News Nachhaltiges Wirtschaften Hessing Stiftung Augsburg gewinnt Deutschen Zukunftspreis 2019

Die Orthopädische Fachklinik der Hessing Stiftung ist in Berlin für das kürzlich gestartete Pilotprojekt zur KI-gestützten OP-Planung ausgezeichnet worden. Die Klinik mit dem Standort Augsburg erhielt dabei den „Deutschen Zukunftspreis der Gesundheitswirtschaft” 2019 des Clubs der Gesundheitswirtschaft (cdgw) und des Thieme Verlages.

Die Orthopädische Fachklinik der Hessing Stiftung in Augsburg ist deutschlandweit die erste Klinik, die gemeinsam mit NEXT Data Service und der Managementberatung UNITY eine Künstliche Intelligenz, namens SmartOR einführt. „Es ist eine besondere Freude und Ehre für uns, dass wir den Deutschen Zukunftspreis der Gesundheitswirtschaft in diesem Jahr verliehen bekommen haben“, zeigt sich Stiftungsdirektor Markus Funk erfreut. „Eine der Aufträge, die uns unser Stifter Hofrat Friedrich Ritter von Hessing vor über 100 Jahren mit auf den Weg gab, ist, dass wir Innovationen vorantreiben sollen. Diese Auszeichnung unterstreicht die Bedeutung dieses neuen Feldes der künstlichen Intelligenz und ist zugleich etwas ganz Besonderes für uns als Stiftung.“

Hessing Stiftung Augsburg setzt sich gegen 32 Projekte durch

Der Club der Gesundheitswirtschaft vergibt jährlich den Zukunftspreis der Gesundheitswirtschaft. Er ist mit 5.000 Euro Preisgeld und diversen Veröffentlichungen in den verschiedenen Medien des führenden Gesundheitswirtschaftsmagazins kma dotiert. Am Wettbewerb können Unternehmen und Personen aus der internationalen Gesundheitswirtschaft teilnehmen. Nominiert waren sechs Projekte aus 32 Einreichungen.

Die Idee, das Konzept und die Vision dahinter wurde an diesem Abend von der Referentin des Stiftungsdirektors, Juliana Akgül, präsentiert. Sie überzeugte dabei die mehr als 120  anwesenden und stimmberechtigten Experten der Gesundheitswirtschaft aus dem In- und Ausland.

Digitalisierung: Hessing Stiftung revolutioniert OP-Management

Im OP-Management laufen täglich unzählige Daten zusammen, die größtenteils noch manuell verarbeitet werden. Verschiebungen des geplanten OP-Tages sind eine enorme Herausforderung für das gesamte OP-Management. Sie entstehen beispielsweise durch Notfälle oder Krankheitsausfälle. „Man sagt nicht umsonst, Leben ist das was passiert, während man Pläne macht – gleiches gilt für den OP“, so Thilo Bausback, Klinikleiter der orthopädischen Fachklinik der Hessing Stiftung. „Die Einführung einer künstlichen Intelligenz in der OP-Planung  wirkt dieser Entwicklung messbar entgegen.“

Effiziente Planung mit hochkomplexer Datenbasis

Die Anwendung „SmartOR“, die in der Hessing Stiftung nun deutschlandweit als erstes eingesetzt wird, stammt von Next Data Service. Dabei handelt es sich um ein selbstlernendes Programm, das aus allen zur Verfügung stehenden Parametern und bereits stattgefundenen Operationen die Daten analysiert und die OP-Planung optimal erstellt. Der Plan wird dabei in Echtzeit automatisch aktualisiert. Für Menschen ist eine effiziente Planung mit einer solch hochkomplexen Datenbasis unmöglich: Rund 100 Eingangsfaktoren fließen in die OP-Planung. Manuell können diese durch einen Menschen nicht mehr überblickt werden.

Über die Hessing Kliniken

Die Hessing Kliniken sind eines der führenden Orthopädie-Kompetenzzentren Europas und gehören zu den größten orthopädischen Fachkliniken deutschlandweit. In dem orthopädischen Klinikum mit sechs hochspezialisierten Fachabteilungen, einer Abteilung mit einzigartiger Kompetenz im Bereich der Regionalanästhesie und Schmerztherapie, den zwei Rehabilitationskliniken und der privatärztlichen Hessingpark-Clinic GmbH mit ihrem Schwerpunkt im Bereich der Versorgung von Spitzensportlern werden jährlich mehr als 13.000 stationäre Patienten auf höchstem medizinischem und pflegerischem Niveau behandelt.

