News Standort Region A³ soll ab 2023 Teststation für elektrische Flugtaxis werden

„Unlock the skies“: Im Jahr 2023 soll in Augsburg das erste elektrische Flugtaxi des chinesischen Herstellers AutoFlight getestet werden. Pro Jahr soll es bis zu hundert Testflüge des ersten Prototyps am Augsburger Flughafen geben. Ziel ist eine Zulassung der Europäischen Agentur für Flugsicherheit bis 2025 – und somit der Markteintritt. Das chinesische High-Tech Startup AutoFlight gründet dafür in Augsburg seinen ersten Standort in Europa.

Europäische Zentrale in Augsburg geplant

Bislang spezialisierte sich das Unternehmen AutoFlight auf die Herstellung unbemannter Lastendrohnen. Eines dieser Luftfahrzeuge soll nun zum Prototypen "Prosperity I" weiterentwickelt werden und ab 2025 einsatzbereit für die Personenbeförderung sein. Die vorrangige Aufgabe ist zunächst die Zertifizierung dieses Flugtaxis. Mit seiner Niederlassung am Augsburger Flughafen verstärkt der chinesische Flugtaxi-Pionier seine internationalen Aktivitäten und gründet mit der Neuansiedlung in Augsburg seinen ersten Standort in Europa. Neben dem Unternehmenssitz in Shanghai soll eine europäische Zentrale in Augsburg aufgebaut und das Augsburger Team zügig aufgestockt werden.

Neueste Technologien auf dem Vormarsch

AutoFlight setzt auf neue Technologien wie Künstliche Intelligenz, autonomes Fahren, 5G und modernste Werkstoffe, um die eVTOL-Branche weiterzuentwickeln. In dem elektrisch angetriebenen Senkrechtstarter (eVTOL: electic, vertical take-off and landing) sollen nach Angaben des Herstellers neben dem Piloten drei weitere Passagiere Platz finden. Es werde bis zu 180 Stundenkilometer schnell fliegen können und eine Reichweite von rund 250 Kilometern haben.

Ein Flug nach München für unter 50 Euro

Bis sich ein solches Luftfahrzeug tatsächlich für die Personenbeförderung breit durchsetze, könnten noch einige Jahre vergehen. Langfristig werde das Ziel verfolgt, einen Flug von Augsburg nach München anbieten zu können, der maximal 50 Euro koste, betonte der Geschäftsführer der AutoFlight Europe GmbH, Mark R. Henning. Er übernahm als Managing Director Anfang Januar die Leitung von AutoFlight Europe und arbeitet seit 26 Jahren in der Luftfahrt. Zuletzt war er in der Hubschraubersparte von Airbus für Regierungsgeschäfte zuständig und leitete das Programm für das Modell EC135.

„Unlock the skies“: Im Jahr 2023 soll in Augsburg das erste elektrische Flugtaxi des chinesischen Herstellers AutoFlight getestet werden. Pro Jahr soll es bis zu hundert Testflüge des ersten Prototyps am Augsburger Flughafen geben. Ziel ist eine Zulassung der Europäischen Agentur für Flugsicherheit bis 2025 – und somit der Markteintritt. Das chinesische High-Tech Startup AutoFlight gründet dafür in Augsburg seinen ersten Standort in Europa.

Europäische Zentrale in Augsburg geplant

Bislang spezialisierte sich das Unternehmen AutoFlight auf die Herstellung unbemannter Lastendrohnen. Eines dieser Luftfahrzeuge soll nun zum Prototypen "Prosperity I" weiterentwickelt werden und ab 2025 einsatzbereit für die Personenbeförderung sein. Die vorrangige Aufgabe ist zunächst die Zertifizierung dieses Flugtaxis. Mit seiner Niederlassung am Augsburger Flughafen verstärkt der chinesische Flugtaxi-Pionier seine internationalen Aktivitäten und gründet mit der Neuansiedlung in Augsburg seinen ersten Standort in Europa. Neben dem Unternehmenssitz in Shanghai soll eine europäische Zentrale in Augsburg aufgebaut und das Augsburger Team zügig aufgestockt werden.

