News Nachhaltiges Wirtschaften KUMAS-Leitprojekte 2021

Um Innovationen für den aktiven Umweltschutz für jedermann sichtbar zu machen und zu fördern, zeichnet KUMAS e. V. seit 1998 innovative Verfahren, Produkte, Dienstleistungen, Anlagen, Entwicklungen oder Forschungsergebnisse, die in besonderem Maße Umweltkompetenz ausstrahlen, aus.

Die ausgezeichneten Leitprojekte werden öffentlichkeitswirksam ein Jahr lang in den Medien, auf der Internetseite des KUMAS-UMWELTNETZWERKS im Rahmen der KUMAS-Fachkongresse, Messeauftritten und den Netzwerkveranstaltungen präsentiert.

Im Jahr 2021 wurden folgende drei Projekte als KUMAS-Leitprojekte ausgezeichnet:

Bündnis klimaneutrales Allgäu 2030

eza! Service GmbH, Kempten

Mit dem Bündnis klimaneutrales Allgäu 2030 wird die Region zum Vorreiter beim Thema Klimaschutz. Die teilnehmenden Unternehmen, Kommunen und Institutionen verpflichten sich, freiwillig bis spätestens zum Jahr 2030 klimaneutral zu werden. Um dieses Ziel zu erreichen, sollen zunächst die eigenen CO2-Emissionen durch mehr Energieeffizienz und den stärkeren Einsatz von erneuerbaren Energien vor Ort. Unvermeidbare Restemissionen werden durch die Förderung hochwertiger Projekte zur CO2-Einsparung in der Region, aber auch im Ausland kompensiert.

Entwicklung und Validierung eines wasserbasierten Schmierstoffs für Getriebeanwendungen

Forschungsstelle für Zahnräder und Getriebebau (FZG) der TU München

Konventionelle Getriebeschmierstoffe bestehen meist aus fossil-basierten Ölen, sind nicht umweltverträglich und in brandkritischen Bereichen häufig bedenklich. Aus nachwachsenden Rohstoffen lassen sich jedoch Polymere in Pulverform gewinnen, die unter Zugabe von Wasser und Additiven als Schmierstoff verwendet werden können. Auf diese Weise wurde bereits ein marktgängiger Kühlschmierstoff für die Metallbearbeitung entwickelt. Mittels dieses Prinzips wird nicht nur CO2 gespart, sondern eine neuartige, umweltverträgliche und nachhaltige Schmierstofftechnologie für Getriebeanwendungen entwickelt. 

Einsparung von Energie, Wasser und weiteren Ressourcen durch die Anpassung von Kernprozessen

BSH Hausgeräte GmbH, Dillingen

Bei der Produktion von Geschirrspülern war in der Vergangenheit ein hoher Energie- und Frischwassereinsatz für die Herstellung von Bauteilen notwendig. Verantwortlich dafür waren die notwendigen Wasch- und Passivieranlagen. Durch die Optimierung von Kernprozessen, wie dem Schweißverfahren sowie die Umstellung auf einen biologisch abbaubaren Schmierstoff konnte der Passivier- und Waschprozess komplett entfallen. Der Entfall dieser Prozesse führte zu einer erheblichen Reduktion des Strom- und Gasverbrauchs, der zudem mit einer signifikanten CO2-Einsparung einhergeht. Zusätzlich konnte der Frischwasserbedarf  und die Menge an Schadstoffeinträgen in das Abwasser deutlich reduziert werden.

Ausstellung im HSA_transmitter

Gezeigt werden die „Offiziellen Leitprojekte 2021“ vom 21. Dezember 2021 bis zum 12. Januar 2022 an der Hochschule Augsburg im HSA_transmitter – wo Wissen weiterwächst. Der Innovationsraum der Hochschule Augsburg an der Haunstetter Straße 27 ermöglicht durch seine großen Schaufenster eine Besichtigung der Ausstellung „von außen”.

www.hs-augsburg.de/HSA-transfer/KUMAS-Umweltpreis-2021-Offizielle-Leitprojekte-erzaehlen-Erfolgsgeschichte.

 

Alle KUMAS-Leitprojekte finden Sie hier.

Um Innovationen für den aktiven Umweltschutz für jedermann sichtbar zu machen und zu fördern, zeichnet KUMAS e. V. seit 1998 innovative Verfahren, Produkte, Dienstleistungen, Anlagen, Entwicklungen oder Forschungsergebnisse, die in besonderem Maße Umweltkompetenz ausstrahlen, aus.

Die ausgezeichneten Leitprojekte werden öffentlichkeitswirksam ein Jahr lang in den Medien, auf der Internetseite des KUMAS-UMWELTNETZWERKS im Rahmen der KUMAS-Fachkongresse, Messeauftritten und den Netzwerkveranstaltungen präsentiert.

