News Fachkräfte Forschungsprojekt der Hochschule Augsburg: Erweiterte Intelligenz zur Mitarbeiterunterstützung in Entscheidungssituationen

Seit einigen Monaten widmet sich ein Forschungsteam der Hochschule Augsburg der Frage, wie sich Arbeitsstress von Mitarbeitenden durch die gezielte Kombination von menschlichen und maschinellen Fähigkeiten reduzieren lässt. Unter der Leitung von Professorin Dr. Sarah Hatfield (Fakultät für Wirtschaft) wird im Rahmen des Forschungsprojekts AIXPERIMENTATIONlab an einem Transformationskonzept gearbeitet, um menschzentrierte Anwendungen der Künstlichen Intelligenz in betriebliche Arbeitssysteme zu integrieren. Damit sollen Mitarbeitende in Entscheidungssituationen unterstützen werden.

Typische Arbeitsbereiche der Kernaktivität Service und Kundendienst bilden dabei den Untersuchungsraum. Oftmals ist hier die Stressbelastung für die Beschäftigten besonders hoch. „Viele Mitarbeitende in diesen Bereichen sind schon heute überlastet“, so Professorin Dr. Sarah Hatfield. In dem Projekt, welches auf drei Jahre angelegt ist, forscht das Team praxisorientiert in Kooperation mit Mitarbeitenden und Führungskräften betrieblicher Anwenderunternehmen. Das AIXPERIMENTATIONlab ist ein Gemeinschaftsprojekt mit WissenschaftlerInnen des Werkzeugmaschinenlabors WZL der RWTH Aachen.

So entsteht Stress

Die stetig wachsende Anzahl komplexer werdender Daten- und Informationsstrukturen stellen eine Herausforderung für Unternehmen dar. Gleichzeitig steigt die Menge an internen Produkt- und Produktbegleitdaten sowie externen Felddaten und Kundeninformationen kontinuierlich an. Nicht zuletzt sehen viele Beschäftigte in externen Faktoren, wie etwa hohen Kundenerwartungen, eine Belastung. Die Folgen: Stress und Abwehrhaltung der Mitarbeitenden.

Reduktion Psychischer Fehlbeanspruchungen

Augmented Intelligence soll im Sinne einer menschzentrierten Künstlichen Intelligenz eingesetzt werden, um die Arbeitssituation in Unternehmen zu verbessern. So sollen Mitarbeitende in Entscheidungssituationen unterstützt werden. „Unser Ziel ist es, die relativen Vorzüge von Methoden der Künstlichen Intelligenz mit den relativen Vorzügen menschlicher Urteilskraft in Entscheidungsprozess zu verbinden, um so psychische Fehlbeanspruchung von Mitarbeitenden im Service und Kundendienst zu reduzieren.“, erklärt Dr. Ina Heine vom WZL, Koordinatorin des Verbundprojekts.

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales fördert das Forschungsprojekt im Rahmen der Initiative Neue Qualität der Arbeit. Das AIXPERIMENTATIONlab wird fachlich durch die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin begleitet.

Weitere Informationen und News zum Projekt finden Interessierte unter: http://www.aixperimentationlab.wzl.rwth-aachen.de

Seit einigen Monaten widmet sich ein Forschungsteam der Hochschule Augsburg der Frage, wie sich Arbeitsstress von Mitarbeitenden durch die gezielte Kombination von menschlichen und maschinellen Fähigkeiten reduzieren lässt. Unter der Leitung von Professorin Dr. Sarah Hatfield (Fakultät für Wirtschaft) wird im Rahmen des Forschungsprojekts AIXPERIMENTATIONlab an einem Transformationskonzept gearbeitet, um menschzentrierte Anwendungen der Künstlichen Intelligenz in betriebliche Arbeitssysteme zu integrieren. Damit sollen Mitarbeitende in Entscheidungssituationen unterstützen werden.

