News Nachhaltiges Wirtschaften fit4future-Projekt: Wasserschulen in der UNESCO-Welterbe Stadt Augsburg

Im Jahr 2019 wurde das historische Augsburger Wassermanagementsystem vom Welterbekomitee der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. In die Entwicklung dieses Welterbes bringt sich das KUMAS UMWELTNETZWERK besonders aktiv ein. Sie rief das Kooperationsprojekt fit4future-Wasserschulen zusammen mit der Cleven-Stiftung sowie der Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH ins Leben. So soll das Bewusstsein für das kostbare Lebensmittel Wasser langfristig in der Bevölkerung und gerade bei den jungen Konsumenten wachsen.

Seit über 16 Jahren veranstaltet KUMAS die Bayerischen Wassertage mit Fachvorträgen und Informationen zum Gewässerschutz und zur nachhaltigen Wasserwirtschaft. Nun wird der Einsatz von KUMAS als Bildungsträger in Umweltfragen durch die Aktion „fit4future Wasserschulen in der UNESCO Welterbestadt Augsburg“ verstärkt.

Diese Idee steckt hinter der Initiative

Das Lebensmittel Wasser ist ein besonderes Anliegen der Cleven-Stiftung, die die fit4future-Gesundheitsinitiative gründete – und sich durch diese an zahlreichen Schulen und Kindertagestätten Bekanntheit verschaffte. Dem Gründer der Stiftung, Dr. h.c. Hans-Dieter Cleven, liegt die Wertschätzung des vielseitigen Elements besonders am Herzen, sodass die Projektidee ins Leben gerufen wurde. Das Ziel: Die Installation möglichst vieler Wasserspender an interessierten Schulen in Augsburg und Umgebung.

Was damit erreicht werden soll

Im Vordergrund der Initiative steht die gesunde Ernährung der Schüler. Gleichzeitig sollen diese aber auch für einen verantwortungsbewussten Umgang mit dem Wasser sensibilisiert werden. Dabei werden die Lehrkräfte der teilnehmenden Schulen bei der Wissensvermittlung unterstützt.

Wie Partner der Initiative unterstützen können

Als Unterstützer des Projektes tragen Sie zur Verbreitung der Idee bei und demonstrieren nach außen, dass auch Sie sich für die Gesundheit der Kinder und den Erhalt einer lebenswerten Umwelt aktiv einsetzen. Ihr Engagement wird durch die Installation von Wasserspendern an fit4future Wasserschulen mit entsprechender Darstellung Ihrer Unterstützungsfunktion kommuniziert. Ihre Unterstützung besteht dabei aus einem finanziellen Beitrag, der die Aufstellung der Wasserspender ermöglicht.

Auf der Suche nach Projektpartnern

Unterstützer des Projektes demonstrieren ihren aktiven Einsatz für die Gesundheit der Heranwachsenden und tragen mit ihrem finanziellen Beitrag zur Verbreitung der Idee bei. Durch den Beitrag und Ihre Unterstützung kann und soll die Zahl teilnehmender Schulen deutlich gesteigert werden.

 

Im Jahr 2019 wurde das historische Augsburger Wassermanagementsystem vom Welterbekomitee der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. In die Entwicklung dieses Welterbes bringt sich das KUMAS UMWELTNETZWERK besonders aktiv ein. Sie rief das Kooperationsprojekt fit4future-Wasserschulen zusammen mit der Cleven-Stiftung sowie der Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH ins Leben. So soll das Bewusstsein für das kostbare Lebensmittel Wasser langfristig in der Bevölkerung und gerade bei den jungen Konsumenten wachsen.

Seit über 16 Jahren veranstaltet KUMAS die Bayerischen Wassertage mit Fachvorträgen und Informationen zum Gewässerschutz und zur nachhaltigen Wasserwirtschaft. Nun wird der Einsatz von KUMAS als Bildungsträger in Umweltfragen durch die Aktion „fit4future Wasserschulen in der UNESCO Welterbestadt Augsburg“ verstärkt.

