News Fachkräfte Forschungsprojekt der Hochschule Augsburg: Erweiterte Intelligenz zur Mitarbeiterunterstützung in Entscheidungssituationen

Seit einigen Monaten widmet sich ein Forschungsteam der Hochschule Augsburg der Frage, wie sich Arbeitsstress von Mitarbeitenden durch die gezielte Kombination von menschlichen und maschinellen Fähigkeiten reduzieren lässt. Unter der Leitung von Professorin Dr. Sarah Hatfield (Fakultät für Wirtschaft) wird im Rahmen des Forschungsprojekts AIXPERIMENTATIONlab an einem Transformationskonzept gearbeitet, um menschzentrierte Anwendungen der Künstlichen Intelligenz in betriebliche Arbeitssysteme zu integrieren. Damit sollen Mitarbeitende in Entscheidungssituationen unterstützen werden.

Typische Arbeitsbereiche der Kernaktivität Service und Kundendienst bilden dabei den Untersuchungsraum. Oftmals ist hier die Stressbelastung für die Beschäftigten besonders hoch. „Viele Mitarbeitende in diesen Bereichen sind schon heute überlastet“, so Professorin Dr. Sarah Hatfield. In dem Projekt, welches auf drei Jahre angelegt ist, forscht das Team praxisorientiert in Kooperation mit Mitarbeitenden und Führungskräften betrieblicher Anwenderunternehmen. Das AIXPERIMENTATIONlab ist ein Gemeinschaftsprojekt mit WissenschaftlerInnen des Werkzeugmaschinenlabors WZL der RWTH Aachen.

So entsteht Stress

Die stetig wachsende Anzahl komplexer werdender Daten- und Informationsstrukturen stellen eine Herausforderung für Unternehmen dar. Gleichzeitig steigt die Menge an internen Produkt- und Produktbegleitdaten sowie externen Felddaten und Kundeninformationen kontinuierlich an. Nicht zuletzt sehen viele Beschäftigte in externen Faktoren, wie etwa hohen Kundenerwartungen, eine Belastung. Die Folgen: Stress und Abwehrhaltung der Mitarbeitenden.

Reduktion Psychischer Fehlbeanspruchungen

Augmented Intelligence soll im Sinne einer menschzentrierten Künstlichen Intelligenz eingesetzt werden, um die Arbeitssituation in Unternehmen zu verbessern. So sollen Mitarbeitende in Entscheidungssituationen unterstützt werden. „Unser Ziel ist es, die relativen Vorzüge von Methoden der Künstlichen Intelligenz mit den relativen Vorzügen menschlicher Urteilskraft in Entscheidungsprozess zu verbinden, um so psychische Fehlbeanspruchung von Mitarbeitenden im Service und Kundendienst zu reduzieren.“, erklärt Dr. Ina Heine vom WZL, Koordinatorin des Verbundprojekts.

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales fördert das Forschungsprojekt im Rahmen der Initiative Neue Qualität der Arbeit. Das AIXPERIMENTATIONlab wird fachlich durch die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin begleitet.

Weitere Informationen und News zum Projekt finden Interessierte unter: http://www.aixperimentationlab.wzl.rwth-aachen.de

Seit einigen Monaten widmet sich ein Forschungsteam der Hochschule Augsburg der Frage, wie sich Arbeitsstress von Mitarbeitenden durch die gezielte Kombination von menschlichen und maschinellen Fähigkeiten reduzieren lässt. Unter der Leitung von Professorin Dr. Sarah Hatfield (Fakultät für Wirtschaft) wird im Rahmen des Forschungsprojekts AIXPERIMENTATIONlab an einem Transformationskonzept gearbeitet, um menschzentrierte Anwendungen der Künstlichen Intelligenz in betriebliche Arbeitssysteme zu integrieren. Damit sollen Mitarbeitende in Entscheidungssituationen unterstützen werden.