Trägerin der Kliniken ist die traditionsreiche Hessing Stiftung, zu der mehrere Einrichtungen der Gesundheitswirtschaft und anderer Branchen mit dem Schwerpunkt im Großraum Augsburg gehören. Seit über 150 Jahren steht sie für eine exzellente Betreuung in den Bereichen Orthopädie, Rehabilitation, Kinder- und Jugendlichen-Betreuung sowie der Orthopädietechnik und Orthopädieschuhtechnik. www.hessing-kliniken.de

Die Orthopädische Fachklinik der Hessing Stiftung ist in Berlin für das kürzlich gestartete Pilotprojekt zur KI-gestützten OP-Planung ausgezeichnet worden. Die Klinik mit dem Standort Augsburg erhielt dabei den „Deutschen Zukunftspreis der Gesundheitswirtschaft” 2019 des Clubs der Gesundheitswirtschaft (cdgw) und des Thieme Verlages.

Die Orthopädische Fachklinik der Hessing Stiftung in Augsburg ist deutschlandweit die erste Klinik, die gemeinsam mit NEXT Data Service und der Managementberatung UNITY eine Künstliche Intelligenz, namens SmartOR einführt. „Es ist eine besondere Freude und Ehre für uns, dass wir den Deutschen Zukunftspreis der Gesundheitswirtschaft in diesem Jahr verliehen bekommen haben“, zeigt sich Stiftungsdirektor Markus Funk erfreut. „Eine der Aufträge, die uns unser Stifter Hofrat Friedrich Ritter von Hessing vor über 100 Jahren mit auf den Weg gab, ist, dass wir Innovationen vorantreiben sollen. Diese Auszeichnung unterstreicht die Bedeutung dieses neuen Feldes der künstlichen Intelligenz und ist zugleich etwas ganz Besonderes für uns als Stiftung.“

Hessing Stiftung Augsburg setzt sich gegen 32 Projekte durch

Der Club der Gesundheitswirtschaft vergibt jährlich den Zukunftspreis der Gesundheitswirtschaft. Er ist mit 5.000 Euro Preisgeld und diversen Veröffentlichungen in den verschiedenen Medien des führenden Gesundheitswirtschaftsmagazins kma dotiert. Am Wettbewerb können Unternehmen und Personen aus der internationalen Gesundheitswirtschaft teilnehmen. Nominiert waren sechs Projekte aus 32 Einreichungen.

Die Idee, das Konzept und die Vision dahinter wurde an diesem Abend von der Referentin des Stiftungsdirektors, Juliana Akgül, präsentiert. Sie überzeugte dabei die mehr als 120  anwesenden und stimmberechtigten Experten der Gesundheitswirtschaft aus dem In- und Ausland.

Digitalisierung: Hessing Stiftung revolutioniert OP-Management

Im OP-Management laufen täglich unzählige Daten zusammen, die größtenteils noch manuell verarbeitet werden. Verschiebungen des geplanten OP-Tages sind eine enorme Herausforderung für das gesamte OP-Management. Sie entstehen beispielsweise durch Notfälle oder Krankheitsausfälle. „Man sagt nicht umsonst, Leben ist das was passiert, während man Pläne macht – gleiches gilt für den OP“, so Thilo Bausback, Klinikleiter der orthopädischen Fachklinik der Hessing Stiftung. „Die Einführung einer künstlichen Intelligenz in der OP-Planung  wirkt dieser Entwicklung messbar entgegen.“

Effiziente Planung mit hochkomplexer Datenbasis

Die Anwendung „SmartOR“, die in der Hessing Stiftung nun deutschlandweit als erstes eingesetzt wird, stammt von Next Data Service. Dabei handelt es sich um ein selbstlernendes Programm, das aus allen zur Verfügung stehenden Parametern und bereits stattgefundenen Operationen die Daten analysiert und die OP-Planung optimal erstellt. Der Plan wird dabei in Echtzeit automatisch aktualisiert. Für Menschen ist eine effiziente Planung mit einer solch hochkomplexen Datenbasis unmöglich: Rund 100 Eingangsfaktoren fließen in die OP-Planung. Manuell können diese durch einen Menschen nicht mehr überblickt werden.

