News Nachhaltiges Wirtschaften Vom Windrad zur Baumstütze: Recyceltes Carbon rettet Bäume

Recycelte Rotorblätter zur Rettung von Bäumen? Dass das geht, zeigt das Gemeinschaftsprojekt im Augsburger Stadtwald: Der mächtige Torso einer abgestorbenen Buche wird durch zwei Carbon-Stangen stabilisiert. Nach dem Motto „second life“ werden die recycelten, sechs meter langen Carbon-Stangen aus den abgebauten Rotorblättern eines Windrades wiederverwendet: Altersschwache und vom Fällen bedrohte Bäume erhalten so eine Stütze. Mit diesem innovativen Pilotprojekt eruieren die Stadt Augsburg, Wissenschaft und Industrie gemeinsam die Möglichkeiten, mit hochwertigem recyceltem Carbon morsche Bäume und damit wertvollen Natur-Lebensraum für Artenvielfalt nachhaltig zu sichern. Der erste Prototyp wurde nun von den Projektpartnern vorgestellt.

In und auf einem abgestorbenen Baum tummelt sich mit Vögeln, Käfern, Flechten, Moosen und Pilzen vielfältiges Leben. „Große alte Bäume und historische Baum-Monumente“, betont Augsburgs Umweltreferent Reiner Erben, „stellen einen nahezu unersetzlichen Wert für die Artenvielfalt dar“. Aber das morsche Holz solcher Bäume bricht auch leicht und ist dann vor allem in Naherholungsgebieten eine nicht zu unterschätzende Gefahr für Spaziergänger und Radfahrer. Um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten, lassen die zuständigen Kommunen darum alte und instabile Bäume oft fällen.

Recyceltes Carbon als Lösung

Die beiden Carbon-Fachleute Heine und Weißgerber haben nun eine innovative und zugleich einfache Lösung gefunden. Das Hochtechnologie-Material wird bei diesem spannenden Recycling- und Naturschutz-Projekt wiederverwendet: Die sechs meter langen Baumstützen sind ein Recyclingprodukt aus Rotorblättern rückgebauter Windkraftanlagen. Carbon „ist äußerst stabil, langlebig und widerstandsfähig gegen Korrosion und andere Umwelteinflüsse, dabei auch sehr leicht und filigran“, erklärt Heine, Innovationsmentor des Composites United e.V. (CU).

Wissenschaftlich begleitet wird das Projekt von dem Baumsachverständigen Dipl.-Ing. Andreas Detter, Gauting, und Dr. Michael Heine, Sachverständiger für Carbonfasern und Verbundwerkstoffe, Augsburg. Das Material stellte Franz Weißgerber zur Verfügung, Geschäftsführer der im Donau-Ries ansässigen iii-Carbon Weißgerber GmbH & Co. KG. Heine und Weißgerber sind die treibende Kraft hinter diesem und zahlreichen weiteren innovativen Ansätzen zur Nutzung des ebenso spannenden wie vielseitigen Werkstoffs Carbon. Unterstützung hierfür finden sie in der Augsburger Geschäftsstelle des international tätigen Branchenverbandes Composites United e.V. (CU), in dem beide ebenfalls aktiv sind.

Auch Weißgerber erwartet, dass „die sägerauen Carbon-Stützen in den kommenden Jahren von einer Bewitterungsschicht aus Moosen und Flechten überzogen werden“ und sich dann bei gleichbleibender Stabilität vollends unauffällig in das Waldbild einpassen. Zwei fragile Bäume möchte die Stadt Augsburg zunächst mit den Carbon-Stützen ausrüsten. Im Erfolgsfall könnten zahlreiche weitere Bäume gestützt und wertvoller Natur-Lebensraum gesichert werden.

Recycelte Rotorblätter zur Rettung von Bäumen? Dass das geht, zeigt das Gemeinschaftsprojekt im Augsburger Stadtwald: Der mächtige Torso einer abgestorbenen Buche wird durch zwei Carbon-Stangen stabilisiert. Nach dem Motto „second life“ werden die recycelten, sechs meter langen Carbon-Stangen aus den abgebauten Rotorblättern eines Windrades wiederverwendet: Altersschwache und vom Fällen bedrohte Bäume erhalten so eine Stütze. Mit diesem innovativen Pilotprojekt eruieren die Stadt Augsburg, Wissenschaft und Industrie gemeinsam die Möglichkeiten, mit hochwertigem recyceltem Carbon morsche Bäume und damit wertvollen Natur-Lebensraum für Artenvielfalt nachhaltig zu sichern. Der erste Prototyp wurde nun von den Projektpartnern vorgestellt.

In und auf einem abgestorbenen Baum tummelt sich mit Vögeln, Käfern, Flechten, Moosen und Pilzen vielfältiges Leben. „Große alte Bäume und historische Baum-Monumente“, betont Augsburgs Umweltreferent Reiner Erben, „stellen einen nahezu unersetzlichen Wert für die Artenvielfalt dar“. Aber das morsche Holz solcher Bäume bricht auch leicht und ist dann vor allem in Naherholungsgebieten eine nicht zu unterschätzende Gefahr für Spaziergänger und Radfahrer. Um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten, lassen die zuständigen Kommunen darum alte und instabile Bäume oft fällen.

