News Nachhaltiges Wirtschaften Nachhaltigkeitstag Wirtschaft 2019: Strategien für eine nachhaltige Industrie

Wie kann die Zukunft der Industrie am Standort Augsburg aussehen? Welche Rolle spielt nachhaltiges Wirtschaften dabei? Und wie gehen Unternehmen, Netzwerke und Forschung vor Ort mit aktuellen Herausforderungen um? Diese und weitere Fragen wurden im Rahmen des 3. Nachhaltigkeitstag Wirtschaft A³ diskutiert.

Von Luft- und Raumfahrt und Faserverbundtechnologie über Informations- und Kommunikationstechnologie bis hin zu Umwelttechnik und Mechatronik: Die Wirtschaftsstruktur der Region A³ ist seit jeher stark durch produzierende Unternehmen geprägt. Doch auch vor der Industrie machen große Herausforderungen wie Digitalisierung, Ressourcen- und Energieeffizienz, Klimaschutz und globaler Wettbewerb nicht Halt. Wie kann die Zukunft der Industrie am Standort Augsburg aussehen? Ein wichtiger Aspekt kann und sollte auf der Suche nach Antworten nicht außenvorgelassen werden: Nachhaltigkeit. Strategien für eine nachhaltige Industrie am Standort Augsburg finden: Dieses Ziel stand im Mittelpunkt des inzwischen 3. Nachhaltigkeitstag Wirtschaft A³.

Angeregte Podiumsdiskussion mit Vertretern der regionalen Wirtschaft

Eva Weber, 2. Bürgermeisterin und Wirtschafts- und Finanzreferentin der Stadt Augsburg, begrüßte über 100 Gäste aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft auf dem 3. Nachhaltigkeitstag Wirtschaft A³. Die Keynote mit dem Titel „Nachhaltigkeit in produzierenden Unternehmen – Verantwortung und Chance zugleich!“ hielt Prof. Dr. Dr. Christian Berg. Er thematisierte die soziale Verantwortung von Unternehmen. Außerdem zeigte er, wie sich die Sicht auf dieses Thema in den vergangenen Jahrzehnten gewandelt hat – weg von der Einstellung, die unternehmerische Verantwortung läge allein darin, Profit zu machen. Denn zunehmend werden planetar die Belastungsgrenzen überschritten, die Sekundär-Rohstoffquote ist verhältnismäßig gering. Klimawandel, Artensterben, soziale Ungleichheit und viele weitere Faktoren sind die Folge. Dabei sei Nachhaltigkeit eine riesige Chance für die Wirtschaft. Der Wille und die Notwendigkeit, ressourcenschonend zu handeln, mache Unternehmen innovativ. In diesem Zusammenhang stellte Prof. Dr. Dr. Berg auch die Frage, ob die Wirtschaft bisweilen nicht sogar mutiger sei als die Politik. Sein Fazit: Unternehmen müssen (noch) nachhaltiger werden – aus Verantwortung heraus, aber auch, um eigene Potenziale zu adressieren.

An Thementischen erarbeiteten die Teilnehmer jeweils drei Vorschläge für eine nachhaltige Industrie. Der Fokus: Handlungsmöglichkeiten auf der kommunalen Ebene. Die Frage nach der Sinnhaftigkeit der eigenen Produkte, nachhaltigere Vergabekriterien, ganzheitliche Bildungsansätze und nachhaltigere Unternehmen besser zu fördern: Diese Vorschläge stellen nur einen Auszug der im Anschluss präsentierten Ergebnisse dar. Diese wurden anschließend im Rahmen einer Podiumsdiskussion mit Vertretern von Grenzebach Maschinenbau, Schöffel Sportbekleidung, Faurecia Clean Mobility, Bernd Siegmund und MAN Energy Solutions diskutiert. Das anschließende Fazit aus Sicht der Augsburger Stadtverwaltung zog Reiner Erben, Referent für Umwelt, Nachhaltigkeit und Migration.

Hauptsponsor Stadtwerke Augsburg

Der 3. Nachhaltigkeitstag Wirtschaft A³ wurde von der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH im Auftrag des Wirtschaftsreferates und des Umweltreferates organisiert. Hauptsponsor des Events waren die Stadtwerke Augsburg. Wie auch in den vergangenen beiden Jahren war der Nachhaltigkeitstag Wirtschaft A³ eingebettet in die Wochen der Nachhaltigkeit. Diese finden noch bis zum 4. Dezember in der Region A³ statt und bündeln unterschiedliche Events verschiedener Veranstalter rund um das Thema Nachhaltigkeit. www.nachhaltigkeitswochen-A3.de

Mehr zum Keynote-Speaker

Prof. Dr. Dr. Christian Berg engagiert sich in verschiedenen Funktionen und Rollen seit fast 20 Jahren für das Thema Nachhaltigkeit: Er verfügt über Erfahrungen in der Wirtschaft und war u.a. als Chief Sustainability Architect bei SAP sowie als Honorar- und Gastprofessor an verschiedenen Universitäten tätig. Als assoziiertes Mitglied im Club of Rome setzt er sich auch in der Zivilgesellschaft für Nachhaltigkeit ein.

