Immobilienprojekte - Services für Unternehmen

Immobilienunternehmen aus dem Wirtschaftsraum Augsburg A³ profitieren von den zahlreichen Projekten und Veranstaltungen, welche die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH gemeinsam mit ihren Partnern regelmäßig umsetzt.

Die Zielsetzung besteht darin, den Akteuren der regionalen Immobilienbranche Plattformen anzubieten für Geschäftsanbahnungen, Marketing/PR, den Wissensaustausch und die Vernetzung mit der Branche sowie der Politik.

Die Angebote reichen von Messebeteiligungen, wie auf den Augsburger Immobilientagen, über große Gemeinschaftsstände wie auf der Expo Real bis hin zu der hauseigenen Veranstaltungsreihe A³ Investmentgespräche.

Weitere attraktive Leistungen beinhalten Presseservices, die Herausgabe zahlreicher Marketingmaterialien, Werbemöglichkeiten sowie die Förderung der Vernetzung der Immobilienbranche in A³.

Immobilien-News aus der Region A³ - Vorschau

  • Immobilien-Dialog: Ganzheitlich agieren

    Siedlungsdruck, Infrastruktur, Mobilität, Zukunft des Arbeitens – auf dem Metropolregionen-Dialog München am 11. Dezember beschäftigte sich die Immobilienwirtschaft sowie Vertreter aus Politik und Verwaltung intensiv mit einem ganzen Reigen an Themen, die aktuell vielen Standorten unter den Nägeln brennen. Der geographische Bezugsrahmen war die Metropolregion München. Aus Augsburg war Michael Thiede, Geschäftsführer der RES GmbH zum Thema vertreten „lebst du schon oder pendelst du noch“?

    Soll man mehr und dichter bauen und wie kommt der Druck aus dem Wohnungskessel? Die Antworten darauf fielen vielfältig aus. Diese möglichen Stellschrauben wurden genannt: Planungsrecht reformieren, Mindestdichte statt Höchsdichte festlegen, Immissionsschutzrecht ändern, Abstandsflächen reduzieren, die Genehmigungsdauer verkürzen und Stellplatzanforderungen reduzieren, bzw. im ...

  • Hier rauchen Köpfe, keine Schornsteine – Wie aus einer Idee ein Innovationspark wurde

    Von Null auf Ausverkauft in weniger als zehn Jahren: Was mit den ersten Ideen vor über zehn Jahren, einem Masterplan 2010 und einem ersten Bebauungsplan für den Augsburg Innovationspark im Jahr 2012 begann, hat inzwischen eine unvorstellbare Dynamik entwickelt. Baustelle reiht sich an Baustelle, rund 500 hochqualifizierte Mitarbeiter arbeiten bereits im Augsburg Innovationspark. Beim A³ Wirtschaftsdialog „Augsburg Innovationspark aktuell“ Mitte November erfuhren die rund 100 Gäste alles über die Flächenentwicklung und die Angebote der angesiedelten wissenschaftlichen Institute und erhielten Antworten auf die Frage, wie es die nächsten Jahre weitergeht.

    „Das können Sie ja machen – aber doch nicht in Augsburg! Das ist doch keine Aufgabe einer Kommune, das ist ein Projekt für ein Land oder den Bund!“ so waren die ersten Reaktionen von Immobilienentwicklern, Banken, Experten, ...

  • EXPO REAL 2018: Der Wirtschaftsraum Augsburg präsentiert sich stark
    Impression vom A³ Gemeinschaftsstand auf der EXPO REAL 2018. Bild: Fotostudio SX Heuser / Regio Augsburg Wirtschaft GmbH

    Vom 8. bis 10. Oktober fand die EXPO REAL in München statt. Dort zog es zahlreiche nationale und internationale Investoren an den Gemeinschaftsstand der Region Augsburg. Diese hat sich dabei stark präsentiert und ihre Potenziale auf Europas größter Messe für Gewerbeimmobilien und Investitionen voll zur Geltung gebracht.

    Der Wirtschaftsraum A³ hat eine Menge zu bieten

    Als bedeutendste Fachmesse für Gewerbeimmobilien und Investitionen in ganz Europa hat die EXPO REAL auch für die Region Augsburg eine hohe Strahlkraft. Am A³ Gemeinschaftsstand präsentierten sich rund 20 Immobilienaktuere aus dem Wirtschaftsraum. Auch die Wirtschaftsförderungen der Stadt Augsburg sowie der Landkreis Augsburg und Aichach-Friedberg waren vor Ort vertreten. Dabei warben alle für den Standort – und zeigten dabei, was der Wirtschaftsraum Augsburg A³ alles zu bieten ...

  • Das Gaswerk: Vorhang auf für Augsburgs neues Kreativareal
    Das historische Ofenhaus und der Neubau für das Staatstheater bilden den ersten von drei Bauabschnitten. Bild: Not Yet Visible GbR

    Das Gelände des ehemaligen Gaswerks im Augsburger Stadtteil Oberhausen wandelt sich derzeit rasant. Das weitgehend erhaltene, über 100 Jahre alte Bauensemble wird in den kommenden Jahren von den Stadtwerken Augsburg (swa) in Kooperation mit der Stadt Augsburg Schritt für Schritt zu einem einzigartigen Areal für Kultur- und Kreativwirtschaft und für die Theater-, Kunst- und Musikszene der Region entwickelt.

    Brechtbühne, Open-Air-Eventfläche und ein dynamisches Umfeld für Startups

    Rund 30 Millionen Euro werden dabei von den swa in den ersten Bauabschnitt investiert, um das historische Ofenhaus umzubauen und einen daran anschließenden Neubau sowie ein Parkhaus zu errichten. Dieser Komplex wird neue Heimat für die Brechtbühne des Staatstheaters Augsburg, das dort ab Dezember 2018 eine optimal gestaltete Spielstätte für Schauspiel und Ballett ...

  • Interview mit Joachim Wendt: Neuer Bahnhofsvorplatz belebt Innenstadt
    So soll der Bahnhofsvorplatz zukünftig aussehen. Bild: schneider+schumacher

    Die Planung zum Umbau des Hauptbahnhofs ist das größte und bedeutendste Teilprojekt im Rahmen der Mobilitätsdrehscheibe Augsburg. Ziel der Planung ist es, den Straßenbahnverkehr der Stadt Augsburg als Rückgrat und Hauptträger des innerstädtischen ÖPNV mit dem Regional- und Fernverkehr der Deutschen Bahn zu verknüpfen. Das international agierende Architekturbüro schneider+schumacher hat eine besondere Expertise im Bereich Städtebau. Es lieferte den mit einem Erstpreis prämierten Entwurf für die Gestaltung der Westseite des Augsburger Hauptbahnhofs. Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH sprach mit dem Geschäftsführer der schneider+schumacher Städtebau GmbH, Joachim Wendt.

    Herr Wendt, die Palette Ihrer Projekte ist vielfältig, Ihr Unternehmen international aufgestellt. Was hat Sie daran gereizt, sich ...