News Nachhaltiges Wirtschaften Für mehr Nachhaltigkeit in der Lieferkette

Der TÜV Süd bestätigt dem Elektronikdienstleister BMK aus Augsburg ein nachhaltiges und ethisches Verhalten in Geschäftsverhältnissen und hat somit das Sedex Members Ethical Trade Audit (SMETA) erfolgreich bestanden. BMK gilt nun als Vorbild in der EMS Branche.

SMETA- ein weltweit anerkanntes Prüfverfahren

SMETA, das Sedex Members Ethical Trade Audit, trägt zur Minimierung von Risiken und somit zur Förderung der Transparenz in den Lieferketten bei. SMETA ist ein weltweit anerkanntes Prüfverfahren für nachhaltiges und ethisches Verhalten in Geschäftsverhältnissen, das von der britischen Non-Profit-Organisation Sedex Associate Auditor Group entwickelt wurde.

Anreiz zur Teilnahme von einem langjährigen Kunden

„BMK setzt sich selbst nicht nur hohe Standards bezüglich der Produktqualität und Innovationskraft, sondern auch im Umgang mit Kunden, Geschäftspartnern und Mitarbeitenden. Das Thema Nachhaltigkeit ist uns wichtig. Neben dem überlegten Umgang mit Ressourcen legt BMK auch Wert auf ethische und soziale Nachhaltigkeit,“ erklärt Dr. Bärbel Götz, Geschäftsführerin von BMK. Ein langjähriger Kunde teilt diese Ansicht über den Elektronikdienstleister und gab deswegen den Impuls zur Teilnahme an dem Prüfverfahren. Da für international agierende Unternehmen der Nachweis für eine Lieferkette mit sozialen Standards immer wichtiger wird, nutze BMK diese Chance, sich klar im Markt unter sozialen Aspekten zu positionieren.

Ablauf eines SMETA-Audit

Bei SMETA Audit liegt der Augenmerk auf die Einbindung der Mitarbeiter durch Befragungen zu beispielsweise Arbeits- und Gesundheitsschutz, Arbeitszeiten, Unternehmensethik oder Umwelt. Damit unterscheidet sich sich SMETA von ISO Audits.

Nikolaus Moraitis, Vertriebsteamleiter und Projektleiter SMETA Audit, bestätigt: „Ein Social Audit unterscheidet sich erheblich von den bekannten ISO Audits, weil es nicht die Prozesse, sondern die Mitarbeiter eines Unternehmens im Fokus hat. Die Mitarbeiter, welche von den Auditoren zufällig aus allen Bereichen ausgewählt und interviewt wurden, haben eine starke Loyalität und Solidarität gegenüber BMK ausgedrückt. Es hat die Auditoren sehr beindruckt, dass die gesamte BMK Mannschaft trotz Covid-19 Einschränkungen dieses Audit ermöglicht und mit vollem Einsatz unterstützt hat. Die Tatsache, dass nur wenige Abweichungen, dafür aber einige „Good Examples“ gefunden wurden, bestätigt dass BMK über ein gutes Betriebsklima und hervorragende Sozialstandards verfügt.“

In Interviews sowohl mit dem BMK-Management und Prozessverantwortlichen als auch in 4-Augen-Gesprächen mit 50, vom Auditor ausgewählten, Mitarbeitenden wurde überprüft, ob BMK die vorgegebenen sozialen Standards einhält. Mit der Prüfung von (Personal-)Unterlagen und Dokumentationen sowie einem Unternehmensrundgang zur Prüfung der relevanten Standards (Arbeitssicherheit, Arbeitsplatz Umgebung etc.) schloss BMK das Audit erfolgreich ab.

Unternehmensprofil BMK:
Die 1994 gegründete BMK mit Sitz in Augsburg ist führender Anbieter von Electronic Engineering and Manufacturing Services (E2MS) für den kompletten Lebenszyklus von elektronischen Baugruppen. Das Dienstleitungsportfolio umfasst die Entwicklung, Fertigung und End-of-Life Management von Elektronikbaugruppen und Komplettgeräten. Auf einer Produktionsfläche von über 30.000 m² werden über 5.400 verschiedene Elektronikprodukte gefertigt. Mehr unter: www.bmk-group.de

 

Der TÜV Süd bestätigt dem Elektronikdienstleister BMK aus Augsburg ein nachhaltiges und ethisches Verhalten in Geschäftsverhältnissen und hat somit das Sedex Members Ethical Trade Audit (SMETA) erfolgreich bestanden. BMK gilt nun als Vorbild in der EMS Branche.

