A³ Klimaneutral Start des neuen IHK-Netzwerks „Klimaneutrale und nachhaltige Produktion"

Auftakt mit einer Veranstaltung bei der Green Factory der Alois Müller GmbH, Ungerhausen

Das IHK-Netzwerk „Gewässer- und Immissionsschutz" erfuhr eine zeitgemäße Ausrichtung auf die neuen Schwerpunkte "Klimaneutralität" und "Nachhaltigkeit". Die neue Bezeichnung als "Netzwerks Klimaneutrale und nachhaltige Produktion" trägt dieser Neuausrichtung Rechnung. Die Mitglieder des Netzwerks trafen sich nun unter fachlicher Leitung des KUMAS e. V. am 7. April in der Green Factory der Alois Müller GmbH in Ungerhausen. Der Vorsitzende des Netzwerks, Dr. Markus Leirer und KUMAS-Geschäftsführer Thomas Nieborowsky konnten vor Ort rund 30 Teilnehmer begrüßen.

Thematischer Schwerpunkt des Treffens waren die Themen "CO2-neutrale Produktion durch erneuerbare Energien, intelligente Vernetzung und Demand-Site Management", "Optimierter Energieeinsatz in der Produktion durch digitales Lastenmanagement" und die "Nachhaltige und glaubwürdige Positionierung als "Soziales Unternehmen"am Beispiel von Bildungsprojekten".

Vorstellung von konkreten Initiativen zu Umwelt- und Klimaschutz  

Der Geschäftsführer der Alois Müller GmbH, Andreas Müller, stellte das Energie- und Nachhaltigkeitskonzept am Standort Ungerhausen in einem engagierten Vortrag vor. Durch den Einsatz erneuerbarer Energien und die energieflexible Produktionsweise kann die Energieversorgung am Standort Ungerhausen zu rund 95 % klimaneutral sichergestellt werden. Peter Waizenegger vom Tochterunternehmen e-con AG aus Memmingen stellte das dazu installierte digitale Lastenmanagement im Detail vor. Angelika Jacobi und Katrin Halboth von der PATRIZIA Foundation aus Augsburg stellten ihre Aktivitäten rund um die Erfüllung von Nachhaltigkeitsaspekten im Rahmen des sozialen Engagements von Unternehmen am Beispiel eines Bildungsprojekts vor.

Stefanie Haug von der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH und Thomas Nieborowsky stellten das neue Projekt "A³ klimaneutral" vor, bei dem sich Unternehmen freiwillig dazu verpflichten, möglichst bis zum Jahr 2030 klimaneutral zu werden. KUMAS e. V. führt hierzu flankierend Online-Workshops durch, in denen Unternehmen aktuelles Wissen zu Klimaschutzinstrumenten vermittelt wird.

Nach einer ausführlichen Fachdiskussion hatten die Teilnehmer noch Gelegenheit, die Energiezentrale des Werks in Ungerhausen in Augenschein zu nehmen. Das nächste Treffen des Netzwerks findet voraussichtlich am 27. September 2022 statt. Einladungen ergehen rechtzeitig an die Netzwerkmitglieder.

Auftakt mit einer Veranstaltung bei der Green Factory der Alois Müller GmbH, Ungerhausen

Das IHK-Netzwerk „Gewässer- und Immissionsschutz" erfuhr eine zeitgemäße Ausrichtung auf die neuen Schwerpunkte "Klimaneutralität" und "Nachhaltigkeit". Die neue Bezeichnung als "Netzwerks Klimaneutrale und nachhaltige Produktion" trägt dieser Neuausrichtung Rechnung. Die Mitglieder des Netzwerks trafen sich nun unter fachlicher Leitung des KUMAS e. V. am 7. April in der Green Factory der Alois Müller GmbH in Ungerhausen. Der Vorsitzende des Netzwerks, Dr. Markus Leirer und KUMAS-Geschäftsführer Thomas Nieborowsky konnten vor Ort rund 30 Teilnehmer begrüßen.

Thematischer Schwerpunkt des Treffens waren die Themen "CO2-neutrale Produktion durch erneuerbare Energien, intelligente Vernetzung und Demand-Site Management", "Optimierter Energieeinsatz in der Produktion durch digitales Lastenmanagement" und die "Nachhaltige und glaubwürdige Positionierung als "Soziales Unternehmen"am Beispiel von Bildungsprojekten".

