News Innovation WOGRA AG und DLR forschen an KI-Anwendung für die Produktion

Die WOGRA AG aus Gersthofen und das Zentrum für Leichtbauproduktionstechnologie des DLR im Augsburg Innovationspark entwickeln in einem gemeinsamen Forschungsprojekt eine KI-Cloud-Applikation, die Unternehmen bei der Optimierung ihrer Produktionsprozesse unterstützen soll.

Im August 2021 fiel der Startschuss für das Projekt OIML (Offene Infrastruktur für maschinelles Lernen), welches eine Laufzeit von drei Jahren hat und im Rahmen der Hightech Agenda Bayern gefördert wird. Mit der im Projekt entwickelten Anwendung sollen Unternehmen ihren Produktionsdaten noch besser nutzen können. Mit Hilfe einer KI werden die Daten analysiert. Als Ergebnis erhält das Unternehmen Optimierungspotenziale und möglichst auch konkrete Lösungsvorschläge. Das konkrete Einsatzbeispiel beim DLR ist ein thermoplastischer Schweißprozess. Dank der Anwendung soll unter anderem der CO2-Ausstoss minimiert werden.

Im Frühjahr soll die erste Demoversion der KI-Anwendung vorgestellt werden

Es gibt bereits vergleichbare Anwendungen zum Beispiel von Google, die jedoch Expertenwissen beim Anwendenden voraussetzen was oft eine Barriere für Unternehmen beim Einsatz von KI darstellt. Auch die Nutzung der eigenen Server für die Anwendung ist vielen Unternehmen wichtig. Dies soll ebenfalls möglich sein. „Aktuell sind wir dabei bestehende Systeme zu evaluieren und die geeigneten aufeinander abzustimmen. Heute sind nicht mehr die KI-Modelle die Herausforderung, sondern die Daten.“, so Dr. Thomas Fraunholz, AI Architect bei WOGRA und zuständig für das Projekt. Widersprüchliche Daten, wie zum Beispiel unterschiedliche Entscheidungen von Mitarbeitern zur selben Aufgabenstellung, verunsichern das KI-Modell. Hier sind die Unternehmen gefragt, sich Gedanken darüber zu machen, was ein gewünschtes Verhalten der KI ist und entsprechend eindeutige Beispiele auszuwählen. Und genau dabei soll die Cloud-Applikation helfen.

Eine Demoversion der Anwendung soll zur AI Convention der IHK Schwaben im März 2022 fertig sein.

Die WOGRA AG aus Gersthofen und das Zentrum für Leichtbauproduktionstechnologie des DLR im Augsburg Innovationspark entwickeln in einem gemeinsamen Forschungsprojekt eine KI-Cloud-Applikation, die Unternehmen bei der Optimierung ihrer Produktionsprozesse unterstützen soll.

Im August 2021 fiel der Startschuss für das Projekt OIML (Offene Infrastruktur für maschinelles Lernen), welches eine Laufzeit von drei Jahren hat und im Rahmen der Hightech Agenda Bayern gefördert wird. Mit der im Projekt entwickelten Anwendung sollen Unternehmen ihren Produktionsdaten noch besser nutzen können. Mit Hilfe einer KI werden die Daten analysiert. Als Ergebnis erhält das Unternehmen Optimierungspotenziale und möglichst auch konkrete Lösungsvorschläge. Das konkrete Einsatzbeispiel beim DLR ist ein thermoplastischer Schweißprozess. Dank der Anwendung soll unter anderem der CO2-Ausstoss minimiert werden.

