Immobilienservices - Öffentlichkeitsarbeit

Um die Außenwahrnehmung der regionalen Immobilienprojekte bei potentiellen Investoren zu stärken und die auf Messen und Veranstaltungen aufgebauten Kontakte zu pflegen, betreibt die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH aktive Öffentlichkeitsarbeit. Die Aktivitäten umfassen den anlassbezogenen Versand von Pressemeldungen, die Einladung von Journalisten, die Herausgabe eines Immobilien-Newsletters, die Platzierung redaktioneller Artikel in Fachmedien, Anzeigenschaltungen, die Herausgabe von Broschüren und Magazinen, die Darstellung des regionalen Immobilienmarketings auf dem Online Regionalportal sowie weiteren Portalen. Erfahren Sie mehr auf unserer Service-Seite "Kommunikation".

Immobilien-News aus der Region A³ - Vorschau

  • Ausstellung Bauen mit Holz in Bayerisch-Schwaben – eine Erfolgsgeschichte in über 100 Architekturportraits
    Austellung Bauen mit Holz

    60.000 Einfamilienhäuser wachsen jährlich in Bayerisch-Schwaben. Zumindest würde das Holz, das jedes Jahr in Bayerisch-Schwaben nachwächst zum Bau für so viele Einfamilienhäuser ausreichen. Dass man mit diesem Holz auch andere fantastische Bauvorhaben realisieren kann, zeigt die Ausstellung „Bauen mit Holz“ in Bayerisch-Schwaben, die vom 13. September bis 10. Januar 2021 im Naturparkhaus in Oberschönefeld gezeigt wird. Mit zahlreichen Architekturportraits zeigt die Ausstellung, dass der Holzbau in Bayerisch-Schwaben weit über das Einfamilienhaus hinausgewachsen ist.

    Bayerisch-Schwaben ist nicht nur eine der waldreichsten Gegenden Deutschlands, sondern nimmt auch in ganz Mitteleuropa eine Spitzenstellung ein: Fast ein Drittel der Gesamtfläche, nämlich 29%, sind von Wald bedeckt. Das ist ein riesiges Kapital, denn Holz ist der Baustoff des 21. Jahrhunderts – Holz ist ...

  • Vom ersten deutschen Supermarkt zur modernen Bürowelt
    Geschäftsführung der Bernh. Müller KG
    Besuch beim Fördervereinsmitglied Bernh. Müller KG

    Ende 2019 besuchte die Regio ihr Fördervereinsmitglied, die Bernh. Müller KG, an ihrem Standort in der Morellstraße. Was im Jahr 1896 als Lebensmittelfilialbetrieb gegründet worden war, ist heute ein modernes Immobilienunternehmen, das Flächen für Gewerbe, Einzelhandel und Wohnen im eigenen Bestand hat und vermarktet.

    Die Bernh. Müller KG war eines der ersten Unternehmen in Augsburg, das seine Flächen umwidmete. Es investierte in die Restrukturierung der eigenen Immobilien und begegnete rechtzeitig dem Strukturwandel im Lebensmittelhandel.

    Es kam der Gedanke auf, ein großes Bürogebäude zu bauen,

    so Bernhard Müller, Inhaber und Geschäftsführer des Familienunternehmens, das schon immer weitsichtig agierte und 1949 den ersten deutschen Supermarkt eröffnet hatte. Egon Müller, der Vater von Bernhard Müller, hatte die Idee das ...

  • Maßnahmenpaket belebt die Innenstadt
    Maßnahmen beleben die Innenstadt

    Die Stadt Augsburg fördert die Frequenz und Aufenthaltqualität in der Innenstadt mit zahlreichen Maßnahmen. Größere Freischankflächen für das Gastgewerbe kommen den regionalen Wirten zugute. Mit zahlreichen Events wird auch das kulturelle Leben und die Kauflust angekurbelt.

    Dem „Urlaub daheim“ steht in der Region Augsburg praktisch nichts im Wege. Beispielsweise die Stadt Augsburg fördert im Wirtschaftsraum Augsburg mit zahlreichen Maßnahmen eine Belebung der Innenstadt. Lampion-Kunstinstallation, Fahrgeschäfte oder Aufführungen auf der Augsburger Freilichtbühne bieten viele Anreize für Besucherinnen und Besucher. Die Aktionen machen Augsburg lebendig und steigern das sommerliche Ambiente, das zum Verweilen einlädt.

    Der Augsburger Stadtsommer ist ein gemeinsames Projekt von Augsburg Marketing, der Regio Augsburg Tourismus GmbH und der Stadt Augsburg. Angepasst an die ...

  • Verkehrssystem Augsburg goes 4.0
    Fördermittel für ein dynamisches Verkehrs- und Parkleitsystem

    Die Stadt Augsburg erhält Fördermittel in Höhe von (weiteren) 1,85 Millionen Euro, um ein dynamisches Verkehrs- und Parkleitsystems zu erneuern und auszubauen. Wichtige Innovation können so umgesetzt werden und fördern die Entwicklung einer dynamischen Routenführung. Dies ist zugleich ein Leitprojekt des „Masterplans nachhaltige und emissionsfreie Mobilität“ der Stadt Augsburg aus dem Jahr 2018.

    Der hierzu getroffene Beschluss des Stadtrates vom 28.11.2019 hat damit eine planungssichere Finanzierungsgrundlage und kann entsprechend umgesetzt werden.

    Mit dem neuen Verkehrs- und Parkleitsystem wird nicht nur das technisch veraltete und defekte Bestandssystem ersetzt, sondern als wichtige Innovation eine dynamische Routenführung unter Einsatz von vollfarbigen LED-Matrixanzeigen implementiert. Dadurch können die Verkehrs- und Parkleitführung bei planmäßig oder unplanmäßig ...

  • Wohnungen in Holz-Hybridbau
    Abbrucharbeiten Spicherer

    Neben dem „Sheridanpark I“ plant die Wohnbaugruppe Augsburg im Stadtteil Pfersee den Bau von 74 geförderten Wohnungen auf dem Areal der ehemaligen Spicherer Schule. Der Baustart soll im Herbst 2020 erfolgen. Das Neubauprojekt in Holz-Hybridbauweise steht erneut für gute und nachhaltige Architektur, worauf die Wohnbaugruppe Wert legt.

    Bereits im Bau befindet sich die Wohnanlage „Reesepark I“ in Kriegshaber mit 141 geförderten Wohnungen. Einschließlich der Wohnanlage „Sheridanpark I“ beabsichtigt die Wohnbaugruppe in diesem Jahr den Baustart von insgesamt 411 Wohneinheiten.

    Mit unseren Neubauprojekten setzen wir auf eine gute und nachhaltige Architektur und hohe Wohnqualität. Wir bauen, um die Wohnungen langfristig in unserem Bestand zu halten. Nur so können wir dauerhaft bezahlbaren Wohnraum für Augsburg schaffen,

    betont Dr. Mark Dominik Hoppe, Geschäftsführer der ...