Pressemitteilung 19.11.20 Azubis digital gewinnen: Mit Instagram

Unternehmen brauchen Nachwuchskräfte. Junge Menschen brauchen Perspektiven. Die duale Berufsausbildung ist ein anerkannter und praxisorientierter Einstieg in das Berufsleben. Doch wie gewinnen insbesondere kleine und mittelständische Betriebe Auszubildende in einer Zeit, in der Messebesuche und Schnuppertage schwer zu realisieren sind? Eine von vielen digitalen Möglichkeiten ist Instagram. Im Rahmen der Aktionstage der Fachkräfte Initiative Wirtschaftsraum Augsburg präsentierte das JOBSTARTER plus-Projekt „Azubi.Mento4.0“ über 20 Online-TeilnehmerInnen Instagram als Recruiting-Plattform.

In einem spannenden Online-Beitrag, eingebettet in die Aktionstage „Chance in der Krise – Fachkräftesicherung trotz Corona“ der Fachkräfte Initiative Wirtschaftsraum Augsburg, konnte das JOBSTARTER plus-Projekt „Azubi.Mento4.0“ zwei Referentinnen aus der Praxis gewinnen: Ute-Inken Grund, kaufmännische Ausbildungsleiterin bei der Erhardt+Leimer GmbH, stellte aus Sicht eines mittelständischen Unternehmens begeistert die Nutzung von Instagram zur Gewinnung von Azubis dar. Inga Wiedemann von der Hochschule Augsburg und Inhaberin der Agentur wortreich erläuterte anwenderfreundlich, wie KMU einfach und ohne großen Zeitaufwand ein Azubi-Instagram-Profil für sich erstellen können und wie dieses erfolgreich genutzt werden kann.

Erhardt+Leimer Instagram-Account – ein interdisziplinäres Projekt

Die Erhardt+Leimer GmbH ist ein international ausgerichtetes Unternehmen mit zahlreichen Tochtergesellschaften weltweit. Das Kerngeschäft ist die Automatisierungstechnik an laufenden Bahnen. Die Produkte des bekannten Mittelständlers sind Industrie 4.0-fähig. Im Human Resources Management sind sie es auch.

Erhardt+Leimer hat in über 100 Jahren Unternehmensgeschichte große Erfahrung in der Zusammenarbeit verschiedener Generationen gesammelt. Auch zahlreiche Generationen junger Menschen haben bei Erhardt+Leimer ihre Ausbildung durchlaufen. Dabei hat sich im Laufe der Zeit vieles verändert, auch die Art der Kommunikation. Mit ihrem Instagram-Account verfolgt die Erhardt+Leimer GmbH einen neuen Weg der Kommunikation – modern, digital und erfolgreich. Mit derzeit 103 Auszubildenden in sechs verschiedenen Ausbildungsberufen gehört die Unternehmensgruppe mit Sitz in Augsburg zu einem der größten Ausbildungsbetriebe in Schwaben.

Social-Media-Kanäle sind nicht nur für die Besetzung von Arbeitsplätzen ein wichtiger Baustein. Auch für das Unternehmensimage, die Öffentlichkeitswirksamkeit und die zielgruppenspezifische Ansprache sind sie von großer Bedeutung.

Instagram professionell genutzt

Seit 2016 ist das Unternehmen auf Instagram aktiv und arbeitet heute sehr professionell mit diesem Kanal. Der Instagram-Account „erhardtleimerausbildung“ ist ein Account von Azubis für Azubis. Deshalb liegen die Gestaltung und Pflege des Instagram-Accounts auch in der Verantwortung der Auszubildenden mit Unterstützung eines „Sparring-Teams“. „Unsere Auszubildenden entwickeln sich mit ihrer Verantwortung in diesem Projekt enorm weiter und sammeln Erfahrungen in Selbstorganisation, Terminmanagement, Teamwork, Krisenmanagement und vielem mehr.“, berichtete Ute-Inken Grund während der Online-Veranstaltung. „Die Auszubildenden sind offen, neugierig und kreativ und sind hoch begeistert, das Projekt Instagram mitzugestalten.“

