Immobilienservices - Öffentlichkeitsarbeit

Um die Außenwahrnehmung der regionalen Immobilienprojekte bei potentiellen Investoren zu stärken und die auf Messen und Veranstaltungen aufgebauten Kontakte zu pflegen, betreibt die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH aktive Öffentlichkeitsarbeit. Die Aktivitäten umfassen den anlassbezogenen Versand von Pressemeldungen, die Einladung von Journalisten, die Herausgabe eines Immobilien-Newsletters, die Platzierung redaktioneller Artikel in Fachmedien, Anzeigenschaltungen, die Herausgabe von Broschüren und Magazinen, die Darstellung des regionalen Immobilienmarketings auf dem Online Regionalportal sowie weiteren Portalen. Erfahren Sie mehr auf unserer Service-Seite "Kommunikation".

Immobilien-News aus der Region A³ - Vorschau

  • EXPO REAL 2018: Der Wirtschaftsraum Augsburg präsentiert sich stark
    Impression vom A³ Gemeinschaftsstand auf der EXPO REAL 2018. Bild: Fotostudio SX Heuser / Regio Augsburg Wirtschaft GmbH

    Vom 8. bis 10. Oktober fand die EXPO REAL in München statt. Dort zog es zahlreiche nationale und internationale Investoren an den Gemeinschaftsstand der Region Augsburg. Diese hat sich dabei stark präsentiert und ihre Potenziale auf Europas größter Messe für Gewerbeimmobilien und Investitionen voll zur Geltung gebracht.

    Der Wirtschaftsraum A³ hat eine Menge zu bieten

    Als bedeutendste Fachmesse für Gewerbeimmobilien und Investitionen in ganz Europa hat die EXPO REAL auch für die Region Augsburg eine hohe Strahlkraft. Am A³ Gemeinschaftsstand präsentierten sich rund 20 Immobilienaktuere aus dem Wirtschaftsraum. Auch die Wirtschaftsförderungen der Stadt Augsburg sowie der Landkreis Augsburg und Aichach-Friedberg waren vor Ort vertreten. Dabei warben alle für den Standort – und zeigten dabei, was der Wirtschaftsraum Augsburg A³ alles zu bieten ...

  • Das Gaswerk: Vorhang auf für Augsburgs neues Kreativareal
    Das historische Ofenhaus und der Neubau für das Staatstheater bilden den ersten von drei Bauabschnitten. Bild: Not Yet Visible GbR

    Das Gelände des ehemaligen Gaswerks im Augsburger Stadtteil Oberhausen wandelt sich derzeit rasant. Das weitgehend erhaltene, über 100 Jahre alte Bauensemble wird in den kommenden Jahren von den Stadtwerken Augsburg (swa) in Kooperation mit der Stadt Augsburg Schritt für Schritt zu einem einzigartigen Areal für Kultur- und Kreativwirtschaft und für die Theater-, Kunst- und Musikszene der Region entwickelt.

    Brechtbühne, Open-Air-Eventfläche und ein dynamisches Umfeld für Startups

    Rund 30 Millionen Euro werden dabei von den swa in den ersten Bauabschnitt investiert, um das historische Ofenhaus umzubauen und einen daran anschließenden Neubau sowie ein Parkhaus zu errichten. Dieser Komplex wird neue Heimat für die Brechtbühne des Staatstheaters Augsburg, das dort ab Dezember 2018 eine optimal gestaltete Spielstätte für Schauspiel und Ballett ...

  • Interview mit Joachim Wendt: Neuer Bahnhofsvorplatz belebt Innenstadt
    So soll der Bahnhofsvorplatz zukünftig aussehen. Bild: schneider+schumacher

    Die Planung zum Umbau des Hauptbahnhofs ist das größte und bedeutendste Teilprojekt im Rahmen der Mobilitätsdrehscheibe Augsburg. Ziel der Planung ist es, den Straßenbahnverkehr der Stadt Augsburg als Rückgrat und Hauptträger des innerstädtischen ÖPNV mit dem Regional- und Fernverkehr der Deutschen Bahn zu verknüpfen. Das international agierende Architekturbüro schneider+schumacher hat eine besondere Expertise im Bereich Städtebau. Es lieferte den mit einem Erstpreis prämierten Entwurf für die Gestaltung der Westseite des Augsburger Hauptbahnhofs. Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH sprach mit dem Geschäftsführer der schneider+schumacher Städtebau GmbH, Joachim Wendt.

    Herr Wendt, die Palette Ihrer Projekte ist vielfältig, Ihr Unternehmen international aufgestellt. Was hat Sie daran gereizt, sich ...
  • Soziale Verantwortung: Wohnen für alle Bevölkerungsgruppen
    Neubaumaßnahme Wohnanlage „Am Reesepark I“. Bild: Titus Bernhard Architekten

    Wohnbaugesellschaften, Stiftungen und Genossenschaften stellen in Augsburg sicher, dass für die Bürger bezahlbarer Wohnraum zur Verfügung steht. Inzwischen haben auch private Projektentwickler das Thema für sich erkannt. Sowohl die Wohnbaugruppe Augsburg (Wohnungsbaugesellschaft der Stadt Augsburg) als auch Unternehmen wie die ITP-Gruppe investieren heute in geförderte Wohnungen.

    Augsburg ist die Stadt mit der ältesten bestehenden Sozialsiedlung der Welt: der Fuggerei, einer Reihenhaussiedlung, gestiftet von Jakob Fugger, „dem Reichen“  im Jahr 1521. Nicht nur das historische Erbe verpflichtet zu Verantwortung. Das Recht auf Wohnen ist ein Grundrecht, das für alle Bevölkerungsgruppen gleichermaßen gilt. Die Wohnbaugruppe Augsburg hat zur Aufgabe, eine sozial ausgewogene und erschwingliche Wohnungsversorgung für alle Schichten der Bürger ...

  • Interview mit Peter Wagner von Peter Wagner Immobilien GmbH
    Peter Wagner (r.) in seinem Wohnzimmer, hier im Gespräch mit unserer Redakteurin Rebecca Weingarten. Foto: Regio Augsburg Wirtschaft GmbH

    Als Berater für Immobilientransaktionen und Immobilienexperte ist Peter Wagner, geschäftsführender Gesellschafter der Peter Wagner Immobilien GmbH, längst über die Stadtgrenzen Augsburgs hinaus bekannt. Wir durften ihn zu Hause besuchen. Mit welchen Herausforderungen die Branche kämpft, an welchen Augsburger Immobilien sein Herz besonders hängt und wie seine erste eigene Wohnung aussah, verrät er im Intverview.

    Herr Wagner, warum wurden Sie Immobilienexperte?

    Ganz ehrlich? Aus Leidenschaft. Ursprünglich war geplant, dass ich die Augsburger Mineralölfirma Klein und Küchle meines Vaters übernehme, die er wiederum von seinem Vater übernommen hatte. Nach dem Abitur war ich deshalb eine Zeit lang in Kanada und bei BP in Hamburg tätig. Gleichzeitig erhielt ich über den Prokuristen meines Vaters die Chance, in die Immobilienbranche ...