Im Jahr 2021 wurden folgende drei Projekte als KUMAS-Leitprojekte ausgezeichnet:

Bündnis klimaneutrales Allgäu 2030

eza! Service GmbH, Kempten

Mit dem Bündnis klimaneutrales Allgäu 2030 wird die Region zum Vorreiter beim Thema Klimaschutz. Die teilnehmenden Unternehmen, Kommunen und Institutionen verpflichten sich, freiwillig bis spätestens zum Jahr 2030 klimaneutral zu werden. Um dieses Ziel zu erreichen, sollen zunächst die eigenen CO2-Emissionen durch mehr Energieeffizienz und den stärkeren Einsatz von erneuerbaren Energien vor Ort. Unvermeidbare Restemissionen werden durch die Förderung hochwertiger Projekte zur CO2-Einsparung in der Region, aber auch im Ausland kompensiert.

Entwicklung und Validierung eines wasserbasierten Schmierstoffs für Getriebeanwendungen

Forschungsstelle für Zahnräder und Getriebebau (FZG) der TU München

Konventionelle Getriebeschmierstoffe bestehen meist aus fossil-basierten Ölen, sind nicht umweltverträglich und in brandkritischen Bereichen häufig bedenklich. Aus nachwachsenden Rohstoffen lassen sich jedoch Polymere in Pulverform gewinnen, die unter Zugabe von Wasser und Additiven als Schmierstoff verwendet werden können. Auf diese Weise wurde bereits ein marktgängiger Kühlschmierstoff für die Metallbearbeitung entwickelt. Mittels dieses Prinzips wird nicht nur CO2 gespart, sondern eine neuartige, umweltverträgliche und nachhaltige Schmierstofftechnologie für Getriebeanwendungen entwickelt. 

Einsparung von Energie, Wasser und weiteren Ressourcen durch die Anpassung von Kernprozessen

BSH Hausgeräte GmbH, Dillingen

Bei der Produktion von Geschirrspülern war in der Vergangenheit ein hoher Energie- und Frischwassereinsatz für die Herstellung von Bauteilen notwendig. Verantwortlich dafür waren die notwendigen Wasch- und Passivieranlagen. Durch die Optimierung von Kernprozessen, wie dem Schweißverfahren sowie die Umstellung auf einen biologisch abbaubaren Schmierstoff konnte der Passivier- und Waschprozess komplett entfallen. Der Entfall dieser Prozesse führte zu einer erheblichen Reduktion des Strom- und Gasverbrauchs, der zudem mit einer signifikanten CO2-Einsparung einhergeht. Zusätzlich konnte der Frischwasserbedarf  und die Menge an Schadstoffeinträgen in das Abwasser deutlich reduziert werden.

Ausstellung im HSA_transmitter

Gezeigt werden die „Offiziellen Leitprojekte 2021“ vom 21. Dezember 2021 bis zum 12. Januar 2022 an der Hochschule Augsburg im HSA_transmitter – wo Wissen weiterwächst. Der Innovationsraum der Hochschule Augsburg an der Haunstetter Straße 27 ermöglicht durch seine großen Schaufenster eine Besichtigung der Ausstellung „von außen”.

www.hs-augsburg.de/HSA-transfer/KUMAS-Umweltpreis-2021-Offizielle-Leitprojekte-erzaehlen-Erfolgsgeschichte.

 

Alle KUMAS-Leitprojekte finden Sie hier.

Newsblog Das könnte Sie auch interessieren

News Ressourceneffizienz Neue Förderprogramme für Ressourceneffizienz in Unternehmen

Gute Nachrichten für Unternehmen, die Investitionen in Material- oder Energieeinsparungen planen: Das  BMWi hat mit seiner überarbeiten Förderrichtlinie ab dem 01.11.2021 für Klin- und Mittelständler verbesserte Förderbedingungen geschaffen und auch Ressourceneffizienz als ...
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Neue Förderung von Öko-Projekten in 2022

Die Öko-Modellregion Paartal ruft auf, unter dem Vorbehalt der Bewilligung durch das Amt für Ländliche Entwicklung Schwaben (ALE), erstmalig Förderanfragen für den "Verfügungsrahmen Ökoprojekte" einzureichen. Wenn Sie eine Idee für ein Kleinprojekt haben, das den regionalen Ökolandbau ...
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Ressourceneffizienz-Ausstellung in Zusmarshausen

Tipps für Unternehmen rund um Ressourceneffizienz bietet die Wanderausstellung Ressourceneffizienz des Ressourceneffizienz-Zentrum Bayern (REZ). Bis zum 7. Januar ist die Ausstellung im Rathaus in Zusmarshausen zu sehen. Und wer sich lieber online Tipps holen möchte, kann sich auch im REZ ...
Mehr lesen

News Immobilien Die 4Wände GmbH wurde mit dem Fritz-Bender-Baupreis ausgezeichnet

Am 13.12.2021 hat die Fritz-Bender-Stiftung ihren diesjährigen Baupreis an die 4Wände GmbH für das herausragende Projekt „Westhouse Augsburg“ überreicht. Am Nachmittag des 13.12.2021 ist Wolfgang Wagner, stellvertretender Vorsitzender des Stiftungsrats und Beauftragter für die ...
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Deuter gewinnt den deutschen Nachhaltigkeitspreis 2022