Typische Arbeitsbereiche der Kernaktivität Service und Kundendienst bilden dabei den Untersuchungsraum. Oftmals ist hier die Stressbelastung für die Beschäftigten besonders hoch. „Viele Mitarbeitende in diesen Bereichen sind schon heute überlastet“, so Professorin Dr. Sarah Hatfield. In dem Projekt, welches auf drei Jahre angelegt ist, forscht das Team praxisorientiert in Kooperation mit Mitarbeitenden und Führungskräften betrieblicher Anwenderunternehmen. Das AIXPERIMENTATIONlab ist ein Gemeinschaftsprojekt mit WissenschaftlerInnen des Werkzeugmaschinenlabors WZL der RWTH Aachen.

So entsteht Stress

Die stetig wachsende Anzahl komplexer werdender Daten- und Informationsstrukturen stellen eine Herausforderung für Unternehmen dar. Gleichzeitig steigt die Menge an internen Produkt- und Produktbegleitdaten sowie externen Felddaten und Kundeninformationen kontinuierlich an. Nicht zuletzt sehen viele Beschäftigte in externen Faktoren, wie etwa hohen Kundenerwartungen, eine Belastung. Die Folgen: Stress und Abwehrhaltung der Mitarbeitenden.

Reduktion Psychischer Fehlbeanspruchungen

Augmented Intelligence soll im Sinne einer menschzentrierten Künstlichen Intelligenz eingesetzt werden, um die Arbeitssituation in Unternehmen zu verbessern. So sollen Mitarbeitende in Entscheidungssituationen unterstützt werden. „Unser Ziel ist es, die relativen Vorzüge von Methoden der Künstlichen Intelligenz mit den relativen Vorzügen menschlicher Urteilskraft in Entscheidungsprozess zu verbinden, um so psychische Fehlbeanspruchung von Mitarbeitenden im Service und Kundendienst zu reduzieren.“, erklärt Dr. Ina Heine vom WZL, Koordinatorin des Verbundprojekts.

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales fördert das Forschungsprojekt im Rahmen der Initiative Neue Qualität der Arbeit. Das AIXPERIMENTATIONlab wird fachlich durch die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin begleitet.

Weitere Informationen und News zum Projekt finden Interessierte unter: http://www.aixperimentationlab.wzl.rwth-aachen.de

Newsblog Das könnte Sie auch interessieren

News Fachkräfte Augsburger Leistungsseglerin wird FOM Professorin

An der Augsburger FOM Hochschule für Berufstätige gibt es weiblichen Zuwachs. Die Augsburgerin Verena Hofmann zieht als Professorin für Wirtschaftspsychologie in die private Hochschule ein. Die 34-Jährige segelt seit ihrer Kindheit, später sogar im Bayernkader für Leistungssegler. Nach dem ...
Mehr lesen

News Fachkräftebindung tresmo erhält „NewWork Excelllence Gütesiegel“

Zum Ende des Jahres 2022 erhält das Unternehmen tresmo das „NewWork Excelllence Gütesiegel“ des bayme vbm. Dabei handelt es sich um eine Auszeichnung, die einmal im Jahr vergeben wird. Das Siegel wird an Unternehmen überreicht, die ihre Unternehmensführung und -kultur und die ...
Mehr lesen

News Immobilien Holzbau für klimafreundliche Heizsysteme

Nachhaltigkeit, Klimaschutz und Umweltbewusstsein – dafür steht das internationale Unternehmen ÖkoFEN, das im Landkreis Augsburg klimafreundliche Pelletheizungen vertreibt. Auch der 5 Millionen Euro teure Neubau steht unter diesem Motto und wurde in umweltfreundlicher Holzbauweise errichtet. ...
Mehr lesen

News Fachkräftebindung Modellprojekt "Kinder im Zentrum"

Das Modellprojekt „Kinder im Zentrum“ ist eine Initiative, um chronisch kranken Kindern und Jugendlichen einen besseren Zugang zu Reha-Angeboten zu verschaffen und die betroffenen Familien auf diesem Weg zu unterstützen. Persönliche, ausgebildete sogenannte „Rehalotsen“ begleiten die ...
Mehr lesen

Pressemitteilung 19.10.2022 Das CSR-Barometer: Ein neues Nachhaltigkeitstool für Unternehmen