Im Frühjahr soll die erste Demoversion der KI-Anwendung vorgestellt werden

Es gibt bereits vergleichbare Anwendungen zum Beispiel von Google, die jedoch Expertenwissen beim Anwendenden voraussetzen was oft eine Barriere für Unternehmen beim Einsatz von KI darstellt. Auch die Nutzung der eigenen Server für die Anwendung ist vielen Unternehmen wichtig. Dies soll ebenfalls möglich sein. „Aktuell sind wir dabei bestehende Systeme zu evaluieren und die geeigneten aufeinander abzustimmen. Heute sind nicht mehr die KI-Modelle die Herausforderung, sondern die Daten.“, so Dr. Thomas Fraunholz, AI Architect bei WOGRA und zuständig für das Projekt. Widersprüchliche Daten, wie zum Beispiel unterschiedliche Entscheidungen von Mitarbeitern zur selben Aufgabenstellung, verunsichern das KI-Modell. Hier sind die Unternehmen gefragt, sich Gedanken darüber zu machen, was ein gewünschtes Verhalten der KI ist und entsprechend eindeutige Beispiele auszuwählen. Und genau dabei soll die Cloud-Applikation helfen.

Eine Demoversion der Anwendung soll zur AI Convention der IHK Schwaben im März 2022 fertig sein.

Newsblog Das könnte Sie auch interessieren

News Innovation Drei Augsburger Gründungsteams starten in die neue Runde des DZ.S Accelerators-Programms “nowtonext”

Bis Ende November 2021 hatten Augsburger Gründungsteams mit digitalem Geschäftsmodell die Möglichkeit, sich beim sechmonatigen Intensivprogramm „nowtonext“ zu bewerben. Nun steht das Angebot des Digitalen Zentrums Schwaben (DZ.S) in den Startlöchern. Die drei Teams Flowsight , „ Project ...
Mehr lesen

News Innovation KI-Produktionsnetzwerk Augsburg mietet Forschungshalle im WALTER Technology Campus

Zukunftsweisende Forschung für die intelligente Produktion der Zukunft wird vom Labor- in den Industriemaßstab überführt: Die Partner des KI-Produktionsnetzwerks Augsburg - Universität Augsburg, Fraunhofer IGCV und DLR ZLP - mieten auf 7.000 m² Hallen- und Büroflächen auf dem Gelände des ...
Mehr lesen

News Innovation Die Produktion der Zukunft: ausfalltolerant und selbstorganisiert?

Wenn sich heutzutage in einer Produktionsanlage etwas verzögert – eine Maschine fällt aus, eine Anlage muss auf ein neues Produkt eingestellt werden – dann kostet das Zeit, Geld und Ressourcen. Im schlimmsten Fall stehen die Bänder still. Damit das in Zukunft nicht passiert, befassen sich ...
Mehr lesen

News Innovation „White Hats for Future" - Hacking Challenge für Schülerinnen und Schüler

Vom 08. bis 15. Februar lädt die Hochschule Augsburg virtuell zu einer Hacking Challenge für Schüler ein. White Hats der Zukunft gesucht „White Hat Hacker” sind Sicherheitsexpert:innen mit guten Absichten. Sie suchen nach Sicherheitslücken und informieren Unternehmen darüber. Mit ihrer ...
Mehr lesen

News Standort Glasfaser-Netzausbau auf der Zielgeraden

Im Augsburger Stadtzentrum umfassen die Breitbandkapazitäten im Download bislang bis zu 1Gigabit pro Sekunde – abhängig von der Lage des Anschlusses. Fortschrittliche digitale Strukturen werden in der heutigen Zeit immer bedeutsamer und der Bedarf am großflächigen Glasfaserausbau steigt. Im ...
Mehr lesen

Pressemitteilung 30.11.2021 Erster Austausch der Gesundheitswirtschaft

Im November trafen sich etwa 30 Vertreter der Gesundheitswirtschaft sowie der Universität und Hochschule Augsburg zu einem Austausch bei AMBU Innovation im Weitblick 1.7 im Innovationspark Augsburg. Der Wirtschaftsdialog, den die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH in Kooperation mit Bayern Innovativ ...
Mehr lesen

News Standort Deutscher Agenturpreis und German Web Award: WYDN überzeugt zweifach

