News Immobilien Neue Projekte flankieren die Uniklinik

Von Andreas Thiel

Mit welchen Bauten bald gestartet wird und welche Chancen sich für die Region bieten.

Lehre und Forschung der neuen Universitätsmedizin brauchen Raum. Diesen schafft der neue Unicampus. Im Oktober 2019 genehmigte der Haushaltsausschuss des Bayerischen Landtags einen Teil der erforderlichen Mittel für den dritten Teilbauabschnitt des Medizin-Campus’ in Augsburg. Dies lieferte Planungssicherheit für die Erschließung des Campusgeländes in puncto verkehrliche und technische Infrastruktur, Errichtung eines Betriebsgebäudes und Wasser/Abwasserversorgung.

Im Dezember folgte ein weiterer Beschluss, der die Grundlage für den weiteren Aufbau lieferte. Daraus entstehen ein Dekanats- und Lehrgebäude, das auch die Fachbibliothek enthalten wird, sowie das Institut für Theoretische Medizin (ITM) am Unicampus. Für die beiden (Hochbau-)Projekte soll der Baubeginn noch im Frühjahr/Sommer 2020 sein. In den Gebäuden werden künftig bis zu 1500 Studierende und ebenso viele Professoren und Mitarbeiter beheimatet sein. Durch eine eigene Photovoltaikanlage werden zudem jährlich über acht Tonnen CO2 vermieden.

Infrastruktur für die neue Universitätsklinik entsteht

Im nächsten Schritt soll südlich der Uniklinik das Forschungsgebäude „Zentrum für Integrierte und Translationale Forschung (ZeIT) entstehen – der Wettbewerb dafür ist bereits entschieden, der erste Preis ging an NOVA Michael Beck Architekten. Die Entwurfsplanung startete Anfang 2020, Baubeginn ist für Anfang 2022 vorgesehen, mit der Inbetriebnahme ist wohl 2027/2028 zu rechnen. In Kriegshaber wächst mit dem Unicampus, direkt neben dem Klinikum, ein neues Quartier für Studenten und mehrere hundert Mitarbeiter. Auf 13,5 Hektar sind Hörsäle, Seminar- und Praktikumsräume, Labore, Dekanat und vieles mehr geplant.

Auch an anderen kliniknahen Orten entsteht Infrastruktur für die neue, deutschlandweit einzigartige, Universitätsklinik. Im Gewerbegebiet Kobelcenter Süd werden zwei neue Hotels errichtet. Darüber hinaus bietet bald ein Büro- und Konferenzzentrum auf dem ehemaligen NCR-Gelände Platz für die Gesundheitswirtschaft. Das neue Quartier, das über die Dr.-Dürrwanger- Straße erschlossen wird, steht allen Unternehmen offen, hat im Besonderen aber Forschungs- und Dienstleistungsunternehmen aus den Bereichen Pharma und Gesundheit im Blick. Diese könnten von der Nähe zum Uniklinikum und dem Unicampus in hohem Maß profitieren.

Zukünftige Flächenpotentiale der Universitätsklinik richtig nutzen

Die Entwicklungen rund um das Universitätsklinikum betreffen jedoch nicht nur die Stadt Augsburg, auf deren Gebiet die Universitätsmedizin in Randlage angesiedelt ist, und auch nicht nur die beiden direkt angrenzenden Städte im Landkreis Augsburg – Stadtbergen und Neusäß. Die Entwicklungen im Kontext Gesundheitswirtschaft gehen mit Flächenansprüchen in der gesamten Region – für Forschung, für Gewerbe oder für Wohnen – einher.

Eine Studie, die im Januar 2020 im Auftrag der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH in die Bearbeitung durch ein erfahrenes Planungsbüro gegangen ist, beschäftigt sich daher nun mit den regionalen Flächenpotentialen unter den Vorzeichen des Flächensparens. Dabei ist man davon überzeugt, dass eine Entwicklung der Region im Bereich der Flächen langfristig nur durch gemeinsame, abgestimmte Vorgehensweisen funktionieren und nur durch Kooperation die Chancen realisiert werden können, die zukunftsweisende Projekte wie beispielsweise das Universitätsklinikum bieten.

