News Innovation Higtech Agenda Bayern als Treiber innovativer Forschungsprojekte

Im Rahmen der Strategie BAYERN DIGITAL und der Hightech Agenda Bayern fördert das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie (StMWi) innovative Forschungsprojekte. In der Förderlinie Digitalisierung können sich Unternehmen noch bis zum 19. Januar 2021, 14:00 Uhr für die sechs neuen Förderaufrufe der Bereiche Informations- und Kommunikationstechnik und Elektronische Systeme bewerben. Ebenfalls durch die Hightech Agenda Bayern finanziert wird das geplante KI-Produktionsnetzwerk der Universität Augsburg.

Von IT-Sicherheit, 5G, KI-Big Data, KI-Autonome Mobilität über Smart Innovations.Bayern zu Robotik – mit den sechs Förderbekanntmachungen möchte die Bayerische Staatsregierung die Digitalisierung in Bayern vorantreiben und die Bewältigung zukünftiger, gesellschaftlicher Herausforderungen unterstützen. Projektträger ist die VDI/VDE Innovation + Technik GmbH. Gegenstand der Förderung sind Forschungs- und Entwicklungsaufwendungen im Rahmen vorwettbewerblicher Verbundvorhaben. Bewerben können sich Unternehmen aus der gewerblichen Wirtschaft, bis zu 50 % der zuwendungsfähigen Kosten können gefördert werden. Informationen zu den einzelnen Förderbekanntmachungen finden Sie hier.

Produktionsnetzwerk zum Thema KI

Ebenfalls finanziert durch Mittel der Hightech Agenda Bayern ist das geplante Produktionsnetzwerk Künstliche Intelligenz der Universität Augsburg. Das Ziel: Regionale Unternehmen sollen praktisch von den Forschungserfolgen der Augsburger KI-Experten profitieren. „Als einzige Universität in Bayerisch-Schwaben möchten wir gemeinsam mit unseren Partnern DLR und Fraunhofer für die Region Augsburg einen innovativen Beitrag zur Weiterentwicklung unserer Region leisten. Hiesige Unternehmen sollen die Potentiale des Einsatzes von Digitalisierung, Industrie 4.0 Techniken und künstlicher Intelligenz (KI) testen und bei Bedarf direkt in ihre Produktion überführen können“, so Prof. Dr. Sabine Doering-Manteuffel, Präsidentin der Universität Augsburg.

Geplant ist, mit den zur Verfügung gestellten Mitteln Anlagen und Maschinen zu erwerben, die der Umsetzung von Anforderungen von Unternehmen dienen. Begleitet werden diese durch WissenschaftlerInnen des Zentrums für Leichtbauproduktionstechnologie des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR ZLP), des Fraunhofer-Instituts für Gießerei-, Composite- und Verarbeitungstechnik (Fraunhofer IGCV) und der Universität Augsburg. Es sollen Verbundprojekte mit der Industrie initiiert werden. Außerdem ist eine Technologieplattform für den erfolgreichen Transfer von Grundlagenforschung hin zur angewandten Forschung geplant. "In diesem Erfahrungsraum soll zusammen mit Industrieunternehmen erforscht werden, welche KI-Lösungen sich für einen Einsatz eignen, und wie diese am besten in vorhandene Prozesse integriert werden können. Es ist das erklärte Ziel, dass das KI-Produktionsnetzwerk ein fruchtbarer Nährboden für neue Arbeitsplätze in unseren regionalen innovativen, produktionsstarken Unternehmen wird.“, so Prof. Dr. Malte Peter, Vize-Präsident für die Bereiche Innovation, Transfer und Allianzen der Universität Augsburg.

Im Rahmen der Strategie BAYERN DIGITAL und der Hightech Agenda Bayern fördert das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie (StMWi) innovative Forschungsprojekte. In der Förderlinie Digitalisierung können sich Unternehmen noch bis zum 19. Januar 2021, 14:00 Uhr für die sechs neuen Förderaufrufe der Bereiche Informations- und Kommunikationstechnik und Elektronische Systeme bewerben. Ebenfalls durch die Hightech Agenda Bayern finanziert wird das geplante KI-Produktionsnetzwerk der Universität Augsburg.

Von IT-Sicherheit, 5G, KI-Big Data, KI-Autonome Mobilität über Smart Innovations.Bayern zu Robotik – mit den sechs Förderbekanntmachungen möchte die Bayerische Staatsregierung die Digitalisierung in Bayern vorantreiben und die Bewältigung zukünftiger, gesellschaftlicher Herausforderungen unterstützen. Projektträger ist die VDI/VDE Innovation + Technik GmbH. Gegenstand der Förderung sind Forschungs- und Entwicklungsaufwendungen im Rahmen vorwettbewerblicher Verbundvorhaben. Bewerben können sich Unternehmen aus der gewerblichen Wirtschaft, bis zu 50 % der zuwendungsfähigen Kosten können gefördert werden. Informationen zu den einzelnen Förderbekanntmachungen finden Sie hier.