Typische Arbeitsbereiche der Kernaktivität Service und Kundendienst bilden dabei den Untersuchungsraum. Oftmals ist hier die Stressbelastung für die Beschäftigten besonders hoch. „Viele Mitarbeitende in diesen Bereichen sind schon heute überlastet“, so Professorin Dr. Sarah Hatfield. In dem Projekt, welches auf drei Jahre angelegt ist, forscht das Team praxisorientiert in Kooperation mit Mitarbeitenden und Führungskräften betrieblicher Anwenderunternehmen. Das AIXPERIMENTATIONlab ist ein Gemeinschaftsprojekt mit WissenschaftlerInnen des Werkzeugmaschinenlabors WZL der RWTH Aachen.

So entsteht Stress

Die stetig wachsende Anzahl komplexer werdender Daten- und Informationsstrukturen stellen eine Herausforderung für Unternehmen dar. Gleichzeitig steigt die Menge an internen Produkt- und Produktbegleitdaten sowie externen Felddaten und Kundeninformationen kontinuierlich an. Nicht zuletzt sehen viele Beschäftigte in externen Faktoren, wie etwa hohen Kundenerwartungen, eine Belastung. Die Folgen: Stress und Abwehrhaltung der Mitarbeitenden.

Reduktion Psychischer Fehlbeanspruchungen

Augmented Intelligence soll im Sinne einer menschzentrierten Künstlichen Intelligenz eingesetzt werden, um die Arbeitssituation in Unternehmen zu verbessern. So sollen Mitarbeitende in Entscheidungssituationen unterstützt werden. „Unser Ziel ist es, die relativen Vorzüge von Methoden der Künstlichen Intelligenz mit den relativen Vorzügen menschlicher Urteilskraft in Entscheidungsprozess zu verbinden, um so psychische Fehlbeanspruchung von Mitarbeitenden im Service und Kundendienst zu reduzieren.“, erklärt Dr. Ina Heine vom WZL, Koordinatorin des Verbundprojekts.

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales fördert das Forschungsprojekt im Rahmen der Initiative Neue Qualität der Arbeit. Das AIXPERIMENTATIONlab wird fachlich durch die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin begleitet.

Weitere Informationen und News zum Projekt finden Interessierte unter: http://www.aixperimentationlab.wzl.rwth-aachen.de

Newsblog Das könnte Sie auch interessieren

News Fachkräfte 13. Durchgang | Die Mentoring-Partnerschaft Augsburg

Werden Sie Mentor*in – Gestalten Sie Zukunft! Für den aktuellen Durchgang der Mentoring-Partnerschaft Augsburg suchen wir Mentorinnen und Mentoren, die eine qualifizierte Migrantin oder einen qualifizierten Migranten bei der Orientierung auf dem deutschen Arbeitsmarkt branchenspezifisch ...
Mehr lesen

Pressemitteilung 21.09.2021 Fachkräfteeinwanderungsgesetz – Chancen gezielt nutzen

Rund 60 TeilnehmerInnen folgten der Einladung der Fachkräfte Initiative Wirtschaftsraum Augsburg in Kooperation mit dem MigraNet – IQ Netzwerk Bayern zur IHK Schwaben vor Ort in Augsburg und informierten sich über die Chancen und Herausforderungen des Fachkräfteeinwanderungsgesetzes. Neben ...
Mehr lesen

News Fachkräfte Familienfreundlicher Arbeitgeber: Werden Sie Mitglied im Familienpakt Bayern!

Eine familienfreundliche Personalpolitik ist ein entscheidender Wettbewerbsfaktor bei der Fachkräftesuche und steigert deutlich die Mitarbeitermotivation. Fehl- und Krankheitstage können durch passende Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie spürbar verringert werden. Zudem sind in der ...
Mehr lesen

Pressemitteilung 01.09.2021 Zukunftsstrategie A³ 2030: Das bewegt den Wirtschaftsraum Augsburg

Digitalisierung, Künstliche Intelligenz in der Produktion, Internet of Things, Arbeit 4.0, Ressourceneffizienz, Nachhaltigkeit oder Hochschulmedizin und Gesundheitswirtschaft – die Region Augsburg steht vor einem Jahrzehnt von Herausforderungen und Chancen. Diese gilt es zu meistern und ...
Mehr lesen