Wie kann die Zukunft der Industrie am Standort Augsburg aussehen? Welche Rolle spielt nachhaltiges Wirtschaften dabei? Und wie gehen Unternehmen, Netzwerke und Forschung vor Ort mit aktuellen Herausforderungen um? Diese und weitere Fragen wurden im Rahmen des 3. Nachhaltigkeitstag Wirtschaft A³ diskutiert.

Von Luft- und Raumfahrt und Faserverbundtechnologie über Informations- und Kommunikationstechnologie bis hin zu Umwelttechnik und Mechatronik: Die Wirtschaftsstruktur der Region A³ ist seit jeher stark durch produzierende Unternehmen geprägt. Doch auch vor der Industrie machen große Herausforderungen wie Digitalisierung, Ressourcen- und Energieeffizienz, Klimaschutz und globaler Wettbewerb nicht Halt. Wie kann die Zukunft der Industrie am Standort Augsburg aussehen? Ein wichtiger Aspekt kann und sollte auf der Suche nach Antworten nicht außenvorgelassen werden: Nachhaltigkeit. Strategien für eine nachhaltige Industrie am Standort Augsburg finden: Dieses Ziel stand im Mittelpunkt des inzwischen 3. Nachhaltigkeitstag Wirtschaft A³.

Angeregte Podiumsdiskussion mit Vertretern der regionalen Wirtschaft

Eva Weber, 2. Bürgermeisterin und Wirtschafts- und Finanzreferentin der Stadt Augsburg, begrüßte über 100 Gäste aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft auf dem 3. Nachhaltigkeitstag Wirtschaft A³. Die Keynote mit dem Titel „Nachhaltigkeit in produzierenden Unternehmen – Verantwortung und Chance zugleich!“ hielt Prof. Dr. Dr. Christian Berg. Er thematisierte die soziale Verantwortung von Unternehmen. Außerdem zeigte er, wie sich die Sicht auf dieses Thema in den vergangenen Jahrzehnten gewandelt hat – weg von der Einstellung, die unternehmerische Verantwortung läge allein darin, Profit zu machen. Denn zunehmend werden planetar die Belastungsgrenzen überschritten, die Sekundär-Rohstoffquote ist verhältnismäßig gering. Klimawandel, Artensterben, soziale Ungleichheit und viele weitere Faktoren sind die Folge. Dabei sei Nachhaltigkeit eine riesige Chance für die Wirtschaft. Der Wille und die Notwendigkeit, ressourcenschonend zu handeln, mache Unternehmen innovativ. In diesem Zusammenhang stellte Prof. Dr. Dr. Berg auch die Frage, ob die Wirtschaft bisweilen nicht sogar mutiger sei als die Politik. Sein Fazit: Unternehmen müssen (noch) nachhaltiger werden – aus Verantwortung heraus, aber auch, um eigene Potenziale zu adressieren.

An Thementischen erarbeiteten die Teilnehmer jeweils drei Vorschläge für eine nachhaltige Industrie. Der Fokus: Handlungsmöglichkeiten auf der kommunalen Ebene. Die Frage nach der Sinnhaftigkeit der eigenen Produkte, nachhaltigere Vergabekriterien, ganzheitliche Bildungsansätze und nachhaltigere Unternehmen besser zu fördern: Diese Vorschläge stellen nur einen Auszug der im Anschluss präsentierten Ergebnisse dar. Diese wurden anschließend im Rahmen einer Podiumsdiskussion mit Vertretern von Grenzebach Maschinenbau, Schöffel Sportbekleidung, Faurecia Clean Mobility, Bernd Siegmund und MAN Energy Solutions diskutiert. Das anschließende Fazit aus Sicht der Augsburger Stadtverwaltung zog Reiner Erben, Referent für Umwelt, Nachhaltigkeit und Migration.

Hauptsponsor Stadtwerke Augsburg

Der 3. Nachhaltigkeitstag Wirtschaft A³ wurde von der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH im Auftrag des Wirtschaftsreferates und des Umweltreferates organisiert. Hauptsponsor des Events waren die Stadtwerke Augsburg. Wie auch in den vergangenen beiden Jahren war der Nachhaltigkeitstag Wirtschaft A³ eingebettet in die Wochen der Nachhaltigkeit. Diese finden noch bis zum 4. Dezember in der Region A³ statt und bündeln unterschiedliche Events verschiedener Veranstalter rund um das Thema Nachhaltigkeit. www.nachhaltigkeitswochen-A3.de

Mehr zum Keynote-Speaker

Prof. Dr. Dr. Christian Berg engagiert sich in verschiedenen Funktionen und Rollen seit fast 20 Jahren für das Thema Nachhaltigkeit: Er verfügt über Erfahrungen in der Wirtschaft und war u.a. als Chief Sustainability Architect bei SAP sowie als Honorar- und Gastprofessor an verschiedenen Universitäten tätig. Als assoziiertes Mitglied im Club of Rome setzt er sich auch in der Zivilgesellschaft für Nachhaltigkeit ein.

