 kommt nach Augsburg

Vom 28. bis 29. September ist Augsburg Treffpunkt der Technologiebranchen rund um die etablierten Mechatronik-Netzwerke aus dem deutschsprachigen Alpenraum. An den beiden Praxistagen bietet sich BesucherInnen eine einzigartige Gelegenheit, Best-Practices kennenzulernen, aktuellste ...
Mehr lesen

News Innovation Wie künstliche Intelligenz den Arbeitsplatz gesünder macht

Das KI-Produktionsnetzwerk Augsburg hat sich zur Aufgabe gemacht, im Bereich „Menschzentrierte Produktionstechnologien“ Arbeitsplätze durch Einsatz von künstlicher Intelligenz gesünder zu gestalten.   Die Methode Verwendet wird dabei das Prinzip des „Transfer Learning“. Demnach wird ...
Mehr lesen

Pressemitteilung 30.06.2022 Der Wirtschaftsraum Augsburg ist Beispielregion der Bioökonomie

Wie kommt die Wirtschaft vom fossilen Rohstoff zur biobasierten Kreislaufwirtschaft? Damit beschäftigen sich international, bundesweit und in Bayern innovative Vordenker aus Forschung und Industrie. Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH hat festgestellt: Auch Unternehmen, Start-Ups und Experten aus ...
Mehr lesen

News Innovation Neue Forschungsergebnisse zu KI und Cyber Security aus Augsburg

Neue Forschungsergebnisse aus dem KI-Produktionsnetzwerks Augsburg zeigen, wie mit dem Einsatz von künstlicher Intelligenz bestehenden Softwaresysteme in Unternehmen besser vor Angriffen mit Erpressungssoftware geschützt werden könne. Aktuellstes Beispiel für einen Angriffe mit Ransomware war ...
Mehr lesen

News Innovation Showroom zu KI in der Produktion in Augsburg eröffnet

Um als Produktionsstandort im globalen Wettbewerb zu bestehen, setzt die Region Augsburg auf die Erforschung von Zukunftstechnologien. Im kürzlich eröffneten Showroom des KI-Produktionsnetzwerk Augsburg können regionale Unternehmen diese erforschten KI-Lösungen live erleben und ausprobieren. ...
Mehr lesen

News Standort 75 Jahre Innovation aus Tradition – Fluhr Displays feiert Jubiläum!

Vom Ein-Mann-Betrieb zum Mittelstandsunternehmen mit regionaler Verantwortung: Fluhr Displays wird 75! Im Rahmen dieses besonderen Jubiläums blickt das familiengeführte Traditionsunternehmen auf die erfolgreiche Firmenhistorie zurück und setzt zeitgleich auf eine Neuausrichtung. Vor allem das ...
Mehr lesen

News Innovation Digitaltag 2022

Digitalisierung ist der zentrale Treiber für regionales Wirtschaftswachstum, unternehmerische Innovationsfähigkeit und Produktivität. Sie bedeutet aber auch eine tiefgreifende Veränderung in unserem Alltag und Berufsleben. Wie wir uns informieren, wie wir einkaufen, lernen, miteinander ...
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Bioökonomie-Start-up Wettbewerb PlanB geht in die 5. Runde

Alternativen zu fossilen Rohstoffen und Energieträgern stehen angesichts von Klimakrise,  weltpolitischer Lage und Ressourcenknappheit mehr denn je im Fokus. Der von der BioCampus Straubing organisierte Wettbewerb „PlanB – Biobasiert.Business.Bayern.“ sucht zum fünften Mal Start-ups und ...
Mehr lesen

News Innovation Silicon Valley nun auch im Augsburg Innovationspark – Eröffnung von VELO 3D

Im Juni eröffnet das junge amerikanische High-Tech-Unternehmen VELO 3D aus dem Silicon Valley am Technologiezentrum Augsburg ein neues ‘European Technology Center‘. Das Unternehmen entwickelte einen völlig neuen Ansatz für den 3D-Druck von Metall für die Fertigungstechnik von morgen. ...
Mehr lesen

Pressemitteilung 25.05.2022 Unternehmen und Unimedizin im Austausch

Am 24. Mai trafen sich gut 50 Vertreter der Gesundheitswirtschaft sowie der medizinischen Fakultät der Universität Augsburg im Technologiezentrum Augsburg. Der A³ Wirtschaftsdialog war seit dem Start im Herbst 2021 der zweite Austausch für diese Zielgruppe und stand ganz im Fokus des ...
Mehr lesen

News Innovation Erfolgreich im IoT - Anwendungsbeispiele aus der Praxis

Aus dem Programm des Technologietransfer-Kongresses. Ein Gastbeitrag von Tobias Heyne und Dr. Sebastian Heger, tresmo GmbH. Ein kritischer Erfolgsfaktor für Unternehmen ist häufig der Schritt weg von reinen Produkten, hin zu hybriden Produkt-Service-Angeboten. Expert:innen sprechen von ...
Mehr lesen

Newsblog Weitere News aus der Region

News Nachhaltiges Wirtschaften Betriebe machen mobil

Pressemitteilung 10.08.2022 Neue Vorsitzende im Aufsichtsrat der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH gewählt

Pressemitteilung 09.08.2022 A³ Sommerfest 2022

News nachhaltiges Bauen Holzbau zieht von Zürich in den Wirtschaftsraum Augsburg

News Standort Hochschule Augsburg erhält den Titel „Technische Hochschule“ zum goldenen Jubiläum

News Standort Bayerischer Staatspreis für Kreativorte: Gaswerk Augsburg erhält Sonderpreis

News Immobilien Neue Taktomat Firmenzentrale in Pöttmes

Pressemitteilung 04.08.2022 Schlaglichter regionaler Identität – Ausstellung, Kurzfilmkino und Networking im Kloster Thierhaupten

News Innovation Kostenlose Beratung zur Erhöhung der Material- und Rohstoffeffizienz in KMU

Linked-In Gruppe als Plattform Ein Netzwerk für alle Personalverantwortliche in der Region A³

22. Personalertag der Hochschule Augsburg Studierende analysieren Arbeitgebermarketing und Recruiting von Unternehmen

Social Media Wall News aus unseren sozialen Medien

Jetzt anmelden Newsticker-Anmeldung

Hier können Sie den wöchentlichen Newsticker abonnieren. Nach dem Abonnement wird Ihnen jede Woche eine Zusammenfassung aller News der kommenden Woche zugeschickt. So sind Sie immer informiert und up to date!