Herzlich willkommen

 

zum 7. Technologietransfer-Kongress des Netzwerks der TransferEinrichtungen Augsburg (TEA), der dieses Jahr zum ersten Mal bei der Handwerkskammer für Schwaben stattfindet. Als Gastgeber und Kooperationspartner freue ich mich außerordentlich, ein fachkundiges Publikum zu begrüßen.

Der Volksmund spricht vom verflixten siebten Jahr. Dies trifft beim TEA-Netzwerk absolut nicht zu. Deutschland ist das Land der Erfinder und Tüftler. Vor allem der „German Mittelstand“ hat sich zu einem international anerkannten Markenzeichen für Qualität und Innovationsfreude etabliert. Dem Austausch zwischen Unternehmen sowie Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen kommt dabei eine besondere Bedeutung zu. So werden neue Ideen generiert und vor allem der Praxisbezug hergestellt. Auch über das siebte Jahr hinaus.

Wie dies gelingen kann, zeigt das vom bayerischen Staatsministerium geförderte Projekt „Handwerk Digital“. Es ist ein Leuchtturmprojekt für die Zusammenarbeit zwischen Forschung und Unternehmen – ganz im Sinne des TEA-Netzwerks. Dort schlägt die HWK Schwaben die richtigen Wege ein, um die Digitalisierung im Handwerk voranzutreiben. Projektpartner sind das Fraunhofer-Institut IGCV, die HWK Unterfranken sowie Handwerksunternehmen aus der Region.

Ihnen, liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Kongresses, wünsche ich spannende Vorträge. Aber noch mehr wünsche ich Ihnen Gespräche mit Mehrwert, um Ideen und Innovationen voranzutreiben. Lassen Sie uns in den Austausch gehen!

Ihr Hans-Peter Rauch

Präsident der Handwerkskammer für Schwaben 

Digitalisierung und neue Technologien aus der Forschung für den Mittelstand

 

Der Augsburger Technologietransfer-Kongress hat sich in den vergangenen sechs Jahren als regionale Plattform, bei der sich jährlich rund 200 Teilnehmer aus Wissenschaft und Praxis treffen, etabliert.

Der Kongress möchte Unternehmen für die Zusammenarbeit mit Hochschulen und Forschungseinrichtungen gewinnen, indem ein breites Portfolio an Themen und Kooperationsmöglichkeiten präsentiert wird. Erfahren Sie mehr zu aktuellen Trends in Digitalisierung, Automatisierung, neuen Materialien und Ressourceneffizienz. Die beteiligten Partner berichten in Kurzvorträgen zu Best-Practice-Beispielen und aus ihren aktuellen Projekten. Experten stehen Ihnen zu Themen des Innovationsmanagements, zu Fördermitteln, Schutzrechten und generell Technologietransfer Rede und Antwort

Der Kongress findet 2018 in Kooperation mit der Handwerkskammer für Schwaben statt und richtet sich an produzierende Unternehmen, Handwerksbetriebe, kleine und mittlere Unternehmen, Wissenschaftler und Netzwerke.

Im Netzwerk der Transfer Einrichtungen Augsburg haben sich seit über 10 Jahren Hochschulen, Anwenderzentren und Forschungseinrichtungen zusammengeschlossen, um die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Wirtschaft zu fördern. Im TEA-Netzwerk werden die Angebote der Netzwerkpartner gebündelt und Unternehmen zugänglich gemacht. Nutzen Sie die Expertise der regionalen Forschungspartner durch gemeinsame Projekte, die  Nutzung von Gerätschaften und Laboren, das Erstellen von Gutachten oder Analysen, Qualifizierungsangebote oder studentische Projekte und Arbeiten. Auf den Veranstaltungen des TEA-Netzwerks kommen Sie auf neue Ideen, erhalten einen Einblick in die Angebote der Einrichtungen und finden so schnell den richtigen Ansprechpartner und interessante Kooperationspartner.

 

Die Partner der TransferEinrichtungen Augsburg