News Innovation Innovation Camp A³ - Wir stehen für 'Easy Innovation' in unserer Region

Die Initiative 'Innovation Hub A³' beschäftigt sich mit dem Aufbau einer Innovationsdrehscheibe im Wirtschaftsraum Augsburg. Am 21. März fand dazu das '1. Innovation Camp A³' mit den Schlüsselakteuren im Bereich Innovationsförderung unserer Region statt.

Eine 'Wertschöpfungskette der Innovationsförderung'

Beim 'Innovations Camp A³' war nach zwei Jahren Präsenzpause Zeit für einen Kick-off im großen Kreis der InnovationsfördererInnen, Technologietransferakteure, Kompetenz-NetzwerkmanagerInnen und TechnologieberaterInnen. Viele verschiedene Perspektiven kamen zusammen und konnten einmal ausgesprochen und mit moderativer Unterstützung des professionellen Prozessbegleiters VDI/VDE Innovation + Technik GmbH diskutiert werden.

Die über 30 TeilnehmerInnen zusammengenommen bieten den Unternehmen in der Region einen großen Pool an Knowhow für Innovationsthemen, themenspezifische Kompetenz, Vermittlung zu Innovationspartnern und inspirierende Projekte, Plattformen und Veranstaltungsformate. Beim Camp wurde daran gearbeitet, die Potenziale intelligent miteinander zu verknüpfen, um noch mehr Effekte für die regionale Wirtschaft zu erzielen und Transparenz über die diversen Angebote zu schaffen. 

One-Stop für KMU statt Dschungel-Feeling?

Wissen Unternehmen immer, an wen sie sich mit Innovationsfragen wenden können? Haben die Unternehmen eigentlich einen Überblick über die zahlreichen Innovationsangebote? Wie können die regionalen Netzwerke, Wirtschaftsförderer und Technologieberater die Innovationsbetreuung für KMU in der Region gemeinsam voranbringen?

Dazu sammelten die Teilnehmer des Innovationscamp A³ zahlreiche innovative Ideen: Diskutiert wurde etwa, wie man Schwarmintelligenz und künstliche Intelligenz für die Unternehmensbetreuung nutzen kann, welche Tools man zum besseren Austausch nutzen könnte oder wie man Innovationskultur in Unternehmen fördern kann. Eine „Innovationsdrehscheibe“ oder „One-Stop-Agency“, in die sich alle Partner aktiv einbringen, könnte für Unternehmen und Netzwerke gleichermaßen eine wichtige zentrale Anlaufstelle sein. Sie könnte nicht nur Angebote und Informationen bündeln, sondern auch Unternehmen niederschwellig zu Innovation motivieren, „easy innovation“ und Innovationskultur fördern. Eine Art Innovations-Lotse durch die Region für Unternehmen und Berater? Die anwesenden Partner waren sich einig, dass ihnen eine solche Innovationsdrehscheibe nicht nur Arbeit abnehmen könnte, sondern auch die Innovationsbetreuung für KMU verbessern könnte.

Wie geht es weiter?

Unternehmen der Region dürfen gespannt sein, denn ab Herbst soll es nun eine ganz reale Anlaufstelle der Innovationsdrehscheibe geben: Im Technologiezentrum eröffnet sie ein Büro, das von mehreren Innovationspartnern der Region gemeinsam besetzt wird. Sie möchten die Unternehmen übergreifender bei ihren Innovationsvorhaben unterstützen und durch die vielfältige Innovationslandschaft der Region lotsen.

Die Initiative 'Innovation Hub A³' beschäftigt sich mit dem Aufbau einer Innovationsdrehscheibe im Wirtschaftsraum Augsburg. Am 21. März fand dazu das '1. Innovation Camp A³' mit den Schlüsselakteuren im Bereich Innovationsförderung unserer Region statt.

Eine 'Wertschöpfungskette der Innovationsförderung'

Beim 'Innovations Camp A³' war nach zwei Jahren Präsenzpause Zeit für einen Kick-off im großen Kreis der InnovationsfördererInnen, Technologietransferakteure, Kompetenz-NetzwerkmanagerInnen und TechnologieberaterInnen. Viele verschiedene Perspektiven kamen zusammen und konnten einmal ausgesprochen und mit moderativer Unterstützung des professionellen Prozessbegleiters VDI/VDE Innovation + Technik GmbH diskutiert werden.

Die über 30 TeilnehmerInnen zusammengenommen bieten den Unternehmen in der Region einen großen Pool an Knowhow für Innovationsthemen, themenspezifische Kompetenz, Vermittlung zu Innovationspartnern und inspirierende Projekte, Plattformen und Veranstaltungsformate. Beim Camp wurde daran gearbeitet, die Potenziale intelligent miteinander zu verknüpfen, um noch mehr Effekte für die regionale Wirtschaft zu erzielen und Transparenz über die diversen Angebote zu schaffen. 

One-Stop für KMU statt Dschungel-Feeling?

Wissen Unternehmen immer, an wen sie sich mit Innovationsfragen wenden können? Haben die Unternehmen eigentlich einen Überblick über die zahlreichen Innovationsangebote? Wie können die regionalen Netzwerke, Wirtschaftsförderer und Technologieberater die Innovationsbetreuung für KMU in der Region gemeinsam voranbringen?

