News Immobilien Neuer Wohnraum entsteht in Augsburg-Pfersee

Wohnraum ist in urbanen Gebieten knapp, die Umwidmung von ehemaligem Gewerbe zu Wohnraum liegt nahe. In Augsburg-Pfersee entsteht auf Arealen der Unternehmen Dierig und Eberle neuer Wohnraum. Dieser wird in das bestehende Umfeld eingebettet.

Die Dierig Holding AG erweitert mit Wohnungen ihr Portfolio. Sie plant bis zu 200 Mietwohnungen auf ihrem Areal im Augsburger Stadtteil Pfersee. Für den Bau der Wohnungen inklusive eines neuen Parkhauses werden mehrere alte Produktions- und Lagerhallen abgerissen und zu Wohnbauflächen umgewidmet. Für die Gewerbetreibenden und ihre Kunden wird im Anschluss ab dem 4. Quartal zuerst ein neues Parkhaus entstehen. Bis zum Abriss ziert die Wand einer Lagerhalle das größte Graffiti-Kunstwerk in Schwaben, eine von Dierig in Kooperation mit Rotary initiierte Kunst am Bau-Aktion. Mindestens 15 Prozent der Wohnungen werden gefördert sein. Eigentümerin der Wohnungen bleibt die Dierig Holding AG. Der Baubeginn für die Wohnungen ist im Jahr 2022 geplant.

Gemeinschaftsprojekte auch im gemeinnützigen Bereich

Das Beispiel der Zurverfügungstellung der Wand für Graffiti-Künstler zeigt die Aktivität der Firma Dierig im gemeinnützigen Bereich: Ein weiteres Beispiel ist der Einzug der AWOViTA im November 2020 auf gut 550 Quadratmetern im Verwaltungsgebäude von Dierig, die dort mehrere, über das Stadtgebiet verteilte Standorte zusammengeführt. Zusammen mit der AWO betreibt Dierig zwei Pflegeheime in Pfersee, am Standort „Schlachthof.Quartier“ den Ausbildungsbetrieb infau lern/statt, als Beispiele einer ganzen Reihe von Gemeinschaftsprojekten, die auf eine langjährige Partnerschaft zurückgehen.

Neuer Wohnraum soll in Pfersee nun auch auf dem Gelände der traditionsreichen Firma J.N. Eberle & Cie. entstehen. Das 35.000 Quadratmeter umfassende Betriebsgelände wurde im Jahr 2020 an die PHI Immobilien GmbH aus Hockenheim verkauft, da der Standort den modernen Anforderungen nicht mehr entsprach. Eberle hat das Gelände im Rahmen eines Sale & Lease Back für zunächst fünf Jahre zurückgemietet. Währenddessen soll das Betriebsgrundstück vornehmlich mit dem Schwerpunkt Wohnen entwickelt, ein denkmalgeschütztes Gebäude revitalisiert werden. Eberle plant derzeit die Verlagerung ihrer Produktion von Hochleistungs-Sägebändern und Präzisionsbandstahl innerhalb von Augsburg. Der Immobiliendienstleister JLL hat den Prozess exklusiv beraten und war vermittelnd tätig. JLL unterstützt auch bei der Suche nach einem geeigneten neuen Standort und bei der Durchführung einer Entwickler-Ausschreibung für einen Neubau.

Wohnraum ist in urbanen Gebieten knapp, die Umwidmung von ehemaligem Gewerbe zu Wohnraum liegt nahe. In Augsburg-Pfersee entsteht auf Arealen der Unternehmen Dierig und Eberle neuer Wohnraum. Dieser wird in das bestehende Umfeld eingebettet.

Die Dierig Holding AG erweitert mit Wohnungen ihr Portfolio. Sie plant bis zu 200 Mietwohnungen auf ihrem Areal im Augsburger Stadtteil Pfersee. Für den Bau der Wohnungen inklusive eines neuen Parkhauses werden mehrere alte Produktions- und Lagerhallen abgerissen und zu Wohnbauflächen umgewidmet. Für die Gewerbetreibenden und ihre Kunden wird im Anschluss ab dem 4. Quartal zuerst ein neues Parkhaus entstehen. Bis zum Abriss ziert die Wand einer Lagerhalle das größte Graffiti-Kunstwerk in Schwaben, eine von Dierig in Kooperation mit Rotary initiierte Kunst am Bau-Aktion. Mindestens 15 Prozent der Wohnungen werden gefördert sein. Eigentümerin der Wohnungen bleibt die Dierig Holding AG. Der Baubeginn für die Wohnungen ist im Jahr 2022 geplant.

Gemeinschaftsprojekte auch im gemeinnützigen Bereich

Das Beispiel der Zurverfügungstellung der Wand für Graffiti-Künstler zeigt die Aktivität der Firma Dierig im gemeinnützigen Bereich: Ein weiteres Beispiel ist der Einzug der AWOViTA im November 2020 auf gut 550 Quadratmetern im Verwaltungsgebäude von Dierig, die dort mehrere, über das Stadtgebiet verteilte Standorte zusammengeführt. Zusammen mit der AWO betreibt Dierig zwei Pflegeheime in Pfersee, am Standort „Schlachthof.Quartier“ den Ausbildungsbetrieb infau lern/statt, als Beispiele einer ganzen Reihe von Gemeinschaftsprojekten, die auf eine langjährige Partnerschaft zurückgehen.

Neuer Wohnraum soll in Pfersee nun auch auf dem Gelände der traditionsreichen Firma J.N. Eberle & Cie. entstehen. Das 35.000 Quadratmeter umfassende Betriebsgelände wurde im Jahr 2020 an die PHI Immobilien GmbH aus Hockenheim verkauft, da der Standort den modernen Anforderungen nicht mehr entsprach. Eberle hat das Gelände im Rahmen eines Sale & Lease Back für zunächst fünf Jahre zurückgemietet. Währenddessen soll das Betriebsgrundstück vornehmlich mit dem Schwerpunkt Wohnen entwickelt, ein denkmalgeschütztes Gebäude revitalisiert werden. Eberle plant derzeit die Verlagerung ihrer Produktion von Hochleistungs-Sägebändern und Präzisionsbandstahl innerhalb von Augsburg. Der Immobiliendienstleister JLL hat den Prozess exklusiv beraten und war vermittelnd tätig. JLL unterstützt auch bei der Suche nach einem geeigneten neuen Standort und bei der Durchführung einer Entwickler-Ausschreibung für einen Neubau.

Social Media Wall News aus unseren sozialen Medien

Jetzt anmelden Newsticker-Anmeldung

Hier können Sie den wöchentlichen Newsticker abonnieren. Nach dem Abonnement wird Ihnen jede Woche eine Zusammenfassung aller News der kommenden Woche zugeschickt. So sind Sie immer informiert und up to date!