Vorstellung von konkreten Initiativen zu Umwelt- und Klimaschutz  

Der Geschäftsführer der Alois Müller GmbH, Andreas Müller, stellte das Energie- und Nachhaltigkeitskonzept am Standort Ungerhausen in einem engagierten Vortrag vor. Durch den Einsatz erneuerbarer Energien und die energieflexible Produktionsweise kann die Energieversorgung am Standort Ungerhausen zu rund 95 % klimaneutral sichergestellt werden. Peter Waizenegger vom Tochterunternehmen e-con AG aus Memmingen stellte das dazu installierte digitale Lastenmanagement im Detail vor. Angelika Jacobi und Katrin Halboth von der PATRIZIA Foundation aus Augsburg stellten ihre Aktivitäten rund um die Erfüllung von Nachhaltigkeitsaspekten im Rahmen des sozialen Engagements von Unternehmen am Beispiel eines Bildungsprojekts vor.

Stefanie Haug von der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH und Thomas Nieborowsky stellten das neue Projekt "A³ klimaneutral" vor, bei dem sich Unternehmen freiwillig dazu verpflichten, möglichst bis zum Jahr 2030 klimaneutral zu werden. KUMAS e. V. führt hierzu flankierend Online-Workshops durch, in denen Unternehmen aktuelles Wissen zu Klimaschutzinstrumenten vermittelt wird.

Nach einer ausführlichen Fachdiskussion hatten die Teilnehmer noch Gelegenheit, die Energiezentrale des Werks in Ungerhausen in Augenschein zu nehmen. Das nächste Treffen des Netzwerks findet voraussichtlich am 27. September 2022 statt. Einladungen ergehen rechtzeitig an die Netzwerkmitglieder.

Newsblog Das könnte Sie auch interessieren

NEWS Nachhaltiges wirtschaften KUMAS UMWELTNETZWERK bei „Woche der Umwelt“ in Berlin

Am 4. und 5. Juni findet in Berlin die „Woche der Umwelt“ statt. Es laden der Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und die Deutsche Bundesstiftung (DBU) zur Veranstaltung ein. Hier werden Projekte zum Thema Umweltschutz vorgestellt. Einige Mitglieder des Kompetenzzentrums Umwelt e. V. (KUMAS) nehmen dieses Jahr wieder teil. ... mehr
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Flottes Gewerbe - Jetzt bewerben beim E-Lastenradtest für Gewerbe

Mit dem Projekt "flottes Gewerbe" bietet die Stadt Augsburg einen fünfwöchigen E-Lastenradtest für Unternehmen und Gewerbetreibende. Jetzt bewerben! ... mehr
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Augsburger Zukunftspreis 2024

Insgesamt sechs Preise zu je 1.000 Euro werden in diesem Jahr vergeben. Die Bewertung der Projekte orientiert sich an den offiziellen Augsburger Nachhaltigkeitszielen, den 20 „Zukunftsleitlinien für Augsburg“. ... mehr
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Regio Augsburg goes FC Augsburg

Die beiden Mannschaften trennten sich 1:1 Unentschieden, wodurch der FCA weiterhin auf eine Qualifikation für das Internationale Geschäft hoffen kann. ... mehr
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Erstes Lifeguide Netzwerktreffen in Augsburg

Ende 2023 durften Vertreterinnen und Vertreter vom Lifeguide Region Augsburg e. V. den mit 10.000 Euro dotierten Umweltpreis der bayerischen Landesstiftung entgegennehmen. Anlass genug, dies gebührend zu feiern. In einem ersten Lifeguide Netzwerktreffen kamen im Sensemble Theater in Augsburg über 50 Menschen zusammen. ... mehr
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Erste Befragungsrunde des Nachhaltigkeitsmonitors abgeschlossen

Über 100 auswertbare Fragebögen brachte die erste Befragungsrunde des Nachhaltigkeitsmonitors. Die Auswertung durch die Technische Hochschule Augsburg (THA) läuft derzeit. Die Ergebnisse sollen Aufschluss darüber bringen, wie der Status Quo in Sachen Nachhaltigkeit im Wirtschaftsraum Augsburg ist. Daraus werden im nächsten Schritt Handlungsempfehlungen abgeleitet. ... mehr
Mehr lesen

A³ Goes Berlin Stefanie Winter und Stefanie Haug als Referentinnen in Berlin

A³ goes Berlin als Teil des Deutschen Fachkräftekongresses vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales. Stefanie Winter und Stefanie Haug waren Ende Februar als Referentinnen für die Themen Fachkräfte und nachhaltiges Wirtschaften eingeladen. ... mehr
Mehr lesen

