Pressemitteilung 23.02.2021 Grundstücksvergabe nach Konzept – Augsburg auch nach 500 Jahren auf den Spuren von Jakob Fugger

Vor 500 Jahren hat Jakob Fugger mit der wohl ältesten Sozialsiedlung der Welt in Augsburg ein zukunftsweisendes Modell geschaffen. Noch heute kennzeichnet die Stadt ein innovatives Denken. Das zeigt neben Großprojekten wie dem Augsburg Innovationspark und dem Engagement der Wohnbaugesellschaften in Stadt und Landkreisen ein ganz aktuelles Projekt: Die Stadt Augsburg schreibt im Sheridan Park im Stadtteil Pfersee zum ersten Mal Baufelder im Konzeptvergabeverfahren aus. Nicht das höchste Gebot, sondern die besten Konzepte zählen. Das Bewerbungsverfahren läuft noch bis zum 7. Mai.

1521 stiftete der Kaufmann Jakob Fugger die Fuggerei. Mit ihren 67 Reihenhäusern und 142 Wohnungen sowie einer eigenen Kirche ist die Wohnsiedlung für Bedürftige eine kleine Stadt in der Stadt. Auf dem 15.000 Quadratmeter großen Areal nahe der Augsburger Innenstadt leben noch heute rund 150 Augsburger katholischen Glaubens, die unverschuldet in Not geraten sind. Die Miete entspricht einem Rheinischen Gulden, umgerechnet 0,88 Cent. So hat es der Stifter damals festgelegt – und daran halten seine Nachfahren bis heute fest.

Nicht nur das bürgerschaftliche Engagement des reichen Kaufmanns, auch die Infrastruktur mit ihrer geradlinigen Anordnung von Häusern, Wegen und Plätzen war für die beginnende Frühe Neuzeit fortschrittlich. „Die Fuggerei ist ein Paradebeispiel für den Spirit, der den Wirtschaftsraum Augsburg auch heute auszeichnet“, sagt Andreas Thiel, Geschäftsführer der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH. „Wir sind ein Standort, der innovativ denkt, der Zukunftstechnologien entwickelt – und dabei die Lebensqualität und das Gemeinwohl aber nie aus dem Blick verliert.“

Förderung gemeinschaftsorientierter Wohnprojekte

Bezahlbarer Wohnraum und neue Wohnformen spielen in diesem Kontext eine entscheidende Rolle, heute genauso wie vor 500 Jahren. Auf dem Sheridan-Areal im Westen Augsburgs schreibt die Stadt zum ersten Mal vier Baufelder im Konzeptvergabeverfahren aus. Das bedeutet: Nicht der Preis, sondern die besten Konzepte entscheiden. Die Bewerbungsphase ist bereits gestartet und läuft noch bis zum 7. Mai 2021. Eine Auswahl ist für September 2021 geplant.

Die Art des Vergabeverfahrens fördert insbesondere gemeinschaftsorientierte Wohnprojekte. Interessierte können sich als Baugemeinschaften zusammenschließen und sich mit ihrem Konzept auf ein Grundstück bewerben. So werden von Anfang an funktionierende Nachbarschaften und eine hohe Identifikation mit dem Quartier gestärkt. Nicht nur die Qualität des Konzeptes und die Einbindung künftiger Bewohner in die Planung spielen bei der Auswahl eine Rolle, sondern auch die Frage, welchen Beitrag das Projekt für das Quartier und die Stadtgesellschaft leistet. Dazu gehören zum Beispiel Wohnkonzepte im Sinne der Inklusion und Integration, die ökologische Ausrichtung der Bauvorhaben oder vielfältige Nutzungsmöglichkeiten zur Förderung lebendiger Nachbarschaften.

Wohnbaugesellschaften leisten wichtigen Beitrag

Einen wichtigen Beitrag für dauerhaft bezahlbaren Wohnraum leisten die Wohnbaugesellschaften in Stadt und Landkreis Augsburg sowie im Landkreis Aichach-Friedberg. In mehr als 10.000 Wohnungen bietet das Wohnungsunternehmen der Stadt Augsburg über 21.000 Menschen ein Zuhause und ist damit Augsburgs größter Vermieter. Aktuell befinden sich 343 Wohnungen mit einem Investitionsvolumen von 129 Millionen Euro im Bau. Darüber hinaus plant die Wohnbaugruppe, noch in diesem Jahr mit dem Bau von 318 neuen Wohnungen zu beginnen.