Dazu sammelten die Teilnehmer des Innovationscamp A³ zahlreiche innovative Ideen: Diskutiert wurde etwa, wie man Schwarmintelligenz und künstliche Intelligenz für die Unternehmensbetreuung nutzen kann, welche Tools man zum besseren Austausch nutzen könnte oder wie man Innovationskultur in Unternehmen fördern kann. Eine „Innovationsdrehscheibe“ oder „One-Stop-Agency“, in die sich alle Partner aktiv einbringen, könnte für Unternehmen und Netzwerke gleichermaßen eine wichtige zentrale Anlaufstelle sein. Sie könnte nicht nur Angebote und Informationen bündeln, sondern auch Unternehmen niederschwellig zu Innovation motivieren, „easy innovation“ und Innovationskultur fördern. Eine Art Innovations-Lotse durch die Region für Unternehmen und Berater? Die anwesenden Partner waren sich einig, dass ihnen eine solche Innovationsdrehscheibe nicht nur Arbeit abnehmen könnte, sondern auch die Innovationsbetreuung für KMU verbessern könnte.

Wie geht es weiter?

Unternehmen der Region dürfen gespannt sein, denn ab Herbst soll es nun eine ganz reale Anlaufstelle der Innovationsdrehscheibe geben: Im Technologiezentrum eröffnet sie ein Büro, das von mehreren Innovationspartnern der Region gemeinsam besetzt wird. Sie möchten die Unternehmen übergreifender bei ihren Innovationsvorhaben unterstützen und durch die vielfältige Innovationslandschaft der Region lotsen.

Newsblog Weitere News aus der Region

News Arbeitgeber Neue Wege wagen im Fachkräftemangel

News Arbeitgeber Unterstützungsangebote für Unternehmen bei der Integration Geflüchteter in den Arbeitsmarkt

News Standort #AUXMP24: Wertschätzung für wegweisende Medienarbeit

Pressemitteilung 15.02.2024 Schlummernde Fachkräftepotenziale heben

Social Media Wall News aus unseren sozialen Medien

Bleiben Sie up to date! Newsticker-Anmeldung

Hier können Sie den wöchentlichen Newsticker abonnieren. Im Rahmen des Abonnements senden wir Ihnen jede Woche eine Zusammenfassung aller News der kommenden Woche zu. So sind Sie immer informiert und up to date!

Anrede

Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich. Lesen Sie die Hinweise zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten und zur Personalisierung des Newsletters in unserer Datenschutzerklärung.

20.03.2024 | 08:30–17:00 Uhr, im Innovationsbogen Technologietransfer-Kongress 2024

Der Kongress findet am 20. März von 8.30 bis 17.00 Uhr im Innovationsbogen (Karl-Drais-Str. 1, 86159 Augsburg) statt.
Wie entstehen Innovationen? Was gibt es Neues aus der Forschung? Und wie sieht die Zusammenarbeit mit Hochschulen, Fraunhofer und DLR aus? Antworten dazu gibt der Technologietransfer-Kongress 2024 mit Exkursionen, Networkings, Vorträgen und Workshops. Unter dem Motto „Innovation erleben“ geht es um die zentralen Themen unserer Zeit wie Digitalisierung und KI, Arbeit 4.0, Mensch-Maschine-Kooperation, Robotik, Big Data, Materialforschung, Additive Fertigung, Energie- und Ressourceneffizienz, Nachhaltigkeit und Innovationsmanagement.

Einer unserer Keynote-Speakerin ist:

Prof. Dr. Cordula Kropp

Der Kongress findet am 20. März von 8.30 bis 17.00 Uhr im Innovationsbogen (Karl-Drais-Str. 1, 86159 Augsburg) statt.
Wie entstehen Innovationen? Was gibt es Neues aus der Forschung? Und wie sieht die Zusammenarbeit mit Hochschulen, Fraunhofer und DLR aus? Antworten dazu gibt der Technologietransfer-Kongress 2024 mit Exkursionen, Networkings, Vorträgen und Workshops. Unter dem Motto „Innovation erleben“ geht es um die zentralen Themen unserer Zeit wie Digitalisierung und KI, Arbeit 4.0, Mensch-Maschine-Kooperation, Robotik, Big Data, Materialforschung, Additive Fertigung, Energie- und Ressourceneffizienz, Nachhaltigkeit und Innovationsmanagement.

Einer unserer Keynote-Speakerin ist:

Prof. Dr. Cordula Kropp

Hier erfahren Sie mehr zur Veranstaltung

Angebot für Unternehmen A³ Fachkräftekampagne: arbeiten und leben in A³

Ohne gezieltes Fachkräfte-Marketing geht heute nichts mehr. Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH startet 2024 mit einer neuen A³ Fachkräftekampagne für den Wirtschaftsraum Augsburg.

Ziel: Werbung für die Region und für die attraktiven Arbeitgeber in A³.

Beteiligen Sie sich als Arbeitgeber, denn nur gemeinsam erreichen wir einen hohen Bekanntheitsgrad und ein (noch) besseres Image für die Region Augsburg bei gesuchten Fachkräften.

Ohne gezieltes Fachkräfte-Marketing geht heute nichts mehr. Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH startet 2024 mit einer neuen A³ Fachkräftekampagne für den Wirtschaftsraum Augsburg.

Ziel: Werbung für die Region und für die attraktiven Arbeitgeber in A³.

Beteiligen Sie sich als Arbeitgeber, denn nur gemeinsam erreichen wir einen hohen Bekanntheitsgrad und ein (noch) besseres Image für die Region Augsburg bei gesuchten Fachkräften.

Jetzt informieren und mitmachen!