Instagram für KMU: in 5 Schritten zum Ausbildungs-Instagram-Account

Inga Wiedemann erläuterte Schritt für Schritt, mit welchen Fragen und Themen sich Unternehmen auseinandersetzen sollten, bevor sie einen Instagram-Account zur Gewinnung von Azubis erstellen und diesen anschließend mit Einblicken aus Betrieb und Ausbildungsalltag füllen. Die Inhaberin von wortreich beschreibt Instagram als „Medium zum Träumen“: Hier können interessante Einblicke in Unternehmenskultur und Ausbildungsalltag wie auch Inspiration, was Ausbildungsmöglichkeiten und die spätere Weiterentwicklung im Unternehmen angeht, authentisch und zielgruppengerecht gegeben werden.

Mit vielen interessanten Details zur Art der Kommunikation, Instagram-Netiquette und dem Aufbau des eigenen Profils stellte die Inhaberin von wortreich Instagram begeisternd vor. Die eigenen Posts liken? Ein absolutes No-Go, betont Inga Wiedemann. Die TeilnehmerInnen wurden in die „Dos and Don‘ts“ eingeführt und zu mehr Einbindung der eigenen Azubis im Unternehmen motiviert. Denn diese bringen viel Knowhow und Affinität für Social Media mit und fungieren für potenzielle Auszubildende als Influencer aus den eigenen Reihen.

Die Projektpartner

Regio Augsburg Wirtschaft GmbH

Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH ist aktiv in den Bereichen Regionalmarketing und Regionalmanagement für den Wirtschaftsraum Augsburg. Themenschwerpunkte sind A³ Standortmarketing, Fachkräftesicherung, Technologietransfer, Nachhaltigkeit, Unternehmernetzwerke und Stärkung regionaler Identität. Die Gesellschafter sind Stadt Augsburg, Landkreis Augsburg und Landkreis Aichach-Friedberg. Weitere Informationen zur Gesellschaft finden Sie unter www.regio-augsburg-wirtschaft.de.

Eckert Schulen Augsburg

Die Eckert Schulen zählen zu den führenden privaten Unternehmen für berufliche Bildung, Weiterbildung und Rehabilitation in Deutschland. In der über 70-jährigen Firmengeschichte haben knapp 100.000 Menschen einen erfolgreichen Abschluss und damit bessere berufliche Perspektiven erreicht. Bildung vor Ort bieten die Eckert Schulen am Campus in Regenstauf und in ganz Deutschland an. Die Eckert Schulen tragen dazu bei, dass möglichst viele eine qualifizierte Aus- und Weiterbildung erhalten. Das Bildungskonzept „Eckert 360 Grad“ stimmt die unterschiedlichen Lebenskonzepte mit den angestrebten Berufswünschen lückenlos und maßgeschneidert aufeinander ab. Die flexible Kursgestaltung, eine praxisnahe Ausbildung und ein herausragendes technisches Know-how sorgen für eine Erfolgsquote von bis zu 100% und öffnen Türen zu attraktiven Arbeitgebern. Weitere Informationen finden Sie unter www.eckert-schulen.de.

Unternehmen brauchen Nachwuchskräfte. Junge Menschen brauchen Perspektiven. Die duale Berufsausbildung ist ein anerkannter und praxisorientierter Einstieg in das Berufsleben. Doch wie gewinnen insbesondere kleine und mittelständische Betriebe Auszubildende in einer Zeit, in der Messebesuche und Schnuppertage schwer zu realisieren sind? Eine von vielen digitalen Möglichkeiten ist Instagram. Im Rahmen der Aktionstage der Fachkräfte Initiative Wirtschaftsraum Augsburg präsentierte das JOBSTARTER plus-Projekt „Azubi.Mento4.0“ über 20 Online-TeilnehmerInnen Instagram als Recruiting-Plattform.