Über die Hessing Kliniken

Die Hessing Kliniken sind eines der führenden Orthopädie-Kompetenzzentren Europas und gehören zu den größten orthopädischen Fachkliniken deutschlandweit. In dem orthopädischen Klinikum mit sechs hochspezialisierten Fachabteilungen, einer Abteilung mit einzigartiger Kompetenz im Bereich der Regionalanästhesie und Schmerztherapie, den zwei Rehabilitationskliniken und der privatärztlichen Hessingpark-Clinic GmbH mit ihrem Schwerpunkt im Bereich der Versorgung von Spitzensportlern werden jährlich mehr als 13.000 stationäre Patienten auf höchstem medizinischem und pflegerischem Niveau behandelt.

Trägerin der Kliniken ist die traditionsreiche Hessing Stiftung, zu der mehrere Einrichtungen der Gesundheitswirtschaft und anderer Branchen mit dem Schwerpunkt im Großraum Augsburg gehören. Seit über 150 Jahren steht sie für eine exzellente Betreuung in den Bereichen Orthopädie, Rehabilitation, Kinder- und Jugendlichen-Betreuung sowie der Orthopädietechnik und Orthopädieschuhtechnik. www.hessing-kliniken.de

Newsblog News aus der Region

News Nachhaltiges Wirtschaften Tragfähigkeits-Contest: Holz versus Beton

Ist Holz vielleicht die Lösung, um in Zukunft weniger Beton zu verbauen? Die Fakultät für Architektur und Bauwesen der Hochschule Augsburg testete am 21. Dezember 2020 die beliebten Baustoffe bis an die Grenzen. Im von Prof. Dr.-Ing. Sergej Rempel initiierten Tragfähikeits-Contest wurden ...
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Augsburger Wissenschaftler von Rüdiger Kurt Bode-Stiftung mit Wasser-Ressourcenpreis 2021 ausgezeichnet

Prof. Dr. Harald Kunstmann, Lehrstuhlinhaber Regionales Klima und Hydrologie an der Universität Augsburg, wurde am 16. Juni 2021 für seine herausragende Leistung im Bereich des nachhaltigen Wasserressourcenmanagements mit dem Wasser-Ressourcenpreis 2021 ausgezeichnet. Der Preis zählt zu den ...
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Nachhaltige Entwicklung Augsburgs durch Bündelung von Expertisen

Im Rahmen der Bund-Länder-Initiative „Innovative Hochschule“ vereinbaren die Stadt Augsburg und die Hochschule Augsburg im Themenfeld der nachhaltigen Entwicklung eng zusammenzuarbeiten. Nachhaltigkeit als Zukunftsthemenfeld bietet für Transferprojekte sowohl für die Stadt Augsburg als auch ...
Mehr lesen

News Innovation Neuer Award: Einreichungsphase des CDR-Awards 2021 startet

Aus dem Programm des Technologietransfer-Kongresses am 13. und 14. Juli 2021. Dominik Golle , Leiter der Themenplattform Verbraucherbelange in der Digitalisierung am ZD.B, wird das Konzept und den Award in einer der Fachsessions vorstellen. 2021 vergibt die Bayern Innovativ GmbH zum ersten Mal ...
Mehr lesen

News Ressourceneffizienz & Nachhaltiges Wirtschaften KUMAS vergibt wieder Auszeichnungen für besonders umweltfreundliche Projekte

Für innovative Projekte, die Verbesserungen beim Ressourcenverbrauch, im Umwelt- oder Klimaschutz bringen, wird die Auszeichnung „Offizielles Leitprojekt des KUMAS UMWELTNETZWERKS“ verliehen. Der Bewerbungszeitraum läuft noch bis zum 31.08.2021. KUMAS Umweltnetzwerk Das KUMAS – ...
Mehr lesen

News Innovation Geförderte Ressourceneffizienzberatung für Unternehmen – jetzt bis zum 14. April bewerben!

Das Ressourceneffizienz-Zentrum Bayern (REZ) bietet kleinen und mittelständischen Unternehmen aus Fahrzeugbau (inkl. Zulieferer) und der Chemie-, Pharma-, Gummi- und Kunststoffindustrie hier bis zum 14. April, 12 Uhr, die Möglichkeit, sich für eine geförderte mehrtägige ...
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Jetzt bewerben für den Augsburger Zukunftspreis 2021!