Aus dem NEWSBLOG Das könnte Sie auch interessieren

News Immobilien Holzbau Kompakt 2021 – Weiterbildung für Architekten, Immobilienexperten, Ingenieure und Holzbauer

Tipps zu Planung und Umsetzung anspruchsvoller Holzbauprojekte von der Ausschreibung und Vergabe bis zu den Herausforderungen bei der Realisierung bietet auch dieses Jahr wieder die Veranstaltungsreihe Holzbau Kompakt an den vier Montagen im November jeweils ab 18 Uhr in Präsenz im Westhouse ...
Mehr lesen

News Immobilien Architektur aus A³ erfolgreich beim Thomas-Wechs-Preis

Gleich drei architektonische Werke aus dem Wirtschaftsraum Augsburg wurden beim diesjährigen Thomas-Wechs-Preis für ihre herausragende Architektur ausgezeichnet und anerkennend erwähnt: Ausgezeichnet wurde der von Jasarevic Architekten aus Mering konzipierte Neubau der Wittelsbacher Schule ...
Mehr lesen

News Immobilien Europas größte Stromtankstelle steht in Zusmarshausen

Mit dem Sortimo Innovationspark Zusmarshausen hat Mitte 2021 eine der größten Stromtankstellen Europas direkt an der A8 eröffnet. Unter dem futuristischen Gebäude stehen derzeit insgesamt 72 Ladepunkte rund um die Uhr zur Verfügung. Das Projekt soll einen Impuls für die Region sowie den ...
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Westhouse feiert einjähriges Bestehen

Fröhliche Jahresfeier des Westhouse mit OB Eva Weber, Staatsministerin Carolina Trautner und Landrat Martin Sailer am Sonntag den 24.10.2021 Ein Jahr ist es her, dass das Westhouse im Augsburger Westen seine Türen geöffnet hat. Durch die Coronapandemie konnte der Betrieb meist nur unter starken ...
Mehr lesen

News Immobilien Wiederverwendbare Bauten nach dem Cradle-to-Cradle-Prinzip

Wie können Bauten zukünftig wiederverwendbar und rückbaubarer gestaltet werden? Das Aichacher Unternehmen „ZÜBLIN Timber“ schlägt bereits neue Wege hin zu mehr Recycling und Nachhaltigkeit ein. Gemeinsam mit dem Architekturbüro „Kaden & Lager“ und deren Bauprojekt „SKAIO“ in ...
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Der Bezirk Schwaben vergibt dieses Jahr erstmalig einen Umweltpreis!

Das Themenfeld ist dabei weit offen und umfasst sämtliche Leistungen oder Projekte, die der Erhaltung und Verbesserung der Umwelt und Natur sowie der Förderung der Nachhaltigkeit, Biodiversität oder des Klimaschutzes in Schwaben dienen. Der Umweltpreis wird in unterschiedlichen Kategorien ...
Mehr lesen

Pressemitteilung 30.09.2021 Wochen der Nachhaltigkeit 2021

Die „Wochen der Nachhaltigkeit“ gehen in die fünfte Runde und bündeln auch in diesem Jahr wirtschaftsbezogene Veranstaltungen rund um das facettenreiche Thema Nachhaltigkeit. Von Ende September bis Ende November geben zahlreiche Akteure aus der Region ihr Wissen weiter, laden zu Diskussionen ...
Mehr lesen

News Fachkräfte Azubis – die Energie- und Ressourcenexperten der Zukunft

Mit dem Projekt Energie- und Ressourcenscouts der IHK Schwaben können Unternehmen aus der Region das Bewusstsein ihrer Auszubildenden für den schonenden und effizienten Umgang mit Energie und Ressourcen stärken.  Eines haben die rund 140.000 Unternehmen in Bayerisch-Schwaben gemeinsam: Sie ...
Mehr lesen

News Standort SynErgie-Erkenntnisse aus der Modellregion Augsburg auch für weitere deutsche Regionen gültig

Wie funktionieren energieflexible Technologien? Das testet das Kopernikus-Projekt SynErgie in der Modellregion Augsburg. So werden Technologien untersucht, mit welchen Unternehmen ihre Stromnachfrage an das Stromangebot anpassen können, um das Netz zu stabilisieren. Die neuesten Untersuchungen ...
Mehr lesen