Zwei Fliegen mit einer Klappe: die Agentur für Marketing Performance WYDN konnte gleich zwei Jurys überzeugen und wurde sowohl mit dem German Web Award als auch mit dem Deutschen Agenturpreis ausgezeichnet. So konnte das Augsburger Team seine langjährige Erfahrung unter Beweis stellen und mit ...
Mehr lesen

Pressemitteilung 19.11.2021 Künstliche Intelligenz für Ressourceneffizienz voll im Trend

Immer mehr Unternehmen nutzen KI, um sich und ihre Geschäftsmodelle ressourcenschonend und zukunftsfähig aufzustellen. Auf entsprechend großes Interesse stieß die Veranstaltung „Künstliche Intelligenz – ein Schlüssel für Ressourceneffizienz?“ am 09. November in der IHK Schwaben. Rund ...
Mehr lesen

News Immobilien Fit für die Zukunft mit Daten

Immobilien sind ein essenzieller Bestandteil unseres Lebens. „Wie Studien zeigen, verbringen die Menschen in Deutschland jeden Tag mehr als 21 Stunden in geschlossenen Räumen, egal ob für die Arbeit, Erholung oder Freizeit“, weiß Dr. Timm Tränkler, Gründer und Geschäftsführer des ...
Mehr lesen

News Innovation Es wird heiß: Forschen bei 2000°C

Ein neuer Hochtemperaturofen ermöglicht es, im KI-Produktionsnetzwerk an der Universität Augsburg faserverstärkte keramische Verbundwerkstoffe für Luft- und Raumfahrt zu erforschen. Rot glühen Hitzeschilde von Raumfähren beim Wiedereintritt in die Atmosphäre. Obwohl enorme Kräfte und ...
Mehr lesen

News Innovation Startup Accelerator nowtonext: Die Bewerbungsphase läuft!

Digitale VisionärInnen, NeudenkerInnen und MacherInnen aufgepasst: Noch bis zum 29. November 2021 können sich Gründerteams mit digitalem Geschäftsmodell beim sechsmonatigen und kostenfreien Intensivprogramm Newtonext bewerben. Im Rahmen dieses Angebots des Digitalen Zentrums Schwaben (DZ.S) in ...
Mehr lesen

News Innovation Idee. Fertig. Los! „Augsburg gründet!“ geht in die fünfte Runde

Am 17. November dreht sich wieder alles um Networking und die Sichtbarkeit sowie Weiterentwicklung der Gründungsszene im Wirtschaftsraum Augsburg: Das Gründungsevent „Augsburg gründet!“ geht in die fünfte Runde! Das abwechslungsreiche Programm bietet zahlreiche Austauschmöglichkeiten ...
Mehr lesen

Newsblog Weitere News aus der Region

News Ressourceneffizienz Neue Förderprogramme für Ressourceneffizienz in Unternehmen

News Innovation Drei Augsburger Gründungsteams starten in die neue Runde des DZ.S Accelerators-Programms “nowtonext”

News Innovation KI-Produktionsnetzwerk Augsburg mietet Forschungshalle im WALTER Technology Campus

News Innovation Die Produktion der Zukunft: ausfalltolerant und selbstorganisiert?

News Nachhaltiges Wirtschaften Neue Förderung von Öko-Projekten in 2022

News Innovation „White Hats for Future" - Hacking Challenge für Schülerinnen und Schüler

News Nachhaltiges Wirtschaften Ressourceneffizienz-Ausstellung in Zusmarshausen

News Immobilien Die 4Wände GmbH wurde mit dem Fritz-Bender-Baupreis ausgezeichnet

News Immobilien Holzbau Kompakt vergleicht Holzbau und Massivbau

News Immobilien Neue Mieter im Industriepark Augsburg

News Nachhaltiges Wirtschaften KUMAS-Leitprojekte 2021

Social Media Wall News aus unseren sozialen Medien

Jetzt anmelden Newsticker-Anmeldung

Hier können Sie den wöchentlichen Newsticker abonnieren. Nach dem Abonnement wird Ihnen jede Woche eine Zusammenfassung aller News der kommenden Woche zugeschickt. So sind Sie immer informiert und up to date!