Pressemitteilung 25.11.2021 Auftakt mit Workshops: Mehr Wachstum bei weniger Flächenverbrauch

Auf die Studie der empirica AG folgte der nächste Schritt: Im Herbst trafen sich über 35 kommunale Vertreter der Region A³ in der Neusäßer Stadthalle, um sich über das Thema Flächenpotenziale und Flächensparen im Wirtschaftsraum Augsburg auszutauschen und erste Ansätze für Umsetzungsprojekte zu entwickeln.

Augsburg ist eine der sich am dynamischsten entwickelnden Regionen Deutschlands. Um ein demografisches und wirtschaftliches Wachstum und dennoch einen sparsamen Umgang mit Flächen in Einklang zu bringen, erstellte die empirica AG im vergangenen Jahr im Auftrag der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH und ihrer Gesellschafter Stadt Augsburg, Landkreis Augsburg und Landkreis Aichach-Friedberg eine Studie zum Thema Flächensparen und Flächenpotenziale. Das positive Ergebnis kann sich sehen lassen: Der in der Region A³ prognostizierte Flächenbedarf liegt noch unter dem bereits geplanten Anteil der Fläche, dem Flächenpotenzial. Im Bereich Wohnen wird bis zum Jahr 2030 ein Anstieg von 5 Prozent prognostiziert. Bis 2040 werden mind. 2100 neue Wohnungen (61 Hektar) pro Jahr sowie eine Fläche von jährlich 35 Hektar für Gewerbe benötigt. Planerisch wird genug Fläche in den drei Landkreisen zur Verfügung stehen. Gleichzeitig könnte der Flächenverbrauch pro Jahr gegenüber der Vergangenheit um mindestens 30 Prozent reduziert werden.

Mit der Ressource Boden eine nachhaltige Entwicklung fördern

Nach der Begrüßung von Richard Greiner, Stadt Neusäß, erläuterte Andreas Thiel, Geschäftsführer der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH, Anlass- und Zielsetzung der Veranstaltung. In der Flächenstudie sei es zunächst darum gegangen, einen Überblick über Flächenbedarfe und Flächenpotenziale in der Region zu bekommen. In den analytisch abgeleiteten Handlungsfeldern sollte die Studie mögliche Umsetzungsprojekte erarbeiten.

Aufsetzend auf diesen Ergebnissen und dem positiven Bescheid des Freistaats Bayern über die Förderung von flächenbezogenen Umsetzungsprojekte in der Region, wurden im Rahmen der Veranstaltung in fünf Workshop-Runden zusammen mit den Anwesenden Ansatzpunkte für Umsetzungsprojekte diskutiert. Die Kreisbaumeister der Landkreise Aichach-Friedberg und Augsburg, Andres Richter und Frank Schwindling, betonten die Bedeutung der Themen in den fünf Workshop-Runden mit Blick auf die zukünftige nachhaltige Entwicklung der Region.

Workshops zu verschiedenen Flächenthemen

In zwei Workshoprunden konnten sich die kommunalen Vertreter auf die verschiedenen Themen aufteilen. Ziel der Workshops war es, den Handlungsbedarf sowie Herausforderungen und Probleme im Umgang mit den jeweiligen Themen zu definieren sowie Ansatzpunkte für künftige Umsetzungsprojekte zu finden. Folgende Themen wurden diskutiert:

  • Chancen im Bereich der Gesundheitswirtschaft/Universitätsmedizin
  • Verdichtung in Gewerbegebieten
  • Interkommunale Kooperation
  • Innenentwicklung/Verdichtung im Innenraum
  • Herausforderungen der Flächenmobilisierung

So geht es weiter

Im nächsten Schritt werden aus den im Rahmen der Workshops erarbeiteten Ansätzen konkrete Umsetzungsprojekte formuliert: In den kommenden Monaten bietet die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH zu allen diskutierten Themen weitere Workshops an. Daraus werden dann bis Sommer kommenden Jahres konkrete Projekte abgeleitet, mit denen dann, ggf. mit einem Dienstleister, in die Umsetzungsphase gestartet wird. Den Anfang bildet das Thema Gesundheitswirtschaft.

Alle Teilnehmer der Veranstaltung und auch alle weiteren Kommunen und Akteure aus der Region A³ sind herzlich willkommen, bei künftigen Gesprächen, Veranstaltungen oder der Umsetzung von Projekten mitzuwirken.

Auf die Studie der empirica AG folgte der nächste Schritt: Im Herbst trafen sich über 35 kommunale Vertreter der Region A³ in der Neusäßer Stadthalle, um sich über das Thema Flächenpotenziale und Flächensparen im Wirtschaftsraum Augsburg auszutauschen und erste Ansätze für Umsetzungsprojekte zu entwickeln.