Die Wohnbaugesellschaften in den Landkreisen tragen zusätzlich dazu bei, den angespannten Wohnungsmarkt zu entlasten und ein stabiles soziales Gleichgewicht in der Region sicherzustellen. Die Wohnungsbau GmbH für den Landkreis Augsburg (WBL) verfügt derzeit über einen Wohnungsbestand von knapp 4.900 eigenen Mietwohnungen. Großen Wert legt die WBL dabei auf Modernisierungs- und Instandhaltungsmaßnahmen, insbesondere im Bereich der Energieeinsparung. Jahr für Jahr fließen rund 10 Millionen Euro allein in den Erhalt der Wohnanlagen. Um die gestiegenen Erwartungen an Komfort und Lebensqualität zu erfüllen, hat auch die Wohnbau GmbH für den Landkreis Aichach-Friedberg in den vergangenen Jahren in die Modernisierung investiert. Ihr Bestand umfasst derzeit rund 350 Wohnungen – ein Zuhause für mehr als 1.000 Kinder, Frauen und Männer.

Zur A³ Standortkampagne

Der Wirtschaftsraum Augsburg hat in den letzten zehn Jahren eine hervorragende Entwicklung in wirtschaftlicher Hinsicht wie auch in vielen anderen Aspekten durchlaufen. Die Region Augsburg ist eine echte Alternative zu anderen Regionen. Die Bedingungen für Investitionen, Ansiedlungen, Arbeiten und Leben sind oft (überraschend) besser als anderswo. Dies überregional bekannter zu machen, ist das Ziel der A³ Standortkampagne – eine crossmediale PR- und Marketingkampagne mit dem Fokus Immobilienmarkt. Weitere Informationen finden Sie unter www.wirmachendiezukunftbesser.de.

Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH …

 ... ist die Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Stadt Augsburg und der Landkreise Augsburg und Aichach-Friedberg. Neben Standortmarketing und der Stärkung regionaler Identität sind unsere Schwerpunkte Fachkräftesicherung und -marketing, Innovation & Technologietransfer, Nachhaltiges Wirtschaften & Green Economy sowie – neu – Gesundheitswirtschaft.

 

Vor 500 Jahren hat Jakob Fugger mit der wohl ältesten Sozialsiedlung der Welt in Augsburg ein zukunftsweisendes Modell geschaffen. Noch heute kennzeichnet die Stadt ein innovatives Denken. Das zeigt neben Großprojekten wie dem Augsburg Innovationspark und dem Engagement der Wohnbaugesellschaften in Stadt und Landkreisen ein ganz aktuelles Projekt: Die Stadt Augsburg schreibt im Sheridan Park im Stadtteil Pfersee zum ersten Mal Baufelder im Konzeptvergabeverfahren aus. Nicht das höchste Gebot, sondern die besten Konzepte zählen. Das Bewerbungsverfahren läuft noch bis zum 7. Mai.

1521 stiftete der Kaufmann Jakob Fugger die Fuggerei. Mit ihren 67 Reihenhäusern und 142 Wohnungen sowie einer eigenen Kirche ist die Wohnsiedlung für Bedürftige eine kleine Stadt in der Stadt. Auf dem 15.000 Quadratmeter großen Areal nahe der Augsburger Innenstadt leben noch heute rund 150 Augsburger katholischen Glaubens, die unverschuldet in Not geraten sind. Die Miete entspricht einem Rheinischen Gulden, umgerechnet 0,88 Cent. So hat es der Stifter damals festgelegt – und daran halten seine Nachfahren bis heute fest.