Neueste Technologien auf dem Vormarsch

AutoFlight setzt auf neue Technologien wie Künstliche Intelligenz, autonomes Fahren, 5G und modernste Werkstoffe, um die eVTOL-Branche weiterzuentwickeln. In dem elektrisch angetriebenen Senkrechtstarter (eVTOL: electic, vertical take-off and landing) sollen nach Angaben des Herstellers neben dem Piloten drei weitere Passagiere Platz finden. Es werde bis zu 180 Stundenkilometer schnell fliegen können und eine Reichweite von rund 250 Kilometern haben.

Ein Flug nach München für unter 50 Euro

Bis sich ein solches Luftfahrzeug tatsächlich für die Personenbeförderung breit durchsetze, könnten noch einige Jahre vergehen. Langfristig werde das Ziel verfolgt, einen Flug von Augsburg nach München anbieten zu können, der maximal 50 Euro koste, betonte der Geschäftsführer der AutoFlight Europe GmbH, Mark R. Henning. Er übernahm als Managing Director Anfang Januar die Leitung von AutoFlight Europe und arbeitet seit 26 Jahren in der Luftfahrt. Zuletzt war er in der Hubschraubersparte von Airbus für Regierungsgeschäfte zuständig und leitete das Programm für das Modell EC135.

Newsblog Das könnte Sie auch interessieren

News Innovation Wirksamer Klimaschutz: Solaraktive Fassadenmodule entstehen künftig im bayerischen Hamlar

Sustainability is the new normal: Die Grenzebach Envelon GmbH begegnet den Herausforderungen des Klimawandels und der CO2-Neutralität mit Innovation – und eröffnete am 16. September 2022 eine Solarmodul-Produktion im bayerischen Hamlar. Durch die innovative Anlage entstehen am ...
Mehr lesen

News Innovation Kooperationsprojekt „H2StorFa" zeigt Potentiale der dezentralen Erzeugung und Nutzung von Wasserstoff auf

Am 1. September 2021 startete das Konsortialprojekt „ H2StorFa – Dezentrale Nutzung von Wasserstoff als Energiespeicher an Fabrikstandorten“ mit einer Laufzeit von sechs Monaten. Im Rahmen des von der Bayerischen Forschungsstiftung geförderten Projekts wurden die Möglichkeiten und ...
Mehr lesen

News Immobilien Staatspreis für das Gaswerk Augsburg

Zum ersten Mal hat das Bayerische Wirtschaftsministerium den Staatspreis für Kreativorte vergeben. Das Gaswerk Augsburg der Stadtwerke Augsburg (swa) hat in diesem Rahmen den Sonderpreis für kommunales Engagement gewonnen. Dies ist ein weiteres Zeichen für die kulturelle Attraktivität der ...
Mehr lesen

News Immobilien Moderne Arbeitswelten in Unikliniknähe

Coworking Spaces, Konferenzräume und Outdoor-Workspaces sind zukünftig Teil des modernen Bürokomplexes Dayton Park. Auf dem Grundstück des ehemaligen NCR-Hochhauses haben die Arbeiten für den Neubau bereits begonnen. Die neuen Arbeitswelten sollen ein Magnet-Standort für Startups sowie ...
Mehr lesen

News Nachhaltigkeit Augsburger Klimawandel-Anpassungskonzept

Globale Phänomene äußern sich lokal - so auch der Klimawandel in Augsburg. Aufgrund dessen ist die Stadt bereits 20 Jahre im Bereich Klimaschutz aktiv. Zuletzt wurden mit der Verabschiedung des Klimaschutzprogramms 2020 die Bemühungen intensiviert. Im Frühjahr 2022 erfolgte nun die ...
Mehr lesen

News Immobilien WILKNER GROUP ZIEHT NACH AICHACH

Die Wilkner Group wächst und verlegt ihren Standort nach Aichach. Während der Corona-Zeit hat die Wilkner Group Member GmbH einen zweiten größeren Standort in Aichach-Ecknach auf über 10.000 Quadratmeter Fläche aufgebaut und den Firmensitz dorthin verlegt. Die Region erhält damit einen ...
Mehr lesen

News Immobilien Neue Mitte Gersthofen

Gersthofens neues Herz wird grün. Die Sieger für die beiden Wettbewerbe zur Gestaltung der Innenstadt stehen fest. Den 1. Platz für die Neugestaltung der Potentialfläche hat das Freisinger Büro "grabner huber lipp" belegt. Die Mehrfachbeauftragung für den Stadtpark haben Behnisch ...
Mehr lesen