Diese Idee steckt hinter der Initiative

Das Lebensmittel Wasser ist ein besonderes Anliegen der Cleven-Stiftung, die die fit4future-Gesundheitsinitiative gründete – und sich durch diese an zahlreichen Schulen und Kindertagestätten Bekanntheit verschaffte. Dem Gründer der Stiftung, Dr. h.c. Hans-Dieter Cleven, liegt die Wertschätzung des vielseitigen Elements besonders am Herzen, sodass die Projektidee ins Leben gerufen wurde. Das Ziel: Die Installation möglichst vieler Wasserspender an interessierten Schulen in Augsburg und Umgebung.

Was damit erreicht werden soll

Im Vordergrund der Initiative steht die gesunde Ernährung der Schüler. Gleichzeitig sollen diese aber auch für einen verantwortungsbewussten Umgang mit dem Wasser sensibilisiert werden. Dabei werden die Lehrkräfte der teilnehmenden Schulen bei der Wissensvermittlung unterstützt.

Wie Partner der Initiative unterstützen können

Als Unterstützer des Projektes tragen Sie zur Verbreitung der Idee bei und demonstrieren nach außen, dass auch Sie sich für die Gesundheit der Kinder und den Erhalt einer lebenswerten Umwelt aktiv einsetzen. Ihr Engagement wird durch die Installation von Wasserspendern an fit4future Wasserschulen mit entsprechender Darstellung Ihrer Unterstützungsfunktion kommuniziert. Ihre Unterstützung besteht dabei aus einem finanziellen Beitrag, der die Aufstellung der Wasserspender ermöglicht.

Auf der Suche nach Projektpartnern

Unterstützer des Projektes demonstrieren ihren aktiven Einsatz für die Gesundheit der Heranwachsenden und tragen mit ihrem finanziellen Beitrag zur Verbreitung der Idee bei. Durch den Beitrag und Ihre Unterstützung kann und soll die Zahl teilnehmender Schulen deutlich gesteigert werden.

 

Newsblog Das könnte Sie auch interessieren

News Fachkräfte Familienfreundlicher Arbeitgeber: Werden Sie Mitglied im Familienpakt Bayern!

Eine familienfreundliche Personalpolitik ist ein entscheidender Wettbewerbsfaktor bei der Fachkräftesuche und steigert deutlich die Mitarbeitermotivation. Fehl- und Krankheitstage können durch passende Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie spürbar verringert werden. Zudem sind in der ...
Mehr lesen

Pressemitteilung 01.09.2021 Zukunftsstrategie A³ 2030: Das bewegt den Wirtschaftsraum Augsburg

Digitalisierung, Künstliche Intelligenz in der Produktion, Internet of Things, Arbeit 4.0, Ressourceneffizienz, Nachhaltigkeit oder Hochschulmedizin und Gesundheitswirtschaft – die Region Augsburg steht vor einem Jahrzehnt von Herausforderungen und Chancen. Diese gilt es zu meistern und ...
Mehr lesen

News Immobilien Spatenstich folgt auf Spatenstich

Die jüngsten Entwicklungen zeigen: Die Region Augsburg ist als starker Wirtschaftsstandort mit vorhandenen Fachkräften und Raum für Wachstum für eine Vielzahl an Branchen interessant. So haben sich Firmen wie Porsche und die Weltbild D2C Group für einen neuen Standort in der Region Augsburg ...
Mehr lesen

News Immobilien Hotellerie am Standort Augsburg blüht auf

Kein Tourismus, kaum Gäste: Die Lage für die Hotellerie spitzte sich durch die Corona-Krise immer weiter zu. Dennoch können seit Frühjahr 2020 fast alle geplanten Hotelprojekte am Standort Augsburg realisiert werden. Mehr als zehn neue Betriebe bereichern die Augsburger Hotellerie zukünftig. ...
Mehr lesen

Rettungsgasse für Praktikums- und Ausbildungsbetriebe Umfrage des Bundesministeriums für Bildung und Forschung