Ein Anfang 2018 vorgestelltes Gutachten rund um die Universitätsmedizin und deren Chancen für die Wirtschaftsregion Augsburg hat gezeigt, dass nicht zuletzt das Zur-Verfügung-Stellen von geeigneten Flächen für Ausgründungen und Ansiedlungen der Gesundheitswirtschaft zusammen auch mit Wohnmöglichkeiten für neue Fachkräfte der Gesundheitswirtschaft ausschlaggebend dafür sind, dass die großen Chancen, die von der Universitätsmedizin ausgehen, genutzt werden können. Im besten Fall sehen die Gutachter langfristig Zuwächse in der regionalen Wertschöpfung von rund 400 Millionen Euro pro Jahr und die Chance auf rund 6 500 neue Arbeitsplätze.

Quelle/Medium: In Kooperation mit http://www.augsburger-allgemeine.de
Der Artikel ist am 7.3.2020 in der AZ- Immobörse erschienen.

Von Andreas Thiel

Mit welchen Bauten bald gestartet wird und welche Chancen sich für die Region bieten.

Lehre und Forschung der neuen Universitätsmedizin brauchen Raum. Diesen schafft der neue Unicampus. Im Oktober 2019 genehmigte der Haushaltsausschuss des Bayerischen Landtags einen Teil der erforderlichen Mittel für den dritten Teilbauabschnitt des Medizin-Campus’ in Augsburg. Dies lieferte Planungssicherheit für die Erschließung des Campusgeländes in puncto verkehrliche und technische Infrastruktur, Errichtung eines Betriebsgebäudes und Wasser/Abwasserversorgung.

Im Dezember folgte ein weiterer Beschluss, der die Grundlage für den weiteren Aufbau lieferte. Daraus entstehen ein Dekanats- und Lehrgebäude, das auch die Fachbibliothek enthalten wird, sowie das Institut für Theoretische Medizin (ITM) am Unicampus. Für die beiden (Hochbau-)Projekte soll der Baubeginn noch im Frühjahr/Sommer 2020 sein. In den Gebäuden werden künftig bis zu 1500 Studierende und ebenso viele Professoren und Mitarbeiter beheimatet sein. Durch eine eigene Photovoltaikanlage werden zudem jährlich über acht Tonnen CO2 vermieden.

Infrastruktur für die neue Universitätsklinik entsteht

Im nächsten Schritt soll südlich der Uniklinik das Forschungsgebäude „Zentrum für Integrierte und Translationale Forschung (ZeIT) entstehen – der Wettbewerb dafür ist bereits entschieden, der erste Preis ging an NOVA Michael Beck Architekten. Die Entwurfsplanung startete Anfang 2020, Baubeginn ist für Anfang 2022 vorgesehen, mit der Inbetriebnahme ist wohl 2027/2028 zu rechnen. In Kriegshaber wächst mit dem Unicampus, direkt neben dem Klinikum, ein neues Quartier für Studenten und mehrere hundert Mitarbeiter. Auf 13,5 Hektar sind Hörsäle, Seminar- und Praktikumsräume, Labore, Dekanat und vieles mehr geplant.

Auch an anderen kliniknahen Orten entsteht Infrastruktur für die neue, deutschlandweit einzigartige, Universitätsklinik. Im Gewerbegebiet Kobelcenter Süd werden zwei neue Hotels errichtet. Darüber hinaus bietet bald ein Büro- und Konferenzzentrum auf dem ehemaligen NCR-Gelände Platz für die Gesundheitswirtschaft. Das neue Quartier, das über die Dr.-Dürrwanger- Straße erschlossen wird, steht allen Unternehmen offen, hat im Besonderen aber Forschungs- und Dienstleistungsunternehmen aus den Bereichen Pharma und Gesundheit im Blick. Diese könnten von der Nähe zum Uniklinikum und dem Unicampus in hohem Maß profitieren.

Zukünftige Flächenpotentiale der Universitätsklinik richtig nutzen

Die Entwicklungen rund um das Universitätsklinikum betreffen jedoch nicht nur die Stadt Augsburg, auf deren Gebiet die Universitätsmedizin in Randlage angesiedelt ist, und auch nicht nur die beiden direkt angrenzenden Städte im Landkreis Augsburg – Stadtbergen und Neusäß. Die Entwicklungen im Kontext Gesundheitswirtschaft gehen mit Flächenansprüchen in der gesamten Region – für Forschung, für Gewerbe oder für Wohnen – einher.

Eine Studie, die im Januar 2020 im Auftrag der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH in die Bearbeitung durch ein erfahrenes Planungsbüro gegangen ist, beschäftigt sich daher nun mit den regionalen Flächenpotentialen unter den Vorzeichen des Flächensparens. Dabei ist man davon überzeugt, dass eine Entwicklung der Region im Bereich der Flächen langfristig nur durch gemeinsame, abgestimmte Vorgehensweisen funktionieren und nur durch Kooperation die Chancen realisiert werden können, die zukunftsweisende Projekte wie beispielsweise das Universitätsklinikum bieten.