News Immobilien Spatenstich folgt auf Spatenstich

Die jüngsten Entwicklungen zeigen: Die Region Augsburg ist als starker Wirtschaftsstandort mit vorhandenen Fachkräften und Raum für Wachstum für eine Vielzahl an Branchen interessant. So haben sich Firmen wie Porsche und die Weltbild D2C Group für einen neuen Standort in der Region Augsburg ...
Mehr lesen

News Immobilien Hotellerie am Standort Augsburg blüht auf

Kein Tourismus, kaum Gäste: Die Lage für die Hotellerie spitzte sich durch die Corona-Krise immer weiter zu. Dennoch können seit Frühjahr 2020 fast alle geplanten Hotelprojekte am Standort Augsburg realisiert werden. Mehr als zehn neue Betriebe bereichern die Augsburger Hotellerie zukünftig. ...
Mehr lesen

Rettungsgasse für Praktikums- und Ausbildungsbetriebe Umfrage des Bundesministeriums für Bildung und Forschung

Im Sommer 2020 führte das Bundesminsiterium für Bildung und Forschung (BMBF) eine Umfrage zur Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die betriebliche Ausbildung durch. Die Antworten der 844 befragten Betriebe zeichneten ein verhältnismäßig positives Bild auf die Situation der Auszubildenden in ...
Mehr lesen

News Innovation Förderprogramm für KMU "Digital Jetzt" – Budget verdoppelt ‎

Immer mehr mittelständische Unternehmen erkennen: Die Digitalisierung eröffnet neue wirtschaftliche Chancen. Um die Umsetzung der Digitalisierung zu erleichtern, bietet das neue Förderprogramm „Digital Jetzt – Investitionsförderung für KMU“ finanzielle Zuschüsse, um entsprechende ...
Mehr lesen

News Fachkräfte Azubisuche im Wandel – Mit Instagram & Co. die Generation Z erreichen

Die Generation Z ist mit digitaler Technik aufgewachsen und besitzt eine hohe Affinität für mobile Endgeräte. Dementsprechend nehmen auch soziale Medienkanäle für junge Erwachsene eine zentrale Rolle bei der Jobsuche ein. Für Unternehmen ergeben sich mit der Einbindung von Instagram und Co. ...
Mehr lesen

News Fachkräfte Legal Technology: Künstliche Intelligenz und Machine Learning für Rechtsdienstleistungen

Die voranschreitende Digitalisierung wird die Zukunft des juristischen Sektoren prägen. Mit der Automatisierung juristischer Tätigkeiten kann die Effizienz in Kanzleien und Rechtsabteilungen gesteigert werden. Diese Entwicklungen stellt jedoch auch Beschäftigte vor neue Herausforderungen. Genau ...
Mehr lesen

News Fachkräfte Tipps für Unternehmen: Junge Menschen mit Stellenausschreibungen gezielt ansprechen

Die Art und Weise wie junge Nachwuchskräfte auf Stellensuche gehen, hat sich verändert. Während früher noch in Zeitungen nach Annoncen geblättert wurde, steht für die arbeitssuchende Generation Z die digitale Welt im Mittelpunkt. Hier finden Sie eine Zusammenfassung aus fachlichen Impulsen ...
Mehr lesen

News Fachkräfte Digiscouts: Azubis treiben Digitalisierung in Betrieben voran

Häufig bleibt in Ausbildungsbetrieben das Interesse der Jugendlichen an Digitalisierung ungenutzt. Mit dem Projekt „Azubis als Digitalisierungsscouts“ vom RKW Kompetenzzentrum können Nachwuchskräfte aktiv zur Digitalisierung in Ausbildungsbetrieben beitragen. Bei der Planung und Umsetzung ...
Mehr lesen

Social Media Wall News aus unseren sozialen Medien

Jetzt anmelden Newsticker-Anmeldung

Hier können Sie den wöchentlichen Newsticker abonnieren. Nach dem Abonnement wird Ihnen jede Woche eine Zusammenfassung aller News der kommenden Woche zugeschickt. So sind Sie immer informiert und up to date!