News Innovation REACT-EU Förderprojekte 2022: Digitalisierung im Mittelstand ermöglichen

Assistenzsysteme, künstliche Intelligenz und Online-Handel sind nur wenige der zahlreichen Technologien, die im Zuge der Corona-Pandemie an Bedeutung gewonnen haben. Nicht selten tun sich viele kleine und mittelständische Unternehmen schwer, die Chancen der Digitalisierung für eigene Geschäftsprozesse zu nutzen. Seit Beginn dieses Jahres fördert das Bayerische Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales und der ESF Bayern im Rahmen der REACT-EU Förderung zwei Projekte für betroffene Unternehmen in Bayern – mit dem Ziel, diese bei der Digitalisierung zu unterstützen.

Um eine individuelle Digitalstrategie für die teilnehmenden Unternehmen konzipieren zu können, wird zunächst der jeweilige „Digitale Reifegrad“ analysiert. Im Anschluss geben Experten ihr Wissen zu technologischen Grundlagen und Trends rund um das Thema Digitalisierung von Geschäftsprozessen weiter. Im weiteren Verlauf wird gemeinschaftlich an der schrittweisen Konzeption Ihrer individuellen Digitalstrategie gearbeitet, bis diese schließlich umgesetzt wird.

REACT-EU Förderprojekte für unterschiedliche Kompetenzstufen

Begleitet werden die TeilnehmerInnen in zahlreichen Themen-Seminaren durch ausgewiesene Digitalisierungsexperten aus Wissenschaft und Praxis sowie erfahrenen Business Coaches. Einen wichtigen Bestandteil der Projektarbeit bildet dabei der Erfahrungsaustausch innerhalb der Projektgruppe. Die im Rahmen der REACT-EU Förderung angebotenen Projekte bedienen zwei unterschiedliche Zielgruppen: Der Fokus des "Digitalisierungsbasis 2.0 (Basics)“ liegt auf der Vermittlung der wichtigsten Grundlagen. Dementsprechend eignet sich dieses Projekt für Unternehmen, die beim Thema Digitalisierung noch am Anfang stehen. Das Angebot „Digitalisierungspotenziale 2.0 (Potentials)“ richtet sich hingegen an Unternehmen, die bereits erste Schritte in Richtung Digitalisierung unternommen haben und über ein Basiswissen verfügen. Sie können mithilfe des Potentials-Förderprojekts herausarbeiten, wie sie weitere Chancen und Risiken der Digitalisierung erkennen und nutzen können.

Kostenlos und digital zugänglich

Bis zu 120 Unternehmen sollen durch die Projekte des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales und durch den ESF Bayern aus Mitteln von REACT-EU gefördert werden. Um eine vertrauliche Zusammenarbeit zwischen gleichgesinnten Unternehmen zu gewährleisten, sollen die Projektgruppen branchenübergreifend und interdisziplinär zusammengesetzt werden. Durch das ausschließlich digitale Format ist die Teilnahme von Unternehmen aus ganz Bayern möglich.

Für die REACT-EU- Projekte können sich Unternehmen aller Größen und Branchen kostenlos anmelden. Weitere Informationen zum Projekt und zur Anmeldung gibt es hier.

 

Assistenzsysteme, künstliche Intelligenz und Online-Handel sind nur wenige der zahlreichen Technologien, die im Zuge der Corona-Pandemie an Bedeutung gewonnen haben. Nicht selten tun sich viele kleine und mittelständische Unternehmen schwer, die Chancen der Digitalisierung für eigene Geschäftsprozesse zu nutzen. Seit Beginn dieses Jahres fördert das Bayerische Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales und der ESF Bayern im Rahmen der REACT-EU Förderung zwei Projekte für betroffene Unternehmen in Bayern – mit dem Ziel, diese bei der Digitalisierung zu unterstützen.

Um eine individuelle Digitalstrategie für die teilnehmenden Unternehmen konzipieren zu können, wird zunächst der jeweilige „Digitale Reifegrad“ analysiert. Im Anschluss geben Experten ihr Wissen zu technologischen Grundlagen und Trends rund um das Thema Digitalisierung von Geschäftsprozessen weiter. Im weiteren Verlauf wird gemeinschaftlich an der schrittweisen Konzeption Ihrer individuellen Digitalstrategie gearbeitet, bis diese schließlich umgesetzt wird.

