Angebot für Unternehmen Unternehmens- und Ausbildungskultur in Zeiten der Generation Z

Unternehmens- und Ausbildungskultur in Zeiten der Generation Z: haben früher mehrere Jugendliche um einen Ausbildungsplatz konkurriert, ist es heutzutage genau umgekehrt: Die Firmen bewerben sich bei den jungen ArbeitnehmerInnen. Aufgrund des Fachkräftemangels müssen sich die Betriebe zunehmend attraktiv präsentieren, um Azubis zu gewinnen. Wer ist die "Generation Z"? Was macht sie aus? Wie gelingt es Unternehmen, die jungen Nachwuchskräfte anzusprechen, für ihren Betrieb zu begeistern und die Potentiale der Digital Natives erfolgreich einzusetzen? Die Handreichung ist im Rahmen des JOBSTARTER plus-Projekts Azubi.Mento4.0 entstanden.

Unternehmens- und Ausbildungskultur in Zeiten der Generation Z: haben früher mehrere Jugendliche um einen Ausbildungsplatz konkurriert, ist es heutzutage genau umgekehrt: Die Firmen bewerben sich bei den jungen ArbeitnehmerInnen. Aufgrund des Fachkräftemangels müssen sich die Betriebe zunehmend attraktiv präsentieren, um Azubis zu gewinnen. Wer ist die "Generation Z"? Was macht sie aus? Wie gelingt es Unternehmen, die jungen Nachwuchskräfte anzusprechen, für ihren Betrieb zu begeistern und die Potentiale der Digital Natives erfolgreich einzusetzen? Die Handreichung ist im Rahmen des JOBSTARTER plus-Projekts Azubi.Mento4.0 entstanden.

Direkt zur Handreichung

3 Tipps zum Nachmachen:

  • Die Generation Z kennen : Wunsch nach Sicherheit und Stabilität, bevorzugt feste, klare Strukturen, hohe Technologie-Affinität, Fokus auf Familie und Freizeit haben Vorrang vor Karriere, Schwerpunkt liegt in kleinen, lokalen Gemeinschaften - trotz eines großen digitalen Bekanntenkreises
  • Umgang mit den jungen Nachwuchskräften im Ausbildungsalltag: Anerkennung und Wertschätzung ihrer Leistungen, Schaffung von Partizipationsmöglichkeiten, Meidung teaminterner Wettbwerbe und Konkurrenz, sinnvolle Arbeitsaufgaben und Einbindung der Azubis als "digital natives"
  • Erfolgreich Ausbildungskultur gestalten: positive Grundhaltung den eigenen Azubis gegenüber, eigenverantwortliches Arbeiten im Rahmen von klaren Arbeitszeiten- und Aufgaben ermöglichen, unmittelbares, direktes und regelmäßiges Feedback geben und Schaffung einer familiären und wertschätzenden Arbeitsatmosphäre

Die Generation Z

Unter der Generation Z (oder Gen Z) versteht man die Bevölkerungsgruppe, die ca. zwischen 1995 und 2010 geboren wurde.

Die Generation Z wächst in einer Zeit auf, in der es so viele Möglichkeiten gibt, wie nie zuvor. Die Digitalisierung ermöglicht eine Kommunikation in Echtzeit mit Menschen rund um den Globus; durch die Reisefreiheit lässt sich in zahlreichen Ländern der Welt arbeiten oder studieren. Internationale Vernetzung und Globalisierung sind für die Generation Z ganz natürlich. Gleichzeitig sind die jungen Menschen geprägt vom demografischen Wandel, steigenden Miet- und Immobilienpreisen, ökonomischen Unsicherheiten und vor allem der Klimakrise. Dies weckt bei den jungen Menschen ein erhöhtes Bedürfnis nach Sicherheit, (familiärer) Geborgenheit und festen Strukturen.   

Was macht die Generation Z aus?

  • Fokus auf Nachhaltigkeit und ein hohes Umweltbewusstsein
  • bevorzugt feste, klare Strukturen – im Berufsleben und privat
  • persönliche Freiheit und kurzfristige Flexibilität (Loyalität zum Arbeitgeber ist eher gering)
  • Wunsch nach Sicherheit und Stabilität
  • Technologie-Affinität
  • Fokus auf Familie und Freizeit haben Vorrang vor der Karriere
  • Schwerpunkt auf kleinen, lokalen Gemeinschaften (trotz des großen digitalen Bekanntenkreises)
  • realistisch, pragmatisch und eher konservativ

Was ist der Generation Z im Berufsleben wichtig?

  • Anerkennung und Wertschätzung für ihre Leistungen
  • digitales Arbeitsumfeld/ Verwendung moderner Technologien
  • Partizipation und Transparenz
  • klare Trennung von Beruf und Privatleben,
    feste Arbeitszeiten („9 to 5“)
  • Ordnung und Struktur, klare und strukturierte Aufgaben
  • Harmonie, Meidung teaminterner Wettbewerbe und Konkurrenz
  • Fachaufgaben anstatt Führungsaufgaben
  • Sicherheit
  • sinnvolle Arbeitsaufgabe und berufliche Identifikation

Zusammengefasst lässt sich sagen, dass die Generation Z zwar ein hohes Bedürfnis nach persönlicher Freiheit und freier Entfaltung hat, gleichzeitig aber an die Hand genommen werden will. Mitglieder der Generation Z wünschen sich feste Strukturen, Begleitung und Geduld beim Erklären. Dies gibt ihnen ein Gefühl von Sicherheit und Wertschätzung.

Direkt zur Handreichung

Sie haben Fragen? Ihre Ansprechpartnerin

Fachkräftesicherung und -marketing

Veronika Wobser

B. Sc. International Management

  • Projektleitung JOBSTARTER plus: Azubi.Mento4.0

Angebote für Unternehmen Infos, Veranstaltungen, Tools ...

Angebot für Innovationsförderer/Innen InnovationOffice im Technologiezentrum Augsburg

Mehr lesen

Angebote für Unternehmen Servicestelle Vereinbarkeit Beruf und Familie

Mehr lesen

Angebote für Unternehmen Aktuelle Herausforderungen von Ausbildungsbetrieben

Mehr lesen

Angebot für Unternehmen Lernortkooperationen verstehen und Mehrwerte erkennen

Mehr lesen

Angebot für Unternehmen A³ klimaneutral

Mehr lesen

Angebot für Unternehmen ÖKOPROFIT®

Mehr lesen

Angebot für Unternehmen Ausbildung attraktiv und authentisch bewerben mit Instagram

Mehr lesen

Angebote für Unternehmen Ausbildungs-Marketing und Zukunft der dualen Ausbildung

Mehr lesen

Angebot für Unternehmen Mit Stellenausschreibungen junge Menschen ansprechen und begeistern

Mehr lesen

Angebot für Absolventen, Studierende und Ausbildungssuchende Unternehmen in der Region finden mit A³ Arbeitgeberlisten

Mehr lesen

Angebot Print Broschüre Nachhaltiges Wirtschaften

Mehr lesen

Angebot A³ Förderverein Teil einer starken Marke

Mehr lesen

Social Media Wall