Ein Anfang 2018 vorgestelltes Gutachten rund um die Universitätsmedizin und deren Chancen für die Wirtschaftsregion Augsburg hat gezeigt, dass nicht zuletzt das Zur-Verfügung-Stellen von geeigneten Flächen für Ausgründungen und Ansiedlungen der Gesundheitswirtschaft zusammen auch mit Wohnmöglichkeiten für neue Fachkräfte der Gesundheitswirtschaft ausschlaggebend dafür sind, dass die großen Chancen, die von der Universitätsmedizin ausgehen, genutzt werden können. Im besten Fall sehen die Gutachter langfristig Zuwächse in der regionalen Wertschöpfung von rund 400 Millionen Euro pro Jahr und die Chance auf rund 6 500 neue Arbeitsplätze.

Quelle/Medium: In Kooperation mit http://www.augsburger-allgemeine.de
Der Artikel ist am 7.3.2020 in der AZ- Immobörse erschienen.

Aus dem Newsblog Weitere News aus der Region

Pressemitteilung 01.09.2021 Zukunftsstrategie A³ 2030: Das bewegt den Wirtschaftsraum Augsburg

Digitalisierung, Künstliche Intelligenz in der Produktion, Internet of Things, Arbeit 4.0, Ressourceneffizienz, Nachhaltigkeit oder Hochschulmedizin und Gesundheitswirtschaft – die Region Augsburg steht vor einem Jahrzehnt von Herausforderungen und Chancen. Diese gilt es zu meistern und ...
Mehr lesen

News Standort Bahnstrecke Augsburg – Buchloe: Wasserstofftriebwagen zur Erprobung

Auf der Bahnstrecke zwischen Augsburg und Buchloe soll ab dem Jahr 2023 ein Wasserstoffpilotprojekt starten. Diese Erprobung, die von der Staatsregierung mit der Siemens AG und der Bayerischen Regionalbahn GmbH vereinbart wurde, ist ein wichtiger Baustein in der bayerischen Wasserstoffstrategie. ...
Mehr lesen

News Immobilien Hotellerie am Standort Augsburg blüht auf

Kein Tourismus, kaum Gäste: Die Lage für die Hotellerie spitzte sich durch die Corona-Krise immer weiter zu. Dennoch können seit Frühjahr 2020 fast alle geplanten Hotelprojekte am Standort Augsburg realisiert werden. Mehr als zehn neue Betriebe bereichern die Augsburger Hotellerie zukünftig. ...
Mehr lesen

News Innovation Energieregion Augsburg-Nord: Pilotprojekt erhält Förderung vom Freistaat

Klimaneutrale Mobilität mit Wasserstoff ist ein wegweisendes Ziel der Politik und Gesellschaft. Mit einer Förderung des Pilotprojekts „Energieregion Augsburg-Nord“ durch den Freistaat Bayern wird im Wirtschaftsraum Augsburg ein wichtiger Grundstein für den Energieträger der Zukunft gelegt. ...
Mehr lesen

News Immobilien Technology Campus Augsburg kommt

Die WALTER Beteiligungen und Immobilien AG hat das Werksgelände von Fujitsu in Augsburg erworben. Sie plant dort einen Technology Campus, die Vermarktung hat bereits begonnen. Dies ist ein weiteres starkes Bekenntnis zum Wirtschaftsstandort Augsburg. Das ehemalige Werksgelände von Fujitsu in ...
Mehr lesen

News Immobilien Neue Flächen im Gaswerk Augsburg

Das Gaswerk Augsburg wird weiter ausgebaut: Als Zentrum für die Kultur- und Kreativwirtschaft sowie für Startups. Die Arbeiten sind voll im Gange. Das Staatstheater, Künstler aus dem Kulturpark West, Gastronomie und nun auch Coworking Space: Auf dem Gaswerksgelände ist bereits viel passiert ...
Mehr lesen

News Immobilien Neuer Mieter im Weitblick 1.7

Mit dem Neubauprojekt Weitblick 1.7 entstehen im Augsburg Innovationspark derzeit moderne Büro- und Arbeitswelten. Der Betreiber der Kindertagesstätte steht inzwischen auch fest. Das innovative Office-4.0-Konzept von Weitblick 1.7 bietet Open-Space-Arbeitsflächen, ein Kongress- und ...
Mehr lesen