Im Rahmen eines Transferprojekts mit Studierenden der Hochschule Augsburg hat die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH das CSR-Barometer für Unternehmen neu aufgelegt. Dieses Tool steht ab jetzt kostenfrei für einen Selbstcheck zur Verfügung. Innerhalb von zehn Minuten wird analysiert, wie nachhaltig ...
Mehr lesen

News Fachkräfte e-koris gewinnt Innovationspreis 2022

Beim diesjährigen Innovationspreis Vereinbarkeit konnte das Handwerksunternehmen e-koris GmbH aus Friedberg die Jury des Innovationspreises in der Kategorie „Kleine Unternehmen“ mit einem neuen Arbeitsmodell überzeugen, welches die Vereinbarkeit von Beruf und Familie vertritt. Der ...
Mehr lesen

News Standort Hochschule Augsburg erhält den Titel „Technische Hochschule“ zum goldenen Jubiläum

50 Jahre Hochschule Augsburg: Anlässlich des goldenen Jubiläums gab Bayerns Ministerpräsident Dr. Markus Söder die Ernennung der Hochschule zur Technischen Hochschule bekannt. Im Rahmen des Festaktes „50 Jahre Hochschule Augsburg“ am Freitag, den 8. Juli 2022, erhielt die Fachhochschule im ...
Mehr lesen

News Arbeitgeber Zielführend und nachhaltig internationale Fachkräfte für den deutschen Arbeitsmarkt gewinnen

Einen Überblick, wie dies gelingen kann, bietet das neue Praxis-Handbuch Erfolgreiche Integration von internationalen Fachkräften in kleine und mittlere Unternehmen. Herausgeber ist die IQ Fachstelle Interkulturelle Kompetenzentwicklung und Antidiskriminierung (Verband für Interkulturelle ...
Mehr lesen

News Immobilien Smart Working in Augsburg-Göggingen

In Göggingen sind mit den Augsburg Lofts drei nachhaltige Bürogebäude mit einer Gesamtmietfläche von circa 10.500 Quadratmeter geplant. Die brixx projektentwicklung GmbH erweitert damit ihr Portfolio am Standort Augsburg. Während der "Augsburg Campus" an der Eichleiternstraße mit circa 8.300 ...
Mehr lesen

News Arbeitgeber sprungbrett into work für geflüchtete Menschen aus der Ukraine

Die Initiative sprungbrett into work für geflüchtete Menschen aus der Ukraine knüpft an die erfolgreiche Initiative IdA Integration durch Ausbildung und Arbeit an.Das von der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. initiierte Projekt konnte bis Ende 2019 rund 283.000 aus Krisengebieten ...
Mehr lesen

News Fachkräfte Firmenkontaktmesse Pyramid 2022: Regio Augsburg Wirtschaft GmbH vertritt Wirtschaftsraum A³ und seine Kernbranchen mit Messestand

Mit einem Messestand vertritt die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH den Wirtschaftsraum Augsburg und seine Kernbranchen auf der Firmenkontaktmesse Pyramid am 25. Mai 2022 in der Messe Augsburg. Die Firmenkontaktmesse Pyramid zählt zu den wichtigsten Kommunikations- und Recruiting-Plattformen für ...
Mehr lesen

Feedback von Praktiker:innen gesucht Umfrage zu New Digital Work

Die Augsburger Projektgruppe Wirtschaftsinformatik des Fraunhofer FIT beschäftigt sich derzeit mit der Untersuchung von New Digital Work - Unternehmen und Organisationen sind eingeladen sich an der aktuellen Online-Befragung zu beteiligen. New Digital Work ist die Bezeichnung eines durch die ...
Mehr lesen

Social Media Wall News aus unseren sozialen Medien

Jetzt anmelden Newsticker-Anmeldung

Hier können Sie den wöchentlichen Newsticker abonnieren. Nach dem Abonnement wird Ihnen jede Woche eine Zusammenfassung aller News der kommenden Woche zugeschickt. So sind Sie immer informiert und up to date!

Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich. Lesen Sie die Hinweise zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten und zur Personalisierung des Newsletters in unserer Datenschutzerklärung.