Im Sommer 2020 führte das Bundesminsiterium für Bildung und Forschung (BMBF) eine Umfrage zur Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die betriebliche Ausbildung durch. Die Antworten der 844 befragten Betriebe zeichneten ein verhältnismäßig positives Bild auf die Situation der Auszubildenden in ...
Mehr lesen

News Innovation Förderprogramm für KMU "Digital Jetzt" – Budget verdoppelt ‎

Immer mehr mittelständische Unternehmen erkennen: Die Digitalisierung eröffnet neue wirtschaftliche Chancen. Um die Umsetzung der Digitalisierung zu erleichtern, bietet das neue Förderprogramm „Digital Jetzt – Investitionsförderung für KMU“ finanzielle Zuschüsse, um entsprechende ...
Mehr lesen

News Fachkräfte Forschungsprojekt der Hochschule Augsburg: Erweiterte Intelligenz zur Mitarbeiterunterstützung in Entscheidungssituationen

Seit einigen Monaten widmet sich ein Forschungsteam der Hochschule Augsburg der Frage, wie sich Arbeitsstress von Mitarbeitenden durch die gezielte Kombination von menschlichen und maschinellen Fähigkeiten reduzieren lässt. Unter der Leitung von Professorin Dr. Sarah Hatfield (Fakultät für ...
Mehr lesen

News Fachkräfte Azubisuche im Wandel – Mit Instagram & Co. die Generation Z erreichen

Die Generation Z ist mit digitaler Technik aufgewachsen und besitzt eine hohe Affinität für mobile Endgeräte. Dementsprechend nehmen auch soziale Medienkanäle für junge Erwachsene eine zentrale Rolle bei der Jobsuche ein. Für Unternehmen ergeben sich mit der Einbindung von Instagram und Co. ...
Mehr lesen

News Fachkräfte Legal Technology: Künstliche Intelligenz und Machine Learning für Rechtsdienstleistungen

Die voranschreitende Digitalisierung wird die Zukunft des juristischen Sektoren prägen. Mit der Automatisierung juristischer Tätigkeiten kann die Effizienz in Kanzleien und Rechtsabteilungen gesteigert werden. Diese Entwicklungen stellt jedoch auch Beschäftigte vor neue Herausforderungen. Genau ...
Mehr lesen

News Fachkräfte Tipps für Unternehmen: Junge Menschen mit Stellenausschreibungen gezielt ansprechen

Die Art und Weise wie junge Nachwuchskräfte auf Stellensuche gehen, hat sich verändert. Während früher noch in Zeitungen nach Annoncen geblättert wurde, steht für die arbeitssuchende Generation Z die digitale Welt im Mittelpunkt. Hier finden Sie eine Zusammenfassung aus fachlichen Impulsen ...
Mehr lesen

News Fachkräfte Digiscouts: Azubis treiben Digitalisierung in Betrieben voran

Häufig bleibt in Ausbildungsbetrieben das Interesse der Jugendlichen an Digitalisierung ungenutzt. Mit dem Projekt „Azubis als Digitalisierungsscouts“ vom RKW Kompetenzzentrum können Nachwuchskräfte aktiv zur Digitalisierung in Ausbildungsbetrieben beitragen. Bei der Planung und Umsetzung ...
Mehr lesen

News Fachkräfte Fachkräfte sichern Wettbewerbsfähigkeit und wirtschaftliche Zukunft Bayerns

Im Rahmen einer gemeinsamen Erklärung des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie betont die bayerische „Allianz für starke Berufsbildung“ die enorme Bedeutung der beruflichen Bildung. Für eine vielversprechende Zukunft des Freistaats müssen ...
Mehr lesen

Social Media Wall News aus unseren sozialen Medien

Jetzt anmelden Newsticker-Anmeldung

Hier können Sie den wöchentlichen Newsticker abonnieren. Nach dem Abonnement wird Ihnen jede Woche eine Zusammenfassung aller News der kommenden Woche zugeschickt. So sind Sie immer informiert und up to date!