Augsburg ist eine der sich am dynamischsten entwickelnden Regionen Deutschlands. Um ein demografisches und wirtschaftliches Wachstum und dennoch einen sparsamen Umgang mit Flächen in Einklang zu bringen, erstellte die empirica AG im vergangenen Jahr im Auftrag der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH und ihrer Gesellschafter Stadt Augsburg, Landkreis Augsburg und Landkreis Aichach-Friedberg eine Studie zum Thema Flächensparen und Flächenpotenziale. Das positive Ergebnis kann sich sehen lassen: Der in der Region A³ prognostizierte Flächenbedarf liegt noch unter dem bereits geplanten Anteil der Fläche, dem Flächenpotenzial. Im Bereich Wohnen wird bis zum Jahr 2030 ein Anstieg von 5 Prozent prognostiziert. Bis 2040 werden mind. 2100 neue Wohnungen (61 Hektar) pro Jahr sowie eine Fläche von jährlich 35 Hektar für Gewerbe benötigt. Planerisch wird genug Fläche in den drei Landkreisen zur Verfügung stehen. Gleichzeitig könnte der Flächenverbrauch pro Jahr gegenüber der Vergangenheit um mindestens 30 Prozent reduziert werden.

Mit der Ressource Boden eine nachhaltige Entwicklung fördern

Nach der Begrüßung von Richard Greiner, Stadt Neusäß, erläuterte Andreas Thiel, Geschäftsführer der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH, Anlass- und Zielsetzung der Veranstaltung. In der Flächenstudie sei es zunächst darum gegangen, einen Überblick über Flächenbedarfe und Flächenpotenziale in der Region zu bekommen. In den analytisch abgeleiteten Handlungsfeldern sollte die Studie mögliche Umsetzungsprojekte erarbeiten.

Aufsetzend auf diesen Ergebnissen und dem positiven Bescheid des Freistaats Bayern über die Förderung von flächenbezogenen Umsetzungsprojekte in der Region, wurden im Rahmen der Veranstaltung in fünf Workshop-Runden zusammen mit den Anwesenden Ansatzpunkte für Umsetzungsprojekte diskutiert. Die Kreisbaumeister der Landkreise Aichach-Friedberg und Augsburg, Andres Richter und Frank Schwindling, betonten die Bedeutung der Themen in den fünf Workshop-Runden mit Blick auf die zukünftige nachhaltige Entwicklung der Region.

Workshops zu verschiedenen Flächenthemen

In zwei Workshoprunden konnten sich die kommunalen Vertreter auf die verschiedenen Themen aufteilen. Ziel der Workshops war es, den Handlungsbedarf sowie Herausforderungen und Probleme im Umgang mit den jeweiligen Themen zu definieren sowie Ansatzpunkte für künftige Umsetzungsprojekte zu finden. Folgende Themen wurden diskutiert:

  • Chancen im Bereich der Gesundheitswirtschaft/Universitätsmedizin
  • Verdichtung in Gewerbegebieten
  • Interkommunale Kooperation
  • Innenentwicklung/Verdichtung im Innenraum
  • Herausforderungen der Flächenmobilisierung

So geht es weiter

Im nächsten Schritt werden aus den im Rahmen der Workshops erarbeiteten Ansätzen konkrete Umsetzungsprojekte formuliert: In den kommenden Monaten bietet die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH zu allen diskutierten Themen weitere Workshops an. Daraus werden dann bis Sommer kommenden Jahres konkrete Projekte abgeleitet, mit denen dann, ggf. mit einem Dienstleister, in die Umsetzungsphase gestartet wird. Den Anfang bildet das Thema Gesundheitswirtschaft.

Alle Teilnehmer der Veranstaltung und auch alle weiteren Kommunen und Akteure aus der Region A³ sind herzlich willkommen, bei künftigen Gesprächen, Veranstaltungen oder der Umsetzung von Projekten mitzuwirken.

Download Presseunterlagen

Download PM: Auftakt-Workshops: Flächenpotenziale und Flächensparen

Im Herbst trafen sich über 35 kommunale Vertreter der Region A³ in der Neusäßer Stadthalle, um sich über das Thema Flächenpotenziale und Flächensparen im Wirtschaftsraum Augsburg auszutauschen und erste Ansätze für Umsetzungsprojekte zu entwickeln.

Herunterladen

Download Flächenstudie Region Augsburg

Hier geht's zur Studie: Wie kann weiteres demografisches und wirtschaftliches Wachstum im Wirtschaftsraum Augsburg A³ gelingen und gleichzeitig weniger Fläche verbraucht werden? Das hat die empirica ag untersucht.

Herunterladen

Download Bild PM Auftakt mit Workshops

Hier können Sie das Bild zur Pressemitteilung herunterladen.

Herunterladen

Pressekontakt Ansprechpartner/in

Assistenz der Geschäftsführung

Rebecca Weingarten

Pressemitteilungen und News Das könnte Sie auch interessieren

Pressemitteilung 01.12.2021 A³ Förderverein wählt neuen Vorstand

Auf der digitalen Mitgliederversammlung des Fördervereins der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH e.V. am 29. November 2021 wurde der Vorstand neu gewählt. Neben drei neuen Gesichtern wurden dabei auch langjährig aktive Vorstände im Amt bestätigt. Abschied nahmen die Mitglieder vom bisherigen 1. ...
Mehr lesen