In einem spannenden Online-Beitrag, eingebettet in die Aktionstage „Chance in der Krise – Fachkräftesicherung trotz Corona“ der Fachkräfte Initiative Wirtschaftsraum Augsburg, konnte das JOBSTARTER plus-Projekt „Azubi.Mento4.0“ zwei Referentinnen aus der Praxis gewinnen: Ute-Inken Grund, kaufmännische Ausbildungsleiterin bei der Erhardt+Leimer GmbH, stellte aus Sicht eines mittelständischen Unternehmens begeistert die Nutzung von Instagram zur Gewinnung von Azubis dar. Inga Wiedemann von der Hochschule Augsburg und Inhaberin der Agentur wortreich erläuterte anwenderfreundlich, wie KMU einfach und ohne großen Zeitaufwand ein Azubi-Instagram-Profil für sich erstellen können und wie dieses erfolgreich genutzt werden kann.

Erhardt+Leimer Instagram-Account – ein interdisziplinäres Projekt

Die Erhardt+Leimer GmbH ist ein international ausgerichtetes Unternehmen mit zahlreichen Tochtergesellschaften weltweit. Das Kerngeschäft ist die Automatisierungstechnik an laufenden Bahnen. Die Produkte des bekannten Mittelständlers sind Industrie 4.0-fähig. Im Human Resources Management sind sie es auch.

Erhardt+Leimer hat in über 100 Jahren Unternehmensgeschichte große Erfahrung in der Zusammenarbeit verschiedener Generationen gesammelt. Auch zahlreiche Generationen junger Menschen haben bei Erhardt+Leimer ihre Ausbildung durchlaufen. Dabei hat sich im Laufe der Zeit vieles verändert, auch die Art der Kommunikation. Mit ihrem Instagram-Account verfolgt die Erhardt+Leimer GmbH einen neuen Weg der Kommunikation – modern, digital und erfolgreich. Mit derzeit 103 Auszubildenden in sechs verschiedenen Ausbildungsberufen gehört die Unternehmensgruppe mit Sitz in Augsburg zu einem der größten Ausbildungsbetriebe in Schwaben.

Social-Media-Kanäle sind nicht nur für die Besetzung von Arbeitsplätzen ein wichtiger Baustein. Auch für das Unternehmensimage, die Öffentlichkeitswirksamkeit und die zielgruppenspezifische Ansprache sind sie von großer Bedeutung.

Instagram professionell genutzt

Seit 2016 ist das Unternehmen auf Instagram aktiv und arbeitet heute sehr professionell mit diesem Kanal. Der Instagram-Account „erhardtleimerausbildung“ ist ein Account von Azubis für Azubis. Deshalb liegen die Gestaltung und Pflege des Instagram-Accounts auch in der Verantwortung der Auszubildenden mit Unterstützung eines „Sparring-Teams“. „Unsere Auszubildenden entwickeln sich mit ihrer Verantwortung in diesem Projekt enorm weiter und sammeln Erfahrungen in Selbstorganisation, Terminmanagement, Teamwork, Krisenmanagement und vielem mehr.“, berichtete Ute-Inken Grund während der Online-Veranstaltung. „Die Auszubildenden sind offen, neugierig und kreativ und sind hoch begeistert, das Projekt Instagram mitzugestalten.“

Instagram für KMU: in 5 Schritten zum Ausbildungs-Instagram-Account

Inga Wiedemann erläuterte Schritt für Schritt, mit welchen Fragen und Themen sich Unternehmen auseinandersetzen sollten, bevor sie einen Instagram-Account zur Gewinnung von Azubis erstellen und diesen anschließend mit Einblicken aus Betrieb und Ausbildungsalltag füllen. Die Inhaberin von wortreich beschreibt Instagram als „Medium zum Träumen“: Hier können interessante Einblicke in Unternehmenskultur und Ausbildungsalltag wie auch Inspiration, was Ausbildungsmöglichkeiten und die spätere Weiterentwicklung im Unternehmen angeht, authentisch und zielgruppengerecht gegeben werden.

Mit vielen interessanten Details zur Art der Kommunikation, Instagram-Netiquette und dem Aufbau des eigenen Profils stellte die Inhaberin von wortreich Instagram begeisternd vor. Die eigenen Posts liken? Ein absolutes No-Go, betont Inga Wiedemann. Die TeilnehmerInnen wurden in die „Dos and Don‘ts“ eingeführt und zu mehr Einbindung der eigenen Azubis im Unternehmen motiviert. Denn diese bringen viel Knowhow und Affinität für Social Media mit und fungieren für potenzielle Auszubildende als Influencer aus den eigenen Reihen.