Nicht nur das bürgerschaftliche Engagement des reichen Kaufmanns, auch die Infrastruktur mit ihrer geradlinigen Anordnung von Häusern, Wegen und Plätzen war für die beginnende Frühe Neuzeit fortschrittlich. „Die Fuggerei ist ein Paradebeispiel für den Spirit, der den Wirtschaftsraum Augsburg auch heute auszeichnet“, sagt Andreas Thiel, Geschäftsführer der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH. „Wir sind ein Standort, der innovativ denkt, der Zukunftstechnologien entwickelt – und dabei die Lebensqualität und das Gemeinwohl aber nie aus dem Blick verliert.“

Förderung gemeinschaftsorientierter Wohnprojekte

Bezahlbarer Wohnraum und neue Wohnformen spielen in diesem Kontext eine entscheidende Rolle, heute genauso wie vor 500 Jahren. Auf dem Sheridan-Areal im Westen Augsburgs schreibt die Stadt zum ersten Mal vier Baufelder im Konzeptvergabeverfahren aus. Das bedeutet: Nicht der Preis, sondern die besten Konzepte entscheiden. Die Bewerbungsphase ist bereits gestartet und läuft noch bis zum 7. Mai 2021. Eine Auswahl ist für September 2021 geplant.

Die Art des Vergabeverfahrens fördert insbesondere gemeinschaftsorientierte Wohnprojekte. Interessierte können sich als Baugemeinschaften zusammenschließen und sich mit ihrem Konzept auf ein Grundstück bewerben. So werden von Anfang an funktionierende Nachbarschaften und eine hohe Identifikation mit dem Quartier gestärkt. Nicht nur die Qualität des Konzeptes und die Einbindung künftiger Bewohner in die Planung spielen bei der Auswahl eine Rolle, sondern auch die Frage, welchen Beitrag das Projekt für das Quartier und die Stadtgesellschaft leistet. Dazu gehören zum Beispiel Wohnkonzepte im Sinne der Inklusion und Integration, die ökologische Ausrichtung der Bauvorhaben oder vielfältige Nutzungsmöglichkeiten zur Förderung lebendiger Nachbarschaften.

Wohnbaugesellschaften leisten wichtigen Beitrag

Einen wichtigen Beitrag für dauerhaft bezahlbaren Wohnraum leisten die Wohnbaugesellschaften in Stadt und Landkreis Augsburg sowie im Landkreis Aichach-Friedberg. In mehr als 10.000 Wohnungen bietet das Wohnungsunternehmen der Stadt Augsburg über 21.000 Menschen ein Zuhause und ist damit Augsburgs größter Vermieter. Aktuell befinden sich 343 Wohnungen mit einem Investitionsvolumen von 129 Millionen Euro im Bau. Darüber hinaus plant die Wohnbaugruppe, noch in diesem Jahr mit dem Bau von 318 neuen Wohnungen zu beginnen.

Die Wohnbaugesellschaften in den Landkreisen tragen zusätzlich dazu bei, den angespannten Wohnungsmarkt zu entlasten und ein stabiles soziales Gleichgewicht in der Region sicherzustellen. Die Wohnungsbau GmbH für den Landkreis Augsburg (WBL) verfügt derzeit über einen Wohnungsbestand von knapp 4.900 eigenen Mietwohnungen. Großen Wert legt die WBL dabei auf Modernisierungs- und Instandhaltungsmaßnahmen, insbesondere im Bereich der Energieeinsparung. Jahr für Jahr fließen rund 10 Millionen Euro allein in den Erhalt der Wohnanlagen. Um die gestiegenen Erwartungen an Komfort und Lebensqualität zu erfüllen, hat auch die Wohnbau GmbH für den Landkreis Aichach-Friedberg in den vergangenen Jahren in die Modernisierung investiert. Ihr Bestand umfasst derzeit rund 350 Wohnungen – ein Zuhause für mehr als 1.000 Kinder, Frauen und Männer.

Zur A³ Standortkampagne

Der Wirtschaftsraum Augsburg hat in den letzten zehn Jahren eine hervorragende Entwicklung in wirtschaftlicher Hinsicht wie auch in vielen anderen Aspekten durchlaufen. Die Region Augsburg ist eine echte Alternative zu anderen Regionen. Die Bedingungen für Investitionen, Ansiedlungen, Arbeiten und Leben sind oft (überraschend) besser als anderswo. Dies überregional bekannter zu machen, ist das Ziel der A³ Standortkampagne – eine crossmediale PR- und Marketingkampagne mit dem Fokus Immobilienmarkt. Weitere Informationen finden Sie unter www.wirmachendiezukunftbesser.de.

Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH …

 ... ist die Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Stadt Augsburg und der Landkreise Augsburg und Aichach-Friedberg. Neben Standortmarketing und der Stärkung regionaler Identität sind unsere Schwerpunkte Fachkräftesicherung und -marketing, Innovation & Technologietransfer, Nachhaltiges Wirtschaften & Green Economy sowie – neu – Gesundheitswirtschaft.