REACT-EU Förderprojekte für unterschiedliche Kompetenzstufen

Begleitet werden die TeilnehmerInnen in zahlreichen Themen-Seminaren durch ausgewiesene Digitalisierungsexperten aus Wissenschaft und Praxis sowie erfahrenen Business Coaches. Einen wichtigen Bestandteil der Projektarbeit bildet dabei der Erfahrungsaustausch innerhalb der Projektgruppe. Die im Rahmen der REACT-EU Förderung angebotenen Projekte bedienen zwei unterschiedliche Zielgruppen: Der Fokus des "Digitalisierungsbasis 2.0 (Basics)“ liegt auf der Vermittlung der wichtigsten Grundlagen. Dementsprechend eignet sich dieses Projekt für Unternehmen, die beim Thema Digitalisierung noch am Anfang stehen. Das Angebot „Digitalisierungspotenziale 2.0 (Potentials)“ richtet sich hingegen an Unternehmen, die bereits erste Schritte in Richtung Digitalisierung unternommen haben und über ein Basiswissen verfügen. Sie können mithilfe des Potentials-Förderprojekts herausarbeiten, wie sie weitere Chancen und Risiken der Digitalisierung erkennen und nutzen können.

Kostenlos und digital zugänglich

Bis zu 120 Unternehmen sollen durch die Projekte des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales und durch den ESF Bayern aus Mitteln von REACT-EU gefördert werden. Um eine vertrauliche Zusammenarbeit zwischen gleichgesinnten Unternehmen zu gewährleisten, sollen die Projektgruppen branchenübergreifend und interdisziplinär zusammengesetzt werden. Durch das ausschließlich digitale Format ist die Teilnahme von Unternehmen aus ganz Bayern möglich.

Für die REACT-EU- Projekte können sich Unternehmen aller Größen und Branchen kostenlos anmelden. Weitere Informationen zum Projekt und zur Anmeldung gibt es hier.

 

Newsblog Das könnte Sie auch interessieren

News Innovation Silicon Valley nun auch im Augsburg Innovationspark – Eröffnung von VELO 3D

Im Juni eröffnet das junge amerikanische High-Tech-Unternehmen VELO 3D aus dem Silicon Valley am Technologiezentrum Augsburg ein neues ‘European Technology Center‘. Das Unternehmen entwickelte einen völlig neuen Ansatz für den 3D-Druck von Metall für die Fertigungstechnik von morgen. ...
Mehr lesen

Feedback von Praktiker:innen gesucht Umfrage zu New Digital Work

Die Augsburger Projektgruppe Wirtschaftsinformatik des Fraunhofer FIT beschäftigt sich derzeit mit der Untersuchung von New Digital Work - Unternehmen und Organisationen sind eingeladen sich an der aktuellen Online-Befragung zu beteiligen. New Digital Work ist die Bezeichnung eines durch die ...
Mehr lesen

News Innovation Erfolgreich im IoT - Anwendungsbeispiele aus der Praxis

Aus dem Programm des Technologietransfer-Kongresses. Ein Gastbeitrag von Tobias Heyne und Dr. Sebastian Heger, tresmo GmbH. Ein kritischer Erfolgsfaktor für Unternehmen ist häufig der Schritt weg von reinen Produkten, hin zu hybriden Produkt-Service-Angeboten. Expert:innen sprechen von ...
Mehr lesen

News Innovation Die Welt im Umbruch - Transformationskompetenz als elementarer Wettbewerbsfaktor

Aus dem Programm des Technologietransfer-Kongresses. Ein Gastbeitrag der Köhninger GmbH. Die Welt ist im Umbruch. Die Krisen wechseln einander immer rascher ab, und eine klare Aussage über die Zukunft fällt uns allen nicht leicht. Unsichere Zeiten zeichnen sich dadurch aus, dass sie wenige ...
Mehr lesen

News Innovation Data Bias: designing for defaults

Aus dem Programm des Technologietransfer-Kongresses am 04. Mai 2022. Ein Gastbeitrag von Irena Reitz, Peerigon GmbH. 1,77 Meter groß, im mittleren Alter, 76 Kilogramm auf der Waage, nicht-menstruierend, weiß. Mal ganz unvoreingenommen gefragt: Trifft eines oder mehrere der aufgezählten ...
Mehr lesen

News Innovation Mittelstand-Digital Zentrum Augsburg startet mit zahlreichen kostenfreien Angeboten

In den Schwerpunktbereichen  „Nachhaltigkeit“, „Digitale Strategien“, „Künstliche Intelligenz“, „Arbeit 4.0“, „Finanzen 4.0“ und „Vernetzte Produktion & Logistik“ unterstützt das neue Mittelstand-Digital Zentrum Augsburg Unternehmen bei der Digitalisierung - vor Ort ...
Mehr lesen