Die diesjährige Bewerbungsphase für den Augsburger Zukunftspreis der Stadt Augsburg ist angelaufen. Bis zum 26. April 2021 können sich nachhaltige Projekte, Initiativen, Vereine und Wirtschaftsbetriebe bewerben. Die sechs Gewinner erhalten neben der Auszeichnung ein Preisgeld von jeweils 1.000 ...
Mehr lesen

News Service Backstage: Das hat das A³ Team 2021 vor

Anfang März traf sich das Team der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH endlich wieder in größerer Runde. So sehr wir es nach wie vor alle vermissen, einander auch persönlich zu begegnen: Auch der digitale Austausch mit (fast) dem gesamten Team ist nicht alltäglich. Umso fröhlicher und ...
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Landkreis Augsburg für mehr Fair Play im Handel – Bewerbung als „Fairtrade-Landkreis“

Einmal um die Welt – und das beim Einkauf im heimischen Supermarkt. Die Mehrheit der Produkte, die sich dort finden lassen, stammen nicht aus Deutschland, sondern werden in anderen Ländern hergestellt. Zu den Topexporteuren gehören beispielsweise die Länder aus dem globalen Süden. Fair Play ...
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Lieferkettengesetz vom Bundeskabinett verabschiedet

Am 03.03.2021 wurde der Entwurf des „Gesetzes über die unternehmerischen Sorgfaltspflichten in Lieferketten“ vom Bundeskabinett beschlossen. Das sogenannte „Lieferkettengesetz“ soll Rechtsklarheit für die Wirtschaft schaffen, sowie die Einhaltung von Menschenrechten durch Unternehmen ...
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Das Bayerische Umweltministerium verleiht Preis für Ressourceneffizienz

Erstmalig wird ein Preis für effiziente und klima- und umweltschonende Nutzung von Materialien und Rohstoffen vom Bayerischen Umweltministerium an Unternehmen verliehen. Die Bewerbungsphase für den mit insgesamt 10.000 Euro dotierten Bayerischen Ressourceneffizienzpreis läuft bereits. Bayerns ...
Mehr lesen

News Immobilien Flächen naturnah umgestalten

Die Aktion „Blühende Ämter“ will mehr Bewusstsein für die Bedeutung von Biodiversität und Artenschutz schaffen. Hier bieten sich zum Beispiel Potentiale im Bereich von Außenanlagen, Parkplätzen und Eingangsbereichen. Auch im Landreis Aichach-Friedberg werden die Freiflächen nun ...
Mehr lesen

Newsblog News aus der Region

News Nachhaltiges Wirtschaften Tragfähigkeits-Contest: Holz versus Beton

News Nachhaltiges Wirtschaften Augsburger Wissenschaftler von Rüdiger Kurt Bode-Stiftung mit Wasser-Ressourcenpreis 2021 ausgezeichnet

News Ressourceneffizienz & Nachhaltiges Wirtschaften KUMAS vergibt wieder Auszeichnungen für besonders umweltfreundliche Projekte

News Innovation Geförderte Ressourceneffizienzberatung für Unternehmen – jetzt bis zum 14. April bewerben!

News Nachhaltiges Wirtschaften Lieferkettengesetz vom Bundeskabinett verabschiedet

News Nachhaltiges Wirtschaften Das Bayerische Umweltministerium verleiht Preis für Ressourceneffizienz

News Nachhaltiges Wirtschaften Einsteigerrunde 2021 startet — Mit ÖKOPROFIT® Ressourcen und Kosten sparen

News Nachhaltiges Wirtschaften Das Umweltcluster Bayern bekommt den europäischen Qualitätslabel in Silber

News Nachhaltiges Wirtschaften Für mehr Nachhaltigkeit in der Lieferkette

News Nachhaltiges Wirtschaften Energieflexibilität als Chance für kleine und mittlere Unternehmen – Kostenlose, energetische KMU-Analyse

News Nachhaltiges Wirtschaften Studierende helfen Unternehmen beim (Abfall) Sparen: Wie Unternehmen durch Kunststoffrecycling sparen können

News Nachhaltiges Wirtschaften Garantiert nachhaltig: Die »Green Factory« des Fraunhofer IGCV am Augsburg Innovationspark

Social Media Wall News aus unseren sozialen Medien

Jetzt anmelden Newsticker-Anmeldung

Hier können Sie den wöchentlichen Newsticker abonnieren. Nach dem Abonnement wird Ihnen jede Woche eine Zusammenfassung aller News der kommenden Woche zugeschickt. So sind Sie immer informiert und up to date!