 

Download Presseunterlagen

Download PM 2/2021 Grundstücksvergabe nach Konzept

Hier können Sie die Pressemitteilung als PDF herunterladen.

Herunterladen

Download Digitale Pressemappe Wirtschaftsraum Augsburg

Hier können Sie die digitale Pressemappe zum Wirtschaftsraum Augsburg als PDF herunterladen.

Herunterladen

Download Bildmaterial PM 2/2021 Grundstücksvergabe nach Konzept

Bildunterschrift: Die Fuggerei feiert im Jahr 2021 500-jähriges Jubiläum.

Bild: Fuggerei Augsburg/Eckhart Matthäus

Herunterladen

Download A³ Logopaket (CMYK)

Die Logos stehen Ihnen in Druckqualität als CMYK  in folgenden Dateiformaten zur Verfügung:
EPS , JPEG und TIF.

Nutzungsrechte und Verwendungshinweise: siehe ReadMe-Datei.

Herunterladen

Pressekontakt Ihr Ansprechpartner

Pressemitteilungen und News Das könnte Sie auch interessieren

Newsticker A³ A³ Newsticker

Mehr lesen

Newsticker A³ A³ Newsticker

Mehr lesen

Newsticker A³ A³ Newsticker

Mehr lesen

Förderinformationen Mit freundlicher Unterstützung von

Die Entwicklung dieser Webseite wurde mit Fördermitteln des Bayerischen Staatsministeriums der Finanzen und für Heimat im Rahmen des Projekts Regionale Identität bezuschusst.
Mehr lesen

Gendererklärung

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung der Sprachformen männlich, weiblich und divers (m/w/d) verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter. Die verkürzte Sprachform hat ausschließlich redaktionelle Gründe und ... mehr
Mehr lesen

Wir freuen uns auf Sie! Hier lesen Sie den Anfahrtsplan zur Regio Augsburg Wirtschaft GmbH mit Sitz in der Karlstraße 2, 86150 Augsburg.

von der A 8 aus der Richtung München kommend: Ausfahrt Augsburg Ost Richtung Stadtmitte über die Neuburger- und Lechhauserstrasse am Jakobertor rechts abbiegen in die Pilgerhausstrasse geradeaus den Leonhardsberg hochfahren nach der Kreuzung befindet sich am Anfang der Karlstrasse auf der ... mehr
Mehr lesen

Newsticker A³ A³ Newsticker

Mehr lesen

A³ Newsletter Anmeldung zu unseren A³ Newslettern

Sie möchten zu den Aktivitäten der Regio und zu Wirtschaftsnachrichten aus der Region A³ auf dem Laufenden bleiben? Mit unseren E-Mail-Newslettern bleiben Sie immer up to date. 
Mehr lesen

Standort mit nachhaltiger Perspektive Lektüren rund um A³

Hier finden Sie unsere gesamten Publikationen. Neben dem ahochdrei Magazin und Fachpublikationen sind hier auch unsere Logos und weitere Imagebilder verfügbar. 
Mehr lesen

Jetzt einreichen Veranstaltung einreichen

Mehr lesen

Standort mit nachhaltiger Perspektive Erfolge, die in ihrer Summe Einzigartig sind.

Lesen Sie in spannenden und informativen Storys, was die Region so einzigartig macht. Von innovativen Unternehmen, über erfolgreiche Kooperationen bis hin zu einzigartigen Orten – Sie werden überrascht sein, was die Region alles zu bieten hat.
Mehr lesen

Standort mit nachhaltiger Perspektive Lernen Sie die Region kennen

Hier erfahren Sie Neues und Interessantes aus dem Wirtschaftsraum Augsburg A³. Bleiben Sie immer Up-to-Date mit unserem Newsletter oder stöbern Sie einfach auf dieser Seite. Sie werden überrascht sein, was die Region zu bieten hat!
Mehr lesen

Social Media Wall News aus unseren sozialen Medien

Jetzt anmelden Newsticker-Anmeldung

Hier können Sie den wöchentlichen Newsticker abonnieren. Nach dem Abonnement wird ihnen jede Woche eine Zusammenfassung aller News der kommenden Woche zugeschickt. So sind Sie immer informiert und up-to-date!