Die Projektpartner

Regio Augsburg Wirtschaft GmbH

Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH ist aktiv in den Bereichen Regionalmarketing und Regionalmanagement für den Wirtschaftsraum Augsburg. Themenschwerpunkte sind A³ Standortmarketing, Fachkräftesicherung, Technologietransfer, Nachhaltigkeit, Unternehmernetzwerke und Stärkung regionaler Identität. Die Gesellschafter sind Stadt Augsburg, Landkreis Augsburg und Landkreis Aichach-Friedberg. Weitere Informationen zur Gesellschaft finden Sie unter www.regio-augsburg-wirtschaft.de.

Eckert Schulen Augsburg

Die Eckert Schulen zählen zu den führenden privaten Unternehmen für berufliche Bildung, Weiterbildung und Rehabilitation in Deutschland. In der über 70-jährigen Firmengeschichte haben knapp 100.000 Menschen einen erfolgreichen Abschluss und damit bessere berufliche Perspektiven erreicht. Bildung vor Ort bieten die Eckert Schulen am Campus in Regenstauf und in ganz Deutschland an. Die Eckert Schulen tragen dazu bei, dass möglichst viele eine qualifizierte Aus- und Weiterbildung erhalten. Das Bildungskonzept „Eckert 360 Grad“ stimmt die unterschiedlichen Lebenskonzepte mit den angestrebten Berufswünschen lückenlos und maßgeschneidert aufeinander ab. Die flexible Kursgestaltung, eine praxisnahe Ausbildung und ein herausragendes technisches Know-how sorgen für eine Erfolgsquote von bis zu 100% und öffnen Türen zu attraktiven Arbeitgebern. Weitere Informationen finden Sie unter www.eckert-schulen.de.

Pressemitteilungen und News Das könnte Sie auch interessieren

Pressemitteilung 26.02.20 Azubimarketing - junge Talente begeistern und gewinnen

Mit welchen Erwartungen starten junge Azubis heute in ihre Ausbildung? Wie gelingt es Unternehmen, den jungen Nachwuchs beim Ankommen im Betrieb zu unterstützen? Wie können diese nachhaltig ans Unternehmen gebunden werden? Die Borscheid + Wenig GmbH, bei der Nachwuchsförderung großgeschrieben ...
Mehr lesen

News Fachkräfte Cross-Mentoring für Start-Ups in Augsburg

Das Cross-Mentoring Augsburg, ein Programm zur unternehmensübergreifenden Führungskräfteentwicklung durch Mentoring, startet im Jahr 2020 in seine 10. Runde. Neu ist, dass es auch die Zielgruppe der Start-ups in der Phase des Unternehmensaufbaus ansprechen soll. Das Ziel ist die Förderung von ...
Mehr lesen

News Fachkräfte Akademika 2019 – Regio Augsburg Wirtschaft GmbH mit Gemeinschaftsstand vor Ort

Die akademika zählt zu den größten und wichtigsten Job-Messen Süddeutschlands und findet in diesem Jahr am 19. und 20. November 2019 auf dem Gelände der Messe Augsburg statt.Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH vertritt den Wirtschaftsraum Augsburg A³ und seine Kernbranchen mit einem ...
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Nachhaltigkeitatlas A³: Gute Beispiele und Angebote für Unternehmen

In der Region gibt es zahlreiche Akteure und Netzwerke, die sich schon heute mit dem zukunftsweisenden Thema Nachhaltigkeit in all seinen Facetten befassen. Die neue Online-Plattform „Nachhaltigkeitsatlas“ führt Good Practice-Beispiele, Experten und Angebote aus der Region zusammen. Das ...
Mehr lesen

