A³- das Jobwunderland

Die Region A³ ist ein wahres Jobwunderland. Jedes Jahr beginnen allein im Stadtgebiet rund 4.000 künftige Fachkräfte ihre Ausbildung. Grund für diese gute Arbeitsmarktsituation ist die Dynamik der Region als Produktions-, Handels- und Dienstleistungsstandort.

Dazu kommt die hervorragende Qualität des Bildungsstandortes A³. Zwei Hochschulen, 11 Gymnasien, 9 Realschulen, 42 Grund- und Mittelschulen, 13 Förderschulen zahlreiche freie Schulen bilden die Spezialisten von morgen aus.