News Innovation Förderprogramm für Innovationen in A³

Die Bayerische Staatsregierung unterstützt im Ramen der Technologieoffensive Hightech-Agenda Bayern den Industriestandort Augsburg mit einem Förderprogramm in Höhe von 100 Millionen Euro. Dieses sieht unter anderem Mittel in den Bereichen Künstliche Intelligenz, Luft- und Raumfahrt sowie ...
Mehr lesen

Pressemitteilung 15.11.20 Augsburger Zukunftsprojekt Medizin-Campus nimmt Fahrt auf

Fünfzig Jahre Universität Augsburg bedeuten fünfzig Jahre Fortschritt für den Zukunftsstandort Region Augsburg A³. Das diesjährige Jubiläum der bayerischen Hochschule, die 1970 gegründet wurde, wird zwar auf Grund der Corona-Pandemie erst nächstes Jahr gebührend gefeiert. Großen Grund ...
Mehr lesen

News Immobilien Ausstellung Bauen mit Holz in Bayerisch - Schwaben

60.000 Einfamilienhäuser wachsen jährlich in Bayerisch-Schwaben. Zumindest würde das Holz, das jedes Jahr in Bayerisch-Schwaben nachwächst zum Bau für so viele Einfamilienhäuser ausreichen. Dass man mit diesem Holz auch andere fantastische Bauvorhaben realisieren kann, zeigt die Ausstellung ...
Mehr lesen

News Immobilien Neuinvestition in ehemaliges Milchwerkareal in Aichach

Nach der Wiederbelebung des Milchwerkareals in der Stadt Aichach im Jahr 2012 wird nun weiter investiert. Im Rahmen eines städtebaulichen Gesamtkonzepts wird ein Büro- und Geschäftskomplex erbaut bzw. ein weiteres Gebäude erweitert. Die Flächen finden bereits regen Zuspruch und fördern die ...
Mehr lesen

News Immobilien Umweltbewusste Gebäudeplanung für Autohaus

Peter Reisacher, Inhaber und Geschäftsführer der Reisacher Gruppe, ist Nachhaltigkeit und eine positive CO2-Bilanz ein Anliegen. Deutlich wird dies an dem Neubau des BMW und MINI Autohauses in der Ammannstraße in Augsburg. Dort führt Reisacher die Standorte in Göggingen und Lechhausen ...
Mehr lesen

Aus dem Newsblog Weitere News aus der Region

News Fachkräfte 13. Durchgang | Die Mentoring-Partnerschaft Augsburg

Pressemitteilung 21.09.2021 Fachkräfteeinwanderungsgesetz – Chancen gezielt nutzen

Pressemitteilung 22.09.2021 Digitaler Immobilienstandort Augsburg

News Immobilien Schadstoffe in der Luft, nein danke!

News Fachkräfte Familienfreundlicher Arbeitgeber: Werden Sie Mitglied im Familienpakt Bayern!

News Standort Aus der Günzburger Steigtechnik wird die Munk Group

News Standort SynErgie-Erkenntnisse aus der Modellregion Augsburg auch für weitere deutsche Regionen gültig

News Innovation Volle Punktzahl für die Digitalagentur Kommdirekt

News Fachkräfte Cross-Mentoring Augsburg startet in die 11. Runde

Pressemitteilung 01.09.2021 Zukunftsstrategie A³ 2030: Das bewegt den Wirtschaftsraum Augsburg

News Standort Hochschule Augsburg: Zweiter Platz für Starkstrom bei der Formula Student East

News Nachhaltigkeit Kostenlose Mobilitätsanalyse für Unternehmen

Social Media Wall News aus unseren sozialen Medien

Jetzt anmelden Newsticker-Anmeldung

Hier können Sie den wöchentlichen Newsticker abonnieren. Nach dem Abonnement wird Ihnen jede Woche eine Zusammenfassung aller News der kommenden Woche zugeschickt. So sind Sie immer informiert und up to date!

Online-Event: 13.10.2021 14:00 – 17:00 Uhr New Work in der Praxis – Raum, Mensch, Wissen

In unserer Online-Veranstaltung beleuchten wir zusammen mit zahlreichen Partnern das Thema New Work ganzheitlich.

Erfahren Sie mehr darüber, wie man neue Arbeitswelten und neue Rahmenbedingungen schafft.

In unserer Online-Veranstaltung beleuchten wir zusammen mit zahlreichen Partnern das Thema New Work ganzheitlich.

Erfahren Sie mehr darüber, wie man neue Arbeitswelten und neue Rahmenbedingungen schafft.
Hier erfahren Sie mehr zur Veranstaltung