SMETA- ein weltweit anerkanntes Prüfverfahren

SMETA, das Sedex Members Ethical Trade Audit, trägt zur Minimierung von Risiken und somit zur Förderung der Transparenz in den Lieferketten bei. SMETA ist ein weltweit anerkanntes Prüfverfahren für nachhaltiges und ethisches Verhalten in Geschäftsverhältnissen, das von der britischen Non-Profit-Organisation Sedex Associate Auditor Group entwickelt wurde.

Anreiz zur Teilnahme von einem langjährigen Kunden

„BMK setzt sich selbst nicht nur hohe Standards bezüglich der Produktqualität und Innovationskraft, sondern auch im Umgang mit Kunden, Geschäftspartnern und Mitarbeitenden. Das Thema Nachhaltigkeit ist uns wichtig. Neben dem überlegten Umgang mit Ressourcen legt BMK auch Wert auf ethische und soziale Nachhaltigkeit,“ erklärt Dr. Bärbel Götz, Geschäftsführerin von BMK. Ein langjähriger Kunde teilt diese Ansicht über den Elektronikdienstleister und gab deswegen den Impuls zur Teilnahme an dem Prüfverfahren. Da für international agierende Unternehmen der Nachweis für eine Lieferkette mit sozialen Standards immer wichtiger wird, nutze BMK diese Chance, sich klar im Markt unter sozialen Aspekten zu positionieren.

Ablauf eines SMETA-Audit

Bei SMETA Audit liegt der Augenmerk auf die Einbindung der Mitarbeiter durch Befragungen zu beispielsweise Arbeits- und Gesundheitsschutz, Arbeitszeiten, Unternehmensethik oder Umwelt. Damit unterscheidet sich sich SMETA von ISO Audits.

Nikolaus Moraitis, Vertriebsteamleiter und Projektleiter SMETA Audit, bestätigt: „Ein Social Audit unterscheidet sich erheblich von den bekannten ISO Audits, weil es nicht die Prozesse, sondern die Mitarbeiter eines Unternehmens im Fokus hat. Die Mitarbeiter, welche von den Auditoren zufällig aus allen Bereichen ausgewählt und interviewt wurden, haben eine starke Loyalität und Solidarität gegenüber BMK ausgedrückt. Es hat die Auditoren sehr beindruckt, dass die gesamte BMK Mannschaft trotz Covid-19 Einschränkungen dieses Audit ermöglicht und mit vollem Einsatz unterstützt hat. Die Tatsache, dass nur wenige Abweichungen, dafür aber einige „Good Examples“ gefunden wurden, bestätigt dass BMK über ein gutes Betriebsklima und hervorragende Sozialstandards verfügt.“

In Interviews sowohl mit dem BMK-Management und Prozessverantwortlichen als auch in 4-Augen-Gesprächen mit 50, vom Auditor ausgewählten, Mitarbeitenden wurde überprüft, ob BMK die vorgegebenen sozialen Standards einhält. Mit der Prüfung von (Personal-)Unterlagen und Dokumentationen sowie einem Unternehmensrundgang zur Prüfung der relevanten Standards (Arbeitssicherheit, Arbeitsplatz Umgebung etc.) schloss BMK das Audit erfolgreich ab.

Unternehmensprofil BMK:
Die 1994 gegründete BMK mit Sitz in Augsburg ist führender Anbieter von Electronic Engineering and Manufacturing Services (E2MS) für den kompletten Lebenszyklus von elektronischen Baugruppen. Das Dienstleitungsportfolio umfasst die Entwicklung, Fertigung und End-of-Life Management von Elektronikbaugruppen und Komplettgeräten. Auf einer Produktionsfläche von über 30.000 m² werden über 5.400 verschiedene Elektronikprodukte gefertigt. Mehr unter: www.bmk-group.de

 

Aus dem Newsblog Das könnte Sie auch interessieren

News Nachhaltigkeit Rückblick Augsburger Zukunftspreise 2021 – Bewerbung für 2022 bis 31.05. möglich

2021 gab es 36 Bewerbungen für die Augsburger Zukunftspreise. Die Entscheidungen der beiden Jurys fielen unabhängig voneinander schon Ende Juli 2021. Leider musste die feierliche Preisverleihung von Dezember 2021 auf den 16. Mai 2022 verschoben werden. Solange wurden auch die PreisträgerInnen ...
Mehr lesen

News Innovation Im Spannungsverhältnis zwischen Dekarbonisierung und Versorgungssicherheit

Aus dem Programm des Technologietransfer-Kongresses. Ein Gastbeitrag von Dr. Karen Möhlenkamp, WTS Group AG. Ökosteuern, Umlage und CO2 Zertifikate sind an der Tagesordnung, um den Ausstieg aus den fossilen Energien im Kampf gegen die Klimakrise zu beschleunigen. Der Ukraine Krieg und die Angst ...
Mehr lesen