News Innovation SPIKe: Hochschule Augsburg startet Projekt im KI-Produktionsnetzwerk

Aus dem Programm des Technologietransfer-Kongresses am 04. Mai 2022. Mit einer zusätzlichen Fördersumme von knapp einer Million Euro startet die Hochschule Augsburg das Großprojekt SPIKe im Rahmen des KI-Produktionsnetzwerks. Im Projekt SPIKe werden Neuerungen in den Bereichen Prozesse, ...
Mehr lesen

News Innovation KI-Produktionsnetzwerk seit einem Jahr in Augsburg

Aus dem Programm des Technologietransfer-Kongresses am 04. Mai 2022. Das KI-Produktionsnetzwerk Augsburg startete im Januar 2021 mit dem Ziel, die Produktion und Automation von Unternehmen in ganz Bayern mit Methoden der künstlichen Intelligenz (KI) wettbewerbs- und zukunftsfähig zu halten. Der ...
Mehr lesen

News Immobilien Storebox eröffnet Standort in Augsburg

In Zeiten des Wohnraummangels hat sich Platz zu einem Luxusgut entwickelt. Mit der Storebox-Erföffnung in Haunstetten reagiert Augsburg auf die wachsende Nachfrage an Selfstorage-Angeboten. Der österreichische Local-Selfstorage Marktführer der DACH-Region vermietet hier fortan Stauraum an ...
Mehr lesen

News Fachkräfte Cross-Mentoring Augsburg startet in die 12. Runde

Cross Consult und seine Kooperationspartner laden Unternehmen und Startups zum Power Prep, der virtuellen Informationsveranstaltung, am 14.03.2022 von 09:00 bis 10:30 Uhr ein. Auch in der Pandemie haben die Tandems im Programm einen wertvollen und gewinnbringenden Austausch gestaltet und die ...
Mehr lesen

News Innovation Die Produktion der Zukunft: ausfalltolerant und selbstorganisiert?

Wenn sich heutzutage in einer Produktionsanlage etwas verzögert – eine Maschine fällt aus, eine Anlage muss auf ein neues Produkt eingestellt werden – dann kostet das Zeit, Geld und Ressourcen. Im schlimmsten Fall stehen die Bänder still. Damit das in Zukunft nicht passiert, befassen sich ...
Mehr lesen

News Innovation WOGRA AG und DLR forschen an KI-Anwendung für die Produktion

Die WOGRA AG aus Gersthofen und das Zentrum für Leichtbauproduktionstechnologie des DLR im Augsburg Innovationspark entwickeln in einem gemeinsamen Forschungsprojekt eine KI-Cloud-Applikation, die Unternehmen bei der Optimierung ihrer Produktionsprozesse unterstützen soll. Im August 2021 fiel ...
Mehr lesen

Newsblog Weitere News aus der Region

News Innovation Silicon Valley nun auch im Augsburg Innovationspark – Eröffnung von VELO 3D

Pressemitteilung 25.05.2022 Unternehmen und Unimedizin im Austausch

Pressemitteilung vom 24.05.2022 Immobilienmarktreport Wirtschaftsraum Augsburg: Blick nach vorne

News Fachkräfte Firmenkontaktmesse Pyramid 2022: Regio Augsburg Wirtschaft GmbH vertritt Wirtschaftsraum A³ und seine Kernbranchen mit Messestand

Pressemitteilung 20.05.2022 A³ Wirtschaftsdialog in Friedberg: Azubimarketing gestalten

News Nachhaltigkeit Rückblick Augsburger Zukunftspreise 2021 – Bewerbung für 2022 bis 31.05. möglich

News Arbeitgeber Erfolgreiche Inklusion leicht gemacht: Neuer umfassender Service für Arbeitgeber

Feedback von Praktiker:innen gesucht Umfrage zu New Digital Work

News Arbeitgeber Innovative Konzepte zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf gesucht

Pressemitteilung 06.05.2022 Technologietransfer-Kongress 2022: Netzwerken mit über 300 Gästen

News Innovation Im Rahmen einer neuen Ausschreibungsrunde fördert das bidt interdisziplinäre Forschungsprojekte zum digitalen Wandel

Social Media Wall News aus unseren sozialen Medien

Jetzt anmelden Newsticker-Anmeldung

Hier können Sie den wöchentlichen Newsticker abonnieren. Nach dem Abonnement wird Ihnen jede Woche eine Zusammenfassung aller News der kommenden Woche zugeschickt. So sind Sie immer informiert und up to date!