Recyceltes Carbon als Lösung

Die beiden Carbon-Fachleute Heine und Weißgerber haben nun eine innovative und zugleich einfache Lösung gefunden. Das Hochtechnologie-Material wird bei diesem spannenden Recycling- und Naturschutz-Projekt wiederverwendet: Die sechs meter langen Baumstützen sind ein Recyclingprodukt aus Rotorblättern rückgebauter Windkraftanlagen. Carbon „ist äußerst stabil, langlebig und widerstandsfähig gegen Korrosion und andere Umwelteinflüsse, dabei auch sehr leicht und filigran“, erklärt Heine, Innovationsmentor des Composites United e.V. (CU).

Wissenschaftlich begleitet wird das Projekt von dem Baumsachverständigen Dipl.-Ing. Andreas Detter, Gauting, und Dr. Michael Heine, Sachverständiger für Carbonfasern und Verbundwerkstoffe, Augsburg. Das Material stellte Franz Weißgerber zur Verfügung, Geschäftsführer der im Donau-Ries ansässigen iii-Carbon Weißgerber GmbH & Co. KG. Heine und Weißgerber sind die treibende Kraft hinter diesem und zahlreichen weiteren innovativen Ansätzen zur Nutzung des ebenso spannenden wie vielseitigen Werkstoffs Carbon. Unterstützung hierfür finden sie in der Augsburger Geschäftsstelle des international tätigen Branchenverbandes Composites United e.V. (CU), in dem beide ebenfalls aktiv sind.

Auch Weißgerber erwartet, dass „die sägerauen Carbon-Stützen in den kommenden Jahren von einer Bewitterungsschicht aus Moosen und Flechten überzogen werden“ und sich dann bei gleichbleibender Stabilität vollends unauffällig in das Waldbild einpassen. Zwei fragile Bäume möchte die Stadt Augsburg zunächst mit den Carbon-Stützen ausrüsten. Im Erfolgsfall könnten zahlreiche weitere Bäume gestützt und wertvoller Natur-Lebensraum gesichert werden.

Aus de Newsblog News aus der Region

News Innovation Geförderte Ressourceneffizienzberatung für Unternehmen – jetzt bis zum 14. April bewerben!

Das Ressourceneffizienz-Zentrum Bayern (REZ) bietet kleinen und mittelständischen Unternehmen aus Fahrzeugbau (inkl. Zulieferer) und der Chemie-, Pharma-, Gummi- und Kunststoffindustrie hier bis zum 14. April, 12 Uhr, die Möglichkeit, sich für eine geförderte mehrtägige ...
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Lieferkettengesetz vom Bundeskabinett verabschiedet

Am 03.03.2021 wurde der Entwurf des „Gesetzes über die unternehmerischen Sorgfaltspflichten in Lieferketten“ vom Bundeskabinett beschlossen. Das sogenannte „Lieferkettengesetz“ soll Rechtsklarheit für die Wirtschaft schaffen, sowie die Einhaltung von Menschenrechten durch Unternehmen ...
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Das Bayerische Umweltministerium verleiht Preis für Ressourceneffizienz

Erstmalig wird ein Preis für effiziente und klima- und umweltschonende Nutzung von Materialien und Rohstoffen vom Bayerischen Umweltministerium an Unternehmen verliehen. Die Bewerbungsphase für den mit insgesamt 10.000 Euro dotierten Bayerischen Ressourceneffizienzpreis läuft bereits. Bayerns ...
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Einsteigerrunde 2021 startet — Mit ÖKOPROFIT® Ressourcen und Kosten sparen

Unternehmen sehen sich immer mehr in der Verantwortung, nachhaltig zu handeln. Staatliche Regulierungen verschärfen zudem den Druck, sich mit den ökologischen Auswirkungen des Wirtschaftens auseinanderzusetzen. ÖKOPROFIT® ist ein Instrument für Unternehmen, sich diesen Anforderungen ...
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Das Umweltcluster Bayern bekommt den europäischen Qualitätslabel in Silber

Im Januar wurde der Umweltcluster Bayern zum dritten Mal in Folge mit dem Silber Label des European Secretariat for Cluster Analysis (ESCA) ausgezeichnet. Das European Secretariat für Cluster Analysis vergibt Cluster- Management- Einrichtungen in ganz Europa Auszeichnungen in Form von Labels in ...
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Für mehr Nachhaltigkeit in der Lieferkette

Der TÜV Süd bestätigt dem Elektronikdienstleister BMK aus Augsburg ein nachhaltiges und ethisches Verhalten in Geschäftsverhältnissen und hat somit das Sedex Members Ethical Trade Audit (SMETA) erfolgreich bestanden. BMK gilt nun als Vorbild in der EMS Branche. SMETA- ein weltweit ...
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Energieflexibilität als Chance für kleine und mittlere Unternehmen – Kostenlose, energetische KMU-Analyse

