nachbericht TEA-Transfertage für Mittelständler

Mit den „Transfertagen“ des TEA-Netzwerks der TransferEinrichtungen Augsburg erhalten Unternehmen bei Kompaktnachmittagen die Gelegenheit, Forschungsgruppen, Labore und Kooperationsmöglichkeiten in Augsburg kennen zu lernen.

  • Kompaktüberblick über die Möglichkeit der Zusammenarbeit mit Forschungseinrichtungen in Augsburg
  • Persönliche Direktkontakte zu FuE-Partnern

  • Innovation erleben: Direkte Einblicke bei Vor-Ort-Führungen durch Labors, Prüfstände, uvm.

  • Technologietransfer mit dem TEA-Netzwerk der TransferEinrichtungen Augsburg

Mit den „Transfertagen“ des TEA-Netzwerks der TransferEinrichtungen Augsburg erhalten Unternehmen bei Kompaktnachmittagen die Gelegenheit, Forschungsgruppen, Labore und Kooperationsmöglichkeiten in Augsburg kennen zu lernen.

  • Kompaktüberblick über die Möglichkeit der Zusammenarbeit mit Forschungseinrichtungen in Augsburg
  • Persönliche Direktkontakte zu FuE-Partnern

  • Innovation erleben: Direkte Einblicke bei Vor-Ort-Führungen durch Labors, Prüfstände, uvm.

  • Technologietransfer mit dem TEA-Netzwerk der TransferEinrichtungen Augsburg

News Unternehmen besuchen die Universität

Am 16. Oktober 2019 veranstaltete das TEA-Netzwerk der TransferEinrichtungen Augsburg gemeinsam mit der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH einen „Transfertag für Mittelständler an die Universität Augsburg“. Zweiter Teil einer Reihe, die spannende Vor-Ort-Einblicke in die angewandte Forschung mit den Themenschwerpunkten Digitalisierung und Industrie 4.0 verspricht.

Digitale Geschäftsmodelle, Robotik und Industrie 4.0

Das Nachmittagsprogramm startete im Technologiezentrum Augsburg und führte die Unternehmer zunächst zum Kernkompetenzzentrum Finanz- und Informationsmanagement (FIM) zu einem Good-Practice-Vortrag mit dem Titel „Chancen der Digitalisierung für Unternehmen – Wie entwickle ich ein funktionierendes digitales Geschäftsmodell?“. Nächste Station waren mehrere Robotik-Labore beim Institut für Software und Systems Engineering (ISSE), u.a. wurde eine Flugrobotikanwendung demonstriert. Abschluss des Transfertags war die Besichtigung des WiR-Innovationslabors, einer Prüfzelle auf 250 qm zur robotergestützten, automatisierten mechanischen Prüfung von Bauteilen.

Weitere Einblicke in die angewandte Forschung: 9. Augsburger Technologietransfer-Kongress 2020

Die Transfertage werden im nächsten Jahr fortgeführt. Die nächste Gelegenheit für praxisorientierte Einblicke in die Welt der Innovation von der Wissenschaft in die Wirtschaft bietet sich am 31. März 2020 beim 9. Augsburger Technologietransfer-Kongress.

Am 16. Oktober 2019 veranstaltete das TEA-Netzwerk der TransferEinrichtungen Augsburg gemeinsam mit der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH einen „Transfertag für Mittelständler an die Universität Augsburg“. Zweiter Teil einer Reihe, die spannende Vor-Ort-Einblicke in die angewandte Forschung mit den Themenschwerpunkten Digitalisierung und Industrie 4.0 verspricht.

Digitale Geschäftsmodelle, Robotik und Industrie 4.0

Das Nachmittagsprogramm startete im Technologiezentrum Augsburg und führte die Unternehmer zunächst zum Kernkompetenzzentrum Finanz- und Informationsmanagement (FIM) zu einem Good-Practice-Vortrag mit dem Titel „Chancen der Digitalisierung für Unternehmen – Wie entwickle ich ein funktionierendes digitales Geschäftsmodell?“. Nächste Station waren mehrere Robotik-Labore beim Institut für Software und Systems Engineering (ISSE), u.a. wurde eine Flugrobotikanwendung demonstriert. Abschluss des Transfertags war die Besichtigung des WiR-Innovationslabors, einer Prüfzelle auf 250 qm zur robotergestützten, automatisierten mechanischen Prüfung von Bauteilen.

