News Innovation Förderprogramm für Innovationen in A³

Die Bayerische Staatsregierung unterstützt im Ramen der Technologieoffensive Hightech-Agenda Bayern den Industriestandort Augsburg mit einem Förderprogramm in Höhe von 100 Millionen Euro. Dieses sieht unter anderem Mittel in den Bereichen Künstliche Intelligenz, Luft- und Raumfahrt sowie Wasserstofftechnologie vor.

Investitionen in die Zukunft

Der größte Teil der Fördergelder, rund 90 Millionen Euro, fließt nach Plänen der Staatsregierung in den Aufbau eines Produktionsnetzwerks im Bereich Künstliche Intelligenz (KI). So sind Maßnahmen beim Fraunhofer-Institut und beim DLR-Zentrum im Augsburger Innovationspark geplant. Ziel ist es, den Einsatz moderner KI-Methoden in der Produktion nachhaltig zu verbessern. Bei der Realisierung der Maßnahme wird auch die Universität eingebunden sein.

Darüber hinaus soll Augsburg zu einem Standort für Wasserstofftechnologie entwickelt werden. Daher unterstützt das Förderprogramm die Unternehmen MAN Energy Solution und H-TEC beim Bau von Elektrolyseuren zur effizienteren Erzeugung von Wasserstoff.

Die Firmen Quantron und Freudenberg in Gersthofen erhalten finanzielle Unterstützung für die Erforschung und Erprobung eines Brennstoffzellensystems für LKWs. Außerdem werden die bayerischen Mittel zur Förderung der Luft- und Raumfahrtbranche verdoppelt. Davon könnten insbesondere Premium AEROTEC, MT Aerospace und die Augsburger ROCKET Factory profitieren.

Vorhandene Potentiale nutzen

Ziel des Förderprogramms ist laut Ministerpräsident Söder, Augsburg zu einem „Forschungsstandort der Zukunft“ zu entwickeln. So sollen gut bezahlte Industrie-Arbeitsplätze bewahrt bzw. neu geschaffen werden. Gerade in Zeiten von Corona und der Ankündigung von Arbeitsplatzverlusten in Industrieunternehmen sende die Investition des Freistaats das richtige Signal für zukunftsfähige Lösungen, so Oberbürgermeisterin Eva Weber.

Das gesamte Programm baut dabei auf den Kompetenzen des Wirtschaftsstandortes auf. Insbesondere die Bereiche Neue Materialien und Verfahrenstechnik in Kombination mit KI sind Alleinstellungsmerkmale der Region Augsburg. Auch in den Bereichen Luft- und Raumfahrt, sowie Wasserstofftechnologie werden vorhandene Strukturen und Kompetenzen genutzt und weiterentwickelt. Die Wettbewerbsfähigkeit der Region kann so gestärkt werden.

Weitere Informationen: https://www.bayern.de/hightech-agenda-bayern

Die Bayerische Staatsregierung unterstützt im Ramen der Technologieoffensive Hightech-Agenda Bayern den Industriestandort Augsburg mit einem Förderprogramm in Höhe von 100 Millionen Euro. Dieses sieht unter anderem Mittel in den Bereichen Künstliche Intelligenz, Luft- und Raumfahrt sowie Wasserstofftechnologie vor.

Investitionen in die Zukunft

Der größte Teil der Fördergelder, rund 90 Millionen Euro, fließt nach Plänen der Staatsregierung in den Aufbau eines Produktionsnetzwerks im Bereich Künstliche Intelligenz (KI). So sind Maßnahmen beim Fraunhofer-Institut und beim DLR-Zentrum im Augsburger Innovationspark geplant. Ziel ist es, den Einsatz moderner KI-Methoden in der Produktion nachhaltig zu verbessern. Bei der Realisierung der Maßnahme wird auch die Universität eingebunden sein.

Darüber hinaus soll Augsburg zu einem Standort für Wasserstofftechnologie entwickelt werden. Daher unterstützt das Förderprogramm die Unternehmen MAN Energy Solution und H-TEC beim Bau von Elektrolyseuren zur effizienteren Erzeugung von Wasserstoff.

Die Firmen Quantron und Freudenberg in Gersthofen erhalten finanzielle Unterstützung für die Erforschung und Erprobung eines Brennstoffzellensystems für LKWs. Außerdem werden die bayerischen Mittel zur Förderung der Luft- und Raumfahrtbranche verdoppelt. Davon könnten insbesondere Premium AEROTEC, MT Aerospace und die Augsburger ROCKET Factory profitieren.

