News Immobilien Holzpavillon wertet Innenstädte auf

Vorgefertigte Modulbauten in Holz bieten maximale Flexibilität. Damit können Unternehmen ihre Immobilien schnell an geänderte Bedarfe anpassen, wie ein aktuelles Beispiel in Zürich zeigt. Der Macher dahinter ist die STR Engineering GmbH (eine Tochter von Strüby), mit Sitz in Augsburg – einer Region mit besonders viel Expertise im Holzbau.

Moderne Klein-Modulbauten haben mit dem, was man sich unter einem „Container“ vorstellt, nicht viel gemeinsam. Wie solche Bauten Innenstädte sogar aufwerten, zeigt ein aktuelles Beispiel eines dreistöckigen Holz-Pavillons, der 2020 in einer Shopping-Meile im Zentrum von Zürich zu stehen kam. Für den Bau wurden insgesamt rund 100 Kubikmeter Fichtenholz verbaut.

Der Holzbau sollte einem renommierten Uhrenfachgeschäft während des Umbaus als temporäres Zuhause dienen. Neben hohen architektonischen und ästhetischen Ansprüchen durfte das Gebäude den Verkehr nicht behindern. Die millimetergenaue Montage konnte in nur zwei Nachteinsätzen realisiert werden. Der Baustoff Holz macht diese Schnelligkeit möglich. Bauteile wie ganze Raumelemente können im wettergeschützten Werk gefertigt werden. Auf der Baustelle werden sie dann in Kürze zu einem fertigen Ganzen zusammengesetzt.

Schnelle Lösung, z.B. für Corona bedingte Platzprobleme – auch Mietlösungen möglich

Gerade unter Corona-Bedingungen höchst aktuell ist auch eine Nutzung als temporärer Tagungsraum, als Übergangslösung für Schul- oder Kindergartenräume oder auch als erweiterter Verkaufs- oder Gastronomieraum. Solche Module können übrigens auch gemietet werden. Der Modulbau des Uhrenfachgeschäfts (s. Foto) ist aktuell für eine weitere Nutzung verfügbar. Interessenten für das Modul wenden sich gern an: www.netzwerkholzbau.de

Quelle/Medium: in Kooperation mit www.augsburger-allgemeine.de

Der Artikel ist am 6.2.2021 in der AZ-Immobörse erschienen.

Vorgefertigte Modulbauten in Holz bieten maximale Flexibilität. Damit können Unternehmen ihre Immobilien schnell an geänderte Bedarfe anpassen, wie ein aktuelles Beispiel in Zürich zeigt. Der Macher dahinter ist die STR Engineering GmbH (eine Tochter von Strüby), mit Sitz in Augsburg – einer Region mit besonders viel Expertise im Holzbau.

Moderne Klein-Modulbauten haben mit dem, was man sich unter einem „Container“ vorstellt, nicht viel gemeinsam. Wie solche Bauten Innenstädte sogar aufwerten, zeigt ein aktuelles Beispiel eines dreistöckigen Holz-Pavillons, der 2020 in einer Shopping-Meile im Zentrum von Zürich zu stehen kam. Für den Bau wurden insgesamt rund 100 Kubikmeter Fichtenholz verbaut.

Der Holzbau sollte einem renommierten Uhrenfachgeschäft während des Umbaus als temporäres Zuhause dienen. Neben hohen architektonischen und ästhetischen Ansprüchen durfte das Gebäude den Verkehr nicht behindern. Die millimetergenaue Montage konnte in nur zwei Nachteinsätzen realisiert werden. Der Baustoff Holz macht diese Schnelligkeit möglich. Bauteile wie ganze Raumelemente können im wettergeschützten Werk gefertigt werden. Auf der Baustelle werden sie dann in Kürze zu einem fertigen Ganzen zusammengesetzt.

Schnelle Lösung, z.B. für Corona bedingte Platzprobleme – auch Mietlösungen möglich

Gerade unter Corona-Bedingungen höchst aktuell ist auch eine Nutzung als temporärer Tagungsraum, als Übergangslösung für Schul- oder Kindergartenräume oder auch als erweiterter Verkaufs- oder Gastronomieraum. Solche Module können übrigens auch gemietet werden. Der Modulbau des Uhrenfachgeschäfts (s. Foto) ist aktuell für eine weitere Nutzung verfügbar. Interessenten für das Modul wenden sich gern an: www.netzwerkholzbau.de

Quelle/Medium: in Kooperation mit www.augsburger-allgemeine.de

Der Artikel ist am 6.2.2021 in der AZ-Immobörse erschienen.

Social Media Wall News aus unseren sozialen Medien

Jetzt anmelden Newsticker-Anmeldung

Hier können Sie den wöchentlichen Newsticker abonnieren. Nach dem Abonnement wird ihnen jede Woche eine Zusammenfassung aller News der kommenden Woche zugeschickt. So sind Sie immer informiert und up-to-date!