News Immobilien Entwicklung im Augsburger Westen

In Augsburg-Kriegshaber entsteht in zwei Bauabschnitten bis Frühjahr 2022 ein Projekt mit Wohn-, Gewerbe- und Büroflächen sowie einer Kita. Kriegshaber liegt im Westen von Augsburg – einem Stadtteil in guter Lage, der derzeit von vielen positiven Entwicklungen geprägt ist. Unter anderem dem ...
Mehr lesen

News Fachkräfte Rückblick: Firmenkontaktmesse fand erstmals virtuell statt

Am vergangenen Mittwoch, dem 12.05.2021, fand die Firmenkontaktmesse Pyramid zum ersten Mal im virtuellen Format statt. Rund 1.500 Studierende der Hochschule Augsburg nutzten die Gelegenheit, um mit Unternehmen aus dem Wirtschaftsraum A³ in Kontakt zu treten. Auch in diesem Jahr war die Regio ...
Mehr lesen

News Innovation Neuer Award: Einreichungsphase des CDR-Awards 2021 startet

Aus dem Programm des Technologietransfer-Kongresses am 13. und 14. Juli 2021. Dr. Imme Witzel, Leiterin der Themenplattform Arbeit 4.0 am ZD.B, wird das Konzept und den Award in einer der Fachsessions vorstellen. 2021 vergibt die Bayern Innovativ GmbH zum ersten Mal gemeinsam mit dem ...
Mehr lesen

News Fachkräfte „Study into the job“ – ein neuer Weg ins Duale Studium bei der FOM Hochschule

Duales Studium, aber noch keinen Ausbildungsplatz? – Kein Problem für die Hochschule für Berufstätige. Aufgrund der aktuellen Corona-Lage beschreitet die FOM Hochschule neue Wege mit einem Sonderprogramm.   „Wir möchten die Chancen der jungen Leute auf eine Ausbildungsstelle und einen ...
Mehr lesen

Pressemitteilung 22.03.2021 Alles digital - Skills und Tipps für Ausbilderinnen und Ausbilder

Die Digitalisierung ändert die Ausbildung nicht schlagartig, sie durchdringt sie vielmehr. Altes verbindet sich mit Neuem. Dieser Prozess wird zusätzlich durch die Corona-Pandemie beschleunigt. Lehre und Lernen findet immer mehr in einem veränderten Rahmen mit neuartigen Methoden, Techniken und ...
Mehr lesen

News Fachkräfte Top-Noten für Hochschule Augsburg im CHE Hochschulranking

Die betriebswirtschaftlichen Studiengänge sowie Internationales Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik der Hochschule Augsburg schneiden bei der Bewertung durch Studierende sehr gut ab. Beim CHE Hochschulranking werden deutschlandweit Hochschulen nach verschiedenen Kriterien von ...
Mehr lesen

News Fachkräfte FOM Hochschule Augsburg führt hybrides Studien-Modell ein

Unabhängig von Corona neben dem Beruf studieren Die FOM setzt in diesem Semester wegen der Corona-bedingten Einschränkungen auf ein hybrides Modell. „Als Präsenzhochschule wollen wir so viele Veranstaltungen wie möglich unter Beachtung der Gesundheitsvorgaben der jeweiligen Bundesländer an ...
Mehr lesen

News Arbeitgeber „Mia san Zukunft“ – ein Angebot für Schüler und Unternehmen

„lokale Wirtschaftshilfe“, wenn Arbeitgeber vom Bäcker bis zum Maschinenbauer sich zusammentun. Für die Job- und Personalsuche nehmen 77 Unternehmen aus dem Landkreis Aichach- Friedberg, Landkreis Neuburg- Schrobenhausen und Umgebung jährlich an den Berufsfindungstagen für Schüler teil. ...
Mehr lesen

Pressekontakt Ihre Ansprechpartnerinnen

Fachkräftesicherung und -marketing

Veronika Wobser

Fachkräftesicherung und -marketing

Lydia Keller

Social Media Wall News aus unseren sozialen Medien

Jetzt anmelden Newsticker-Anmeldung

Hier können Sie den wöchentlichen Newsticker abonnieren. Nach dem Abonnement wird Ihnen jede Woche eine Zusammenfassung aller News der kommenden Woche zugeschickt. So sind Sie immer informiert und up to date!