News Standort Hochschule Augsburg erhält den Titel „Technische Hochschule“ zum goldenen Jubiläum

50 Jahre Hochschule Augsburg: Anlässlich des goldenen Jubiläums gab Bayerns Ministerpräsident Dr. Markus Söder die Ernennung der Hochschule zur Technischen Hochschule bekannt. Im Rahmen des Festaktes „50 Jahre Hochschule Augsburg“ am Freitag, den 8. Juli 2022, erhielt die Fachhochschule im ...
Mehr lesen

News Standort Bayerischer Staatspreis für Kreativorte: Gaswerk Augsburg erhält Sonderpreis

Am 7. Juli 2022 wurde erstmals der Staatspreis für bayerische Kreativorte verliehen. Neben drei Auszeichungen für das Badehaus Maiersreuth im oberpfälzischen Neualbenreuth (Landkreis Tirschenreuth), das heizhaus in Nürnberg und die DDC Factory Schweinfurt erhielt das Gaswerk Augsburg einen ...
Mehr lesen

News Standort Kongress am Park feiert 50. Geburtstag

Am Samstag, den 28. und Sonntag, den 29. Mai, feierte Kongress am Park mit einem Wochenende der offenen Türen und der Eröffnung einer Jubiläumsausstellung seinen 50. Geburtstag. Das Augsburger Wahrzeichen hat sich zu einem kulturellen Treffpunkt in Schwaben entwickelt, strahlt über die ...
Mehr lesen

News Standort 75 Jahre Innovation aus Tradition – Fluhr Displays feiert Jubiläum!

Vom Ein-Mann-Betrieb zum Mittelstandsunternehmen mit regionaler Verantwortung: Fluhr Displays wird 75! Im Rahmen dieses besonderen Jubiläums blickt das familiengeführte Traditionsunternehmen auf die erfolgreiche Firmenhistorie zurück und setzt zeitgleich auf eine Neuausrichtung. Vor allem das ...
Mehr lesen

News Immobilien Kunst-am-Bau des Medizicampus Augsburg

Die ersten beiden Gebäude des Medizincampus der Universität Augsburg werden durch vier Kunstwerke geschmückt. Im Rahmen des Kunst-am-Bau-Wettbewerbs wählte die Jury Ende Februar die Gewinner. Im Zusammenhang mit der Gründung der Medizinischen Fakultät wird südlich des ...
Mehr lesen

Newsblog Weitere News aus der Region

Pressemitteilung 30.09.2022 Fachkräfteeinwanderung in den Gesundheitsberufen - Chancen nutzen

News Innovation Wirksamer Klimaschutz: Solaraktive Fassadenmodule entstehen künftig im bayerischen Hamlar

Pressemitteilung 28.09.2022 A³ mit Gemeinschaftsstand auf der Expo Real

Ein Vorbild für Zirkuläres Bauen „Wir haben es mit dem nachhaltigen Bauen auf die Spitze getrieben“

News Innovation Kooperationsprojekt „H2StorFa" zeigt Potentiale der dezentralen Erzeugung und Nutzung von Wasserstoff auf

Richtfest im Michaeli-Park Augsburg Nachhaltiges Wohnen für viele bezahlbar machen

News nachhaltiges Bauen Neue Förderrichtlinie Holzbau

Pressemitteilung 19.09.2022 Klimaneutral für die Region

Pressemitteilung 15.09.2022 Wochen der Nachhaltigkeit 2022

News nachhaltiges wirtschaften Umwelt- und Klimapakt bekommt Zuwachs im Landkreis Augsburg

News Standort A³ Standortkampagne geht in die zweite Runde

Social Media Wall News aus unseren sozialen Medien

Jetzt anmelden Newsticker-Anmeldung

Hier können Sie den wöchentlichen Newsticker abonnieren. Nach dem Abonnement wird Ihnen jede Woche eine Zusammenfassung aller News der kommenden Woche zugeschickt. So sind Sie immer informiert und up to date!

Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich. Lesen Sie die Hinweise zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten und zur Personalisierung des Newsletters in unserer Datenschutzerklärung.