Entgegen der gängigen Praxis, häufig den Lieferanten zu wechseln, um daraus ökonomische Vorteile generieren zu können, setzt die Firma Deuter auf eine langjährige Partnerschaft mit dem vietnamesischen Lieferanten Vina Duke. Hierfür wurden die beiden Unternehmen nun mit dem deutschen ...
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Förderung des BMWi für die Erstellung eines Transformationskonzeptes

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) fördert Unternehmen bei der Erstellung eines Transformationskonzeptes. Das Konzept muss eine langfristige Dekarbonisierungsstrategie für einen oder mehrere Standorte eines Unternehmens oder einer Gruppe von Unternehmen oder ...
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Neue Strategie des FCA für gesellschaftliches Engagement

Der FC Augsburg will seine gesellschaftliche Verantwortung stärker wahrnehmen und seine Reichweite nutzen, um auf wichtige soziale und ökologische Themen aufmerksam zu machen. Daher wurde ein neues Konzept für das gesellschaftliche Engagement des Vereins erarbeitet. Brücken bauen. Menschen ...
Mehr lesen

Pressemitteilung 07.12.2021 Wochen der Nachhaltigkeit mit knapp 1.400 Teilnehmern

Vom 30. September bis zum 30. November 2021 drehte sich im Rahmen der Aktion „Wochen der Nachhaltigkeit im Wirtschaftsraum Augsburg“ alles um das facettenreiche Thema Nachhaltigkeit: Im Aktionszeitraum luden 14 wirtschaftsbezogene Events unabhängiger Partner der Region A³ zum Informieren, ...
Mehr lesen

News Immobilien Institutsgebäude für nachhaltigere Luftfahrt

Die Flugzeuge von morgen müssen leiser werden und weniger Treibhausgase ausstoßen. Mit einem weltweit einzigartigen Prüfzentrum zur Entwicklung neuer Triebwerkstechnologien wird das DLR-Institut für Test und Simulation für Gasturbinen zukünftig einen Beitrag dazu leisten. Im Oktober fand der ...
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften BMK ist neues Mitglied im Umwelt- und Klimapakt Bayern

Mit freiwilligen Umweltleistungen hat sich der Elektronikdienstleister BMK für den Umwelt- und Klimapakt Bayern qualifiziert. Was ist der Umwelt- und Klimapakt Bayern? Der Umwelt- und Klimapakt Bayern, gegründet 1995, ist eine Vereinbarung zwischen der Bayerischen Staatsregierung und der ...
Mehr lesen

Pressemitteilung 26.11.2021 Wir müssen ins Tun kommen!

Bereits zum fünften Mal fand am 24.11.2021 der Nachhaltigkeitstag Wirtschaft A3 mit dem Thema Klimaneutralität für Unternehmen statt. Über 580 interessierte Teilnehmer haben sich digital zur Veranstaltung zugeschaltet, um sich darüber zu informieren, wie Unternehmen klimaneutral werden ...
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Erfahrungsaustausch klimaneutraler Industrie-Neubau

Wer heute seine Produktion erweitert oder neu baut, hat die Chance, neue Weichen für die Klimaneutralität des Unternehmens zu stellen. In der konkreten Umsetzung tauchen dazu allerdings zahlreiche Fragen und Herausforderungen auf. Produzierende Unternehmen, die ein konkretes Bauvorhaben oder ...
Mehr lesen

Newsblog Weitere News aus der Region

News Ressourceneffizienz Neue Förderprogramme für Ressourceneffizienz in Unternehmen

News Innovation Drei Augsburger Gründungsteams starten in die neue Runde des DZ.S Accelerators-Programms “nowtonext”

News Innovation KI-Produktionsnetzwerk Augsburg mietet Forschungshalle im WALTER Technology Campus

News Innovation Die Produktion der Zukunft: ausfalltolerant und selbstorganisiert?

News Nachhaltiges Wirtschaften Neue Förderung von Öko-Projekten in 2022

News Innovation „White Hats for Future" - Hacking Challenge für Schülerinnen und Schüler

News Nachhaltiges Wirtschaften Ressourceneffizienz-Ausstellung in Zusmarshausen

News Immobilien Die 4Wände GmbH wurde mit dem Fritz-Bender-Baupreis ausgezeichnet

News Immobilien Holzbau Kompakt vergleicht Holzbau und Massivbau

News Immobilien Neue Mieter im Industriepark Augsburg

News Immobilien Investitionen in die Bildung

Social Media Wall News aus unseren sozialen Medien

Jetzt anmelden Newsticker-Anmeldung

Hier können Sie den wöchentlichen Newsticker abonnieren. Nach dem Abonnement wird Ihnen jede Woche eine Zusammenfassung aller News der kommenden Woche zugeschickt. So sind Sie immer informiert und up to date!