Vorhandene Potentiale nutzen

Ziel des Förderprogramms ist laut Ministerpräsident Söder, Augsburg zu einem „Forschungsstandort der Zukunft“ zu entwickeln. So sollen gut bezahlte Industrie-Arbeitsplätze bewahrt bzw. neu geschaffen werden. Gerade in Zeiten von Corona und der Ankündigung von Arbeitsplatzverlusten in Industrieunternehmen sende die Investition des Freistaats das richtige Signal für zukunftsfähige Lösungen, so Oberbürgermeisterin Eva Weber.

Das gesamte Programm baut dabei auf den Kompetenzen des Wirtschaftsstandortes auf. Insbesondere die Bereiche Neue Materialien und Verfahrenstechnik in Kombination mit KI sind Alleinstellungsmerkmale der Region Augsburg. Auch in den Bereichen Luft- und Raumfahrt, sowie Wasserstofftechnologie werden vorhandene Strukturen und Kompetenzen genutzt und weiterentwickelt. Die Wettbewerbsfähigkeit der Region kann so gestärkt werden.

Weitere Informationen: https://www.bayern.de/hightech-agenda-bayern

NEWSBLOG Das könnte Sie auch interessieren

News Innovation Additive Fertigung: Freistaat Bayern fördert Forschung und Entwicklung

Das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie fördert Forschungs- und Entwicklungsvorhaben in der Additiven Fertigung. Das Augsburger KI-Produktionsnetzwerk unterstützt Interessierte, die passenden Partner zu finden. Der 5. Förderaufruf „3D-Druck“ wurde nun ...
Mehr lesen

Pressemitteilung 22.07.2021 Technologietransferkongress 2021: So viel Technologie und Innovation wie noch nie

Einen Blick in die innovativsten Köpfe der Region und ihre Ideen lieferte auch dieses Jahr wieder der Technologietransfer-Kongress für den Wirtschaftsraum Augsburg. Dieses Innovations-Schaufenster der Region fand zum neunten Mal statt und bot den rund 680 Teilnehmern mit über 60 Referenten und ...
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Aktiver Beitrag zum Klimaschutz: BMK mit 1. Bayerischen Ressourceneffizienzpreis ausgezeichnet

Am 13. Juli 2021 fand die erstmalige Verleihung des Bayerischen Ressourceneffizienzpreises statt. Im Börsensaal der IHK München und Oberbayern wurde das Augsburger Unternehmen BMK electronic services GmbH vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt- und Verbraucherschutz für die ...
Mehr lesen

NEWSBLOG Weitere News aus der Region

News Immobilien Innovative Wohnkonzepte auf dem Vormarsch

News Immobilien Mehr als ein Trend: Nachhaltigkeit bei Büro- und Gewerbeimmobilien

News Immobilien Das Büro der Zukunft: vernetzt und digital

Pressemitteilung 15.07.2021 Immobilienwoche Region Augsburg: gemeinsam Chancen nutzen

News Immobilien Weitblick 1.7 – Ein moderner Veranstaltungsort für unsere Kongresse im Juli

Pressemitteilung 29.06.2021 A³ Immobilienwoche Region Augsburg 5.-9. Juli 2021

News Nachhaltiges Wirtschaften Tragfähigkeits-Contest: Holz versus Beton

Pressemitteilung 26.05.2021 Immobilienmarkt Wirtschaftsraum Augsburg: trotz Corona im Aufwärtstrend

News Innovation Energieregion Augsburg-Nord: Pilotprojekt erhält Förderung vom Freistaat

Pressemitteilung 11.05.2021 Presseeinladung: Präsentation des A³ Immobilienmarktreports

Pressemitteilung 04.05.2021 Zukunftsregion A³: Stadtsparkasse Augsburg hilft beim nachhaltigen Bauen

News Immobilien Die Preise steigen weiter

Social Media Wall News aus unseren sozialen Medien

Jetzt anmelden Newsticker-Anmeldung

Hier können Sie den wöchentlichen Newsticker abonnieren. Nach dem Abonnement wird Ihnen jede Woche eine Zusammenfassung aller News der kommenden Woche zugeschickt. So sind Sie immer informiert und up to date!