Pressemitteilung 04.03.2024 ÖKOPROFIT®-Runde 2024 startet

In acht Workshops bearbeiten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer für sie relevante Umweltthemen. In Vorträgen und mit Erfahrungsaustausch, auch zu konkreten Beispielen, wird das erforderliche Wissen vermittelt. Vier betriebsspezifische Beratungen bilden das Herzstück von ÖKOPROFIT®. ... mehr
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Förderung für Öko-Kleinprojekte 2024

Für das Jahr 2024 plant die Öko-Modellregion Stadt.Land.Augsburg die Förderung eines „Verfügungsrahmens Ökoprojekte“ zu beantragen. Diese wird beim Amt für Ländliche Entwicklung (ALE) Schwaben eingereicht. ... mehr
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Zubau von Solaranlagen auf Rekordhoch

Neuer Rekord! Über 1.000 Photovoltaik-Anlagen wurden 2023 in Augsburg auf und an Gebäuden neu installiert. Das entspricht der Menge an neuen PV-Anlagen in den Jahren 2013 bis 2019 zusammen.  Solarenergie ist die Energie der Sonnenstrahlung, die technisch genutzt werden kann, vor allem zur ... mehr
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Ausschreibung des Bundespreis Ecodesign

Seit dem Jahr 2012 wird der Wettbewerb durch das Bundesumweltministerium und das Umweltbundesamt in Kooperation mit dem Internationalen Design Zentrum Berlin ausgelobt. ... mehr
Mehr lesen

Pressemitteilung 31.01.2024 Konferenz zum regionalen Klimaschutz 2024 gibt Einblicke in die Praxis

Die 6. Regionale Klimaschutzkonferenz A³ fand Ende Januar in der Stadthalle in Neusäß mit rund 180 Personen statt. Im Mittelpunkt standen dieses Mal gute Beispiele für regionalen Klimaschutz aus der Praxis, insbesondere von und für Unternehmen. ... mehr
Mehr lesen

Newsblog Weitere News aus der Region

NEWS Nachhaltiges wirtschaften KUMAS UMWELTNETZWERK bei „Woche der Umwelt“ in Berlin

News Immobilien 15 Mehrfamilienhäuser auf altem Hessing-Gelände

News Infrastruktur Mehrwert durch Bahnerneuerung für den Landkreis Augsburg

News Nachhaltiges Wirtschaften Flottes Gewerbe - Jetzt bewerben beim E-Lastenradtest für Gewerbe

News Fachkräfte Erfolgreiches Leadership Mindset entwickeln!

News Nachhaltiges Wirtschaften Augsburger Zukunftspreis 2024

News Nachhaltiges Wirtschaften Regio Augsburg goes FC Augsburg

News Innovation sparkscon 2024 – Ein Tag voller digitaler Innovation

News Innovation Innovatives Kühlsystem für Quantencomputer aus Augsburg

News Infrastruktur Smartes Gießmanagement für Augsburg

News Innovation Doktorwürde nun auch an der THA – Promotionszentrum DigiTech eröffnet

Social Media Wall News aus unseren sozialen Medien

Bleiben Sie up to date! Newsticker-Anmeldung

Hier können Sie den wöchentlichen Newsticker abonnieren. Im Rahmen des Abonnements senden wir Ihnen jede Woche eine Zusammenfassung aller News der kommenden Woche zu. So sind Sie immer informiert und up to date!

Anrede

Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich. Lesen Sie die Hinweise zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten und zur Personalisierung des Newsletters in unserer Datenschutzerklärung.

Angebot für Unternehmen A³ Fachkräftekampagne: arbeiten und leben in A³

Ohne gezieltes Fachkräfte-Marketing geht heute nichts mehr. Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH startet 2024 mit einer neuen A³ Fachkräftekampagne für den Wirtschaftsraum Augsburg.

Ziel: Werbung für die Region und für die attraktiven Arbeitgeber in A³.

Beteiligen Sie sich als Arbeitgeber, denn nur gemeinsam erreichen wir einen hohen Bekanntheitsgrad und ein (noch) besseres Image für die Region Augsburg bei gesuchten Fachkräften.

Ohne gezieltes Fachkräfte-Marketing geht heute nichts mehr. Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH startet 2024 mit einer neuen A³ Fachkräftekampagne für den Wirtschaftsraum Augsburg.

Ziel: Werbung für die Region und für die attraktiven Arbeitgeber in A³.

Beteiligen Sie sich als Arbeitgeber, denn nur gemeinsam erreichen wir einen hohen Bekanntheitsgrad und ein (noch) besseres Image für die Region Augsburg bei gesuchten Fachkräften.

Jetzt informieren und mitmachen!