Pressemitteilung 30.11.2021 Erster Austausch der Gesundheitswirtschaft

Im November trafen sich etwa 30 Vertreter der Gesundheitswirtschaft sowie der Universität und Hochschule Augsburg zu einem Austausch bei AMBU Innovation im Weitblick 1.7 im Innovationspark Augsburg. Der Wirtschaftsdialog, den die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH in Kooperation mit Bayern Innovativ ...
Mehr lesen

News Innovation WOGRA AG und DLR forschen an KI-Anwendung für die Produktion

Die WOGRA AG aus Gersthofen und das Zentrum für Leichtbauproduktionstechnologie des DLR im Augsburg Innovationspark entwickeln in einem gemeinsamen Forschungsprojekt eine KI-Cloud-Applikation, die Unternehmen bei der Optimierung ihrer Produktionsprozesse unterstützen soll. Im August 2021 fiel ...
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften BMK ist neues Mitglied im Umwelt- und Klimapakt Bayern

Mit freiwilligen Umweltleistungen hat sich der Elektronikdienstleister BMK für den Umwelt- und Klimapakt Bayern qualifiziert. Was ist der Umwelt- und Klimapakt Bayern? Der Umwelt- und Klimapakt Bayern, gegründet 1995, ist eine Vereinbarung zwischen der Bayerischen Staatsregierung und der ...
Mehr lesen

News Standort Deutscher Agenturpreis und German Web Award: WYDN überzeugt zweifach

Zwei Fliegen mit einer Klappe: die Agentur für Marketing Performance WYDN konnte gleich zwei Jurys überzeugen und wurde sowohl mit dem German Web Award als auch mit dem Deutschen Agenturpreis ausgezeichnet. So konnte das Augsburger Team seine langjährige Erfahrung unter Beweis stellen und mit ...
Mehr lesen

Pressemitteilung 26.11.2021 Wir müssen ins Tun kommen!

Bereits zum fünften Mal fand am 24.11.2021 der Nachhaltigkeitstag Wirtschaft A3 mit dem Thema Klimaneutralität für Unternehmen statt. Über 580 interessierte Teilnehmer haben sich digital zur Veranstaltung zugeschaltet, um sich darüber zu informieren, wie Unternehmen klimaneutral werden ...
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Erfahrungsaustausch klimaneutraler Industrie-Neubau

Wer heute seine Produktion erweitert oder neu baut, hat die Chance, neue Weichen für die Klimaneutralität des Unternehmens zu stellen. In der konkreten Umsetzung tauchen dazu allerdings zahlreiche Fragen und Herausforderungen auf. Produzierende Unternehmen, die ein konkretes Bauvorhaben oder ...
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Zirkulär & Digital - Einstieg in die Circular Economy für KMU

Ein kostenloses, individuelles Unterstützungsprogramm für Unternehmen, die mit Hilfe digitaler Technologien die Einführung zirkulärer Wertschöpfung in ihrem Unternehmen vorantreiben wollen, bietet aktuell der Umweltcluster Bayern im  Projekt Circular 4.0. an. In zwei Runden im Dezember und ...
Mehr lesen

Pressemitteilung 24.11.2021 Neue Arbeitswelten für den Standort Augsburg

Die Digitalisierung ist ein drastischer Umbruch für unser Denken, unsere Abläufe und unseren Alltag – im Privaten, wie auch im Beruflichen. Wäre vor zehn Jahren ein reibungsloser Arbeitsalltag im Home-Office noch undenkbar gewesen, so gehört es heute zu den wichtigsten Aspekten des Konzepts ...
Mehr lesen

News Fachkräfte kontakTA 2022 goes hybrid

Die Jobmesse für technische Fach- und Führungskräfte kontakTA der Technikerschule Augsburg findet am Samstag, den 19. März 2022 als hybride Veranstaltung statt. Unternehmen haben die Möglichkeit, sich von 10 bis 15 Uhr in Präsenz zu präsentieren, gleichzeitig kann die Messe durch digitale ...
Mehr lesen

Pressemitteilung 19.11.2021 Künstliche Intelligenz für Ressourceneffizienz voll im Trend

Immer mehr Unternehmen nutzen KI, um sich und ihre Geschäftsmodelle ressourcenschonend und zukunftsfähig aufzustellen. Auf entsprechend großes Interesse stieß die Veranstaltung „Künstliche Intelligenz – ein Schlüssel für Ressourceneffizienz?“ am 09. November in der IHK Schwaben. Rund ...
Mehr lesen

News Standort Die Kreissparkasse Augsburg investiert in Wärmenetze von GP JOULE

Langfristig und nachhaltig: Diese Entwicklung der regionalen Infrastruktur fördert die Kreissparkasse Augsburg durch ihr Investment in die Wärmenetze von GP JOULE. Um Nahwärmenetze auf kommunaler Ebene zu verwirklichen, bringt der Anbieter für Energielösungen seit Jahren die grüne ...
Mehr lesen

Social Media Wall News aus unseren sozialen Medien

Jetzt anmelden Newsticker-Anmeldung

Hier können Sie den wöchentlichen Newsticker abonnieren. Nach dem Abonnement wird Ihnen jede Woche eine Zusammenfassung aller News der kommenden Woche zugeschickt. So sind Sie immer informiert und up to date!