Produktionsnetzwerk zum Thema KI

Ebenfalls finanziert durch Mittel der Hightech Agenda Bayern ist das geplante Produktionsnetzwerk Künstliche Intelligenz der Universität Augsburg. Das Ziel: Regionale Unternehmen sollen praktisch von den Forschungserfolgen der Augsburger KI-Experten profitieren. „Als einzige Universität in Bayerisch-Schwaben möchten wir gemeinsam mit unseren Partnern DLR und Fraunhofer für die Region Augsburg einen innovativen Beitrag zur Weiterentwicklung unserer Region leisten. Hiesige Unternehmen sollen die Potentiale des Einsatzes von Digitalisierung, Industrie 4.0 Techniken und künstlicher Intelligenz (KI) testen und bei Bedarf direkt in ihre Produktion überführen können“, so Prof. Dr. Sabine Doering-Manteuffel, Präsidentin der Universität Augsburg.

Geplant ist, mit den zur Verfügung gestellten Mitteln Anlagen und Maschinen zu erwerben, die der Umsetzung von Anforderungen von Unternehmen dienen. Begleitet werden diese durch WissenschaftlerInnen des Zentrums für Leichtbauproduktionstechnologie des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR ZLP), des Fraunhofer-Instituts für Gießerei-, Composite- und Verarbeitungstechnik (Fraunhofer IGCV) und der Universität Augsburg. Es sollen Verbundprojekte mit der Industrie initiiert werden. Außerdem ist eine Technologieplattform für den erfolgreichen Transfer von Grundlagenforschung hin zur angewandten Forschung geplant. "In diesem Erfahrungsraum soll zusammen mit Industrieunternehmen erforscht werden, welche KI-Lösungen sich für einen Einsatz eignen, und wie diese am besten in vorhandene Prozesse integriert werden können. Es ist das erklärte Ziel, dass das KI-Produktionsnetzwerk ein fruchtbarer Nährboden für neue Arbeitsplätze in unseren regionalen innovativen, produktionsstarken Unternehmen wird.“, so Prof. Dr. Malte Peter, Vize-Präsident für die Bereiche Innovation, Transfer und Allianzen der Universität Augsburg.

Newsblog Das könnte Sie auch interessieren

Pressemitteilung 30.11.2021 Erster Austausch der Gesundheitswirtschaft

Im November trafen sich etwa 30 Vertreter der Gesundheitswirtschaft sowie der Universität und Hochschule Augsburg zu einem Austausch bei AMBU Innovation im Weitblick 1.7 im Innovationspark Augsburg. Der Wirtschaftsdialog, den die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH in Kooperation mit Bayern Innovativ ...
Mehr lesen

Pressemitteilung 25.05.2022 Unternehmen und Unimedizin im Austausch

Am 24. Mai trafen sich gut 50 Vertreter der Gesundheitswirtschaft sowie der medizinischen Fakultät der Universität Augsburg im Technologiezentrum Augsburg. Der A³ Wirtschaftsdialog war seit dem Start im Herbst 2021 der zweite Austausch für diese Zielgruppe und stand ganz im Fokus des ...
Mehr lesen

Pressemitteilung 24.11.2022 Innovationen in der Pflege

Am 23. November kamen rund 50 Gäste zum A³ Wirtschaftsdialog Innovationen in der Pflege in die Hochschule Augsburg. Die Teilnehmer stammten nicht nur aus der Pflegebranche, auch Vertreter aus anderen Wirtschaftsbereichen interessierten sich für die Entwicklungen in der Pflege. Ein Schwerpunkt ...
Mehr lesen

News Innovation Unternehmen gesucht – Innovation bei Cobot Applikationen und Industrie 4.0

Das Know-How von führenden europäischen Robotik- und Industrie 4.0-Experten für den eigenen Betrieb anzapfen ist in den nächsten Wochen noch möglich. Auch KUKA und die Universität Augsburg stellen ihre Expertise aktuell in dem Horizon 2020-Projekt zur Verfügung. Welche Rolle spielen ...
Mehr lesen

Pressemitteilung 31.10.2022 A³ Wirtschaftsdialog digital_real 2022 bei XITASO

Wohin geht die Reise beim Thema Robotik? Welche Herausforderungen und Chancen bietet ein digitaler Zwilling und wie sieht ein konkretes Digitalisierungsprojekt im Unternehmen aus? Diese Fragen wurden beim A³ Wirtschaftsdialog digital_real am 26. Oktober 2022 in den modern und innovativ ...
Mehr lesen