Weitere Einblicke in die angewandte Forschung: 9. Augsburger Technologietransfer-Kongress 2020

Die Transfertage werden im nächsten Jahr fortgeführt. Die nächste Gelegenheit für praxisorientierte Einblicke in die Welt der Innovation von der Wissenschaft in die Wirtschaft bietet sich am 31. März 2020 beim 9. Augsburger Technologietransfer-Kongress.


Bleiben Sie up to date! Wirtschaftskalender Newsticker-Anmeldung

Hier können Sie den wöchentlichen Newsticker unseres Wirtschaftskalenders abonnieren. Im Rahmen des Abonnements senden wir Ihnen jede Woche eine Zusammenfassung aller Events der kommenden Woche zu. So sind Sie immer informiert und up to date!

Anrede

Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich. Lesen Sie die Hinweise zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten und zur Personalisierung des Newsletters in unserer Datenschutzerklärung.

20.03.2024 | 08:30–17:00 Uhr, im Innovationsbogen Technologietransfer-Kongress 2024

Der Kongress findet am 20. März von 8.30 bis 17.00 Uhr im Innovationsbogen (Karl-Drais-Str. 1, 86159 Augsburg) statt.
Wie entstehen Innovationen? Was gibt es Neues aus der Forschung? Und wie sieht die Zusammenarbeit mit Hochschulen, Fraunhofer und DLR aus? Antworten dazu gibt der Technologietransfer-Kongress 2024 mit Exkursionen, Networkings, Vorträgen und Workshops. Unter dem Motto „Innovation erleben“ geht es um die zentralen Themen unserer Zeit wie Digitalisierung und KI, Arbeit 4.0, Mensch-Maschine-Kooperation, Robotik, Big Data, Materialforschung, Additive Fertigung, Energie- und Ressourceneffizienz, Nachhaltigkeit und Innovationsmanagement.

Einer unserer Keynote-Speakerin ist:

Prof. Dr. Cordula Kropp

Der Kongress findet am 20. März von 8.30 bis 17.00 Uhr im Innovationsbogen (Karl-Drais-Str. 1, 86159 Augsburg) statt.
Wie entstehen Innovationen? Was gibt es Neues aus der Forschung? Und wie sieht die Zusammenarbeit mit Hochschulen, Fraunhofer und DLR aus? Antworten dazu gibt der Technologietransfer-Kongress 2024 mit Exkursionen, Networkings, Vorträgen und Workshops. Unter dem Motto „Innovation erleben“ geht es um die zentralen Themen unserer Zeit wie Digitalisierung und KI, Arbeit 4.0, Mensch-Maschine-Kooperation, Robotik, Big Data, Materialforschung, Additive Fertigung, Energie- und Ressourceneffizienz, Nachhaltigkeit und Innovationsmanagement.

Einer unserer Keynote-Speakerin ist:

Prof. Dr. Cordula Kropp

Hier erfahren Sie mehr zur Veranstaltung

Angebot für Unternehmen A³ Fachkräftekampagne: arbeiten und leben in A³

Ohne gezieltes Fachkräfte-Marketing geht heute nichts mehr. Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH startet 2024 mit einer neuen A³ Fachkräftekampagne für den Wirtschaftsraum Augsburg.

Ziel: Werbung für die Region und für die attraktiven Arbeitgeber in A³.

Beteiligen Sie sich als Arbeitgeber, denn nur gemeinsam erreichen wir einen hohen Bekanntheitsgrad und ein (noch) besseres Image für die Region Augsburg bei gesuchten Fachkräften.

Ohne gezieltes Fachkräfte-Marketing geht heute nichts mehr. Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH startet 2024 mit einer neuen A³ Fachkräftekampagne für den Wirtschaftsraum Augsburg.

Ziel: Werbung für die Region und für die attraktiven Arbeitgeber in A³.

Beteiligen Sie sich als Arbeitgeber, denn nur gemeinsam erreichen wir einen hohen Bekanntheitsgrad und ein (noch) besseres Image für die Region Augsburg bei gesuchten Fachkräften.

Jetzt informieren und mitmachen!