News Innovation Climate Action Award 2022

Zum ersten Mal vergeben die vier Augsburger Rotary Clubs im Jahr 2022 im Rahmen ihrer Klimaschutzinitiative "Climate Action Now" den "Climate Action Award". Der Climate Action Award der Augsburger Rotary Clubs ist mit 10.000 Euro dotiert und wird alle 2 Jahre vergeben. Mit ihm werden ...
Mehr lesen

News Standort Augsburger Zukunftspreise 2022

Welche Projekte engagieren sich für die nachhaltige Entwicklung unserer Stadt? Und welche Wirtschaftsbetriebe handeln besonders verantwortungsvoll? Auch in diesem Jahr zeichnet die Stadt Augsburg wieder vorbildliche Initiativen, Vereine, Wirtschafts-Unternehmen, Schulen, Kitas und weitere ...
Mehr lesen

A³ Klimaneutral Start des neuen IHK-Netzwerks „Klimaneutrale und nachhaltige Produktion"

Auftakt mit einer Veranstaltung bei der Green Factory der Alois Müller GmbH, Ungerhausen Das IHK-Netzwerk „Gewässer- und Immissionsschutz" erfuhr eine zeitgemäße Ausrichtung auf die neuen Schwerpunkte "Klimaneutralität" und "Nachhaltigkeit". Die neue Bezeichnung als "Netzwerks Klimaneutrale ...
Mehr lesen

A³ Klimaneutral Partner unterzeichnen „Klimapakt Augsburger Wirtschaft“

Auf dem Weg zur klimafreundlichsten Stadt Bayerns unterzeichneten am 6. April 2022 die Stadt Augsburg, vertreten durch Oberbürgermeisterin Eva Weber und Wirtschaftsreferent Dr. Wolfgang Hübschle, Unternehmen und Kooperationspartner gemeinsam den „Klimapakt Augsburger Wirtschaft“. Mit dem ...
Mehr lesen

News Innovation Wandel in der Lichtindustrie

Aus dem Programm des Technologietransfer-Kongresses am 04. Mai 2022. Ein Gastbeitrag von Ingo Hild, ams OSRAM. Neue Anforderungen durch den digitalen Wandel stellen nahezu jede Branche vor Herausforderungen. Genauso ist es auch im Bereich der Lichtindustrie. Hier hat sich in den letzten Jahren ...
Mehr lesen

News Infrastruktur Auszeichung der Quantron AG im Bereich Nachhaltigkeit

Der im Landkreis Augsburg beheimatete E-Mobility-Spezialist Quantron AG wurde nun mit dem Europäischen Transportpreis für Nachhaltigkeit (ETPN) ausgezeichnet. Mit ihren vollelektronischen Transportern konnte sich die Firma den Gewinn in der Kategorie „Transporter und Lieferwagen“ sichern.  ...
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften MAN investiert bis zu 500 Millionen Euro in Tochterunternehmen H-TEC SYSTEMS

In den kommenden Jahren investiert MAN Energy Solutions mit bis zu 500 Millionen Euro massiv in den Wasserstoffspezialisten am Standort Augsburg. Das Ziel: Das Tochterunternehmen H-TEC SYSTEMS soll zu einem der weltweit führenden Player auf dem Gebiet der PEM-Elektrolyse entwickelt werden. Mit ...
Mehr lesen

Aus dem Newsblog Weitere News aus der Region

Pressemitteilung 25.05.2022 Unternehmen und Unimedizin im Austausch

Pressemitteilung vom 24.05.2022 Immobilienmarktreport Wirtschaftsraum Augsburg: Blick nach vorne

News Fachkräfte Firmenkontaktmesse Pyramid 2022: Regio Augsburg Wirtschaft GmbH vertritt Wirtschaftsraum A³ und seine Kernbranchen mit Messestand

Pressemitteilung 20.05.2022 A³ Wirtschaftsdialog in Friedberg: Azubimarketing gestalten

News Nachhaltigkeit Rückblick Augsburger Zukunftspreise 2021 – Bewerbung für 2022 bis 31.05. möglich

News Arbeitgeber Erfolgreiche Inklusion leicht gemacht: Neuer umfassender Service für Arbeitgeber

Feedback von Praktiker:innen gesucht Umfrage zu New Digital Work

News Arbeitgeber Innovative Konzepte zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf gesucht

Pressemitteilung 06.05.2022 Technologietransfer-Kongress 2022: Netzwerken mit über 300 Gästen

Social Media Wall News aus unseren sozialen Medien

Jetzt anmelden Newsticker-Anmeldung

Hier können Sie den wöchentlichen Newsticker abonnieren. Nach dem Abonnement wird Ihnen jede Woche eine Zusammenfassung aller News der kommenden Woche zugeschickt. So sind Sie immer informiert und up to date!