News Innovation Hochschule Ausgburg bietet neuen Masterstudiengang "Produktion" an

Zum Sommersemester 2023 startet an der Hochschule Augsburg ein neuer Masterstudiengang. So können sich Studieninteressierte erstmalig ab dem 15. November 2022 für „Produktion M.Eng.“ bewerben. Die neue Studienrichtung zielt darauf ab, AbsolventInnen für eine herausgehobene Tätigkeit in ...
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Aus alt mach neu: erstes Partnertreffen zwischen Industrie und Forschung im Recycling Atelier

Es ist die weltweit erste Modellfabrik, die sich ganz dem nachhaltigen Stoffkreislauf bei der Textilproduktion widmet: das Recycling Atelier des Instituts für Textiltechnik Augsburg (ITA) und der Hochschule Augsburg im Rahmen des KI-Produktionsnetzwerks Augsburg. Mitte September fand nun das ...
Mehr lesen

Pressemitteilung 10.10.2022 Startschuss für "ZUKUNFTmobil": Weiterbildungsverbund der Fahrzeug- und GreenTech-Branche

Die Fahrzeug- genauso wie die GreenTech-Branche steht vor einer umfassenden Transformation – getrieben durch Digitalisierung, Dekarbonisierung und Demografie. Berufe wandeln sich stark und Beschäftigte müssen neue Zukunftskompetenzen erwerben. Im Weiterbildungsverbund ZUKUNFTmobil kommen ...
Mehr lesen

News Innovation Wirksamer Klimaschutz: Solaraktive Fassadenmodule entstehen künftig im bayerischen Hamlar

Sustainability is the new normal: Die Grenzebach Envelon GmbH begegnet den Herausforderungen des Klimawandels und der CO2-Neutralität mit Innovation – und eröffnete am 16. September 2022 eine Solarmodul-Produktion im bayerischen Hamlar. Durch die innovative Anlage entstehen am ...
Mehr lesen

News Innovation Kooperationsprojekt „H2StorFa" zeigt Potentiale der dezentralen Erzeugung und Nutzung von Wasserstoff auf

Am 1. September 2021 startete das Konsortialprojekt „ H2StorFa – Dezentrale Nutzung von Wasserstoff als Energiespeicher an Fabrikstandorten“ mit einer Laufzeit von sechs Monaten. Im Rahmen des von der Bayerischen Forschungsstiftung geförderten Projekts wurden die Möglichkeiten und ...
Mehr lesen

News Innovation Innovativer Herbst in A³

Ab September erwarten uns im Rahmen von Kongresstagen, Werksführungen und Abendevents vielfältige Innovationsanregungen, die Unternehmen im Wirtschaftsraum Augsburg weiter nach Vorne bringen und zahlreiche Good Practices und neue Lösungen vorstellen. 28. und 29. September | Werksbesichtigungen ...
Mehr lesen

News Innovation Climate Action Award 2022

Zum ersten Mal vergeben die vier Augsburger Rotary Clubs im Jahr 2022 im Rahmen ihrer Klimaschutzinitiative "Climate Action Now" den "Climate Action Award". Der Climate Action Award der Augsburger Rotary Clubs ist mit 10.000 Euro dotiert und wird alle 2 Jahre vergeben. Mit ihm werden ...
Mehr lesen

NEWSBLOG Weitere News aus der Region

News Standort 1,3 Millionen Euro für die Digitalisierung der „Diako“

NEWS STANDORT Ukraine – Spenden für Aufbau der Energie-Infrastruktur

News Nachhaltigkeit Das Energiespardorf kommt!

News Innovation Unternehmen gesucht – Innovation bei Cobot Applikationen und Industrie 4.0

Pressemitteilung 24.11.2022 Innovationen in der Pflege

News Standort IBA Walk Augsburg

Pressemitteilung 24.11.2022 Nachhaltigkeitstag Wirtschaft

News Standort Hervorragende Lehre in Augsburg

News Immobilien „Sherlo“: soziales Wohnbauprojekt in Augsburg

News Immobilien Holzbau für klimafreundliche Heizsysteme

Pressemitteilung 21.11.2022 Das Erfolgsrezept starker Frauen in Führungspositionen

News Immobilien Immobilientage Augsburg mit neuem Konzept

Social Media Wall

Social Media Wall News aus unseren sozialen Medien

Jetzt anmelden Newsticker-Anmeldung

Hier können Sie den wöchentlichen Newsticker abonnieren. Nach dem Abonnement wird Ihnen jede Woche eine Zusammenfassung aller News der kommenden Woche zugeschickt. So sind Sie immer informiert und up to date!

Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich. Lesen Sie die Hinweise zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten und zur Personalisierung des Newsletters in unserer Datenschutzerklärung.