Bis zum Jahr 2050 soll der Strom in der Bundesrepublik Deutschland vollständig aus erneuerbaren Energiequellen stammen. Die große Herausforderung dabei ist, dass Energie aus regenerativen Quellen, wie der Sonne oder dem Wind, lokalen und zeitlichen Schwankungen unterliegt. So kommt es vermehrt ...
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Studierende helfen Unternehmen beim (Abfall) Sparen: Wie Unternehmen durch Kunststoffrecycling sparen können

Eines der wohl wichtigsten Themen in der aktuellen Nachhaltigkeitsdiskussion ist Plastikabfall. Auch bei Unternehmen fallen zahlreiche Plastikabfälle in Form von Folien, Tüten, Kisten und Füllmaterialien an. Einiges davon ist schwer zu vermeiden, aber eine gute Eigenschaft von Kunststoffen ist, ...
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Garantiert nachhaltig: Die »Green Factory« des Fraunhofer IGCV am Augsburg Innovationspark

Der Forschungsbetrieb am Fraunhofer-Institut für Gießerei-, Composite- und Verarbeitungstechnik IGCV im Augsburger Innovationspark begann im Februar 2020. Es ist der zweite Standort des Fraunhofer IGCV am Technologiezentrum.  Das Institut unterstützt im Rahmen des Verbundprojekts Green Factory ...
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Hybridflugzeug im Anflug - Elektroantrieb in der Flugfahrt

Der Jungfernflug mit dem Hybridantrieb EROP für die Luftfahrt rückt näher. Ende September 2020 ist der Flugzeugrumpf des Forschungsträgers bei Lange Aviation abgenommen und an die AdvanTec GmbH ausgeliefert worden. Somit ist der Innenausbau der Steuerung und des Cockpits für den Flugzeugrumpf ...
Mehr lesen

News Immobilien Umweltfreundliche Hotellerie? Das Naturhotel Wittelsbach macht es vor

Passen Umweltbewusstsein und Hotellerie zusammen? Das Naturhotel Wittelsbach im Landkreis Aichach-Friedberg zeigt, dass das geht. Das Besondere an dem Hotel sind die naturnahe Bauweise sowie die nachhaltigen Bausubstanzen: Das Gebäude besteht zum Großteil aus recyceltem Stahl und Holz aus dem ...
Mehr lesen

News Innovation Mit künstlicher Intelligenz gegen Lebensmittelverschwendung

Gemeinsam mit rund 30 Partnern aus Industrie, Verbänden und Forschung startet d ie Hochschule Augsburg das auf drei Jahre angelegte Förderprojekt REIF. Das Ziel: Eine Minimierung der Lebensmittelverschwendung mithilfe Künstlicher Intelligenz. Etwa elf Millionen Tonnen Lebensmittel werden jedes ...
Mehr lesen

Aus de Newsblog News aus der Region

News Innovation Geförderte Ressourceneffizienzberatung für Unternehmen – jetzt bis zum 14. April bewerben!

News Nachhaltiges Wirtschaften Lieferkettengesetz vom Bundeskabinett verabschiedet

News Nachhaltiges Wirtschaften Das Bayerische Umweltministerium verleiht Preis für Ressourceneffizienz

News Nachhaltiges Wirtschaften Einsteigerrunde 2021 startet — Mit ÖKOPROFIT® Ressourcen und Kosten sparen

News Nachhaltiges Wirtschaften Das Umweltcluster Bayern bekommt den europäischen Qualitätslabel in Silber

News Nachhaltiges Wirtschaften Für mehr Nachhaltigkeit in der Lieferkette

News Nachhaltiges Wirtschaften Energieflexibilität als Chance für kleine und mittlere Unternehmen – Kostenlose, energetische KMU-Analyse

News Nachhaltiges Wirtschaften Studierende helfen Unternehmen beim (Abfall) Sparen: Wie Unternehmen durch Kunststoffrecycling sparen können

News Nachhaltiges Wirtschaften Garantiert nachhaltig: Die »Green Factory« des Fraunhofer IGCV am Augsburg Innovationspark

News Nachhaltiges Wirtschaften Hybridflugzeug im Anflug - Elektroantrieb in der Flugfahrt

News Immobilien Umweltfreundliche Hotellerie? Das Naturhotel Wittelsbach macht es vor

News Innovation Mit künstlicher Intelligenz gegen Lebensmittelverschwendung

Social Media Wall News aus unseren sozialen Medien

Jetzt anmelden Newsticker-Anmeldung

Hier können Sie den wöchentlichen Newsticker abonnieren. Nach dem Abonnement wird ihnen jede Woche eine Zusammenfassung aller News der kommenden Woche zugeschickt. So sind Sie immer informiert und up to date!