Pressemitteilung 01.09.2021 Zukunftsstrategie A³ 2030: Das bewegt den Wirtschaftsraum Augsburg

Digitalisierung, Künstliche Intelligenz in der Produktion, Internet of Things, Arbeit 4.0, Ressourceneffizienz, Nachhaltigkeit oder Hochschulmedizin und Gesundheitswirtschaft – die Region Augsburg steht vor einem Jahrzehnt von Herausforderungen und Chancen. Diese gilt es zu meistern und ...
Mehr lesen

News Nachhaltigkeit Kostenlose Mobilitätsanalyse für Unternehmen

22.07.: Öffentlicher Aufruf zur Teilnahme des Landkreises Aichach-Friedberg Bayern soll bis 2040 klimaneutral werden. Um dies erreichen zu können, sind unter anderemgrundlegende Veränderungen im Verkehrssektor notwendig. Die Wirtschaftsförderung desLandkreises bietet im Rahmen des Projektes ...
Mehr lesen

News Innovation Zwei neue Förderprogramme für klimafreundliche Mobilität

Aus den Förderinformationen der IHK Schwaben. Förderprogramm Klimaschonende Nutzfahrzeuge und Infrastruktur startet Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur fördert den Kauf von Lkw der Klassen N1, N2 und N3 (Umbau N2 und N3) mit 80 Prozent der Investitionsmehrkosten ...
Mehr lesen

Aus dem NEWSBLOG Weitere News aus der Region

News Standort Fakultät für Gestaltung erfolgreich beim ADC Kreativranking

News Immobilien Augsburgs größtes Hotel eröffnet im Oktober

Pressemitteilung 18.10.2021 New Work in der Praxis. Trotz Digitalisierung - der Mensch steht im Mittelpunkt

News Fachkräfte fly-tech New Work Experience Tour – Erfahrungen und Ideen zur konkreten New Work Umsetzung

Pressemitteilung 14.10.2021 Pressemitteilung: Speednetworking Neustart 2021 – die besten Networkings finden in der Küche statt!

News Immobilien Holzbau Kompakt 2021 – Weiterbildung für Architekten, Immobilienexperten, Ingenieure und Holzbauer

News Fachkräfte fitforJOB! 2022 - Anmeldung für Unternehmen bis zum 29.10.2021

News Immobilien Moderne und nachhaltige Büroflächen für den Standort Augsburg

News Immobilien Architektur aus A³ erfolgreich beim Thomas-Wechs-Preis

News Immobilien Neuer Nährboden für Das Habitat

News Immobilien Europas größte Stromtankstelle steht in Zusmarshausen

News Immobilien Auszeichnung für Augsburger LOTAA Architektur

Social Media Wall News aus unseren sozialen Medien

Jetzt anmelden Newsticker-Anmeldung

Hier können Sie den wöchentlichen Newsticker abonnieren. Nach dem Abonnement wird Ihnen jede Woche eine Zusammenfassung aller News der kommenden Woche zugeschickt. So sind Sie immer informiert und up to date!

Digital und in Präsenz: 24.11.2021 13:30 – 18:00 Uhr Nachhaltigkeitstag Wirtschaft A³ im Westhouse

Nachhaltigkeitstag Wirtschaft A³ 2021: Klimaneutralität für Unternehmen

Informieren, Austauschen und Netzwerken rund um Nachhaltiges Wirtschaften: Beim Nachhaltigkeitstag Wirtschaft A³ kommen die Akteure der Region in diesem Jahr im Westhouse Augsburg zusammen. Die Veranstaltung hat sich zur regionalen Plattform für Nachhaltigkeit und Unternehmertum etabliert und bringt seit 2017 regelmäßig Wirtschaftsvertreter und Experten zusammen.

Mit Prof. Dr. Claudia Kemfert wird eine bundesweit anerkannte Expertin für Energie- und Klimafragen den Nachhaltigkeitstag begleiten und mit Vertretern aus der Region diskutieren.

Nachhaltigkeitstag Wirtschaft A³ 2021: Klimaneutralität für Unternehmen

Informieren, Austauschen und Netzwerken rund um Nachhaltiges Wirtschaften: Beim Nachhaltigkeitstag Wirtschaft A³ kommen die Akteure der Region in diesem Jahr im Westhouse Augsburg zusammen. Die Veranstaltung hat sich zur regionalen Plattform für Nachhaltigkeit und Unternehmertum etabliert und bringt seit 2017 regelmäßig Wirtschaftsvertreter und Experten zusammen.

Mit Prof. Dr. Claudia Kemfert wird eine bundesweit anerkannte Expertin für Energie- und Klimafragen den Nachhaltigkeitstag begleiten und mit Vertretern aus der Region diskutieren.

Hier erfahren Sie mehr zur Veranstaltung